Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

2.887 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk, E-auto, Strompreis, Autoindustrie
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.03.2015 um 21:26
hmm ja stimmt, mit der MwSt wird die Differenz dann noch kleiner.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.03.2015 um 21:35
bulkan schrieb:das Elektroauto wird sich in 7 Jahren NEVER durchsetzen. Im Gegenteil es wird bald keiner mehr darüber sprechen.
Nicht in 7 Jahren, aber es wird sich durchsetzen, physikalisch ist es das Effizienteste. Es liegt noch primär an den Akkus aber die werden künftig immer Leistungsfähiger und billiger. Die Städte sind die Ersten welche eCars haben wollen (wegen Smog)..wie im verlinkten Film zu sehen, der Staat zahlt in China bis 12'000 dazu, wer ein Elektroauto kauft..da wird unglaublich gepusht. Preise fallen dann auch mit der Masse.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 09:23
@Ban

Bei uns am Nürburgring werden zur Zeit extrem viele E-Autos getestet, also ich könnte mir das gut vorstellen das in ein paar Jahren die Nachfrage steigt.
Am Ring hatten wir vom Rettungsdienst sogar extra ne ausführliche schulung was Elektrofahrzeuge angeht, weil man sich denen ja etwas anders näheren.
Beim 24 Std. Rennen fuhr schon der eine oder andere rum, aber ich als Autonärrin könnte mir nicht vorstellen, dass in Zukunft nur noch Geräuschlose Autos fahren oder die wo Motorgeräusche vom Band kommen ( klingt übrigens furchtbar und kommt niemals an z.B. einen echten V8 dran)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 10:08
@Ban

So, ich habe mir dann mal (endlich) die Zeit genommen das Video zu schauen das du mir verlinkt hast, von de Sendung "ZDF Zoom".

Da ist natürlich eine Menge drin, das ich verstehen und nachvollziehen kann. Das die Chinesen den eigenen Markt verteidigen und selbst beliefern wollen, das finde ich, aus chinesischer Sicht, vernünftig.
China geht ja auch einen Weg den es in Deutschland nicht gibt: Subventionen von e-Auto Käufen . Auch vernünftig ist das Joint-Ventures mit chinesischen Firmen Pflicht sind, wenn ein ausländisches Unternehmen dort Fuß fasse will.... der Chinese macht das schon nicht schon nicht schlecht.
Der Amerikaner, vornehmlich der Kalifornier, ist da auch ein gutes Stück weiter. Wenn da nicht aufgepasst wird, dann wird der Anschluss vielleicht verpasst.

Auch wenn ich denke: Der Verbrenner hat noch einige Jahre vor der Brust, ist es nie verkehrt einem Trend zu folgen der vielversprechend sein könnte (wird).

Ich fand auch die Aussage, "Die Zukunft dessen was in der Automobilindustrie geschieht, sich durchsetzt wird nicht in Deutschland enttschieden" (sinngemäß), sehr treffend. Und ich finde das deutsche Autobauer und Zulieferer manchmal ein wenig arrogant rüber kommen....

Danke für den Link, war sehr informativ


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 13:02
@BlackPearl

Momentan werden auch immer mehr Sportwagen als Hybrid angeboten. Momentan sind sie noch die ersten ihrer Modelle, doch in ein paar Jahren wird man vielleicht nur noch Hybrids und E-Autos in diesem Segment haben.
Der McLAren P1 GTR wird mit einem Hybridsystem ausgestattet werden, auch wenn er nur für die Rennstrecke gebaut wird, es zeigt in welche Richtung es geht.
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/mclaren-p1-gtr-mclaren-kontert-den-laferrari-xx-8348592.html
http://cars.mclaren.com/home/models_link/McLAREN%20P1/mclaren-p1-gtr.html

Der neue Audi R8 soll vermutlich sogar als E-Tron rauskommen, dass heißt er wird rein elektrisch angetrieben. Er soll innerhalb von 3,9 Sekunden auf 100 beschleunigen und eine Reichweite von ca. 450 km haben. Diese Leistungen werden von einem 340 kW starken gesamt System erbracht, welches aus 2 Elektromotoren besteht.
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/audi-r8-2015-auf-dem-genfer-autosalon-generation-2-kommt-mit-laser-licht-7722028...

Honda plant mit dem Honda NSX ein ähnliches System. Auch hier soll ein Hybridsystem eingesetzt werden, welches aus einem V6 Biturbo Motor besteht und dazu noch 3 E-Motoren hat. Das gesamte System hat eine Leistung von 550 PS.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/honda-nsx-neuer-supersportwagen-mit-v6-benziner-und-vier-e-motoren-a-1013064.html

Desweiteren werden neue Modelle auch mit kleiner Motoren ausgestattet, die eine Hohe Leistung haben. Der neue Ford GT hat einen V6 Biturbo mit 600 PS, genauso wie der Nissan GT-R Nismo.
http://www.autozeitung.de/auto-neuheiten/ford-gt-2016-genfer-autosalon-2015-live
http://www.nissan.de/DE/de/vehicle/sports-cars/new-gt-r/special-version/nismo.html

Mal sehen, wo der Trend hingehen wird. Vielleicht haben bald alle Sportautos nur noch R4 Motoren, die aber mehr als 600 PS leisten?

@Hawkster

Vermutlich wird in Deutschland auch die Auto Lobby etwas mehr mitsprechen, als in China oder den USA. Denn die erkennen das auch die deutschen Hersteller bei den E-Autos auch erst am Start stehen und versuchen durch entsprechende Gesetzte ihre eigenen Hersteller dazu zu ermutigen, dass sie selber auch mit der Entwicklung anfangen, da sie einfach noch weniger Konkurrenz befürchten müssen. Beim Verbrenner sieht das schon wieder anders aus, da müssen sie sich gegen VW, BMW, Audi, Porsche usw. durchsetzen.
Ähnlich wird es vermutlich in den USA sein. Auch die sehen, dass man die deutsche Industrie mit dem E-Auto ins wanken bringen kann und versuchen ihre eigenen Hersteller dementsprechend zu unterstützen. Wobei wurde da nicht auch BMW unterstützt?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 13:06
Yotokonyx schrieb:Wobei wurde da nicht auch BMW unterstützt?
Du meist wegen dem i3? Ich würde das ehr "Zwang" als Unterstützung nennen. Die USA (oder Teile davon) haben eine Auflage für Autobauer, diese besagt das ein bestimmter Prozentsatz der Verkäufe/Produktionen elektrisch sein muss. Wohl am liebsten Voll-E und nicht nur Hybrid.
Natürlich fördert das die Anstrengungen in den deutschen "Autohäusern" in Bezug auf E-Mobility und die F&E dafür.
Nur ist es eben Zwang und keine Unterstützung :) Aus meiner Sicht.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 13:29
@Hawkster

Ja, ich meine den i3.
Also wird quasi BMW nur indirekt gefördert, da man sonst nicht die Quoten erreichen würde und man so am Ende eine Strafe zahlen müsste. Das wird die amerikanischen Hersteller bestimmt ganz schön nerven, wenn sie sehen das die Konkurrenz gefördert wird.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 13:35
@Yotokonyx

Naja, die Quote gilt für alle Hersteller, also auch für die US-Autoindustrie. Und, ich habe nochmal nachgeschaut, diese Quote gilt wohl im Moment nur für Kalifornien. Das Ziel in Kalifornien sieht laut dem Bericht im ZDF wohl so aus:
In 10 Jahren müssen per Gesetz 22% der Fahrzeuge eines Autoherstellers in Kalifornien (USA) lokal emissionsfrei fahren
Das ist nun ca. 1 Jahr alt, also wäre es 2024 soweit.... ein langer, aber machbarer Weg. Sollte es noch "Nachahmer"-Bundesttaaten geben, dann könnte sowas USA-weit greifen. Der E-Mobil Entwicklung tut das recht gut. In Kalifornien gibt es ja, gemäß Bericht, noch andere Vorzüge die zum E-Autokauf führen sollen... zB eine Spur ausschliesslich für E-Autos :)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 15:43
@Hawkster

Also würde es der Autoindustrie nicht wirklich schaden, wenn sie in Kalifornien nur die Strafe zahlen müsste da sie einfach das Geschäft in Kalifornien beenden kann. Am Ende, steht Kalifornien alleine da kein anderer Bundesstaat sie unterstützt. Es müssten mehre Bundesstaaten bei diesem Gesetzt mitmachen, damit die Industrie mehr E-Autos verkaufen kann. Denn wenn die USA ihren CO2 Ausstoß senken will, dann wäre dies auch ein Punkt mit dem man beginnen könnte. Ich denke aber, das Kalifornien diese Gesetzt hat weil dort Schwarzenegger mitgewirkt hat. Generell ist der Anteil an regenerativen Energiequellen in Kalifornien sehr hoch.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 16:14
Ford wird 2016 auch den Ford F-150 Raptor überarbeiten. Die neue Modellversion bekommt anstatt eines V8 einen V6, der das gleiche leistet wie der jetzige 6.2L V8. Auch in diesem Autosegment scheint man den Trend der kleinen Motoren mit viel Leistung fortsetzen zu wollen. Dies sollte sich bestimmt positiv auf die Kosten und auch auf den Verbrauch auswirken, denn ein V6 wird vermutlich nochmal 2-3 Liter weniger verbrauchen.
http://www.autobild.de/artikel/ford-f-150-raptor-detroit-2015-sitzprobe-5549859.html

Doch was macht dann GeigerCars? Dann haben sie kein wirkliches Beast mehr, dass sie tunen können. Sondern müssen mit einem Minimotor zufrieden geben.
http://www.carsfromusa.de/angetestet-ford-f-150-raptor-beast-geigercars/

Doch vielleicht kann man ja den neunen Motor aus dem GT einbauen und den noch etwas verbessern, so das man auf 650 PS kommt.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 17:03
@Yotokonyx

Naja, das mit Kalifornien ist so seine Sache. Nicht nur das wir hier den bevölkerungsreichsten Bundeststaat der USA haben, sondern auch der wirtschaftlich stärkste. Wäre Kalifornien ein autonoer Staat, dann wäre es die achtgrößte Wirtschaftsmacht der Welt :) Was in Kalifornien passiert, wird aufmerksam beäugt und was in Kalifornien ankommt oder abgelehnt wird erregt Aufmerksamkeit. Sollte also das E-Auto in Kalifornien erfolgreich sein, dann ist das sicher ein Zeichen für viel andere Bundesstaaten und andere Nationen. Wer wollte nicht die tollen Sachen haben, die die Reichen und Schönen aus dem sonnigen Kalifornien haben :D :D

Es gibt wohl andere Bundestaaten die auf die eine oder andere E-Auto-Käufe unterstützen. Kalifornien ist da nur extrem federführend und hat auch die Mittel um etwas weiter zu gehen.
Die Angaben im Link sind nicht mehr wirklich aktuell, da es zB in China bis zu 12000 Euro vom Staat gibt und nicht 7000 Euro wie dort steht:
http://www.zukunft-mobilitaet.net/6760/zukunft-des-automobils/elektromobilitaet/foerderung-elektroautos-weltweit-usa-deu...

Das "Beast" war mal bei "Test my Ride" auf DMAX und dort wurde dann erzählt das der Wagen "nur" für den Mitarbeiter und die Teilnahme gebasltelt wurde :) Lustigerweise hat der "Raptor" gegen einen Chayenne verloren :D Knapp, aber verloren.

http://www.dmax.de/programme/test-my-ride/videos/test-my-ride-dicke-dinger/

Und warum sollte einem ambitionierten "Tuner" ein Serien-V6 Kummer machen? Den Klumpen kann man auch rauszupfen und durch einen V8 ersetzen.... ist zwar teurer, aber machbar und nicht ungewöhnlich.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 19:40
@Hawkster
@Yotokonyx
@BlackPearl

Neuer Audi-Stromer kommt 2018: Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg gibt Strom und will sein rein elektrisches “Sports Activity Vehicle” Anfang 2018 auf den Markt bringen – mit eigenständigem Design und mehr als 500 km Reichweite. Wie der Konkurrent für das Tesla Model X heißen wird, wurde noch nicht offiziell verkündet – das britische Portal “Autocar” tippt auf Q6 e-tron.

http://www.electrive.net/2015/03/11/audi-magna-steyr-formel-e-tesla-global-electric-transportation/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 19:56
@Ban

Ein erfreulicher Beitrag. Es geht in die richtige Richtung und nun brauchen wir nur noch einen Hersteller der den Markt unterhalb der Luxus- und Oberklassen bedient.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 19:58
@Hawkster

und Hausspeicher bzw. Speicher für Überkapazitäten wären nicht schlecht :D

http://www.windkraft-journal.de/2015/03/09/grossbatteriespeicher-koennen-kritische-systemdienstleistungen-mindestens-50-...

Die EU gibt jährlich 300 Milliarden zur Atomstrom Subvention,Forschung und Förderung aus.
Das können die besser in Speichertechnologien investieren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

11.03.2015 um 20:03
Ban schrieb:und Hausspeicher bzw. Speicher für Überkapazitäten wären nicht schlecht :D
Dazu habe ich vor zwei oder drei Tagen folgende intessante "Kleinigkeit" gefunden:

http://www.goingelectric.de/2014/10/21/news/e8energy-diva-batteriespeicher-bidirektional-chademo/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.03.2015 um 00:07
Hawkster schrieb:Das "Beast" war mal bei "Test my Ride" auf DMAX und dort wurde dann erzählt das der Wagen "nur" für den Mitarbeiter und die Teilnahme gebasltelt wurde :) Lustigerweise hat der "Raptor" gegen einen Chayenne verloren :D Knapp, aber verloren.
Ich habe mir den Test angesehen. Also irgendwie kann man mit einem fahrendem Garagentor gegen eine Maus gewinnen. Das beschreibt ungefähr den Größenvergleich. Aber dennoch würde es fun machen so ein Auto zu fahren, wobei man dafür wirklich Millionär sein muss. 18 Liter auf 100 km sind schon ein Wort. Vermutlich wird es in die 20-25 Liter gehen, sobald man mal ein bisschen sportlicher fährt. Wer so ein Auto privat fahren kann, dem wird der Verbrauch vermutlich egal sein, denn die Basisversion kostet ca. 69000€ dazu kommen noch die Tunigkosten von ca. 40000€. Da ist man schon bei 109000€. Dazu kommt dann auch noch Steuern und Versicherung.
Angenommen ich hätte 110000€, dann würde ich mir den Tesla P85D holen. Der verfügt über 700 PS Leistung und übertrift damit das Beast. Außerdem dürfte er vom Unterhalt auch deutlich günstiger sein. :)

http://my.teslamotors.com/de_DE/models/design


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.03.2015 um 07:14
@Yotokonyx

Einen P85D mit einem "Raptor" vergleichen... einen Sportwagen mit einem Pick-up-Truck?... Das funktioniert nicht wirklich.... zu viele Unterschiede, nicht nur das Gewicht.
Den "Raptor" kann man demnächst mit dem Tesla "X" verglichen... naja, auch nur mit viel Wohlwollen :D
Das "Model X" wird sicher nicht kleckern. :D


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.03.2015 um 11:55
@Hawkster

Ne, das geht nicht. Genauso wenig wie man einen Bentley mit einem Dacia vergleichen kann.
Aber ich meinte eben vom Sinn und von den Kosten her. Es wäre sinnvoller sich einen Tesla zu kaufen, als wenn man sich einen Pick Up kauft, der sehr viel frisst und zum anderen auch im Unterhalt teuer sein wird. :D


melden
pike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.03.2015 um 13:59
Also mich erstaunt ja das Zielvorhaben der Bundesregierung. Deutschland wird sicherlich bei Elektroautos in paar Jahren punkten. http://strompur.de/wie-umweltfreundlich-elektroautos/

Wenn man bedenkt, die großen Autobauer investieren gerade weltweit in Elektrotechnologie. Die Zahlen für fahrende E-Autos sind so gering, dass die Entwicklung eher langsam voranschreitet. Ich denke, da wird noch mal seitens der Bundesregierung eine Werbekampagne stattfinden. Ich sehe in E-Autos die Zukunft, obwohl sich vieles ändern müsste und die sinnlosen Kraftwerke abgeschaltet gehören.

Grüße


melden
Anzeige

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

12.03.2015 um 20:32
Hawkster schrieb:Und ich finde das deutsche Autobauer und Zulieferer manchmal ein wenig arrogant rüber kommen....
hat man einen gewissen status inne, und dazu noch eine entsprechende r&d am laufen inkl. entspr. ergebnisse, welche wegweisend sind, kann man hier & da zurecht ein bißchen cocky rüberkommen ;)
Yotokonyx schrieb:Der neue Audi R8 soll vermutlich sogar als E-Tron rauskommen
nicht vermutlich, sondern als ein "built-2-order" ... 300k€+- werden wohl dafür veranschlagt.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt