Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Sinn, Wissenschaftlich, Dasein

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:05
Beziehungen machen noch keinen Sinn.
Sinn entsteht durch ein Hingerichtetsein auf etwas.


melden
Anzeige

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:15
vielleicht durch einen zufall? jedoch nicht im klassischen sinne, sondern eher an die quantenmechanik angelegt

auch wenn ich nicht wirklich viel ahnung habe was dort alles passiert, jedoch weiß ich das der "zufall" eine entscheidende rolle spielt


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:22
@Lichtträger0
Ich weiß was du meinst, die Quantenverschränkung. Ist allerdings ein recht komplexes Thema und das hier dran zu bringen gibt der Sache dann einen ganz anderen Sinn. :D


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:26
@AngelofD00M

oh harald lesch, wo bist du nur?

übrigens, finde futurama hat das ganze mal schön dargestellt, in einer folge ging es darum dass das komplette universum (oder nur eine galaxie, weiß nich mehr) praktisch ein riesiger computer is^^


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:29
@AnGSt
AnGSt schrieb:ich denke sobald man in einer Naturwissenschaft eine Beziehung formuliert, sei es zB mal die Wirkung eines Atoms auf ein anderes, hat man einen Sinn.

Allerdings hat ein Atom keinen Sinn darin auf ein anderes zu wirken... einer elekromagnetischen Welle ist es egal ob sie mit einem anderen Teilchen wechselwirken oder nicht. Es ist nicht der Sinn einer Wirkung z.B. 2 Atome aneinander zu binden. Der Wechselwirkung hingegen schon da eine Wechselwirkung nur Sinn hat solange eine Beziehung besteht. Gut, da hast du mich wohl erwischt ^^.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:31
@Lichtträger0
Das war die Folge als Bender im All verschollen ist und Gott spielen kann, für Minimenschen. Im Verlauf begegnet er dann einer Galaxie mit (künstlicher, da binärer) Intelligenz, die er für Gott hält.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:33
@Mahatma
Mahatma schrieb:OK! Deine Ausführungen sind schon richtig, rein theoretisch könnte man immer nach dem Sinn fragen und es würde kein Ende nehmen. Andererseits fragt man solange nach dem Sinn bis man eine schlüssige Antwort hat. Ich frage ja auch nicht welchen Sinn hat Sex? Weil ich weiß das man sich dadurch fortpflanzen kann. Aber wen bringt der ganze Erden- und Universumszirkus was?
Welcher Sinn welcher Zweck wird hier erfüllt? So lange es hier keine klaren Antworten gibt, ist es denke ich völlig normal das man das alles hier hinterfragt.
Da bin ich anderer Meinung. Du sagst, es muss einen Sinn haben, obwohl die Sinnhaftigkeitskette zwangsläufig irgendwann enden muss. Das ist imho nicht anders als die Frage nach der Schöpfung:

Frage: Wie ist das Universum entstanden?

Skeptiker: "Weiß nicht so wirklich. Irgendwas mit Urknall und Quantenschaum, aber so ganz blick ich auch nicht durch..."

Christ: "Gott hat uns erschaffen! Das ist doch ganz klar, denn irgendwer MUSS uns ja erschaffen haben!"
"Ah, und wer hat dann Got erschaffen?"
"Weiß nicht/Gott hat immer existiert/Für Gott gilt keine Logik/Was bildest du dir überhaupt ein sowas zu fragen?"


Verstehst du was ich meine? In beiden Fällen, Schöpfung und Sinn, gibt es eine Kette die, sofern ise nicht unendlich ist (was imho in beiden Fällen paradox ist), zwangläufig bei etwas endet, dass keinen weiteren Schöpfer/Sinn hat.
Die Frage ist nur, warum sollte diese Kette denn von vornherein mehr als ein Glied haben, wenn es sowieso ein letztes Glied gibt?

Warum sollte ich an einen Gott oder an einen Sinn des Universums glauben, wenn das zwar theoretisch möglich wäre, aber das Problem nur verschiebt?


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:34
@AngelofD00M
O_o....

du wirst mir von minute zu minute sympathischer^^


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 20:35
@MareTranquil
Wir sollten doch Religion außen vor lassen, aber in letzter Instanz läuft es wohl darauf hinaus.
@Lichtträger0
^^ find ich gut


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:04
JohannJunker schrieb:Beziehungen machen noch keinen Sinn. Sinn entsteht durch ein Hingerichtetsein auf etwas.
Gut bemerkt, hab ich mir gleich notiert. Das Zahnrad ist darauf hin gerichtet, Kraft auf die Welle zu übertragen. So muss man das formulieren.
AngelofD00M schrieb:Allerdings hat ein Atom keinen Sinn darin auf ein anderes zu wirken
Ja. Der Sinn entsteht wenn Du einen Schritt weiter gehst: Der Sinn der Wechselwirkung (Beziehung, Kraft) besteht darin, dass es dann etwas gibt. Allgemein. Aber bleiben wir auf dem Boden: Der Sinn der Kraftübertragung eines Zahnrades auf eine Wellt ist, dass es einen Motor gibt, bzw dieser funktioniert.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:12
@AnGSt
Steht doch explizit direkt unter der Aussage *facepalm*


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:14
@AngelofD00M

Bin heute nimmer der wacheste aber ich glaube wir sind auf einen gemeinsamen nenner gekommen.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:29
@Mahatma
Solche Fragen habe ich mir auch schon oft gestellt. Irgendwie sieht es so ziemlich jeder Mensch als selbstverständlich an, dass er jeden Morgen auf diesem Planeten aufwacht, dass er sehen und hören kann, dass er Bewusstsein hat, dabei ist das Leben irgendwie merkwürdig. Warum sind wir hier? Was soll das Ganze? Es ist ein erstaunliches Wunder.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:32
@AngelofD00M
emanon schreibt: Lehn dich zurück und geniess die Bahnfahrt.

für mich ein absolut sinnloser Kommentar, für emanon der Sinn seiner Existenz!
Warum eigentlich? Nicht jeder hat das Verlangen, den Sinn des Lebens bis auf's Kleinste zu ergründen. Vielleicht ist es hin und wieder gar nicht mal so schlecht, sich einfach zurückzulehnen, und die Achterbahnfahrt des Lebens einfach zu genießen.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:33
@Yoshi

Aus der Hinterfragung resuliert die Erkenntnis, daß der Mensch seine Umstände verändern kann. Indem Dir bewußt wird, wie Du oder Etwas funktionier(s)t, kannst Du etwas daran ändern. Das ist im Prinzip auch der Sinn der Wissenschaft.


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:33
diese frage kann man nicht "wissenschaftlich" beantworten. lediglich philosophisch...


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:36
vielleicht ist der Sinn des Lebens ja herauszufinden was der Sinn des Lebens ist^^


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:37
Hallo @Mahatma

im wissenschaftlichen Sinn weiß ich nicht, aber im kosmisch-universellen Sinn vllt doch schon,


dazu habe ich den nachfogenden Link gefunden:



http://www.fallwelt.de/dokumente/AW.htm



Lg,

th


melden

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 21:52
Mahatma schrieb:Wenn ihr wirklich rein wissenschaftlich eine Einschätzung machen müsstet würdet ihr eher auf Planung tippen oder Zufall?
"Sinnfragen" stellt man sich in der Naturwissenschaft prinzipiell nicht, was ich gut finde, da "Sinn" ein Wort ohne genaue Definition ist und es lediglich als ein Axiom fungiert (also nichts, was die Wissenschaft nicht schon setzt, wenngleich natürlich anders formuliert).

Und es ist weder Planung, noch Zufall.
Mahatma schrieb:Gibt es eine Intelligenz die wollte das wir hier sind, und wenn nicht warum gibts das alles hier?
Und wo kommt diese "Intelligenz" her? Die müsste sich ja noch mehr als wir wundern, warum sie existiert.


melden
Anzeige

Macht es wissenschaftlich gesehen Sinn, dass wir hier sind?

24.06.2012 um 22:07
AnGSt schrieb:Sinn im wissenschaftlichen Sinn ist Kontext - Bezugsrahmen. Ein Zahnrad im Motor ist dazu da, dass die Kraft auf die Welle übertragen wird. Eine Zahnbürste ist dazu da damit man sich die Zähne damit putzen kann. Die Zähne sind dazu da, dass der Mensch Essen abbeißen kann. Das Essen ist dazu da damit der Mensch leben kann. Und der Mensch? In welchem Bezugsrahmen befindet sich der Mensch? So kann die Frage lauten.
@AnGSt
Sehr gut formuliert, das ist das Kernthema meines Threads. Ich erkenne den Zweck des Menschen nicht wodurch sich in mir die Annahme verstärkt, das er keinen braucht. Vielleicht ist er im Mittel-
punkt des Geschehens. Will sagen alles um den Menschen herum macht Sinn, außer er selbst. Warum? Aber du hast es gut auf den Punkt gebracht.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden