Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Raumfahrt aktuell

945 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raumfahrt, Satelliten, Starts ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Raumfahrt aktuell

20.04.2021 um 16:01
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Man will in vier Jahren starten. Wenn ich mir den Zeitplan von Nauka anschaue, das inzwischen 12(!) Jahre verspätet ist, darf man Zweifel anmelden.
Oha.. Nee das ist nur so eine Hülse.

Fängt schon mit dem Träger an...


melden

Raumfahrt aktuell

20.04.2021 um 16:02
Zitat von tarentaren schrieb:Wäre insofern problematisch wenn Russland seine Module abziehen würde, dann wäre es das Ende der ISS.
Das Ende der iss ist eh in Sicht. Das Teil ist teuer und bringt wenig


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

20.04.2021 um 16:11
Zitat von tarentaren schrieb:Wäre insofern problematisch wenn Russland seine Module abziehen würde, dann wäre es das Ende der ISS.
Russland wird da nix abziehen, denn die Module sind ja schon einige Jahre im Einsatz. Höchstens Nauka könnte Russland sich für eine „Mir2“ aufsparen.
Fehlt trotzdem noch das Basismodul. Außerdem ist die Sojus-Kapsel langsam am Ende und nicht mehr Zeitgemäß, genau wie die Rakete, die ja eigentlich immer der Semjorka entspricht, die schon Sputnik (und Gagarin) ins All geschossen hat.
Zusätzlich kämpft die russische Raumfahrt auch mit Qualitätsproblemen.
Von der Finanzierung ganz zu schweigen... Klar, man kann die Mittel entsprechend freigeben - aber ob es die Bevölkerung so toll findet? Schließlich gibt es in Russland mehr als genug Baustellen.


melden

Raumfahrt aktuell

25.04.2021 um 12:51
Crew 2 hat erfolgreicht die ISS erreicht, was damit die 3te erfolgreiche bemannte Mission für SpaceX ist, zumindest was den Start betrifft. Crew 1 soll Ende April wieder zurück zur Erde.


melden

Raumfahrt aktuell

28.04.2021 um 11:20
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 20.04.2021:Teil
Das stimmt so nicht. Die ISS bekommt die nächsten Monate und Jahre umfangreiche Anbauten und Modernisierungen. Unter anderem dieses Jahr große neue Solarpanele.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

28.04.2021 um 13:11
Zitat von RaccoonsRaccoons schrieb:Das stimmt so nicht. Die ISS bekommt die nächsten Monate und Jahre umfangreiche Anbauten und Modernisierungen. Unter anderem dieses Jahr große neue Solarpanele.
Mmh. Man wird sehen... Das hängt alles an der Finanzierung.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

28.04.2021 um 17:58
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Mmh. Man wird sehen... Das hängt alles an der Finanzierung.
Ist schon finanziert und auch zum großen Teil schon gebaut.
Das erste Solarpanel wurde vor einigen Tagen mit der SpaceX Dragon hochgebracht.

https://www.nasa.gov/feature/new-solar-arrays-to-power-nasa-s-international-space-station-research

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=51528.0;attach=2004069;image

https://www.axiomspace.com/axiom-station


melden

Raumfahrt aktuell

28.04.2021 um 21:15
Naja die Finanzierung der iss steht bis 2024..

Danach wird es sich irgendwann zeigen wie lange man die betreibt


melden

Raumfahrt aktuell

30.04.2021 um 18:47
Abgesehen von der ISS hat China sein Core Modul für ihre dauerhafte Präsenz im Orbit platziert, vorherige Stationen waren nur temporäre. Es gibt jetzt also wieder zwei Raumstationen im Orbit. Ein wenig eine Kopie des Basismoduls der Mir oder Swesda bei der ISS.


melden

Raumfahrt aktuell

30.04.2021 um 19:00
Auch noch relativ aktuell, bald:

Wikipedia: Capstone

Ein Satellit soll einen Orbit für eine Lunare Raumstation ausprobieren/-testen. Geplant ist der Start für den Satellit für Q3 2021.

Und die Raumstation ist geplant für 2024 wenn denn alles läuft wie geplant -> Wikipedia: Lunar Orbital Platform-Gateway


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 10:29
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Und die Raumstation ist geplant für 2024 wenn denn alles läuft wie geplant
Finde es ja recht cool, so ne Station im Mondorbit, nur seh ich den Sinn dahinter nicht wirklich. Als zwischenstation für eine bemannte Mondlandung macht es für mich kaum Sinn. Die können auch direkt auf dem Mond landen und nicht ein paar tausend Kilometer noch ne umständliche Zwischenstation ansteuern. Für Experimente braucht man auch kein Lunarorbit, das kann man auch im Erdorbit. Bleibt nur die Ausgangsbasis für ne Marsmission damit man die Erdanziehung mit dem Raumschiff nicht überwinden muss. Zeitersparnis ist das nämlich auch nicht wirklich
Die paar Tage mehr oder weniger, die die Astronauten dann zum Mars unterwegs sind machen den Bock auch nicht fett. Das Geld könnte man besser einsetzen!


3x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 12:02
Zitat von leakimleakim schrieb:Finde es ja recht cool, so ne Station im Mondorbit, nur seh ich den Sinn dahinter nicht wirklich. Als zwischenstation für eine bemannte Mondlandung macht es für mich kaum Sinn. Die können auch direkt auf dem Mond landen und nicht ein paar tausend Kilometer noch ne umständliche Zwischenstation ansteuern. Für Experimente braucht man auch kein Lunarorbit, das kann man auch im Erdorbit. Bleibt nur die Ausgangsbasis für ne Marsmission damit man die Erdanziehung mit dem Raumschiff nicht überwinden muss. Zeitersparnis ist das nämlich auch nicht wirklich
Die paar Tage mehr oder weniger, die die Astronauten dann zum Mars unterwegs sind machen den Bock auch nicht fett. Das Geld könnte man besser einsetzen!
da man ja länger bleiben will als Apollo ist geplant einen reinen Mondlander zu haben (oder mehrere) die nicht zwischen Erde und Mond pendeln müssen sondern nur von der Station zur Oberfläche. Für den Transport von der Erde zum Mond können dann kleinere und leichtere Träger verwendet werden als wenn man den Lander auch nocht jedesmal mitschleppen muss


melden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 12:18
Zitat von leakimleakim schrieb:Finde es ja recht cool, so ne Station im Mondorbit, nur seh ich den Sinn dahinter nicht wirklich. Als zwischenstation für eine bemannte Mondlandung macht es für mich kaum Sinn. Die können auch direkt auf dem Mond landen und nicht ein paar tausend Kilometer noch ne umständliche Zwischenstation ansteuern. Für Experimente braucht man auch kein Lunarorbit, das kann man auch im Erdorbit. Bleibt nur die Ausgangsbasis für ne Marsmission damit man die Erdanziehung mit dem Raumschiff nicht überwinden muss. Zeitersparnis ist das nämlich auch nicht wirklich
Die paar Tage mehr oder weniger, die die Astronauten dann zum Mars unterwegs sind machen den Bock auch nicht fett. Das Geld könnte man besser einsetzen!
Gute Frage, kann mir aber vorstellen das sie hier die Strahlenbelastung nochmals austesten wollen, im Prinzip kann man diese Mondstation sich auch als kleines Marsraumschiff vorstellen.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 12:25
.


melden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 12:50
Zitat von tarentaren schrieb:Gute Frage, kann mir aber vorstellen das sie hier die Strahlenbelastung nochmals austesten wollen, im Prinzip kann man diese Mondstation sich auch als kleines Marsraumschiff vorstellen.
Gaining new experiences on and around the Moon will prepare NASA to send the first humans to Mars in the coming years, and the Gateway will play a vital role in this process. It is a destination for astronaut expeditions and science investigations, as well as a port for deep space transportation such as landers en route to the lunar surface or spacecraft embarking to destinations beyond the Moon.
Quelle: https://www.nasa.gov/gateway

Deine Aussage stimmt also auf jedenfall. Trotzdem ist da noch mehr. Geändert hat sich davon bisher eigentlich nur, das das Human Landing System ein Lunar Starship wird. Zumindest ist es der derzeitige Plan. Kann sich auch nochmal ändern.
Zitat von leakimleakim schrieb:Die können auch direkt auf dem Mond landen
Für einen direkten Flug mit Landung auf dem Mond braucht es eine enorm grosse Rakete. Selbst das Starship müsste im Erdorbit betankt werden was letztendlich 2 Starts und Landungen bedeuten würde.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 13:28
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Für einen direkten Flug mit Landung auf dem Mond braucht es eine enorm grosse Rakete. Selbst das Starship müsste im Erdorbit betankt werden was letztendlich 2 Starts und Landungen bedeuten würde.
Daran ändert sich so gesehen aber nichts, es ist ja nicht so als würde das Gateway zusätzliche "Energie" bereitstellen. Man könnte höchstens den Mondlander dort andocken und damit diesen einsparen aber den Treibstoff für den Ab- und Aufstieg müsste man dann trotzdem anliefern und den Mondlander dann betanken. Es ist halt insgesamt sinnvoll die Transportmodule im Orbit zu belassen und relativ schlanke Abstiegsmodule zu verwenden und dann wieder eine dauerhafte Präsenz am Boden. Insofern ist Starship eine ziemlich unsinnige Konstruktion, wenn man nicht zeitgleich viel Masse zum Mars bringen möchte.


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

01.05.2021 um 14:23
Zitat von tarentaren schrieb:für den Ab- und Aufstieg müsste man dann trotzdem anliefern und den Mondlander dann betanken
Kann das Starship nicht theoretisch selbst auf dem Mond landen? Braucht man da noch nen Extra Lander? Was ist eigentlich mit dem Orion-Raumschiff? War da nicht auch mal geplant, dass das Astronauten zum Mond bringen soll?


1x zitiertmelden

Raumfahrt aktuell

02.05.2021 um 13:10
Der Drache ist gelandet
Youtube: NASA's SpaceX Crew-1 Mission Splashes Down
NASA's SpaceX Crew-1 Mission Splashes Down
Zitat von leakimleakim schrieb:Kann das Starship nicht theoretisch selbst auf dem Mond landen? Braucht man da noch nen Extra Lander? Was ist eigentlich mit dem Orion-Raumschiff? War da nicht auch mal geplant, dass das Astronauten zum Mond bringen soll?
Natürlich geht es aber du transportierst halt 80% unnötige Masse auf den Mond und musst diese dann auch wieder starten. Selbst bei Apollo war die Mondlandefähre 2-stufig und das Aufstiegsmodul hatte ca. 5t (betankt) im Vergleich dazu wird Starship unbetankt wenn es gut geht auf 100t kommen. Wenn man Masse transportiert sollte es nutzbare sein, also z.B. 80t für eine Mondstation und dann wieder mit 5t abhauen. So transportierst du 100t umsonst hin und her und den ganzen Treibstoff dazu, eine massive Verschwendung von Nutzlast. Theoretisch könnten sie Starship auch stehen lassen und in die Nase noch ein Aufstiegsmodul setzen und dann den Rest als Habitat stehen lassen.

Orion war zumindest mal geplant das es in den Mondorbit fliegt.


melden

Raumfahrt aktuell

02.05.2021 um 23:18
Youtube: FULL Helicopter Ingenuity’s 4th flight on Mars with dust swirling visible
FULL Helicopter Ingenuity’s 4th flight on Mars with dust swirling visible

Kleiner Marsrundflug ;)


melden

Raumfahrt aktuell

07.05.2021 um 20:38
Für den 20.Juli ist der erste bemannte Raumflug vom Unternehmen Blue Origin geplant.
Die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos will am 20. Juli erstmals Menschen ins All bringen und einen Sitz in der Astronauten-Kapsel versteigern.

Seit Mittwoch könne dafür online mitgesteigert werden, der Gewinner solle am 12. Juni ermittelt werden, teilte die Firma Blue Origin mit. Der rund zehnminütige Flug soll die Crew in eine Höhe von etwas mehr als 100 Kilometern und dann zurück zur Erde bringen. Weitere Details wurden zunächst nicht mitgeteilt. Mehrere andere Unternehmen und Raumfahrtbehörden haben bereits Touristen ins All gebracht.

Bezos hatte Blue Origin vor rund 20 Jahren gegründet. Mitte April hatte die Firma ihre „New Shepard“ genannte Rakete mit Astronauten-Kapsel zuletzt getestet. Dabei erreichte sie eine Höhe von rund 105 Kilometern, bevor sie zur Erde zurückkehrte.
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/weltraum-firma-von-amazon-gruender-kuendigt-ersten-all-flug.2850.de.html?drn:news_id=1255948

Merkwürdig dass man gleich beim allerersten bemannten Flug überhaupt gleich einen Touristen mitfliegen lässt?


melden