Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Arbeitslosigkeit durch Technik

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 00:19
Je mehr Arbeitslose desto besser. Damit die einfach Zeit für wichtigere Dinge haben. Meine Freunde die arbeiten gehen, habe ich kaum Kontakt... arme Würstchen


melden
Anzeige

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 11:45
@Xyrnsystr
Ich würde behaupten das es normal ist Leine Zeit mehr zu haben meine Freunde die Arbeiten.melden sich auch bei mir zwar nicht mehr so häufig wie in der Schulzeit aber das Arbeiten ist nun einmal wichtiger..


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 13:27
Die ersten Roboter waren mechanische und lochkartengesteuerte Webstühle. Es kam schon vor über 200 Jahren zu den berühmten Weberaufständen.

Wikipedia: Webstuhl#Geschichte_der_Webmaschinen

Heute entspricht die Autoindustrie den Webern, die sich gegen Veränderungen sträuben. Die Blechkleider sind schicker und schnittiger geworden, aber eigentlich unterscheidet sich ein heutiges Auto kaum vom Ford T-Modell.

In USA haben die Konzerne dafür gesorgt, dass Strassenbahnsysteme abgeschafft werden und Sparmodelle aus Europa nicht zugelassen werden können. Wer zeitweise in USA arbeitet und seine A-Klasse, oder Audi A2 mitbringen will, kann das zwar tun, muss das Auto aber verschrotten und darf es nicht weiterverkaufen, wenn er das Land nicht zusammen mit seinem Fahrzeug wieder verlässt. Es wird mehr, oder weniger offen zugegeben, dass unsere hocheffizienten Dieselwiesel einfach zu wenig Sprit verbrauchen.

Im Prinzip masturbiert diese Wirtschaft nur. Es ist ein Beschäftigungssystem, das sich um den Beritt toter Pferde dreht. Dieses betrügerische System ist eigentlich am Ende, was man an den globalen Rohstoffkriegen sieht. Auch die Freihandelabkommen (TTIP & Co.) sind eigentlich ein letztes Aufbäumen. Einen Sklavenjob in diesem System anzunehmen, muss einfach als zweitbeste Lösung angesehen werden. Auch Schule dient nur dazu, uns für den Beritt dieses toten Pferdes zu konditionieren, damit niemand "outside the box" denken kann. Natürlich darf auch Politik nur in diesen Grenzen agieren.

Das speziell die new economy Menschen zu Tode schindet, kann nicht hingenommen werden. Arbeit darf nicht töten. Ich hätte hier die große Hoffnung, dass Roboter bald diese Mörderjobs übernehmen können. Es darf dann aber auch nicht teurer sein, die Arbeit von Robotern machen zu lassen und natürlich brauchen wir ein Steuersystem, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzierbar macht. Die nächste, industrielle Revolution, die auch eine starke soziale Komponente haben sollte, ist definitiv lange überfällig.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 15:25
@Thour1959
Deine Worte sind auch meine und ich denke, wir werden es noch erleben. Zur Zeit reden ja alle vom sogenannten Fachkräftemangel, aber dieser findet ja nicht überall statt. Und nicht alle können diese Aufgaben auch erledigen. Ergo werden wir immer mehr freigesetzte Menschen erleben und die, die noch arbeiten, werden immer weniger für ihre Leistungen bekommen, da ein Überschuß an Menschen ja da ist. Es muß sich also was tun im Bereich Systemwechsel, also wir müssen was tun :)


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 16:01
Thour1959 schrieb:Wer zeitweise in USA arbeitet und seine A-Klasse, oder Audi A2 mitbringen will, kann das zwar tun, muss das Auto aber verschrotten und darf es nicht weiterverkaufen, wenn er das Land nicht zusammen mit seinem Fahrzeug wieder verlässt.
Wie kommst Du darauf?
Thour1959 schrieb:Es wird mehr, oder weniger offen zugegeben, dass unsere hocheffizienten Dieselwiesel einfach zu wenig Sprit verbrauchen.
Auch in den USA kann ich deutsche Dieselmodelle kaufen. Nur ist der Markt für spritsparende Modelle relativ klein, da Sprit immer noch relativ günstig ist.


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 17:02
Thour1959 schrieb: Die Blechkleider sind schicker und schnittiger geworden, aber eigentlich unterscheidet sich ein heutiges Auto kaum vom Ford T-Modell.
Solchen Behauptungen von Autohassern braucht man wirklich keine Beachtung schenken.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 21:09
@Wraithrider
Ich habe zwei Autos, aber ich geh mit den Dingern nicht ins Bett.


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 21:13
Und wer entwickelt, betreibt und wartet die ganzen "Roboter"?
Die Arbeitsplätze verlagern sich.


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 21:34
@schnitzel
Einmal entwickelt sind sie da.

Betreiben und warten? Die können sich doch dann selbst an die Energiequelle anstöpseln und Selbstwartung betreiben.


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 21:46
Timotheus schrieb:Einmal entwickelt sind sie da.
Sobald eine Linie eingefahren ist wird an der nächsten Innovation gearbeitet.
Planer sind also durchgängig beschäftigt -> Arbeitsplätze sind nur verlagert worden.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 21:57
@schnitzel
Das reicht aber nicht für die Masse an Menschen und nicht jeder kann diese Aufgaben machen, also ist geeignet dafür. Die Gesellschaft muß sich ändern, sonst wirds radikal gelöst.


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 22:00
@Badbrain

Nun.. als Wertschöpfer ist Deutschland nunmal auf eine hohe Technisierung angewiesen.
Würdest du auf deinen Wohlstand verzichten?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 22:05
@schnitzel
Du, ich empfinde Fortschritt und die damit verbundene "Arbeitslosigkeit" nicht als Makel an. Der Geist wäre frei für anderes. Wenn man die Menschen mitnimmt, was leider in dieser Gesellschaftsordnung so wie sie derzeit gelebt wird, nicht möglich ist.


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

23.07.2014 um 22:21
Thour1959 schrieb:Ich habe zwei Autos
Das muss für dich als Autohasser ja besonders traumatisch sein.
Badbrain schrieb:Du, ich empfinde Fortschritt und die damit verbundene "Arbeitslosigkeit" nicht als Makel an. Der Geist wäre frei für anderes. Wenn man die Menschen mitnimmt, was leider in dieser Gesellschaftsordnung so wie sie derzeit gelebt wird, nicht möglich ist.
Die Frage ist halt, warum die produktiven Menschen die unproduktiven Menschen mit durchschleppen söllten.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

24.07.2014 um 00:36
Wraithrider schrieb:Die Frage ist halt, warum die produktiven Menschen die unproduktiven Menschen mit durchschleppen söllten.
Threadthema: Arbeitslosigkeit durch Technik. Reicht oder ? :)


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

24.07.2014 um 05:15
@Badbrain
Ich finde, die Frage gehört zum Threadthema.


melden

Arbeitslosigkeit durch Technik

24.07.2014 um 11:28
Badbrain schrieb: Arbeitslosigkeit durch Technik
...Klar, man erwartet ein stetiges Absatzwachstum nimmt aber gleichzeitig den Verbrauchern durch zunehmende Technisierung jegliche Einkommensmöglichkeiten.Zusätzlich versucht man noch durch Einsparungen gerade im Personalbereich Gewinne zu optimieren. Das dies nicht auf dauer funktionert werden wohl in kürze Unabhängige und teuer bezahlte Gutachter herrausfinden...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

25.07.2014 um 19:21
@Tom.1st
Word.

@Wraithrider
Haste mich falsch verstanden. Ich wollte Dir sagen, dass die Produktiven weniger werden durch Technik, ergo die Unproduktiven mehr werden :) und somit sich Deine Frage erübrigt hat. Sie müssen sie mit durchschleifen oder ein anderes Modell finden.
Geben tut es ja welche.


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

25.07.2014 um 21:04
@Badbrain
Wohl eher hast du mich nicht verstanden.
Du behauptest einfach, die Produktiven müssten die Unproduktiven mit durch schleppen. Aber die Frage, die ich stellte, warum sie das tun söllten, beantwortest du nicht.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitslosigkeit durch Technik

25.07.2014 um 23:41
Die Produktiven müssen die Unproduktiven mit durch schleppen, es kann ja schließlich nicht jeder den Kran bedienen oder Mähdrescher fahren. Das ist doch keine Frage!

Wenige Menschen erarbeiten heute dank der Technik das, wofür man früher noch tausende gebraucht hat.

Deswegen muss man auch weiterhin das Renteneintrittsalter senken, die wöchentliche Arbeitszeit senken und ein bedingungsloses Grundeinkommen schaffen!

Wer meint er arbeitet mit all der Technik nur für sich allein, hat sich der Gesellschaft längst völlig entfremdet!

Man denke nur mal an die stets größer werdenden Containerschiffe!

images

Die werden immer größer, die Besaatzungsstärke von ca. 20 Mann bleibt aber immer gleich!

Noch vor hundert Jahren, hätte man für die selbe Leistung hunderte Dampfer mit tausenden Matrosen und Heizern gebraucht, die auch von Hand noch die Ladung löschen mussten, wo es heute vollautomatisierte Kräne tun!

Diese Menschen müssen für uns heute daher auch arbeiten, genau wie alle in hochtechnisierten Jobs völlig egal ob wir selber arbeitslos sind oder nicht. Deren Produktivität gehört nicht mehr ihnen allein!

Wer ganze Kontinente per Knopfdruck verschiffen kann, der hat auch eine gewisse Verantwortung genau wie seinen Kindern gegenüber!


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt