weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:02
@Pan_narrans

Na aber bitte
Marko11 schrieb:Aber das hier so es denn stimmt sollte euch doch interessieren .
Wie war das nochmal ?
Wer lesen kann ist im Vorteil ?
`


Und damit haken wir es als Falschmeldung ab .


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:03
@emanon

Lies mal meinen Link, es war wohl nur Dreck :D


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:03
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Wobei man zur Ehrenrettung Russlands sagen muss, dass es sich bei den Bohrungen am Wostok-See wohl ausnahmsweise um eine echte Expedition mit echten Funden zu handeln scheint, zumindest findet man die Meldung in ähnlicher Form auch bei seriösen Portalen.
Schon. Aber heutzutage sind die Armen halt die Nachfolger der "Amerikanische Forscher bewiesen" aus der Prä-Internet-Zeit.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:04
@tiktaalik

Ist ja schon gut. Wie wir gesehen haben, war es ja tatsächlich auch diesmal wieder eine Ente :D

http://www.n-tv.de/wissen/Russische-Forscher-irren-sich-article10268521.html?utm_source=ntv.de&utm_medium=twitter


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:04
Das Schicksal meines Lebens, immer einen Tick zu spät. :D
Kontamination durch den Bohrer?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:06
@emanon

Nicht näher spezifizierte Schadstoffpartikel, muss ja durch den Bohrer gewesen sein:
Nach einem angeblichen Sensationsfund in der Antarktis haben russische Forscher die Behauptung zurückgenommen, wonach eine neue Bakterienart entdeckt wurde. Der Direktor des Genetik-Labors des Instituts für Atomphysik in St. Petersburg, Wladimir Koroljew, sagte, bei den im Wostoksee entdeckten Substanzen handle es sich um Schadstoffpartikel.

Am Donnerstag hatte ein Forscher des Instituts verkündet, sein Team habe eine Bakterienart entdeckt, deren DNA sich in keiner Datenbank finde. Die DNA der Bakterien unterscheide sich zu mehr als 86 Prozent von der genetischen Struktur bislang bekannter Arten. "Wenn es diesen Fund auf dem Mars gegeben hätte, würden alle sagen, es gibt Leben auf dem Mars", sagte der Forscher weiter.

Koroljew sagte der russischen Nachrichtenagentur Interfax, bei der Expedition im Mai 2012 seien einige wenige Proben entnommen worden. "Bei allen handelte es sich um Schadstoffe." Diese seien durch die Arbeiten der Forscher in der Tiefe des Sees gelandet. "Deshalb können wir nicht sagen, dass bislang unbekannte Formen von Leben entdeckt wurden."
Quelle: http://www.n-tv.de/wissen/Russische-Forscher-irren-sich-article10268521.html?utm_source=ntv.de&utm_medium=twitter

War wohl einfach nur der Forscher etwas voreilig mit der Pressemeldung, und musste jetzt zurückrudern.


melden

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

10.03.2013 um 21:07
@Marko11
Marko11 schrieb:Wer lesen kann ist im Vorteil ?
Wenn Du das doch weißt, muss man sich fragen, wieso Du das nicht öfters berücksichtigst.


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Evolution auf dem Prüfstand

01.11.2013 um 15:14
Hallo,

falls jemand Zeit und Lust hat hinzukommen:

http://www.astroverein-halle.de/vortrag-am-15-11-2013-meteoriten-bruecke-zwischen-kosmos-und-leben/

Ich würde mich freuen!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
3.000.000 km/s36 Beiträge
Anzeigen ausblenden