weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

486 Beiträge, Schlüsselwörter: Plasmauniversum, Plasma-universum

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 00:01
ich bezweifel eigentlich immer noch ein wenig ob man jemals ernsthaft versucht hat durch teure ausgeklügelte Versuchsaufbauten speziell dieser Frage nachzugehen aber ich kann mich dabei ja auch täuschen weil mir darüber ja auch der richtige Überblick fehlt


melden
Anzeige

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 00:05
@felixmerk
Deine Hypothese hat vermutlich noch niemand explizit verfolgt, weil eben kein Hinweis dafür spricht.

Auf der anderen Seite hast Du zumindest eindeutige Widerlegungen erhalten, dass es sich um einen stark ausgeprägten Effekt handelt.
Wenn er existiert dann nur mit einer so geringen Wahrscheinlichkeit, dass er sich an der Nachweisgrenze bewegt.

Noch ein Handbuch zum Massenspektrometer explizit Seite 11
http://www.physik.uni-kl.de/aeschlimann/lectures/OFSS08/Hilfsmittel03.pdf


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 00:16
@Zotteltier
Zotteltier schrieb:Wenn er existiert dann nur mit einer so geringen Wahrscheinlichkeit, dass er sich an der Nachweisgrenze bewegt.
naja und das wäre ja vielleicht genau der Punkt an dem dann plötzlich doch eine ganz neue Erkenntnis
kommt - irgendwo wäre das dann aber schon wieder so revolutionär und utopisch das man soweit überhaupt noch nicht denken kann und letztendlich steht man dann davor wie vor einer Wand

so sehe ich das - man merkt das ja auch daran wie erdrückend der Widerstand gegen so eine Vorstellung ist :D


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 04:41
@felixmerk
felixmerk schrieb:so sehe ich das - man merkt das ja auch daran wie erdrückend der Widerstand gegen so eine Vorstellung ist :D
Nur deswegen gibt es auch keine Antigravitation, also eine Kraft die Körper auseinandertreibt. Das wäre so revolutionär und utopisch das man es der Natur einfach verbietet sich so zu verhalten.

Die Wahrscheinlichkeit das deine These stimmt beträgt, meiner Meinung nach, 1:10^-99. Ein Optimist sagt jetzt: ja dann kann man es ja nicht mit Sicherheit ausschließen.

Aber um auf den Punkt zu kommen: Zeige einfach experimentell das sich Atome spontan im Vakuum ionisieren und der Widerstand löst sich in Wohlgefallen auf.

Gibt es allerdings keine experimentellen Belege ist die Antwort auf diese Frage:
felixmerk schrieb:´ aber zumindest ist es dann eben doch nicht so einfach ein klares JA oder NEIN zu geben ^^
NEIN. Ganz einfach nein. Deine These ist absoluter Humbug. WEder theoretisch nachvollziehbar noch experimentell realisierbar und noch nie beobachtet. Es widerspricht einfach sämtlichen physikalischen Verhaltensweisen die wir bisher beobachtet haben. Kein Atom hat sich bisher spontan selbst ionisiert.


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 07:16
@mojorisin
mojorisin schrieb:Die Wahrscheinlichkeit das deine These stimmt beträgt, meiner Meinung nach, 1:10^-99.
Das heisst die Chance beträgt fast 1. Ohne das "-", also 1:10^99 wird ein Schuh draus.

[/Klugschiss]


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 10:44
@felixmerk
Nochmal Felix. Deine These sollte schon den Anspruch erfüllen, dass sie die Realität beschreibt.

Ich führe hier mal etwas für dich auf:

Beobachtete Phänomene, für die man deine These braucht:






Beobachtete Phänomene, die deine These widerlegen:
- es gibt im All Staubwolken, die nicht ionisiert sind
- Satelliten lösen sich nicht einfach auf
- eine Neonröhre enthält, trotzdes sehr geringen Drucks, unionisiertes Neon, wenn sie nicht leuchtet
- Würde die Elektrische Kraft im Vakuum versagen, dürfte kein Plasma im Vakuum leuchten, da die Elektromagnetische Kraft dieses Leuchten erzeugt


Fertig. Ende. Aus. Es wird nichts beobachtet, was deine These begründet. Verwirf sie oder finde etwas, das deine These stützt. Ansonsten betreibst du hier Religion.


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 15:43
@felixmerk
Deine Logik ist genial. Du willst ein klares Nein oder Ja haben, würdest aber nur ein klares Ja akzeptieren. Das sieht man gut an der Diskussion hier.

Viel spricht dagegen, nichts dafür. Man kann Nichts nicht bestätigen oder verneinen. Also ist ein "klares Nein" immer unmöglich, weil iwo könnte ja was sein. Aber so kann man alles für plausibel erklären, auch dass in Nordafrika an einem bestimmten Fleck die Äpfel nach oben fallen.

Das Beste was du hier bekommst ist ein "widerspricht allen Beobachtungen", und das solltest du akzeptieren. Aber du sagst nur, dass du es akzeptierst, beharrst aber trotzdem darauf, dass es möglich wäre. Das ist absolut lächerlich und so kann man nicht diskutieren. Du wirst egal was man die sagt, weiter drauf beharren und dir deine freie Energie wünschen.


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 15:43
@felixmerk
Deine Logik ist genial. Du willst ein klares Nein oder Ja haben, würdest aber nur ein klares Ja akzeptieren. Das sieht man gut an der Diskussion hier.

Viel spricht dagegen, nichts dafür. Man kann Nichts nicht bestätigen oder verneinen. Also ist ein "klares Nein" immer unmöglich, weil iwo könnte ja was sein. Aber so kann man alles für plausibel erklären, auch dass in Nordafrika an einem bestimmten Fleck die Äpfel nach oben fallen.

Das Beste was du hier bekommst ist ein "widerspricht allen Beobachtungen", und das solltest du akzeptieren. Aber du sagst nur, dass du es akzeptierst, beharrst aber trotzdem darauf, dass es möglich wäre. Das ist absolut lächerlich und so kann man nicht diskutieren. Du wirst egal was man die sagt, weiter drauf beharren und dir deine freie Energie wünschen.


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 17:26
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Beobachtete Phänomene, für die man deine These braucht:
Das wichtigste Phänomen das man vielleicht mit dieser These genau erklären könnte wäre das Korona -Paradox

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/172960.html
Beobachtete Phänomene, die deine These widerlegen:
Heizenberch schrieb:Beobachtete Phänomene, die deine These widerlegen:
- es gibt im All Staubwolken, die nicht ionisiert sind
- Satelliten lösen sich nicht einfach auf
- eine Neonröhre enthält, trotzdes sehr geringen Drucks, unionisiertes Neon, wenn sie nicht leuchtet
- Würde die Elektrische Kraft im Vakuum versagen, dürfte kein Plasma im Vakuum leuchten, da die Elektromagnetische Kraft dieses Leuchten erzeugt
Es macht jetzt sicher wenig Sin wenn man darüber diskutieren möchte das man gleich vier
verschiedene Themen behandelt die diese These widerlegen sollen > ein Thema reicht dazu ja aus
Zum Beispiel einfach nur mal das mit dem Satelliten

- Satelliten lösen sich nicht einfach auf

doch das sollten sie aber ab einer bestimmten Höhe und nach einer bestimmten Zeit und das würden sie auch tun wenn sie nicht vorher irgendwann wieder zurück auf die Erde stürzen und genauso sollte auch jede Raumsonde irgend wann auf Grund dieser Tatsache ihre Funktion verlieren und wenn das nicht so ist, ist diese These auch definitiv wiederlegt

@Cs89
Cs89 schrieb: Aber so kann man alles für plausibel erklären, auch dass in Nordafrika an einem bestimmten Fleck die Äpfel nach oben fallen.
das lässt sich aber sehr leicht wiederlegen weil das nie reproduzierbar wäre
Cs89 schrieb: Du wirst egal was man die sagt, weiter drauf beharren und dir deine freie Energie wünschen.
Das geht ja dabei gar nicht um freie Energie - dieser einzige große Urknall (den es nach "dieser These" ja nie gegeben hat) wäre in dem Sin ja auch eine freie Energie

es geht einfach nur um eine andere Theorie


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 17:30
@felixmerk
felixmerk schrieb:doch das sollten sie aber ab einer bestimmten Höhe und nach einer bestimmten Zeit und das würden sie auch tun wenn sie nicht vorher irgendwann wieder zurück auf die Erde stürzen und genauso sollte auch jede Raumsonde irgend wann auf Grund dieser Tatsache ihre Funktion verlieren und wenn das nicht so ist, ist diese These auch definitiv wiederlegt
Wikipedia: Voyager_2#Aktueller_Status

Die fliegt jetzt 35 Jahre da rum und funktioniert noch; wie lange soll das auflösen denn dauern?


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 18:35
@felixmerk
felixmerk schrieb:Das wichtigste Phänomen das man vielleicht mit dieser These genau erklären könnte wäre das Korona -Paradox
Es gibt Beobachtungen und wissenscahftliche Arbeiten die erklären könnten warum die Korona so heiß ist siehe:

http://www.mps.mpg.de/de/aktuelles/pressenotizen/pressenotiz_20031015.html
http://www.nature.com/nature/journal/v425/n6959/full/nature02035.html

oder:
http://prl.aps.org/abstract/PRL/v101/i26/e261103

oder sehr aktuell:
http://www.space.com/4860-sun-magnetic-secret-revealed.html
The magnetic waves — called Alfven waves — can carry enough energy from the sun's active surface to heat its atmosphere, or corona.

...

The sun contains powerful heating and magnetic forces which drive the temperature to tens of thousands of degrees at the surface — yet the quieter corona wreathing the sun reaches temperatures of millions of degrees. Scientists have speculated that Alfven waves act as energy conveyor belts to heat the sun?s atmosphere, but lacked the observational evidence to prove their theories.
Seit der Veröffentlichung deines verlinkten Artikels von vor 13 Jahren hat sich wieder was getan. Allerdings findet man wohl auch bei der SOnne, keinerlei Anzeichen die deine These auch nur annäherungsweise unterstützen.
AKtuellster Stand:
Wikipedia: Corona#Coronal_heating_problem
felixmerk schrieb: ein Thema reicht dazu ja aus
Zum Beispiel einfach nur mal das mit dem Satelliten
Mich würde nur interessieren wie du den WIderspruch erklären willst, das in künstlichen Vakuuen die nicht einer "ionisierenden" Strahlung ausgesetzt sind, man keine Ionisation beobachtet. Warum sollte deine These für die Ionosphäre gelten und nicht für UHV-Pumpen wie die Titansublimationspumpe?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 20:30
@felixmerk
Und was ist mit dem Leuten von Plasmen? Das Leuchten entsteht, wenn ein Elektron von einem Proton eingefangen wird. Keine Elektrische Anziehung im Vakuum -> Kein Leuchten.

Da die Korona leuchtet - daher kann deine These nicht stimmen.


Reicht dir das zur Widerlegung?


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 22:28
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Und was ist mit dem Leuten von Plasmen? Das Leuchten entsteht, wenn ein Elektron von einem Proton eingefangen wird. Keine Elektrische Anziehung im Vakuum -> Kein Leuchten.
die These beruht ja gerade darauf das zum Beispiel Wasserstoffatome in die Korona aufsteigen und es dort dann zu einer spontanen Ionisation der Wasserstoffatome kommt - dabei löst sich dann das Elektron von seinem Proton und wandelt sich zum Photon und darum leuchtet dann auch die Korona - man kann das ja auch sehr schön an der Korona beobachten - ist natürlich auch wieder ein Märchen aber anders funktioniert es nicht - wenn ein intaktes Wasserstoffatom ins Vakuum gezogen wird muss ein Photon frei gesetzt werden


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 22:34
@felixmerk
Was sagst du dazu, dass die Voyager-Sonden beide über 35 Jahre rumfliegen, ohne dass sie Ausfallerscheinungen zeigen?


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 22:46
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Was sagst du dazu, dass die Voyager-Sonden beide über 35 Jahre rumfliegen, ohne dass sie Ausfallerscheinungen zeigen?
so kleine Abnutzungsserscheinungen werden sich sicher schon eingestellt haben, nur die Sonde ist ja aus einem sehr hochwertigen Material gefertigt da dauert es eben sehr lange bis sie sich endgültig zersetzt hat, mann Kennt dieses Problem wohl auch in der Ultrahochvakuumtechnik dass sich in Vakuumkammern ab einem bestimmten Vakuum ständig Moleküle und Atome aus dem Umwandungsmaterial lösen so etwas müsste danach ja auch im All zu beobachten sein ......

Die Sonden bestehen ja nicht aus Wasserstoff ^^


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 22:56
@felixmerk
Wenn das Gas zu Hochtemperaturplasma wird und stark leuchtet, warum leuchtet die Erdatmosphäre außen nicht? Oder der Saturn? Oder der Jupiter? Ist das nicht etwas komisch, dass nur die Sonne leuchet, obwohl die Erde unmengen an Wasserstoff in das All abgibt?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 22:58
@felixmerk

Wir sind jetzt langsam an einem Punkt angekommen, wo du eine quantitative Abschätzung abgeben müsstest, in welchen Größenordnungen sich dein Effekt bewegen soll, denn einerseits soll er ja für das Leuchten diverser Körper verantwortlich sein, andererseits muss er so schwach sein, dass er weder im Labor noch bei einem Experiment von 35 Jahren Dauer beobachtet werden kann. Wohlgemerkt in Bereichen der Physik, wo man mittlerweile ganz gut einzelne Photonen zählen kann bzw. einzelne Ionen in Ionenfallen fangen.


melden

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 23:12
Rho-ny-theta schrieb: Wir sind jetzt langsam an einem Punkt angekommen, wo du eine quantitative Abschätzung abgeben müsstest
naja - wir sind jetzt an einem Punkt angekommen wo eine Argumentation immer schwieriger wird und immer mehr Hintergrundwissen erfordert aber eigentlich nicht unmöglich wäre
Rho-ny-theta schrieb: in welchen Größenordnungen sich dein Effekt bewegen soll, denn einerseits soll er ja für das Leuchten diverser Körper verantwortlich sein, andererseits muss er so schwach sein, dass er weder im Labor noch bei einem Experiment von 35 Jahren Dauer beobachtet werden kann
ok > es sollte schon einen Unterschied geben ob ich zum ein Gas oder eben ein hochwertiges Metall dem Vakuum aussetze


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 23:14
@felixmerk
Dann fasse doch mal zusammen, was du bist jetzt postulierst:

- Vakuum verursacht spontane Ionisierung
- Dabei wird ein e- zum Photon
- Der Effekt wirkt unterschiedlich stark auf unterschiedliche Materialien
... usw.


Dann haben wir auch eine Diskussionsgrundlage


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Plasmauniversum - Verdrehung der Tatsachen oder Plausibel

13.12.2012 um 23:14
@felixmerk
Huhu - ich hab schon 2 Beispiele genannt, auf die du noch nicht eingegangen bist. Warum leuchtet die Erdatmosphäre außen nicht? Da gibt es auch "minderwertigen" Wasserstoff. Beim Jupiter und Saturn gibt es sogar noch mehr Gas!


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden