weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 02:32
Das hat keinen Sinn wenn es regelmässig torpediert wird .@levifan


melden
Anzeige

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 02:37
@Marko11

Verzeih mir bitte, aber ich finde da bist du nicht ganz unschuldig. Du hast zweifellos hochinteressante Themen gewählt. Ich habe aber oft den Eindruck dass du nicht nach wissenschaftlich plausiblen Erklärungen suchst, sondern deine Meinung bereits feststeht. Das finde ich sehr schade.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 02:45
@Marko11

der einzige der dein thema hier torpediert bist du doch selbst also hör auf zu weinen wie ein kleinkind!
das ist ja schon fast peinlich.
du antwortest nicht auf fragen und klatscht einen link nach dem anderen rein solange er irgendwie zu deiner weltsicht passen könnte(was er aber häufig nicht tut).

@Rho-ny-theta
@Pan_narrans
@Dr.Shrimp
@mojorisin

und ich haben hier versucht mit wissenschaftlichen rangehensweisen zu kommen und du verhälst dich wie eine beleidigte leberwurst.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 02:46
@levifan

Dazu müsste man erstmal klären was ist wissenschaftlich plausibel . Solange sich haufenweise Theorien tumeln kann man durchaus auch mal gewagtere Thesen verfolgen .
Und Außerirdische hab ja nun nicht ich ins Spiel gebracht .
Und nein meine Meinung steht ganz und gar nicht fest . Ich interprediere ein Forum wie dieses zum freien Informationsaustausch , und ich lass mir da auch nicht irgendwelche anderen Meinungen aufzwingen , nur weil manche meinen es besser zu wissen . Vielelleicht sollten sie es dann einfach erklären . Ich nehm mir jedenfalls auch das Recht raus, meine Standpunkte entsprechend zu untermauern . Wenn das anderen nicht gefällt , dafür kann ich nichts . Das gibt ihnen aber noch lange nicht das recht hier eine regelrechte Hetzjagd zu inszenieren.
Der Thread war jedenfalls gut gemeint von mir .


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 02:53
Zum Urey miller Experiment:

1.Die gemische die Miller benutzt hatte entsprachen bei weitem nicht den realistischen Bedigungen (der ursprünglichen Erdatmosphäre) wie sie auf der Erde damals geherrscht haben.

2. Die gewonnen, enstandenen Aminosäuren konnten nur mit einem gezielten bewusstem Eingreifen von außen und vorallem nur unter dem Benutzen eines Kältemittels, also eine Kältefalle/kühlfalle isoliert werden, da die Aminosäuren sonst zerstört werden würden.

Es gab weder damals das Kältemittel, noch diese Kältefalle und noch jemanden, also eine Intelligenz, der diese Kältefalle bediehnen konnte.

Zum Urey Miller experiment gibt es viel zu sagen, denn die Bedingungen zur damaligen Erdatmosphäre und Bedingungen allgemein, halten vorne und hinten nicht stand. Das waren bei weitem nicht alle Punkte wieso der urey Miller experiment nicht stand halten kann, da gibt es noch weitere Punkte, einer der wichtigesten habe ich aufgzählt.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 03:09
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:1.Die gemische die Miller benutzt hatte entsprachen bei weitem nicht den realistischen Bedigungen (der ursprünglichen Erdatmosphäre) wie sie auf der Erde damals geherrscht haben.
Zweifelsohne, aber die genaue Nachbildung der uratmosphäre war auch nicht Ziel des Experiments. Es sollte nur gezeigt werden, dass die Bausteine des bekannten Lebens unter annähernd natürlichen Bedingungen aus einfachen Vorläufermolekülen entstehen können. Und das war der Fall.
nurunalanur schrieb:2. Die gewonnen, enstandenen Aminosäuren konnten nur mit einem gezielten bewusstem Eingreifen von außen und vorallem nur unter dem Benutzen eines Kältemittels, also eine Kältefalle/kühlfalle isoliert werden, da die Aminosäuren sonst zerstört werden würden.
Blödsinn. Aminosäuren werden nicht einfach so zerstört wenn man sie etwas erhitzt (da muss man schon ordentlich drauf rumbraten) und selbstverständlich handelt es sich bei den Aminosäuren unter normalen Bedingungen um Feststoffe oder Flüssigkeiten. Der Sinn der Kühlfalle ist die Sammlung der Produkte in einem Gefäss, sonst würde die halt irgendwo anders in der Apparatur rumfliegen oder kondensieren. Nützlich war natürlich auch die gleichzeitige Abtrennung von sonstigen niedriger siedenden Gasen die für das Experiment verwendet wurden. Insgesamt dient das ganze nur zum Auffangen auf kleinem Raum und einer leichteren die Analyse des Gemisches (zumindest zu der Zeit).


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 04:28
@nurunalanur
Zu Dawkins und ID möchte ich hierauf verweisen:
http://dancelikeamonkey.wordpress.com/2012/08/30/glaubt-richard-dawkins-an-intelligent-design/


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 08:19
Marko11 schrieb:kann man durchaus auch mal gewagtere Thesen verfolgen
Durchaus. Zum verfolgen einer These gehört aber auch, Einwände gelten zu lassen. Diese Einwände sind dann aber auch entweder zu widerlegen oder in die These zu integrieren.

Nichts davon hast Du gemacht, sonder konsequent auf konkrete Fragen geschwiegen.
Marko11 schrieb:gibt ihnen aber noch lange nicht das recht hier eine regelrechte Hetzjagd zu inszenieren
Das ist Deine Interpretation. Meine ist die vom ersten Absatz. Offensichtlich hast Du kein Interesse an Diskussion...


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 10:06
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Das ist Deine Interpretation. Meine ist die vom ersten Absatz. Offensichtlich hast Du kein Interesse an Diskussion...
Nicht wie sie von manchen geführt wird .


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 10:37
Die größte Frage ist doch:

Wie schmeckt so eine Ursuppe denn?


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 11:11
@Adrianus
würzig wenn hinreichend Glutaminsäure gebildet wurde :)

@nurunalanur
Das Miller-Urey Experiment ist als proof-of-principle zu verstehen.

Grundsätzlich ist es möglich, dass sich verschiedene Aminosäuren, Zucker o.ä. spontan in einer Uratmosphäre bilden.

Deine beiden Einwände, wären dann zu berücksichtigen, wenn man die Lage des Gleichgewichtes aus dem Experiment ableiten wollte.
Die entscheidende Folgerung aus dem Experiment ist aber vor allem, dass so ein Gleichgewicht überhaupt existiert, und dafür ist es egal ob ich z.B. spektroskopisch in der Gaspahse messe oder die Produkte mittels Kühlfalle aus dem Reaktionsraum ziehe.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 11:12
@Marko11
kurzschluss schrieb:
Das ist Deine Interpretation. Meine ist die vom ersten Absatz. Offensichtlich hast Du kein Interesse an Diskussion...

Nicht wie sie von manchen geführt wird .
So z.B?:

"Der Hinweis auf die lange Zeit ist eine Ausrede . Es gibt keine Hinweise das Moleküle derartig lange brauchen um eine Kette zu bilden."

Wenn du von vornherein alle Gegenargumente ignorierst oder als "Ausrede" abtust, um sie dann noch besser ignorieren zu können, dann solltest du dich als Religionslehrer bewerben, aber nicht weiter so tun, als würdest du hier diskutieren wollen. Alles was du hier tust ist predigen.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 11:22
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Zum verfolgen einer These gehört aber auch, Einwände gelten zu lassen. Diese Einwände sind dann aber auch entweder zu widerlegen oder in die These zu integrieren.
Das konnten die Vertreter des "Intelligent Design" noch nie. Es hilft eben nichts, den anrüchigen Namen "Kreationist" abzulegen und zu glauben, dadurch würden alle Gegenargumente verschwinden, denen man schon vorher nichts intelligentes entgegenzusetzen hatte... :}


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:11
@Zotteltier

Das was bei Miller im Experiment heraus kam , fand sich auch im 1969 gefundenen Meteoriten
Murchison , Das Miller Experiment zeigt nur das es möglich ist künstlich organische Stoffe herzustellen.
Mehr nicht . Was übrigens bereits 1828 der Wissenschaftler Wöhler mit seiner Harnstoffsynthese belegen konnte.
Langkettige Moleküle, die zu einer Urzelle geführt hätten, dazu hätte es einer Verschmelzung dieser organischen Stoffe bedurft, und die gibt es bis heute nicht.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:13
Marko11 schrieb:Langkettige Moleküle, die zu einer Urzelle geführt hätten, dazu hätte es einer Verschmelzung dieser organischen Stoffe bedurft, und die gibt es bis heute nicht.
Dann fehlt eben noch was. Irgendwas. Irgendeine Komponente. Etwas, das wir noch nicht kennen. Aber sie wird bestimmt nicht "Gott" heißen.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:15
Hat das jetzt irgendeiner behauptet ? @KillingTime


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:16
@Marko11

Mir ist nicht so ganz klar, auf was du überhaupt hinauswillst. Weil jedesmal, wenn man dir eine Frage stellt, antwortest du nicht. Da ich dich aber nicht für einen Troll halte, denke ich eher, du bezweckst etwas ganz bestimmtes mit deinen Vermutungen.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:22
@KillingTime
KillingTime schrieb:Dann fehlt eben noch was. Irgendwas. Irgendeine Komponente. Etwas, das wir noch nicht kennen.
Wir kennen das, was da fehlt, bereits: Zeit. Viel, viel Zeit.
Marko11 schrieb:die gibt es bis heute nicht.
Selbstverständlich gab es die. Würden wir uns sonst jetzt darüber unterhalten können?


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:24
@KillingTime

Wo war den jetzt deine Frage ?

@geeky
Nein es wurden und werden keine Molekülketten gebildet .. die zu einer Zellen Entstehung führen .

Auch die Annahme das man viel viel Zeit benötigt , ist das was es ist eine Annahme


melden
Anzeige

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

24.02.2013 um 12:25
@Marko11

Woraus bist du denn sonst entstanden?


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden