weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Multiversum

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Multiversum
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 13:10
@Micha007
Dein geblubber geht ja vollkommen am jeglichem Zusammenhang vorbei.
Da ist jede Bemühung sachlichen Kontext herzustellen, von vornherein sinnlos.

Bzgl. Alcubierre und Van den Broeck, kommt:
Micha007 schrieb:Da wir aber immer nur 'hoch materielle' Raumschiffe bauen können,
Bzgl. "Teilchen die bereits v > c emittiert werden" kommt:
Micha007 schrieb:Ja, "tunneln", wie ich oben
kopfkratz.gifw192h196
Da sich die Raumzeit selbst überlichtschnell ausbreiten darf, könnte ein Objekt also theoretisch in einer solchen Warp-Blase mitreisen. Die erste funktionierende Warp-Metrik wurde 1994 von Miguel Alcubierre aufgestellt.[1]
Ich denke mal du hast das Konzept bisher nicht verstanden.

"Tunneln....und Wurmloch" haben schon mal garnix miteinander zu tun.
Tunneln ist ein quantenmechanischer Effekt.
Wikipedia: Tunneln

wurmloch ein aus der relativitätstheorie stammender; Der eine bestimmte Metrik der Raumzeit behandelt.
Wikipedia: Wurmloch

Deine Aussage hat zudem überhaupt keinen Zusammenhang zu meiner Aussage, ich sprach von:
Olexa-Myron Bilaniuk, Deshpande und E. C. G. Sudarshan wiesen 1962 darauf hin, dass es für die Gleichungen der speziellen Relativitätstheorie mehrere Lösungsmöglichkeiten gibt (und unabhängig Anfang der 1960er Jahre auch der sowjetische Physiker Jakow Petrowitsch Terlezki).[1] Eine davon entspricht der normalen Materie, die sich mit Unterlichtgeschwindigkeit bewegt. Eine andere würde Teilchen erlauben, die sich ständig mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen und niemals bis auf Lichtgeschwindigkeit abgebremst werden können. Die Tatsache allein, dass es diese mathematische Lösungsmöglichkeit für die Gleichungen gibt, bedeutet jedoch nicht, dass Tachyonen auch real existieren müssen.
Wikipedia: Tachyon


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 13:45
@Z.
könnte ein Objekt also theoretisch in einer solchen Warp-Blase mitreisen. Die erste funktionierende Warp-Metrik wurde 1994 von Miguel Alcubierre aufgestellt.[1]
Und sieh' an sieh' an, hat Gene Roddenbarry dieses Theorem in sein Sci-Fi aufgenommen. Und es wird auch in Zukunft beim Sci-Fi bleiben, denn die Energie, die dazu nötig wäre, den Raum vor einem Raumschiff zu "falten" und dahinter wieder zu glätten, sind unmöglich in einem kleinen Raumschiffchen (wenn überhaupt) zu erzeugen (und in einem größeren Raumschiff muß dann eine entsprechend größere "Falte" erzeugt werden, die wiederum noch mehr Energie genötigen würde). Und das gelingt vielleicht auf dem Reißbrett, nicht aber in der Praxis. Denn E = m*c² ist allgegenwärtig.

Und verstanden habe ich das Konzept sehr wohl. Du aber verbindest Theorie und Praxis immer gleich miteinander und das kann man nicht mal eben so einfach machen, weil das zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Das ist mir in anderen Threads aber auch schon aufgefallen, das Du Theorie und Praxis auf einer Stufe siehst.


melden

Multiversum

03.11.2016 um 14:58
@McMurdo
Es heißt ja Raumzeit. Und ein Schwarzes Loch krümmt ja auch Raum und Zeit. Da liegt mein Ansatz.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 17:49
@Micha007
Micha007 schrieb:Das ist mir in anderen Threads aber auch schon aufgefallen, das Du Theorie und Praxis auf einer Stufe siehst.
taebc48 kopfkratz.gifw192h196
Z. schrieb:B.2) Ein hoch hypothetisches "Vehikel" siehe: Alcubierre und Van den Broeck, ermöglichte somit auch eine Reise v > c.
Dein Tunneln/Wurmloch Vergleich...und ansonsten auf falsches abstellen,
bleibt trotz meiner Hinweis wie immer unbeantwortet.
Ich sagte ja:
Z. schrieb:Da ist jede Bemühung sachlichen Kontext herzustellen, von vornherein sinnlos.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 17:58
@Z.
Beruht wohl auf Gegenseitigkeit.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 18:21
@Micha007
Kontext bezogene Hinweise auf Fehler, unbeantwortet lassend (unterschlagend?), um dann mit unsinnigen neuen Vergleichen abzulenken zB:
Micha007 schrieb:Und sieh' an sieh' an, hat Gene Roddenbarry dieses Theorem in sein Sci-Fi aufgenommen.
Es geht hier bzgl. Warpdrive um Einsteins Feldgleichungen:
hyper-fast travel within general relativity
https://arxiv.org/abs/gr-qc/0009013

Und nicht um Gene Roddenberry!
Zur Erinnerung:
Rubrik (Wissenschaft)
Welches ist da Gegenseitig?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 18:23
@Z.
Z. schrieb:Es geht hier bzgl. Warpdrive um Einsteins Feldgleichungen:
Nö, um Multiversen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 18:24
@Micha007
Lesen hilft.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

03.11.2016 um 18:29
@Z.
Genau. Überschrift lesen hilft noch mehr.


melden

Multiversum

04.11.2016 um 06:21
@Z.
Es nützt ja nichts wenn du die Unterhaltung nochmal wiederholst . Dadurch wird es nicht nur nicht richtiger.


melden

Multiversum

04.11.2016 um 07:05
Es heißt ja Raumzeit. Und ein Schwarzes Loch krümmt ja auch Raum und Zeit. Da liegt mein Ansatz.
Ahso. :) ja also soweit ich weiß vergeht in einem schwarzen Loch für uns die Zeit nicht mehr nach den gängigen Theorien darüber.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

04.11.2016 um 07:10
ich schrieb...
Z. schrieb:um Einsteins Feldgleichungen:
du...
Micha007 schrieb:Nö, um Multiversen.
Kannst du mir mal verraten wie du ein Multiversum ohne Einsteinsche RTs, Feldgleichungen, 4D Raumzeit und daraus folgender riemannscher Geometrie zu Grunde legen, behandeln willst??
Micha007 schrieb:Genau. Überschrift lesen hilft noch mehr.
images


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

04.11.2016 um 07:16
@TripleZero
McMurdo schrieb:Es heißt ja Raumzeit. Und ein Schwarzes Loch krümmt ja auch Raum und Zeit. Da liegt mein Ansatz.
Was willst denn wissen oder sagen?


Oben das geblubber is ja kaum noch auszuhalten.... :D
Gängige Theorien der Zeit....


melden

Multiversum

04.11.2016 um 13:54
Ich wollte wissen ob ein Wurmloch den nicht auch Zeit und somit Reisen in die Vergangenheit/Zukunft ermöglicht?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

04.11.2016 um 14:39
@TripleZero
Sicher verzerrt es nicht nur den Raum, auch die Zeit.
Allerdings zum Durchreisen ist es nicht geeignet, da es Dich - mit samt Raumschiff - in seine atomaren Bestandteile zerreißt und auf der anderen Seite nicht wieder auf wundersame Weise zusammenbaut.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Multiversum

04.11.2016 um 17:05
@TripleZero
TripleZero schrieb:Ich wollte wissen ob ein Wurmloch den nicht auch Zeit und somit Reisen in die Vergangenheit/Zukunft ermöglicht?
Ein Argument das Reise in die Vergangenheit theoretisch ermöglicht, sind zB. Lösungen der Einsteinschen Gleichungen denen "geschlossene zeitartige Kurven" resultieren.

Weiterführend, quantenphysikalisches bis hin zu Zeitreisen im Multiversum.
Wenn du interessiert bist, nachvollziehbar erklärt:
Die Quantenphysik der Zeitreise
Eine Maschine für Exkursionen in die Vergangenheit gilt allein schon wegen ihrer paradoxen Konsequenzen als ausgeschlossen. Doch gewisse Aspekte der Quantenmechanik lassen das Problem in einem neuen Licht erscheinen.
David Deutsch und Michael Lockwood
Einmal der Text:
http://www.spektrum.de/magazin/die-quantenphysik-der-zeitreise/821917

Und einmal die im obigen Text beschriebenen, aber nicht gezeigten, Abbildungen dazu:
http://www.schulen.eduhi.at/bakipried/Zeitreise.pdf

Eine wirkliche gute Info. Falls noch Fragen die Ausführungen bzgl.
gerne.


melden

Multiversum

05.11.2016 um 12:20
TripleZero schrieb:Ich wollte wissen ob ein Wurmloch den nicht auch Zeit und somit Reisen in die Vergangenheit/Zukunft ermöglicht?
In die Vergangenheit sicherlich nicht. Auf einer Reise in die Zukunft bist du ja jeden Tag.


melden

Multiversum

05.11.2016 um 12:28
Z. schrieb:Kannst du mir mal verraten wie du ein Multiversum ohne Einsteinsche RTs, Feldgleichungen, 4D Raumzeit und daraus folgender riemannscher Geometrie zu Grunde legen, behandeln willst??
Was willst du mit hier geltenden Physik in Multiversen? Multiversen haben nichts mehr mit unserer Physik zu tun.


melden

Multiversum

05.11.2016 um 14:01
McMurdo schrieb:In die Vergangenheit sicherlich nicht
Wieso denn nicht? Der Artikel sagt was anderes.


melden
Anzeige

Multiversum

05.11.2016 um 17:18
@TripleZero
Der Artikel sagt das es möglich wäre unter gewissen Annahmen, die aber leider nicht auf unser Universum zutreffen. Und die String Theorien sind auch tot.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden