weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, ALT, Fortschritt
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

30.09.2013 um 23:17
@H2drux

Apple, wer wirklich technophil ist, kommt nicht umhin Android zu verwenden,das ist viel offener und App-Entwicklung wesentlich leichter.


melden
Anzeige

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

30.09.2013 um 23:25
Obrien schrieb:China sieht derzeit modern aus, weil man dort einfach aus dem nichts etwas neues aufbauen konnte. In 20 Jahren wird es da noch so aussehen wie heute.
dem ist einfach nichts mehr hinzuzufügen -.-


melden
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

01.10.2013 um 00:04
Es sind auch die Gesetze die Deutschland alt aussehen lässt. In München und vermutlich in anderen Städten dürfen wir keine Wolkenkratzer in Stadtzentren bauen. Sie dürfen nicht höher als Kathedralen und andere sinnlose Bauwerke sein. Lieber wollen die Leute eine Altstadt. Nicht die Regierung, sondern das Volk durch Volksabstimmung. Also die Deutschen sind im Denken alt.


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

15.10.2013 um 03:00
@SKEPTIKER123
Ich habe mir bereits viele Android Smartphones angeschaut, darunter einige "Flagschiffe".
Wenn man ein iPhone gewohnt ist, dann ist Android eine qual. Selbst dass S4 stockt öfters mal und sowas darf einfach bei solch einer Leistung nicht vorkommen! Die UI ruckelt und es gibt immer mal wieder kleine Hänger, nicht wirklich störend aber flüssig ist anders. (liegt zum Teil auch an den Apps)

Die Performance ist sicherlich gut, aber ein iPhone holt bei relativ schwacher CPU einfach mehr raus. Benchmark iPhone 5S (Dual Core) vs Galaxy S4 (Octa Core ?!) wo verpulvert Android die Leistung den hin? Aber wirf mir nicht vor, dass ich mich nicht mit Android beschäftigt hätte, es ist einfach an vielen stellen noch ruckelig und lange nicht so Butterweich wie iOS oder WP, sry!

Android find ich eigentlich ganz interessant, ich beschäftige mich ansich auch gerne mit Spielereien etc. aber unterwegs möcht ich ein zuverlässiges Handy haben. Wie oft seh ich meine Freunde mit ihren Android Phones meckern wenn wieder irgendwas nicht funktioniert, oder einfach der Akku leer ist?

Lieber hab ich beschränktes Multitasking (was mittlerweile kaum noch auffällt da die Apps sowieso sehr schnell starten, und seit iOS 7 eh irrelevant ist.) als einen leeren Akku.
Auf Themes kann ich verzichten, die sehen meistens sowieso total billig und dahingeklatscht aus.
iOS ist bei weitem nicht perfekt, aber meiner Erfahrung nach funktioniert es immer sehr zuverlässig, und ich beschäftige mich in iOS meistens mit dem Inhalt meiner Apps, wo ich bei Android in irgendwelchen Menüs rumscrolle weil wieder irgendwas nicht funktioniert.

Merklich besser ist da WindowsPhone.. läuft wirklich gut, gefällt mir aber Optisch nicht.

@Roesti
Du solltest meine Beiträge auch mal lesen. Die erstmalige Gebühr fürs iPhone hab ich mir durch Zeitungsaustragen verdient, und ansonsten fahre ich 2 mal die Woche zu den Eltern des Mannes meiner Mutter, und helfe da ein bisschen im Haushalt mit (Putzen,Spülen etc.) und bezahle so die 38€ für meinen Vertrag. bzw meine Mutter bezahlt den Vertrag aber ich geb ihr die 38€.
Da bleibt auch immer noch Geld übrig dass ich mir dann entweder beiseite tuhe oder für anderes Zeugs ausgebe.

Genau genommen bekomme ich nichtmal Taschengeld, in der Regel gibt meine Mutter mir aber immer was dazu wenn Sie weiß dass ich mir etwas kaufen möchte, es gibt genug Möglichkeiten etwas Geld zu verdienen, ohne alles in den Arsch geschoben zu bekommen. (Falls du dass damit andeuten wolltest ;) )
Dass ich Miete und Strom (noch) nicht bezahle ist wohl logisch. :D Mit meinem eigenem Geld darf ich mir doch kaufen was ich möchte oder immerhin tuh ich was dafür, was andere Leute nicht behaupten können *hust* Hartz 4. :D


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

15.10.2013 um 04:08
Tzhehe, es hat zwar mehr als zwei Wochen gedauert,
aber da sich hier ja nicht allzu viel getan hat,
kann ich ja ruhigen Gewissens noch antworten. :P:

@H2drux
H2drux schrieb:Also bin ich Überheblich weil es mich stört dass Duisburg (Beeck/Meiderich etc) so aussehen als hätte man nen Müllcontainer drüber ausgeleert?
Der Punkt ist ja nicht, dass dich etwas stört, sondern die Art und Weise
wie du darüber sprichst, DASS ist überheblich.
H2drux schrieb:Ich bin auch ein Typ der auf Veränderungen steht, und es scheint mir so als wenn ältere Menschen mit veränderungen nicht wirklich klar kommen.
H2drux schrieb:Ich frag mich einfach nur was Deutschland macht? Ich würde mich über Straßenbahnen mit WIFI freuen, oder einfach moderne Gebäude, die nicht aussehen als wäre grade ne Bombe eingeschlagen!
Wo das Geld für etwaige Modernisierungen herkommen soll, hast du darüber auch schon mal einen Gedanken verschwendet?
H2drux schrieb:Nirgendwo habe ich behauptet dass 4 TVs absoluter Standart sind (wtf, was verdreht ihr hier einem die Wörter? -.-)
Sondern ich habe gesagt dass es Heute durchaus üblich ist im Haus mehr als 1 TV zu haben, ich habe nicht gesagt dass es die neuesten Flat Screens sind oder dass jeder 4 TVs in der Wohnung hat.
"Durchaus üblich" impliziert aber doch bereits, dass du es als eine Art Standard ansiehst.
Und das deine Denke doch irgendwie in diese Richtung ausschlägt,
hast du imho schon mit deinen vorherigen Beiträgen klargestellt.
H2drux schrieb:Dass ich Miete und Strom (noch) nicht bezahle ist wohl logisch.
Kostgeld ist dir also kein Begriff?
Ich kenne durchaus Personen die mit 15 Jahren ihren Eltern einen Teil ihres Lohns (Sei es ein kleiner Nebenjob oder eben der Beginn einer Ausbildung) "auszahlen" mussten.
Es gibt genügend Familien, wo jeder etwas in die Kasse zahlen muss,
weil sie ansonsten nicht über die Runden kommen.
So "unlogisch" ist das also nun auch nicht.
[...]es gibt genug Möglichkeiten etwas Geld zu verdienen, ohne alles in den Arsch geschoben zu bekommen.
Nunja, man kann aber auch darüber streiten, ob ein bisschen spülen und putzen nicht vielleicht
doch noch als "in den Arsch geschoben" zu verstehen ist.
Immerhin sagst du ja selbst, dass deine Mutter dir auch so noch Geld zu Verfügung stellt,
wenn du dir etwas kaufen möchtest.
H2drux schrieb:Mit meinem eigenem Geld darf ich mir doch kaufen was ich möchte oder immerhin tuh ich was dafür, was andere Leute nicht behaupten können *hust* Hartz 4.
Wenn ich mal ganz offen sprechen darf, solche Kommentare solltest du beim nächsten Mal lieber steckenlassen.
Sowas ist unterste Schublade und zeigt nur, dass du wirklich noch nicht reif genug für eine solche Thematik bist.
Es gibt mehr Gründe als nur Faulheit, warum Menschen von Hartz IV, Sozialhilfe etc. leben müssen.
Das kann das Alter sein, Krankheit oder einfach nur die Tatsache, dass dich niemand einstellen mag (Selbst wenn du bereits eine Ausbildung absolviert hast), was auch nahezu unendlich viele Gründe haben kann.

Und das du mit deinem Geld machen kannst was du willst, ist auch so eine Sache.
Du bist 15 Jahre alt, somit bist du erstmal nur Teilgeschäftsfähig.



PS: Lies dir deine Beiträge hier nochmal in ein, zwei Jahren durch.
Du wirst einen Heidenspaß haben! ;)


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

15.10.2013 um 07:00
@H2drux
warum die Welt so altbacken aussieht ?

weil die Welt "real" ist und die Filme und Computer virtuelle Welten zeigen

was du evtl. erwartest ist das Bild der Welt in ein paar hundert Jahren (vielleicht)


melden
HazoLamu01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

16.10.2013 um 11:57
Hallo.

Nachdem ich mir den gesamten Thread durchgelesen habe, muss ich mich nun auch zu Wort melden.

Ich stelle mich ganz Klar auf die Seite von H2drux!

Ich selbst bin 19 Jahre alt und empfinde wahrscheinlich genauso wie viele anderen in meinem Alter: Es sieht vieles in Deutschland nunmal Alt aus, dass ist Fakt. Wir (die 1990er Generation) kennt es nunmal nicht anderes, als Modern und Digital. Ich verstehe, dass hier viele "Ältere" anders empfinden, aber wir kennen es nicht anders als mit Digitalkammeras zu Fotografieren (anstatt nach 27 Bildern einen neuen Film einzulegen), immer und überall vernetzt zu sein und alle Informationen immer über ein Smartphone abrufen zu können (anstatt in Lexikas zu wälzen und eine Telefonzelle zu suchen), auf sehr großen Flachbildfernsehern im ganzen Haus Fern zu sehen (als nur vor der 20" Bildröhre im Wohnzimmer). Ich könnte es viel weiter ausführen, aber ich denke ihr habt verstanden um was es mir geht.

Ich würde dieses Problem allgemein als Genrationskonflikt sehen, man hat verschiedene Erfahrungen und somit verschiedene Erwartungen an die Aussenwelt und Gesellschaft. (Ich kenne persönlich keinen Krieg, keine sowjetische Besatzungszeit, keine Hungernöte o.ä. Ich kenne nur die -jetzige- Zeit)

Was hier in diesem Thread sehr oft, ich sage mal, bezweifelt wurde, ist die Tatsache das viele Leute mehr als 1 (Flachbild-)Fernseher besitzen. Ich kann mal aus meinem Umfeld sprechen: Meine Eltern zum Bsp. haben 4 Flachbildschirme ( Wohnzimmer, Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer), Meine Großeltern (beide über 70) haben ebenfalls 3 Flachbildschirme ( und sogar einen sehr neuen Computer + Digitalkamera, man mag es nicht glauben). Viele "Ältere" sind der modernen Technik leider nicht wirklich aufgeschlossen und sehen erstmal nur die negativen Aspekte - typisch Deutsch halt. Wir "jungen" Leute gehen da anders ran, erstmal das neue ausprobieren und Erfahrungen sammeln, um danach urteilen zu können.

Dann würde an dieser Stelle bestimmt wieder kommen: "Ja, aber das ist alles sehr teuer und komm du erstmal in das Alter wo du dir alles selbst verdienen musst".

Wie drückte @aeryo sich vor ein paar Seiten aus: "Ich glaube nicht, dass du deine Wohnung, wenn du dann irgendwann eine hast, mit lauter Technikkram zustellen wirst. Einfach weil du dir das auch nicht leisten kannst. "

Ich kann natürlich nicht für H2drux sprechen, beziehe die Aussage aber mal auf mich, weil mir genau das bis vor ein paar Jahren immer vorgehalten wurde (bin schon immer sehr Technikverliebt). Heute, wo ich selbst Geld verdiene, eine eigene Wohnung besitze und alle Ein- und Ausgaben von mir kenne, kann ich sagen, dass das normale Einkommen (ich verdiene unter dem deutschen Durchschnitt und habe keine und werde keine Schulden aufgrund der Technikkäufe anhäufen) locker für den "Technikkram" reicht. Wenn man sich etwas auskennt und im Internet die Preise vergleicht, kann man super Modern leben. So mach ich es: 55" TV, HighEnd Gamer PC, Tablet, alle 2 Jahre ein neues HighEnd-Smartphone, neue Haushaltsgeräte mit grafischen Anzeigen und zukünftig vernetzbar, NAS, Staubsaugroboter, alles wird mittels fernsteuerbaren LEDs beleuchtet u.s.w. und fast alles über einen 27" Multitouchscreen steuerbar (ein bisschen wie beim Bischof von Limburg).

Mit etwas Geschick kann man locker, zumindest in den eigenen 4 Wänden, sehr modern leben ohne dadurch Pleite zu gehen. Ich will dir, H2drux, nur Mut machen. Warte bis du deine Ausbildung oder Studium abgeschlossen hast und lebe so modern wie du es willst. Und nicht wie andere sagen, wie du es dir evtl. leisten können wirst. Immer positiv denken und auf dein Glück und Können vertrauen.

Warum die Welt um die eigenen 4 Wände herum so Altbacken aussieht ist wieder eine ganz andere Geschichte. Auch ich habe da etliche Theorien zu, diese würden jetzt aber zu weit führen.

Vielen Dank für das Lesen des langen Textes.

PS: Ich wollte niemanden vor den Kopf stoßen, ich habe nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen geschrieben.


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

16.10.2013 um 18:13
Xyrnsystr schrieb: Kathedralen und andere sinnlose Bauwerke
Zähl doch bitte noch ein paar, deiner Meinung nach, sinnlose Bauwerke auf :D


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

16.10.2013 um 18:19
@H2drux
Die Frage nach dem Austausch einer technischen Vorrichtung stellt sich doch erst, wenn diese nicht mehr in der Lage sein sollte, den gesetzten Anspruch zu erfüllen.

Warum sollte man also ein System austauschen, dass seine Aufgaben hervorragend erfüllt, auch wenn es alt ist?

In einem Café, das ich von Zeit zu Zeit besuche, wird die Kassenabrechnung über einen Computer abgewickelt, der so alt ist, dass ich ihn noch nicht einmal benennen kann (wahrscheinlich ein C64 - ohne Garantie).

Dieser Rechner kann NICHTS, außer die Abrechnung durchführen und für mehr wird er auch nicht gebraucht. Es wäre also nutzlos, ihn auszutauschen!


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

16.10.2013 um 22:27
Johnny_Retro schrieb:"Durchaus üblich" impliziert aber doch bereits, dass du es als eine Art Standard ansiehst.
Naja, ist es auch.

Lag der Durchschnitt 2005 noch bei 1,4 Fernsehern pro Haushalt, sind es laut Branchenverband ZVEI inzwischen 2,2. In den nächsten Monaten steigt der Absatz demnach weiter.

http://www.rp-online.de/digitales/neuheiten/zahl-der-fernseher-in-deutschen-haushalten-steigt-1.2843610

Eine andere Studie ging sogar von 2,7 pro Haushalt aus.
Johnny_Retro schrieb:So "unlogisch" ist das also nun auch nicht.
Dürfte zum Glück eine kleine Minderheit sein. Wenn Kinder/Jugendliche schon finanziell aushelfen müssen, dann läuft leider einiges schief.
Johnny_Retro schrieb:Sowas ist unterste Schublade und zeigt nur, dass du wirklich noch nicht reif genug für eine solche Thematik bist.
Kommt wohl auf die Leute an die er meint. Ich vermute mal, dass er die Leute meint, die nach dem Motto "Wieso sollte ich arbeiten gehen, wenn ich fast genauso viel H4 wie Lohn bekomme?" leben.
HazoLamu01 schrieb:Wir (die 1990er Generation) kennt es nunmal nicht anderes, als Modern und Digital. Ich verstehe, dass hier viele "Ältere" anders empfinden, aber wir kennen es nicht anders als mit Digitalkammeras zu Fotografieren (anstatt nach 27 Bildern einen neuen Film einzulegen)
Lüüüühüüüüüge. Mein Bruder hatte noch eine analoge Kamera.
Auch viele andere Punkte solltest Du nicht unbedingt auf die gesamte 90er Generation beziehen, sondern 95+. ;)
fumo schrieb:Dieser Rechner kann NICHTS, außer die Abrechnung durchführen und für mehr wird er auch nicht gebraucht. Es wäre also nutzlos, ihn auszutauschen!
So kommen die Mitarbeiter auf jeden Fall nicht in Versuchung sinnlos im Internet zu surfen. Wobei sich im Büro mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch moderne PCs finden lassen.
fumo schrieb:Warum sollte man also ein System austauschen, dass seine Aufgaben hervorragend erfüllt, auch wenn es alt ist?
Warum sollte man eine alte Waschmaschine/Trocker/Kühlschrank austauschen, obwohl sie noch funktionieren?
Ist eigentlich ziemlich offensichtlich, weil die alten Geräte Stromfresser sind.
H2drux schrieb:es ist einfach an vielen stellen noch ruckelig und lange nicht so Butterweich wie iOS oder WP, sry!
Keine Ahnung was Du da für ein Sonntagsgerät in der Hand gehabt hast, aber das ist Schwachsinn.

Im Endeffekt ist es reine Geschmackssache. Ich kann mit iOS nichts anfangen, ich brauche Freiheit. Rein von den Maßen her ist das iPhone schon ein NoGo für mich. Klar frisst der 1" größere Bildschirm auch mehr Akku, aber selbst mit ausgiebiger Nutzung stand ich noch nicht ohne Saft da.
Wer nur einmal pro Woche aufladen will, muss halt das alte Nokia ausm Schrank buddeln.
H2drux schrieb:Auf Themes kann ich verzichten, die sehen meistens sowieso total billig und dahingeklatscht aus.
Nicht wirklich. Im Grunde gibt es kein Theme das es nicht gibt. :p


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

17.10.2013 um 11:38
fumo schrieb:Dieser Rechner kann NICHTS
Heeeh! Gut, daß wir eingefleischten Retros das nicht gelesen haben :D


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

17.10.2013 um 17:48
Die Neunziger waren doch ein hochmodernes Jahrzehnt.

Zu Beginn dieser letzten Dekade des zwanzigsten Jahrhunderts hatte noch niemand Handys und Internet.

Die guten alten CD-Player waren ein Renner, in den Videorekorder steckte man noch eine Kasette genau wie bei den damaligen Videospielkonsolen ( Sega-Mega Drive, das gute alte NES)

Fernseher hatte man meist in einem Haushalt schon zwei oder mehr aber noch keinen Computer als Otto-Normalverbraucher.

Handys ( noch internetunfähig, langsam immer häufiger ab Mitte der Neunziger, wie auch das aufkommende Internet) und PC.s ..so wie früher Fernseher , Stereoanlage und Videorekorder.

Bei den technischen Entwicklungen der Autos von 1990 bis 2000 ebenfalls..die Klimaanlage, Servolenkung, Soundsysteme , Airbags, ABS, CD -Player im Auto, etc...etc... setzten sich durch in den Neunzigern , standardmässig auch in Kleinwagen mit der Zeit.



Meiner Meinung waren die Neunziger Jahre ein sehr dynamisches Jahrzehnt, die "Geburt des Handys" wie das Internet wurde zum Massenmedium.


Ich bin am Ausklang der siebziger Jahre geboren...die folgenden Achtziger waren für mich längst nicht so dynamisch in der technischen Entwicklung vor allem der Computer und Kommunikationstechnik wie die Neunziger.

Kann aber auch daran liegen, da ich mich erst so von 1982, 83 an mich noch an die Achtziger etwas zurückerinnern kann .

Ausserdem stamme ich aus einer ländlichen Gegend und da ticken Uhren immer noch etwas anders als in grossen Ballungsräumen und Städten.

Die neunziger Jahre waren technisch jedenfalls ein sehr dynamisches Jahrzehnt nach meiner Meinung und Erinnerung.


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

17.10.2013 um 18:51
Wieso ist dass so?
Zum einen hat dies finanzielle Gründe, zum anderen - wozu braucht man immer das neuste?


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

21.10.2013 um 12:51
H2drux schrieb:was andere Leute nicht behaupten können *hust* Hartz 4.
ich will nur mal in den Raum werfen, dass heutzutage Berufserfahrung mehr als gewünscht wird... wenn man da nun mit Zivildienst nach der Ausbildung daher kommt hat man heutzutage verloren... schon toll sowas

und jetzt wo ich im endeffekt eine stelle für die nächsten Jahre habe kommen sie alle an -.-


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

21.10.2013 um 13:19
@H2drux
Normalerweise wird im öffentlichen Raum erst dann modernisiert, wenn der Aufwand der Reparatur teurer zu stehen kommt als das Austauschen des gesamten Systems. Und da eine Umstellung auf ein neues System immer sehr teuer ist, versucht das jeder vor sich hinzuschieben.


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

21.10.2013 um 14:26
@H2drux
Freu dich doch, dass nicht alles mit technischem Kram vollgestopft ist. Selbst die Auswirkungen einer üblichen Straßenlaterne aus den 90ern sind nicht überprüft. Insekten halten diese Laternen für den Mond und fliegen orientierungslos gegen sie. Was sich durch den Butterfly Effekt dadurch alles verändert ist ungeklärt.


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

23.10.2013 um 02:38
Die Jahre von 1990 bis 2000 waren dynamischer als die Jahre seit der Jahrtausendwende bis aktuell.

Unabhängig vom Technischen Kram, natürlich , aber wieviel braucht man davon wirklich ???

Ein Videospiel bleibt ein Videospiel...in den frühen neunzigern halt noch das 8 Bit Nes oder der 16 Bit Mega Drive.

Die ganz jungen Menschen heute im Jahr 2013 können sich das nicht vorstellen wie es war das plötzlich immer mehr Menschen ab Mitte der Neunziger ein Handy hatten und nach und nach immer mehr Leute auch einen Computer und Internetzugang.. ab den späten neunziger Jahren.

Das war für die "normalen Leute" damals was völlig neues ....heute wird man teils etwas schief und etwas kurios angeschaut und betrachtet, wenn man jemanden erzählt das man selbst freiwillig gar kein Handy, gar kein I-Phone besitzt..... ( und nicht bei Facebook ist) :)

"Nur" einen Rechner mit Internetzugang hat .


Hat auch seine Vorteile....hat man viel seine Ruhe...jeder Mensch muss das selbstverständlich selber für sich wissen.

Ich will nicht ständig erreichbar oder gar das ich mich ohne Handy (I-Phone) gar "nackt" fühle. ( wie manche Menschen)

Vor gut zwanzig Jahren sah man die ersten Leute mit Handys...kann mich noch dran erinnern ..war damals noch so eine Art von Statussymbol für sehr kurze Zeit in den sehr frühen Neunzigern wenn man ein Handy hatte.

Computer mit Internetzugang kam kurz später.

Kann man sich heute gar nicht mehr so vorstellen, und falls man ein Mensch ist der in den späten Achtzigern und in den neunziger Jahren erst geboren ist. ( selbstverständlich keine Frage)


Meine Meinung, die späten Achtziger Jahre und ganzen Neunziger Jahre waren nicht nur politisch turbulente Zeiten - sondern technisch das Aufkommen des Internet für die Massen, das zuerst noch "internetuntaugliche" Handy für jedermann und jeder(frau) hat die Welt seither entscheidend geprägt und sehr verändert.


Diese Entwicklung dauert weiter an - Handy und Internet für die Massen - Die Entwicklungen des letzten Jahrzehnts des vergangenen Jahrhunderts ( Jahrtausends) .


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

26.10.2013 um 04:26
In den neunziger Jahren hat auch erstmals ein dazu perfekt dazu programmieter Schachcomputer
( Deep Blue) einen menschlichen "nahezu" perfekten Schachweltmeister geschlagen.


Und??? was sagt das nun aus...???...mein Taschenrechner ist selbst im einfachsten Kopfrechnen auch millionenmal schneller als mein eigenes Hirn im Kopfrechnen .. ist mein Taschenrechner deswegen jetzt auch intelligenter??? ..so ein "blöder" kleiner Taschenrechner???

Oder hat dieser Taschenrechner da er so viel schneller rechnen kann als die meisten Menschen in ihrem Hirn selbst jemals damit auch gar sowas wie ein "Bewusstsein" ????

Der Taschenrechner...eine "bewusste Maschine" da l dieses Gerät schnell und und fehlerlos rechnen kann, schneller undund besser , und ohne Fehler als die besten Kopfrechner unter den Menschen.

Ein Computer ist im Prinzip , kaum anders als ein Tachenrechner nur noch etwas umfangreicher ..aber bleibt eine dumme Maschine.

Lernen kann ein Computer(noch) nicht...nur programmiert werden.


melden

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

26.10.2013 um 10:42
Mich würde es mal interesseiren, was du @H2drux an taschengeld bekommst, da du ja behauptetst, dir alles selbst zu ersparen und zu verdienen. Also ich konnte mir mit meinen 20 D-Mark Taschengeld im MONAT, sowas damals nicht leisten und war froh für allen alten Kram, den ich von meinen großen Brüdern bekam, die schon arbeiten gingen und es sich wirklich selbst verdient hatten. Ich denke auch heute bekommt nicht jedes Kind 50€ Taschengeld im Monat, wobei ich mich selbst dann frage wie man sich ein Smartphone und ein Fernseher für 500 € kaufen will. Kinder die nicht ihr eigenes Geld verdienen und zuhause wohnen, die Busfahrkarte bezahlt bekommen, Ihr essen nicht selbst bezahlen müssen, keine Nebenkostenabrechnung bekommen, usw.... können das glaub ich einfach nicht verstehen, dass man altes schätzen sollte.

NAtürlich hätte ich damals auch gern das neuste vom neusten gehabt. Ich wäre schon überglückich über ein NES gewesen aber der FUßball und ein ordentlicher Freundeskreis habens dann auch getan.


melden
Anzeige

Wieso ist immer noch alles so "alt" ?

26.10.2013 um 10:59
@H2drux


Heh, die 90er waren total modern.

Damals hat z B der ICE seinen Betrieb aufgenommen. Da hier ja soviel über Bahnhöfe gesprochen wird... findest du den Zug auch "altbacken" und "technisch überholt"?

Der hält auch in duisburg meines Wissens...

Und wenn ihr einen Elektrobus habt, seid ihr doch schon dabei, technisch aufzurüsten. (wobei ich nicht glaube dass das ein Elektrobus ist... vermutlich eher ein Hybrid oder Wasserstoffantrieb... oder was mit Schwungrad)


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden