Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Regeln, Verschwörungsbereich, Verschärfung Der Regeln
Ist dieser Vorschlag sinnvoll?
43
Nein
22
Ja

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:08
@interrobang
@satansschuh
Naja. Mir ist klar, dass jetzt der Spruch kommt "das ist ein öffentliches Forum" usw.
Aber ich muss @cucharadita vollkommen recht geben.
Ob etwas jetzt "Quatsch mit Soße" ist oder "Quatsch mit Käse überbacken".

Das gleiche ist auch, wie wenn ich jetzt in einem Serienthread gehe, und sage dass alles Quatsch ist weil ja das alles nur eine Serie ist.
Genau so verhält es sich mit Verschwörung auch. Man kann dort einfach keine vernünftige Diskussion gestalten weil ja dann ständig "Quatsch" kommt von denen, die absolut NIX mit dem Verschwörungsthema anfangen können. Und das ist NICHT der Sinn von einem Thread, dass man sich von 100 Leuten zubomben lässt, bis man fast schon heulen könnte nur weil man Interesse an einem Thema bekundigt.
Das ist die Wahrheit nur das wollen ja viele nicht Wahr haben und meinen eh immer, dass sie die Stärkeren sind weil man ja die "Gläuber" so kaputt schreiben kann.

Hätte man für eine Verschwörungstheorie Beweise, die Hieb und Stichfest wären, gäbe es keine Verschwörungstheorie mehr. Aber anstatt dass man solche Leute in ruhe diskutieren lässt in ihrem eigenen Bereich wird eher alles kaputt geschrieben.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:11
@Niederbayern88
Wen es für dich der sin. Eines treads sein sollte das niemand wiederspricht und sich alle nur den bauch streicheln dann gibt es dafür ja die gruppendiskussionen.

Ansonsten muss man nunmal mit anderen meinungen leben und skeptiker werden nunmal nachfragen ind belege verlangen.

Auserdem steht es jedem frei Beiträge zu melden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:12
Niederbayern88 schrieb:Hätte man für eine Verschwörungstheorie Beweise, die Hieb und Stichfest wären, gäbe es keine Verschwörungstheorie mehr.
Für die ganze vt an sich werden seltener beweise verlangt. Eher belege und auch eher für einzelne punkte der Behauptungen.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:13
interrobang schrieb:gruppendiskussionen
@interrobang
Demnach gehören ALLE Verschwörungstheorien als Gruppenthread. Und wie gesagt schaut euch doch mal da die Thread an. Gibt es dort noch welche, die sich versuchen mit dem Thema zu beschäftigen? NEIN!
interrobang schrieb:Für die ganze vt an sich werden seltener beweise verlangt. Eher belege und auch eher für einzelne punkte der Behauptungen.
Und? GLaubst du es macht da für die Verschwörungstheoretiker keinen Spaß daraus versuchen etwas auszuarbeiten?
Wenn man nur nach stinkenden Fakten, Belege, Beweise oder was weiß ich was man da sonst noch dazu sagt verlangt, kann man gleich den Verschwörungsbereich rauslöschen von Allmy.

Ach aber wisst ihr was? Macht was ihr wollt. Ich habe gesagt was ich meine. Ich habe meinen Standpunkt vertreten. Habe jetzt echt keinen Nerv mehr mich hier zu streiten


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:16
Niederbayern88 schrieb:Demnach gehören ALLE Verschwörungstheorien als Gruppenthread
Wen du nicht darüber diskutieren willst dann schon.
Niederbayern88 schrieb:Und wie gesagt schaut euch doch mal da die Thread an. Gibt es dort noch welche, die sich versuchen mit dem Thema zu beschäftigen? NEIN!
Dann must du halt nen aufmachen. Selbst is das pony.
Niederbayern88 schrieb:GLaubst du es macht da für die Verschwörungstheoretiker keinen Spaß daraus versuchen etwas auszuarbeiten?
Wenn man nur nach stinkenden Fakten, Belege, Beweise oder was weiß ich was man da sonst noch dazu sagt verlangt, kann man gleich den Verschwörungsbereich rauslöschen von Allmy.
Also findest du es völlig legitim wen vtler lügen?


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 14:54
@Niederbayern88
Du kannst das eine nicht mit dem andern vergleichen...
Eine Serie ist vollkommen fiktiv und hat keine (politischen, sozialen) Auswirkungen. Eine VT ist ein Gedankenkonstrukt, dass auf Lüge, Propaganda oder einfach Unwissenheit basiert und durchaus soziale oder politische Auswirkungen hat. Ich erinnere da mal an den Antisemitismus vieler Verschwörungstheorien.

Ansonsten ist es in den meisten ernsthaften Rubriken Pflicht, Behauptungen zu belegen, da man sonst keine richtige Diskussionsgrundlage hat. Warum sollte man da bei VTs, die gerne politisch instrumentalisiert werden, eine Ausnahme machen?


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

30.01.2018 um 19:21
Ich sag dazu nur die Allmystery Verschwörung!!!

https://der-enthueller.jimdo.com/2013/10/06/die-bezahlte-propagandaplattform-allmystery/

Schuldigunggg Ich konntes Mir einfach nicht verkneifen.:)


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

31.01.2018 um 11:26
Niederbayern88 schrieb:Ach aber wisst ihr was? Macht was ihr wollt. Ich habe gesagt was ich meine. Ich habe meinen Standpunkt vertreten. Habe jetzt echt keinen Nerv mehr mich hier zu streiten
Warum gibt's du denn jetzt schon auf? Das ist eine Diskussion und kein Streit


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

01.02.2018 um 00:56
NSAAgent322 schrieb:Ich sag dazu nur die Allmystery Verschwörung!!!
Dass Behörden in deutschen Communitys teilnehmen, ist ja nichts neues und auch völlig legitim. Allerdings, die Tatsache, dass Allmy es zulässt, dass Verschwörungstheorien in Gruppendiskussionen und Blogs ungestört und öffentlich vollzogen werden können, widerspricht sich mit der Anschuldigung, Allmy sei ausschließlich eine Propagandaplattform.

Informationspolitisch ist keinem damit geholfen, wenn allgemeingültige Fakten durch Verschwörungstheorien verwirrt werden. Und wenn man eben eine Verschwörungstheorie im öffentlichen Forenbereich ansetzt, dann auch wenigstens halbwegs fundiert. Dann gehen nämlich auch die Oneshots der Trolle, im Gesamtfundament der Diskussionsgrundlage unter


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

01.02.2018 um 19:10
clownsnase schrieb:Dass Behörden in deutschen Communitys teilnehmen, ist ja nichts neues und auch völlig legitim. Allerdings, die Tatsache, dass Allmy es zulässt, dass Verschwörungstheorien in Gruppendiskussionen und Blogs ungestört und öffentlich vollzogen werden können, widerspricht sich mit der Anschuldigung, Allmy sei ausschließlich eine Propagandaplattform. Informationspolitisch ist keinem damit geholfen, wenn allgemeingültige Fakten durch Verschwörungstheorien verwirrt werden. Und wenn man eben eine Verschwörungstheorie im öffentlichen Forenbereich ansetzt, dann auch wenigstens halbwegs fundiert. Dann gehen nämlich auch die Oneshots der Trolle, im Gesamtfundament der Diskussionsgrundlage unter
Gib Dir einerseits Recht, aber andererseits auch nicht. Ich sag mal die Flache Erde Verschwörung lässt sich schnell mit physikalischen Fakten widerlegen. Aber bei 9/11 sieht das schon wieder anders aus, dort gibt es zum einen die offiziellen Fakten von den Behörden und zum anderen die Theorien der Vtler, aber es lässt sich nur schwer überprüfen durch physikalische Fakten. Hab bei YouTube zum Beispiel 2 Videos gesehen wegen des Stahls und der thermischen Belastung und des Gewichts, beim ersten Video ist es zusammen gebrochen wie Offiziell gesagt beim andern nicht.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

04.02.2018 um 18:39
@Niederbayern88

Ich war auch mal sehr interessiert an VTs, ist aber schon ewig her. Hab mir Bücher gekauft ohne Ende, Internet war damals nicht. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich etliche Bücher aus dem Knopp Verlag habe. Aber schlussendlich, man muss seine Feinde ja kennen um sie zu verstehen. ;) Mehr und mehr wurde mir bewusst, wie sehr da braunes Gedankengut einfließt. Dann war mir klar, dass ich das nicht will.

Ich empfehle dir Umberto Eco "Das foucaultsche Pendel". Ein Roman, der mir die Augen geöffnet hat. Kauf ihn dir, lies ihn und dann gehe in dich. Ich war danach "geheilt". :D

Wikipedia: Das_Foucaultsche_Pendel

Eine Anforderung an eine Regelverschärfung sehe ich nicht als notwendig an. Wenn man gute Argumente hat, die für eine VT sprechen, sollte man in einer Diskussion darüber bestehen können. Hat man keine guten Argumente, hat man halt verloren.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

17.06.2018 um 07:53
@Niederbayern88

Da sind wir doch schon wieder beim altbekannten Problem: Jemand der mit Skeptikern nicht zurechtkommt, fordert, dass diese zum Schweigen gebracht werden.
Einen "Verbesserungvorschlag" mit der Grundnote "mimimi niemand nimmt ernst was ich schreibe" und "alles wird lächerlich gemacht. Sperrt diese Skeptiker aus. Die haben in Bereichen, in denen es um Glauben geht nichts verloren." liest man hier öfters.
Ist das nicht das veritable Getrolle?

Prüfen wir das doch einmal:

Eine Defintion gemäß Wikipedia:
Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielt. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.
Weiterhin heißt es:
Sogenannte Trollbeiträge (1) sind auf die Kommunikation im Internet beschränkt und (2) finden sich vor allem in Diskussionsforen und Newsgroups. [....] (3) Als Troll wird bezeichnet, wer absichtlich Gespräche innerhalb einer Online-Community stört.
(1) Das trifft schon mal zu.
(2) Das ist ebenso zutreffend.
(3) In Anbetracht dessen, dass es sich hier um ein öffentliches Diskussionsforum handelt, ist es äußerst üblich, dass fremde Thesen geprüft werden. Besonders bei abnormen, gar absurden Theorien ist es von Bedeutung, Belege vorzulegen. Grundvoraussetzung, eine Unterhaltung zu initiieren ist es, Belege zu haben, die es im nächsten Schritt beizufügen gilt. Sollte das nicht erfüllt werden sollte ein Mindestmaß an konstruktivem Umgang mit kritischen Fragen geübt werden, da man sonst schnell dazu tendiert, der eigenen Unzulänglichkeit in besagtem Thema gewahr zu werden.
Nun hat sich die Situation eingestellt, dass 8 - 9 von 10 Leuten eine Diskussion führen, die auf Spurensuche abzielt. Es wird versucht, einen Sinnzusammenhang herzustellen, man gibt dem Diskussionsleiter i.d.R. die Möglichkeit, seine Gründe, seine Ansätze in dieser Angelegenheit offenzulegen. Dann jedoch ist da ein Diskussionsleiter, der den Sinn eines Forums nicht vollends auszuschöpfen gedenkt und somit den Diskussionsfluss stört, der sich entwickelt hat, der absichtlich das Gespräch innerhalb der Online-Community stört.
Die Provokationen sind in der Regel unterschwellig und ohne echte Beleidigungen. Auf diese Weise entgehen oder verzögern Trolle ihren Ausschluss aus administrierten Foren.
Es ist ein Trugschluss, dass man das Recht hat, in einem Forum ausschließlich mit Gleichgesinnten zu diskutieren. Da ist es bezeichnend, dass man versucht, eine Isolation der Verschwörungstheoretiker durchzusetzen, weil man nicht damit klar kommt, dass es andere, womöglich, stichhaltigere Sichtweisen gibt und eben nur wenige, die auf das hereinfallen, was man zu popularisieren versucht.

Das ist Zensur und Zensur ist ein Mittel, dass man einsetzt, wenn man sich durch andere stichhaltigere/argumentstärkere Meinungen in die Enge getrieben fühlt, also die Freiheit, die Meinung zu äußern nur noch auf die eigene Meinung anwenden will oder wenn man angepisst ist, dass zu viele Leute zu frei denken und dass mit seiner Weltsicht nicht übereinstimmt.
Ich persönlich finde es traurig, wenn Menschen mit der Haltung in ein Forum kommen, dass das Diskusionsziel bereits im Vorfeld definierbar ist. Nicht minder ist es dreist anzunehmen, dass man jeden mir nichts dir nichts als Troll bezeichnen kann ohne das jemand merkt, dass man einfach nur ein Problem mit kritischen Fragen hat.

So lässt sich zusammenfassend sagen: Nicht die anderen sind das Problem sondern die eigene Haltung. Falls Du aus diesem Thread etwas mitnehmen willst, dann sei offener für andere Meinungen, schrei nicht gleich "Troll" nur enn sich jemand kritisch äußert. Bemühe dich darum, kritische Stimmen argumentativ, d.h. mit Belegen zum Schweigen zu bringen. Andernfalls gibst du dich der Lächerlichkeit preis und offenbarst dich als der Troll, über den du dich erbost.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

17.06.2018 um 09:11
Intolerabilis schrieb:Da sind wir doch schon wieder beim altbekannten Problem: Jemand der mit Skeptikern nicht zurechtkommt, fordert, dass diese zum Schweigen gebracht werden.
@Intolerabilis
Ich verstehe ja was du meinst. Ich verstehe es sogar sehr gut. ;)

Aber warst du persönlich schonmal in der Lage, wo du dich für ein Thema interessiert hast und dann wirst du von allen Seiten zugebombt mit "Fakten" auch wenn diese dein Thema kaputtschießen?
Ich war schonmal in der Lage, oft sogar hier auf Allmy. Daher würde ich höchstens noch über ein Verschwörungsthema mit jemanden nur noch via Pn schreiben, oder höchstens in einem Gruppenthread.

Sicher man kann jetzt ja wieder schreiben "Die Beliver sind unter sich". Aber man kann doch kaum mehr vernünftig denken, wenn man gleichzeitig auf 10 Posts eingehen muss die zumeist eh nur schreiben "In den Geschichtsbüchern steht...." oder "Auf Wikipedia steht...."
Intolerabilis schrieb: Nicht die anderen sind das Problem sondern die eigene Haltung. Falls Du aus diesem Thread etwas mitnehmen willst, dann sei offener für andere Meinungen, schrei nicht gleich "Troll" nur enn sich jemand kritisch äußert.
Das ist mir schon klar und ich will auch sagen, dass ich dir zustimme.

Es war ja, wie ja die Rubrik erahnen lässt, nur ein Verbesserungsvorschlag ;) Nur eine kleine Idee.

Ich hätte aber eine Frage an dich und wäre froh wenn du sie mir beantworten könntest, nur damit ich es selbst verstehe.
Anhand folgenden Beispieles:
nehmen wir jetzt mal die gute alte Theorie, dass die Erde hohl sei und dass somit ja der Aufbau der Erde, so wie wir es in der Schule gelernt haben, nicht stimmt.
Es geht also um den Aufbau der Erde von Außen nach Innen. Es finden sich einige Leute, die der Sache via Internet nachgehen, gehen auf Hinweise drauf ein usw.
Alles klar soweit? Jetzt entsteht ja eine Diskussion unter Verschwörungstheoretikern die an einem Thema Spaß haben darüber zu schreiben, glauben sogar neue Erkenntnisse zu finden usw.
Jetzt aber kommt ein "Skeptiker" der schreibt "Ihr trottel, lest mal ein Buch da steht wie alles ist" usw.
Skeptiker sind ja schon im allgemeinen gut, da sie ja mehr oder weniger eine Gegenseite repräsentieren.
Aber wieso schreiben dann an einem Verschwörungsthema 10 Skeptiker und einer, der Spaß an einem solchen Thema hat?
Man kann meiner Meinung nach ja doch einfach die sogenannten "Beliver" schreiben. MUSS da immer alles zugeschrieben werden?

Wie gesagt. Ich habe es einfach nur noch aufgegeben dass ich mich ständig gegen 10 oder 20 User gleichzeitig rechtfertigen muss wenn mir ein Verschwörungsthema gefällt und ich dann von 20 Usern aus 20 Poste 20 Antworten verfassen muss mit "dieses und jenes"
Man muss sich nur noch rechtfertigen, egal für was. Das macht in meinen Augen eine Diskussion unmöglich und ich sehe es nicht mehr ein dass ich mich für jeden Fliegenfurz rechtfertigen muss wenn es nichts zu rechtfertigen gibt.
Ignoriert man Beiträge geht das gestreite los.

So sehe ich das eben persönlich aufgrund meiner Jahre hier auf Allmy. Das letzte jedoch was ich will ist in irgendeiner Form mich mit jemanden zu streiten, jemanden zu beleidigen oder sonst was.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

17.06.2018 um 10:28
Niederbayern88 schrieb:Aber warst du persönlich schonmal in der Lage, wo du dich für ein Thema interessiert hast und dann wirst du von allen Seiten zugebombt mit "Fakten" auch wenn diese dein Thema kaputtschießen?
Jeder Wissenschafter muss damit leben, dass es Bestrebungen gibt, seine Theorien zu falsifizieren.

Wer Monologe ohne Kommentare führen möchte, hat hier auf Allmy die Möglichkeit zu bloggen und im Blog die Kommentarfunktion abzuschalten.
Niederbayern88 schrieb:wenn man gleichzeitig auf 10 Posts eingehen muss die zumeist eh nur schreiben "In den Geschichtsbüchern steht...." oder "Auf Wikipedia steht...."
Einzeiler ohne Inhalt werden nach Meldung im Regelfall von der Moderation entfernt.
Niederbayern88 schrieb:Ich habe es einfach nur noch aufgegeben dass ich mich ständig gegen 10 oder 20 User gleichzeitig rechtfertigen muss wenn mir ein Verschwörungsthema gefällt und ich dann von 20 Usern aus 20 Poste 20 Antworten verfassen muss mit "dieses und jenes"
Du musst dich rechtfertigen? Wer zwingt dich? Wenn du diesen Zwang ablegst, verschwindet auch das Gefühl der Überforderung.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

17.06.2018 um 11:07
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Aber warst du persönlich schonmal in der Lage, wo du dich für ein Thema interessiert hast und dann wirst du von allen Seiten zugebombt mit "Fakten" auch wenn diese dein Thema kaputtschießen?
Ehrlich gesagt noch nicht. Das mag - aus meiner Sicht - daran liegen, dass ich mich mit einem Thema ausführlich beschäftige und zusätzlich hinterfrage, ob die Quintessenz, die ich daraus gewinne mit den Mechanismen des kollektiven Gedächtnisses einhergeht. Wenn das nicht der Fall ist, dann schweige ich und überdenke die Auffassung im Regelfall noch ein weiteres Mal gründlich.

Du erwähnst etwas von Fakten, das bedeutet, du weißt um die zweifelhafte Stichhaltigkeit so mancher Theorie. Was macht es - losgelöst von geltender Diskussionskultur und deiner Person - für einen Sinn, sich darüber zu ärgern, dass ein Thema kaputt geschossen wird? Es zeigt, dass dort aus logischer, gesellschaftlicher, evtl. wissenschaftlicher Sicht nichts dran ist. Was also tun? - Sich beratungsresistent zeigen ist ein Zeichen der Schwäche. Es zeigt, dass Du in einer solchen Diskussion nicht stabil genug bist, um sie bis zum Ende zu führen, dass Du früher oder später einknickst und du dich gezwungen fühlst, einzusehen, dass Du einem Phantom nachgejagt bist.
Niederbayern88 schrieb:Ich war schonmal in der Lage, oft sogar hier auf Allmy. Daher würde ich höchstens noch über ein Verschwörungsthema mit jemanden nur noch via Pn schreiben, oder höchstens in einem Gruppenthread.
Dann mach das. Wenig später schreibst aber, dass es nur ein Verbesserungsvorschlag, eine sogenannte "kleine Idee" war. Wozu diese Idee, wenn du solche Themen nur noch in Gruppenthemen und privaten Unterhaltungen diskutierst? Dann betrifft es dich nicht und du musst nicht versuchen, andere mit deiner Beratungsresistenz zu provozieren.
Niederbayern88 schrieb:Sicher man kann jetzt ja wieder schreiben "Die Beliver sind unter sich". Aber man kann doch kaum mehr vernünftig denken, wenn man gleichzeitig auf 10 Posts eingehen muss die zumeist eh nur schreiben "In den Geschichtsbüchern steht...." oder "Auf Wikipedia steht...."
Das ist quatsch. Wenn man in einem Thema drinsteckt, davon so überzeugt ist, dass man darüber "vernünftig" diskutieren kann, dann kann man jedem Widerstand trotzen. Kannst du das nicht, dann liegt das an dir und deiner mangelnden Bereitschaft, eine vielstimmige Diskussion zu führen.
Niederbayern88 schrieb:Skeptiker sind ja schon im allgemeinen gut, da sie ja mehr oder weniger eine Gegenseite repräsentieren.
Und das widerspricht dem Satz von dir: gleichzeitig auf 10 Posts eingehen muss die zumeist eh nur schreiben "In den Geschichtsbüchern steht...." oder "Auf Wikipedia steht....".
Außerdem ist es ja nicht so, als würde man dir nicht anmerken, dass Du ein Problem damit hast, wenn man dich darauf hinweist, dass eine Theorie nicht haltbar ist.
Niederbayern88 schrieb:Man kann meiner Meinung nach ja doch einfach die sogenannten "Beliver" schreiben. MUSS da immer alles zugeschrieben werden?
Wie gesagt, dass ist der Sinn eines Forums. Man ist in einem Forum, um eine möglichst breitgefächerte Unterhaltung zu führen. Vorgegebene Meinungen oder vordefinierte Ziele einer Diskussion machen eine Diskussion zu einem Monolog, zu einem Gespräch mit Leuten, die im Prinzip alle "Ja und amen" sagen und dass das nicht funktioniert dürfte dir einleuchten. So ist eben kein Fortschritt möglich, so funktioniert die Struktur von Wissen und Wissenschaft nicht. Es kann niemand einen echten Erkenntnisgewinn haben, wenn alle einer Meinung sind, ebenso wenig, wenn der eine absolut nicht belehrbar ist. Man tritt dabei auf der Stelle und stellt seine gesamte Haltung als Nonsense bloß, bevor überhaupt etwas passiert ist.
Niederbayern88 schrieb:1)Man muss sich nur noch rechtfertigen, egal für was.
2)Das macht in meinen Augen eine Diskussion unmöglich und ich sehe es nicht mehr ein dass ich mich für jeden Fliegenfurz rechtfertigen muss wenn es nichts zu rechtfertigen gibt.
3)Ignoriert man Beiträge geht das gestreite los.
1) Vor wem?
2) Da gebe ich dir recht. Eine Diskussion mit Rechtfertigungen ist überflüssig. Dann liegt es aber an dir, die Rechtfertigungen in Argumente umzuwandeln und dich so zu behaupten.
3) Womöglich ist es auch deine Einstellung und deine Art, dich gegen diese "Unfairness" zu wehren? Du scheinst in dieser Angelegenheit sehr emotional vorzugehen und vernachlässigst dadurch die Vernunft, die in diesem Sachverhalt Klärung versprechen würde.
Ich bin nun auch schon eine ganze Weile hier dabei - und ich habe beileibe keinen Grund parteiisch zu sein -, aber mir ist noch kein Thread unter die Augen gekommen, in denen die Teilnehmer aus reiner Lust heraus gegen einen TE gegangen wären. Es hatte immer einen Grund, dass der TE in Verruf geriet. Entweder weil er selbst von vornherein dem Provozieren zugeneigt war, seine Aussagen widersprüchlich waren oder er viel versprach und dann einfach in Schweigen verfallen ist. Aber dass ein TE von den Teilnehmern völlig grundlos aus dem Nichts angegriffen, gar mit ihm gestritten wurde, ist mir nicht aufgefallen.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

19.06.2018 um 13:37
@Niederbayern88

Magst Du dich dazu nicht äußern? Wie möchtest du denn deine Gespräche führen? Du schweigst und sitzt es aus, statt zu argumentieren, statt deinen Standpunkt darzulegen und die Leute zu überzeugen. Das führt deinen Thread, dein Anliegen, ein weiteres Mal ad absurdum.
Möchtest du tatsächlich immer recht haben oder liegt dir etwas an einer Erkenntnis? Welche Auffassung hast du von einem Forum und vor allem: Worauf soll ein Gespräch hinauslaufen, wenn du meidest, sobald du argumentativ unterlegen bist? Ist dir der Jetzt-Zustand so gleichgültig, dass du nichts zu ändern wagst, aber doch so wichtig, dass du von den anderen eine Veränderung verlangst?
Fang bei dir an, statt am Verhalten oder den Strukturen deiner Umgebung herumzumeckern!


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

19.06.2018 um 18:40
@Intolerabilis
Intolerabilis schrieb:Magst Du dich dazu nicht äußern?
Meiner Meinung nach habe ich gesagt was es zu sagen gibt.
Meinen Standpunkt habe ich festgelegt. Nur habe ich eben auch echt keinen Bock mehr dass ich im Verschwörungsbereich jedes Wort von mir rechtfertigen muss. Warst du denn schonmal im Verschwörungsbereich aktiv dabei bei einem Thema?
Für mich ist eben eine Diskussion etwas schönes, wenn man auf die Meinung von jemand anderen aufbauen kann. Nicht dass man immer wieder die gleiche Rechtfertigung schreiben muss wieso weshalb weswegen.
Sorry aber dafür habe ich momentan berufstechnisch gesehen zu viel um die Ohren.

Ich wollte hier mit diesem Thread ja nur ein Thema in den Raum stellen und sehen wie andere darauf eingehen. Ich finde ein deutliches Ergebnis ist vorhanden und somit brauche ich da jetzt nicht viel Argumentieren.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

19.06.2018 um 22:31
@Niederbayern88

Du verlangst Gehör und bist dann angepisst wenn man auf dich eingeht. Das füllt Leere mit nichts.

Du brauchst keine Diskussion starten, wenn du es persönlich nimmst, dass andere darauf reagieren. Da fehlt ganz klar die Eignung für ein Forum.
Du kannst nicht einsehen, dass einige deiner Gedanken einer Realitätsprüfung nicht standhalten. Und solange du das nicht begreifst wirst du immer wieder verlieren.

Nein ich war noch in keinem aktiv. Weil ich von Verschwörungstheorien nichts halte. Ich finde darin nichts Diskutables.


melden

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

19.06.2018 um 22:34
@Intolerabilis
Wieso sollte ich hier drinnen in diesem Thread schon wieder alles Wiederholen wenn man es nachlesen kann?
Wenn du meine Beiträge hier liest, wirst du sehen was ich für einen Standpunkt habe.

Nur sorry dass ich eben zur Zeit kurz vor einer Prüfung bin und daher nicht gerade viel Zeit habe um mir Gedanken zu machen!
Wenn du dich von mir irgendwie angepisst fühlst oder so ist es mir ehrlich gesagt auch egal. Aber eine Selbstanalytik kann ich selbst machen dafür brauche ich keine anderen USer wie dich die gleich dann wieder mit sowas kommen:
Intolerabilis schrieb:Du verlangst Gehör und bist dann angepisst wenn man auf dich eingeht. Das füllt Leere mit nichts.

Du brauchst keine Diskussion starten, wenn du es persönlich nimmst, dass andere darauf reagieren. Da fehlt ganz klar die Eignung für ein Forum.
Du kannst nicht einsehen, dass einige deiner Gedanken einer Realitätsprüfung nicht standhalten. Und solange du das nicht begreifst wirst du immer wieder verlieren.
Von daher:
Gute nacht.
Ich habe gesagt was ich zu sagen habe. Sachen zu Wiederholen dafür fehlt mir ehrlich gesagt die Zeit.


melden
Anzeige

Allgemeines zum Verschwörungsbereich

19.06.2018 um 22:45
@Niederbayern88

Ich hab geschrieben, dass DU angepisst bist. Von mir war nicht die Rede. Umso bezeichnender, dass du es vorziehst, persönlich zu werden. ;)

Außerdem könntest du auch mal so fragen: Würde ich dich nach deinem Standpunkt fragen, wenn das, was du bisher beigetragen hast plausibel wäre? Du hast bisher nichts von Belang gesagt. Lediglich dass man Skeptiker aus Bereichen ausschließen sollte, dass du missverstanden wirst und dass du im Grunde trollen wolltest.
Das ist weder konstruktiv, noch förderlich.
Wenn du gedenkst, dass so stehen zu lassen...


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden