Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

269 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Hacker, Störung, Hackerangriff
d.fense
versteckt


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

27.06.2017 um 19:28
@vanolu
...und dank GWX welches die wald und wiesen User dazu genötigt hat autoupdate zu deaktivieren möge den passenden CEO der blitz beim... teffen ähm sorry, meinte natürlich könnte man MS eine indirekte Unterstützung sämtlicher neuzeitlicher Massentrojaner wellen nachsagen.


melden
Anzeige

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

27.06.2017 um 19:43
@d.fense

Ich hatte nie Win7, aber im Zuge von Wannacry hatte ich mich mal bischen durch die Foren geklickt, und was ich da ganz oft gelesen hab, war - dass es da desöfteren zu Problemen kommt,  ... das System hängt während der updates usw.

Da kann ich die Schlipsträger sogar ein klein wenig verstehen, wenn da der Betrieb für ein paar Stunden lahmgelegt ist und die dann ihre IT'ler anweisen: "Macht diese Scheixxe aus!"

Und ja, M$ hat da seit jeher ein gerüttelt Mass Anteil dran.

Nicht nur wegen schlechter Programmierung, sondern auch wegen schlechter Firmenpolitik.


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

27.06.2017 um 23:51
aktuelles zum thema "schlangenoel"

https://blog.fefe.de/?ts=a7ac05f4
Man könnte fast zu dem Schluss kommen, dass Schlangenöl die Angriffsoberfläche erhöht, wenn man sowas sieht!1!!
https://blog.fefe.de/?ts=a7ac52f1,
Unser tägliches Schlangenöl-Update gib uns heute!


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

27.06.2017 um 23:59
Ach, wenn das nicht alles so traurig wär, wär es fast schon wieder lustig. Das "ehemalige Nachrichtenmagazin" lässt verlauten:
Hacker legen weltweit Firmen lahm
Per Erpressersoftware haben Hacker den Betrieb von Flughäfen, Frachtschiffen und Banken massiv gestört. Die größte Containerreederei der Welt Maersk meldete globale IT-Ausfälle, auch deutsche Firmen sind betroffen.
http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-1154696.html

Das klingt immer so als ob "die" Hacker das genauso gewollt haben. Das ist aber Bullshit, weil Malware einfach nur gestreut wird, und den "Hackern" es total Schnalle ist, wer da betroffen ist - Hauptsache, es fliessen Bitcoins.
Die Hackerangriffe erfolgten mit einer Verschlüsselungssoftware, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mitteilte. Es rief Unternehmen und Institutionen auf, Sicherheitsvorfälle dem BSI zu melden und nicht auf Lösegeldforderungen einzugehen.
Das BSI hat soviel Ahnung von Hackern, Computersicherheit, Malware usw. wie ein Suppenhuhn vom Langstreckenflug. Die würd ich als allerletze fragen, wenns um sowas geht.

Weiter:
Mitte Mai waren Hunderttausende Computer in mehr als 150 Ländern mit dem Betriebssystem Windows von der "WannaCry"-Attacke betroffen. Dabei sorgte eine seit Monaten bekannte Sicherheitslücke im veralteten Windows XP für eine schnelle Ausbreitung.
Das ist falsch, komplett falsch. Da warn einige Win-Versionen betroffen, und Win7 war haupsächlich betroffen. Evtl. such ich da nochmal nen link raus.
Betroffen waren vor allem Verbraucher
Gibts da ne Quelle für, @SpOn?
aber auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn und Renault.
Jupp, - halt alle die, die nicht ordentlich gepatch'd haben.


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 00:09
@NeoSchamane
aktuelles zum thema "schlangenoel"
Ja, hab ich auch gelesen. Hier das Ergebnis:

https://virustotal.com/en/file/d32c07a89087d6210e8662b52bb8b8447891c9f708862f4f1a3f36144bba5508/analysis/1498574909/

Zur Erklärung für die Schlangenöl-Gläubigen: da wo die Grünen Häckchen sind, wurde keine Malware erkannt. Sind einige namhafte Schlangenöl-Hersteller darunter.


melden
Tim1982
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 04:24
Vielleicht ist das der angekündigte neue Staats-Trojaner?


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 06:37
Tim1982 schrieb:Vielleicht ist das der angekündigte neue Staats-Trojaner?
Hattu Witz gemacht, hattu?


melden
apart
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 17:41
hallo Leute,

als ich gestern nach der Beiersdorf googelte, erschien mir schon ganz oben diverse Schlagzeilen, dass da Netzwerke ausfielen etc
   Die am Dienstag rund um den Globus verbreitete Schadsoftware war nach Angaben von Experten nicht nur über eine Windows-Sicherheitslücke eingedrungen, dieim Mai schon der Erpressungstrojaner "WannaCry"ausgenutzt hatte, sondern fand auch einen weiteren Weg, Computer innerhalb eines Netzwerks anzustecken.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Beiersdorf-raeumt-Computerattacke-ein,beiersdorf226.html

kann mir das einer erklaerrn? Wie kann denn ein Virus sonst noch aufkommen, wenn da nich jmd vorher was gestreut hat?

warum ich hier poste, hat aba noch weitere Gruende: ich glaube ganz am Anfang hier, oder in einem andern Geek Fred habe ich mal gelesen, dass man sich so nen Shice ganz schnell holen kann, indem man, ohne es zu wissen, iwelche Linx/Emails klickt.
Vor 2Wochen habe ich mir bei DHL son Konto eingerichtet und angegeben, dass ich Pakete an die Packstation immer geliefert kriegen will.
Gestern erhielt ich an meine offizielle Emailadresse ne Mail von DHL, mit dem Betreff, dass mein Paket bald da is.
Ich war verwundert aber Anfang des Monats hatte ich was bestellt und mit der Telekom auch Faxen gehabt, dass man immer irgendwelche Produkte austauschen und hin und her schicken musste - vllt habe ich ja was "vergessen gehabt" und klickte drauf.
SpoilerAnmerkung: bin mir grad nich sicher, ob ich bei der Registrierung meine offizielle oder ne Fakeadresse gab, kann ja auch leider nich mehr nachvollziehen, an welche Adresse diesr Mail kam

Aus irgendeinem Grund hat mir das Laden schon zu lange gedauert, ich bin wieder raus aus dem Programm und hab die Mail geloescht.
Dann fiel mir ein, dass es ja nicht sein kann, dass man mir was schickt...vllt wars ja nur nervige Werbung..vllt doch was wissenswertes?
Das weiss ich nun nicht aba ich konnte mich an irgendeine Diskussion von Allmystery erinnern, die darum ging, dass solche Emails auch als Indikator fuer son Shice genutzt werden koennen

und nun meine Frage: woher weiss ich denn, ob ich einen Virus habe? Ich glaube, ich hatte noch nie einen? Ich besitz nen Pc mit Windows 8.1 als das mit wannacry anfing, war mein Pc seit mehr als einen Monat weder mit Internet verbunden, noch angewesen.
Koennte ich das dadurch "umgangen haben"? Als ich wieder Internet hatte, hab ich, logisch, die Updates gemacht.
Spoiler  mir erschliesst sich nich, wie jmd der Meinung sein kann, das Updates sinnlos sind, wenn ja sogar ich weiss, dass keine Updates auch schlechtere Pcleistungen bedeuten, er lamgsamer wird bla bla bla
zugegeben, mich nerven die auch bzw "dass man das machen muss", ohne automatisches runterladen, wer weiss, was dann waere :D  

Nun soll ja seit gestern wieder was gewesen sein und woran merke ich, dass ich betroffen bin?

Aufm Handy habe ich Security Master und am Pc Mcaffee irgendwas.
Wenn mir mein Pc nich sagt, dass ich updaten muss, muss man trotzdem immer wieder nach Updates gucken? Und wenn diesr Malware gestern war, kann ich das heute "ueberstanden haben"? oder wie lange kann sowas im Netz rumsurfen? Solange, bis es "gefasst wurde"?

Ich habe echt kein Plan von Technik, IT ganz zu schweigen (bedauerlicherweise), aber kann ich mich als 08/15 Nutzer darazf verlassen, was mir "oberflaechlich" oder standardmaessig als Schutz angeboten wird?


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 19:42
@apart

Guten Abend,
apart schrieb:kann mir das einer erklaerrn? Wie kann denn ein Virus sonst noch aufkommen, wenn da nich jmd vorher was gestreut hat?
der oft beschrittene Weg ist über eine E-Mail mit Anhang.
Wenn dann noch der Anhang angeklickt wird und die Frage ob der Ausführung zugestimmt wird mit auf Ja klicken zugestimmt wird dann hat das Schadprogramm freie Bahn.
Du hast dann die Seuche auf dem Rechner und sehr oft auch kurz danach auf allen Rechnern die über das Netzwerk erreichbar sind.
Dies kann bei einer Firma dann sein das Rechner an verschiedenen Standorten der Firma verseucht werden.

Im jetzigen Fall wurde wahrscheinlich ein Softwarehersteller einer Buchhaltungssoftware die auch von vielen Firmen in der Ukraine verwand wird als erstes angegriffen.
Mit dem periodischen Update der Software wurde dann die Seuche an die Kunden verteilt.
Über die Firmenintern vernetzten Rechner ist dann die Seuche weiterverteilt worden.
apart schrieb:Aus irgendeinem Grund hat mir das Laden schon zu lange gedauert, ich bin wieder raus aus dem Programm und hab die Mail geloescht.
Solche Mails kommen auch oft bei mir an, auch von Firmen die ich nicht kenne.
Wie Ihre Bestellung, aus welchen Grund wurde die Ware zurückgesendet, Rechnung XYZ sowie auch die berühmten Angebote für Viagra und Konsorten.
99% davon landen bei mir automatisch im Spamordner und gut ist.

Wenn Du bei der Mail noch nicht auf den Anhang geklickt hast dann hast Du wahrscheinlich noch nichts auf dem Rechner.

Frage Dein Windows und die anderen Programme haben alle Updates und auch der Antivirus hat alle Updates?
Wenn ja dann mach vorsichtshalber einen kompletten Scan des Rechners.

Wenn Du die aktuelle Seuche auf dem Rechner hast, dann wird Dir nach wenigen Minuten wahrscheinlich eine Meldung angezeigt wohin Du Geld überweisen sollst und der Rechner macht sonnst nichts mehr.

Also fast sicher bei Dir noch alles im grünen Bereich.


Venerdi


melden
apart
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 20:20
@venerdi
haii, danke fuer die Antwort :)
venerdi schrieb:Frage Dein Windows und die anderen Programme haben alle Updates und auch der Antivirus hat alle Updates?
Wenn ja dann mach vorsichtshalber einen kompletten Scan des Rechners.

Wenn Du die aktuelle Seuche auf dem Rechner hast, dann wird Dir nach wenigen Minuten wahrscheinlich eine Meldung angezeigt wohin Du Geld überweisen sollst und der Rechner macht sonnst nichts mehr.
ich verstehe das beim ersten Lesen so: mach den Pc an und sieh zu, dass du alles wichtige auf ne externe Festplatte speicherst, dann guckst du nach updates, weil wenn ich infiziert waere, waere spaetestens beim Auslesen alles weg? So kommt meine Festplatte noch nich in "die Beruehrung" davon a la "Schlafende Hunde soll man nich wecken"?
venerdi schrieb:Frage Dein Windows und die anderen Programme haben alle Updates und auch der Antivirus hat alle Updates?
mit meinem Windows meinst du meinen Pc? und die alle anderen Programme meinst du damit mein Handy?
Handy ja, is geupdatet und der Pc ... sollte auch, denn er hat ja sonst keine Meldung gemacht und aus der Erinnerung war meine letzte Aktion "heeunterfahren und aktualisieren".
Ich bin selten am Pc, darum hat mich das interessiert, ob mein Pc dennoch befallen werden kann, wenn er kein update seit zB 1 Monat hat aber dann auch genau so lang nicht mehr mit dem Internet verbunden war


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 20:46
@apart

Solange der PC aus ist wird er nicht von einem Virus oder anderem Schadprogramm befallen.

Aber auch ohne Internet gibt es Möglichkeiten.
Die Seuche kannst Du Dir auch mit einem USB-Stick auf den PC holen.
Genauso kann ein Schadprogramm von dem Handy auf den PC kommen wenn beide verbunden werden.

Mit dem Windows und den anderen Programmen und dem Antivirus meinte ich immer den PC.
Du hast doch mit Sicherheit nicht nur Windows auf dem PC.
Z.B. zum Schreiben oder Bilder ansehen oder Video schauen oder was Du sonst noch mit dem PC machst.

Diese Erpresserseuche meldet sich normal innerhalb kurzer Zeit nachdem sie auf dem PC ist und dann geht nichts mehr.
Wenn Du jetzt den PC einschaltest und er startet normal dann wird er sauber sein. Die Hauptlücken für die jetzige Seuche wurden schon vor über 2 Monaten im Windows geschlossen.

Also schalte den PC ein und dann starte zuerst das Windowsupdate.
Danach schau nach ob es Updates für dein Antivirus und die anderen Programme gibt.
In vielen Programmen gibt es eine Schaltfläche "Nach Updates suchen". O.k. der Text kann etwas anders sein aber sinngemäß so.


Venerdi


melden
apart
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 21:07
@venerdi
tut mir leid fuer meine Fragen, sollten sie hier zu sehr OT sein, bitte sagen aber nen neuen Fred dafuer aufmachen, haette keine Diskussionsgrundlage

Windows update sagt: 1 wichtiges und 4 optionale..sowas uebersehe ich gerne, ich bin mir nich sicher wo ich auch diese Info hier las aber es solle wohl updates geben, womit man windows10 danach hat!
Das wichtige update lade ich runter, jedoch hoffe ich doch mal, dass ich mir nix unerwuenschtes auf den Pc hole, wenn ich keine optionalen Updates lade?

mhhhmm, ich benutze den Pc echt selten sodass ich nich weiss, was es sonst noch zu updaten gibt ausser alles, was auf der Startschaltflaeche ist.

mhh, fuer mich als Frau kaum vorstellbar, was da fuer Existenzen dran haengen, in/an so einem Netzwerk. Sollte ich die Gefahr ernst(er) nehmen, schliesslich besitze ich ja so modernes wie Sparkassenapps oder is das Aluhutdenken, wenn ich mirSchiss mache, dass da jmd mein Konto knackt?
Ich kapiere bzw sehe auch keine lebenswichtige Notwendigkeit darin Passwoerter immer zu aendern^^ Gott bewahre dass ich mich dadurch nich noch in ein neues Drama bringe :D


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 21:25
@apart

Die Zeit in der Dir Windows 10 untergejubelt wurde ist schon lange vorbei.
Also keine Angst Du wirst kein Windows 10 automatisch erhalten.

Die optionalen Updates sind überwiegend Verbesserungen und Erweiterungen.
Die wichtigen Updates sind wichtig für die Sicherheit.

Sparkassenapp auf dem PC oder auf dem Handy?
Überweisungen werden die bei Dir auf 2 Wegen autorisiert.
( Z.B. Auf dem PC ist das Sparkassenprogramm und über das Handy kommt dann ein Kode? )

O.K. ich bin vielleicht übervorsichtig aber ich mache kein Homebanking.

Venerdi


melden
apart
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 21:45
venerdi schrieb:Sparkassenapp
fuer das Handy. Und unter uns gesagt aber die App faengt an Faxen zu machen. Ich weiss nich, ob es daran liegt, weil die (noch) neu is aber seit diesm Jahr zB haengt sie sich voll oft auf nachdem ich etwas ueberwiesen habe/es will. Manchmal haengt sie auch beim anmelden. Ich hab das meinen Bankberater gefragt, ib solche Probleme bekannt seien und er verneinte es. Ein User von hier, der auch onlinebanking macht, meinte sogar, dass es am Handy mit der App sowas wie ueberweisungen gar nich erst ausfuehren kann, sondern immer am Pc hockt.
Es soll aber wohl auch von Sparkasse zu Sparkasse unterschiedlich sein.
Dieses ganze App gedoens habe ich nur , weil ich in einen anderen Kreis gezogen bin und mit meiner Karte kann ich in ganz Frankfurt an keinem Schalter ueberweisungen machen Spoiler(ohne dass ich extra die Sparkasse wechsel) !

ich mache mir halt schon grosse Sorgen um meine Patte, wenn ich mich noch nich mal richtig geschuetzt aufm Handy fuehle.
Handy ist primaer auch mein "Sorgenkind". Damit nutze ich alles, was die neuen Medien so hergeben.
Wenn ich so nen Virus dann mal auf meinem Handy habe, is damit automatisch auch mein Konto in Gefahr?
also eig schon leer geraeumt?


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 22:00
@apart
apart schrieb:Ich hab das meinen Bankberater gefragt, ib solche Probleme bekannt seien und er verneinte es.
Die übliche Standardantwort "Das höre ich jetzt zum ersten mal das es solche Probleme geben soll. Da sind sie die Erste."
Auch wenn er schon 10.000 Beschwerdebriefe neben dem Schreibtisch gestapelt hat.

Auch Dein Handy kann eine Gefahrenquelle sein.
Es gibt leider solche Schadprogramme für die Handys die Kontodaten und sonstiges klauen und dann wird Dein Konto geplündert.
Die meisten Handys bekommen nur sehr selten oder überhaupt keine Sicherheitsupdates.
Es gibt leider nur wenige Handys die wenigstens monatlich vom Hersteller mit Sicherheitsupdates versorgt werden.

Also möglichst Sicherheitssoftware auf Dein Handy laden aber nur aus vertrauenswürdiger Quelle.


Venerdi


melden
apart
ehemaliges Mitglied


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 22:10
venerdi schrieb:Die übliche Standardantwort "Das höre ich jetzt zum ersten mal das es solche Probleme geben soll. Da sind sie die Erste.
mhhm, zugegeben, das ist wirklich OT aber mhh, meinst du, der wuerde mir "unnoetig" angst machen wollen, wenn es denn unbegruendet ist? :ask:
will sagen: ich bin mit dem per Du, wir sind ein Jahrgang und mhhh wieso sollte der mich fehlberaten, wenn ich doch eher sogar "besser beraten bin"

mhhhmmm du laesst mich zweifeln mhh ich sollte mal gucken, was der playstore sonst noch so hat. ich bin davon ausgegangen, dass so "Propaganda" wie "Dank neuster xy Verschluesselung" "optimale Surfsicherheit fuer ihre Onlinezahlungen" etc bin ich schon ausreichend geschuetzt, was mein onlinebanking angeht :ask:
bin ich oldschool, oder haben alle Menschen, die zB Paypal oder andre Waehrungen bezahlen, ihr Handy doppelt und dreifach geschuetzt? :ask:


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

28.06.2017 um 22:27
@apart

Die Verschlüsselung kann ja super sein.
Die Daten die von Deinem Handy rausgehen kommen dann auch so wie sie rausgehen bei der Bank an.

Wenn Du ein Schadprogramm auf dem Handy hast, dann siehst Du die Überweisung von 250,00€ auf dem Display und auch die von Dir eingegebene Kontonummer. Also alles so wie es sein soll.
Das Schadprogramm gibt aber an die Sparkassenapp 9000,00€ und eine andere Kontonummer weiter.
Die Sparkassenapp verschlüsselt alles super und sendet es dann an die Bank.

Irgendjemand sagt dann leise Danke.

Ohne Sicherheitssoftware auf dem Handy. Risiko
apart schrieb:bin ich oldschool, oder haben alle Menschen, die zB Paypal oder andre Waehrungen bezahlen, ihr Handy doppelt und dreifach geschuetzt? :ask:
Leider nur wenige darum haben es die Schadsoftwareentwickler ja auch so leicht.

Venerdi


melden
d.fense
versteckt


Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

29.06.2017 um 00:48
apart schrieb:will sagen: ich bin mit dem per Du, wir sind ein Jahrgang und mhhh wieso sollte der mich fehlberaten, wenn ich doch eher sogar "besser beraten bin"
Na, das Konzept auf dem Vertrieb basiert.... was meinst du, ob Du wirklich die einzige bist ;)

Außerdem ist es ja aus Seiner Sicht nicht falsch, dann fehlt Dir halt mal Kohle, du hast gerenne und wochenlanges Theater aber seine Bank wird dir doch helfen... wie soll er ohne verklärte sichtweise sein Produkt verkaufen können?

Banken programmieren keine Software, Du holst Dir von einem externen Unternehmen eine Auftragsbezogen programmierte Software, die so gut ist wie das Unternehmen  und wie das Unternehmen den Auftrag ernst nimmt...

Ein Smartphone kannst Du als wohl noch unsicherer als den PC ansehen, je mehr Masse zu holen ist und je unerfahrenere Menschen zu erreichen sind desto eher erfolgen Angriffe.

BEVOR du einen e-mail anhang öffnest solltest du Dir bei unbekanntem Inhalt den header ansehen, was als Absender angezeigt wird ist frei deffinierbar vom Absender.
z.B. kann  bei Absender "DHL" stehen, der tatsächliche ist Olga P. aus Kiew.
Oder der Absender ist Betrug.DHL-Sendungsverfolgung.de Sie käme aber nicht von DHL sondern vom Betreiber der URL Betrug.de
Natürlich würde der eher was anderes wie z.B. Umfrage oder wichtigeinfo.de  auswählen.


Falls Du die Möglichkeit hast ist es sinnvoll mailadressen dem Zweck zuzuordnen.
Wenn Du also die URL wichtfan.de besäßest (scheint übrigens frei zu sein ;) ) und alle eingehenden Mails empfängst könntest du z.b. bei allmy mit allmy@wichtfan.de arbeiten, dhl@wichtfan.de, amazon@wichtfan.de usw.

Somit weißt Du gleich daß eine mail von dhl an info@wichtfan.de nicht von DHL kommen kann und Du kannst sie ungesehen löschen.

Oder z.B. wie bei mir daß eine mail die mit malware kommt von einem gehackten Shop kommt der sich einen schei* drum kümmert, auch nach Kontaktaufnahme durch mich nicht.

Banking kannst du auch mit Kartenleser der am Monitor drangehalten wird. eine Banking app kommt mir nicht ins Haus.


melden

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

29.06.2017 um 09:53
viele User hier haben Recht geschrieben.....es gibt und wird niemals eine Sicherheit geben.

Es geht nicht um Hacker, da sie keinerlei Interesse an einzelnen Accounts haben und jeder Häcker, wo was von sich hält wird nur das angreifen, was fragwürdig ist....oder habt ihr mal was von einem groß angelegten Angriff auf die Seiten des DRK,Feuerwehr oder des THW's gehört ?

Ich rate auch von diesen Banken - aplis ab. Sie sparen den Banken den freundlichen Mitarbeiter am Schalter.....falls jedoch irgendwas schief geht mit der Kontoführung wird zuerst die Schuld bei euch sein, bevor ihr das Gegenteil beweisen könnt.

Und das können die wenigste


melden
Anzeige

Hackerangriff sorgt für Internetstörungen

29.06.2017 um 11:23
apart schrieb:Ich kapiere bzw sehe auch keine lebenswichtige Notwendigkeit darin Passwoerter immer zu aendern^^
Lass mich raten... Du änderst Deine Passwörter nicht nur nie, sondern hast auch nur ein einziges. Und dieses eine benutzt Du für alle Deine accounts (z. B. Email, Amazon, eBay etc.) ... ;)


melden

111.241 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden