Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

vierdimensionaler Schatten

64 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dimensionen, Objekte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 14:25
Hallo!

Zuerst einmal: ich bin neu hier...

Und da ich dieses Forum super finde, möchte ich auch mal eine Idee posten


Es leuchtet sicher jedem ein, dass ein dreidimensionales Objekt einen zweidimensionalen Schatten wirft, so wirft zum Beispiel eine dreidimensionale Kugel einen zweidimensionalen kreisförmigen Schatten.
Was wäre nun wenn es eine vierte Raumdimension gäbe? Dann müßte doch eine Kugel der Schatten eines uns völlig unvorstellbaren vierdimensionalen Objektes sein? Faszinierende Vorstellung...
Außerdem - was spricht gegen eine vierte oder noch höhere Raumdimension? Mathematisch problemlos zu erfassen.
Meter - 1. Dimension
Quadratmeter - 2. Dimension
Kubikmeter - 3. Dimension
Meter hoch 4 - 4. Dimension

Zumindest spricht also nichts gegen die Existenz einer höheren Raumdimension, oder?
Eure Meinungen dazu würden mich sehr interessieren...


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 14:34
also ich bin mir nicht sicher aber 1.D+2.D+3.D=4.D
also müsste die 4.D der Inhalt vom Raum sein od. lieg ich da falsch?

In nomine patris et filii spiritus sancti
REST IN PIECES



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 14:35
...der schatten is nur kein( weniger) licht, und kein körper..egal wievel imensionen

die theorie, dass der schtten eines objektes eine dimension weniger hat, als das okjekt is absolut unhaltbar.

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 14:56
Meter - 1. Dimension
Quadratmeter - 2. Dimension
Kubikmeter - 3. Dimension
Meter hoch 4 - 4. Dimension

dann müsste es ja unendlich viele dimensionen geben und was is eigentlich mit meter hoch -1 oder -2 oder -3 , läuft da denn alles rückwärts?! =)
woran ich mal gedacht habe:
ich hatte mal einen autounfall, war nicht allzuschön, aber ich und mein kollege hatten keine einzige schramme, nix passiert!....vielleicht lebe ich in dieser dimension weiter, aber in der davor bin ich tod und mein freund vielleicht auch, vielleicht ist das mit all den menschen so. die, die für uns gestorben sind, leben in einer anderen dimension weiter, sie denken sich man hab ich bei dem unfall ein glück gehabt, dass mir da nix passiert ist oder gut das ich die krankheit besiegt habe usw, du verstehst?....du nimmst das wahr was du siehst und du siehst der mensch ist gestorben, an was weiss ich was nur nicht an natürlicher altersschwäche, doch dieser mensch der für dich schon tod ist, hat davon noch nix mitbekommen und für ihn geht das leben weiter, nur in einer anderen "parallelwelt", in der im grunde alles so ist wie in der, in der er als verstorben gilt. somit könnte es vielleicht unendlich viele dimensionen geben und das mit dem meter hoch 1 bis zum meter hoch unendlich hat schon so seine richtigkeit und man stirbt erst wirklich dann, wenn der körper zu alt geworden ist und er nicht mehr leben kann, doch bis es soweit ist, wirst du vielleicht, ohne es zu bemerken, in den verschiedensten dimensionen gelebt haben!


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:05
Ich dachte immer das Zeit die 4. Dimension ist und es keine weiteren
Raumdimensionen gibt *am Kopf kratz*.
Apropo es gibt auch nur eine und nicht drei oder gar eine vierte
Raumdimension.

Life is a bitch: it´s cheap, it´s fun and makes you fuckin´ crazy...


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:06
hab mir gestern nacht mal gedanken drüber gemacht, wie dimensionen für unser verständis "versteckt" sein können, man bedenke aktuelle quantenmechanische theorien, die mit 11 oder mehrdimensionalen räumen arbeiten.

vllt poste ich es heute abend mal wenn ich zeit & muse habe

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:07
@Subhuman

Der Schatten einer Kugel ist nur dann Kreisförmig, wenn die Projektionsebene normal zu den Lichtstrahlen die die Umrissform der Kugel projizieren steht. Ansonsten ist die Schattenform elyptisch!
Nur als Anmerkung.

Denke hat nix Räumlichen dimensionen zu tun.
Kennst du die auf den boden gezeichneten Zerrbilder (oft das Shell Symbol auf ner Wiese bei F1 Übertragungen), die aus einer bestimmten Perspektive als richtig proportionierte Darstellung ( wie wenn flach ) erscheinen?
Stell dir nun vor es Gebe ein Objekt, das einen Schatten wirft, das genau dem abgewickelten Mantel einer Kugel entspräche. Würde der Schatten also gekrümmt hätten wir einen sogenannten 3D-Schatten, eine Kugel.

Das Schattenproduzierende Objekt ist aber deshalb nicht vierdimensional.

Wenn es mehrere Raumdimensionen geben sollte, denke ich das die sich auch anders äußern als mit geometrie basierenden Gesetzmäßigkeiten.

Momentan gilt doch die Zeit als 4.Dimension, oder die Raumzeit?

Wer lebt, der denkt;
wer denkt, der zweifelt!
Wer nicht zweifelt,
muss verrückt sein!



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:11
@Subhuman
Dein Problem ist, dass du an dieses Problem mathematisch herangehst. SO gibt es theoretisch unendlich viele Dimensionen...
Da fällt mir grad was ein:
Wie stellt sich ein Mathematiker einen 8-Dimensionalen Raum vor????
->Er stellt sich einen n-Dimensionalen Raum vor und vereinfacht auf 8.... :) ;) :)

Ein Schatten ist nichts weiter als eine Projektion auf einen anderen Punkt. Das heißt aber nicht, das dadurch eine Dimension verloren geht... Es kommt immer darauf an worauf du projezierst!!!
Bsp1: Projektion einer Fläche auf eine andere Fläche... aus 2d bleibt 2d
Bsp2: Projektion einer Fläche auf eine gerade... aus 2d wird ein Gebilde, dass man auch im 1d-Raum sehen kann, nur: Man kennt den Ort nicht!

Also, wenn wir einen Schatten 3-Dimensional vbetrachten wissen wir wo er ist... Nur wenn wir das nicht tun (einen 2d-Schatten also), dann wissen wir nicht wo sich der Schatten befindet, da er ja selbst 2d ist und damit den ganzen Raum ausnutzt.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:15
Schatten kann nicht 3-dimensional sein, das währe ja ne schattenwolke oder was?
unglaubliche sachen les ich hier...hehe


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:19
also die 4. dimension ist die zeit und hat nichts mehr mit räumen zu tun


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:26
@geronimo
NEIN!!!
Der Schatten ist 2d, aber wir brauchen den 3d-Raum um seine Ort zu definieren!!!

@mola
Die 4. Dimension ist die erste Dimension der Zeit... Es gibt 3 Zeitdimensionen (jaja die Wissenschaftler...pah)
Alles schmarn: Zeit existiert nicht, zumindest nicht als konstante!

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:28
@Schdaiff

aber nen 3d schatten gibts definitiv nicht


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:32
@Schdaiff
sorry du hast recht zeit gibt es nur in unseren köpfen


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:33
aber was sind die anderen dimensionen der zeit?


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:34
@Schadaiff
was meinste mit konstante?


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:39
@geronimo
Einen Schatten sehen wir nur 2d an, als Projektion, jedenfalls das was wir als Schatten definieren...
Aber eigentlich ist ein Schatten ein Loch im Licht und 3d... Dein Schatten geht von deinem Kopf zum Boden...

@mola
kA... ich weiß auch nicht wer das behauptet hat und ob das überhaupt noch aktuell ist... Aber ich erinner mich an die 3 Zeitpfeile...
->thermodynamischer Zeitpfeil
->psychologischer Zeitpfeil
->kosmologischer Zeitpfeil

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 15:41
@Schdaiff
scon klar :-)


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 16:13
@Schdaiff

Dadurch das es verschiedene Definitionen von Zeit gibt heißt es nicht das es
auch verschiedendimensionale Zeiten gibt.

Es liegt auf der Hand das die wahrgenommene, die gemessene und die
rechnerische Zeit unterschiedlich ist. Ähnlich verhält es sich mit dem Raum.
Und das blöde ist das beide auch noch miteinander interagieren *seufz*

Und Zeit gibt es definitiv nicht nur in unseren Köpfen. Allein die Tatsache das
wir jeden Tag die Sonne sehen (mehr oder weniger *g*) zeigt uns das Zeit
existiert. Da die Sonnenstrahlen zu uns gelangen (Geschwindigkeit = Weg/
Zeit oder v = s/t) was ja ohne Zeit nicht möglich wäre.

Life is a bitch: it´s cheap, it´s fun and makes you fuckin´ crazy...


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 16:33
@AcidU
wir definieren die zeit aber in unseren Köpfen
denn woher wissen wir das heute dienstag ist


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 16:43
Ihr seid bescheuert :o
Zuerst geht ihr von einem n-dimensionalen Raum aus und dann projiziert ihr ihn auf einen (n-1)-dimensionalen Raum. Da der Raum, der als Projektionsfläche dient, eine Dimension weniger besitzt, kann auch die Abbilding vom R^n in den R^n-1 nur (n-1)-dimensional sein.
Wenn Der Schatten besitzt immer die Dimension, auf die man ihn wift!

Außerdem finde ich es eine Zumutung, wenn ich lese, dass ein höherdimensionaler Raum so unmöglich vorstellbar wäre. Ja, für EUCH vielleicht! Dennoch gibt es welche, die das können.

@ Subhuman:

"Mathematisch problemlos zu erfassen.
Meter - 1. Dimension
Quadratmeter - 2. Dimension
Kubikmeter - 3. Dimension
Meter hoch 4 - 4. Dimension"

Wow, die Vektorraum Axiome sind nutzlos dagegen. Also bitte, diese Definition gehört auf den Kompost.

@ mamay:

"Momentan gilt doch die Zeit als 4.Dimension, oder die Raumzeit?"

Ein allgemeiner Irrtum ist, die Zeit als 4. Dimension zu bezeichnen. Sie ist KEINE Raumdimension und wenn man von einem meinetwegen 10-dimensionalen Raum spricht, dann wäre die Zeit die 11. Dimension. Sie hat sich hinter der Anzahl der Raumdimensionen anzustellen. Und momentan gilt auch nach der M-Theorie ein Universum mit eben jenen 10 Raum- und einer Zeitdimension.


melden

vierdimensionaler Schatten

04.01.2005 um 16:47
@ mola:

"wir definieren die zeit aber in unseren Köpfen denn woher wissen wir das heute dienstag ist"

Auch ein allgemeiner Irrtum. Die Zeit selbst ist im Universum eine definierte Größe und ohne sie könnte es auch nicht existieren. Das einzige, was der Mensch macht, ist, zu sagen, dass ein bestimmtes Zeitintervall einen Namen wie "Tag" oder "Jahr" bekommt. Ich kann auch ein gewisses Volumen an Wasser nehmen und es "Liter" nennen, deshalb ist das Wasser aber trotzdem vorhanden - denn genauso wie das Wasser, gibt es die Zeit schon.


melden