moredread schrieb:SpaceX kann das tatsächlich günstiger und flexibler allein lösen. Hinzu kommen Nebeneffekte, wie dass der Start der Raketen, wenn es denn einmal so viele sind, günstiger werden wird (und damit wieder für mehr Kunden interessant, wodurch Mehreinnahmen realisiert werden etc.).
Nein, ich denke das ist der Aberglauben, schon das Shuttle wurde so subventioniert das die "Angesetzten" Kg Preise zählten für "Extrener Kunden" nicht die wirklichen Kosten.

Soviel neue Kundschaft wird nicht kommen, es scheitert auch nicht am Preis für den Transport für die meisten heutigen Anwendungen.
moredread schrieb:Ich finde die Mathematik dahinter einfach recht einleuchtend, aber ich bin Realist.
Jein, wenn wir die Raumfahrt so behandeln wie eventuell ander Klassische Märkte, dann vielleicht

Aber wir reden übe recht begrenzte "Tätigkeiten" die man im Moment in Weltallt stattfinden lässt, wir reden über "Hight TEch" Je Teurer die War desto geringer der Nutzen von vergünstigungen im Trannsportwesen. Vor allem weil es durch den Preis nicht beliebig hochskalliert wird, weil eben auch die "Nachfrage" insgesamt begrenzt ist (Zb der Bedarf an Satt und co)
moredread schrieb:. Lassen wir uns überraschen; gegen eine regere Raumfahrt hätte ich nichts einzuwenden.
Sicher, mal abwarten, wobei ich nicht mal sicher bin das das I Net per Sat wirklich ankommt.

Bleibt die Frage welche Sonstigen Kommerz Ideen im Weltall denn stattfinden (Tourismus ist ja das meistgenannte)