Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, Ether

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

30.12.2017 um 17:27
Du bist etwas spät dran junger Padawan ;-).
Aber ich denke es ist noch etwas platz nach oben,
Daher besser jetzt als nie.

Ich hab momentan ein relativ breites Portfolio (wollte mich ursprünglich nicht so breit aufstellen), da ist natürlich auch Ethereum dabei und ich habs noch seeehr günstig eingekauft.
Ripple möchte ich nicht investieren, weil Banken dahinter stehen und es nicht wirklich dezentral ist, d.h. meiner Meinung nach ist Ripple eine Art Schaf im Wolfspelz.
Schau dir mal noch Iota und Cardano an, dass sind meiner Meinung nach noch sehr innovative und sinnvolle Projekte.

Btw. Ist so ziemlich alles sinnvoller als das Geld für Kippen weg zu werfen, investier lieber in Kryptos.


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

30.12.2017 um 17:39
@ArnoNyhm
Leider. Aber ich glaube, die wahren Diamanten von Ether liegen nicht in der Währung an sich verborgen bzw Deal mit der Münze sondern die Investition dessen in den ganzen Fonds und Projekten die sich bei Ethereum anbieten. Oder irre ich mich?

Hmm, eigentlich hatte ich vor Ripple eher als "Brücke" zu verwenden um bei anderen Währungen die teurer sind einzusteigen. Kurz gesagt, Ripple bei gesteigertem Wert wieder verkaufen und das gewonnene Geld in andere Währungen wieder reinzustecken.

Iota und Cardano? Schaue ich mir mal an :) Habe mich mit ihnen gar nicht mal befasst. Jedenfalls lasse ich mir von den Kryptogegnern nix mehr einreden :D

Muss mir zudem auch den Ledger Hardware Wallet holen, den Nano S oder Blue.


melden

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

31.12.2017 um 00:32
Venom schrieb:Leider. Aber ich glaube, die wahren Diamanten von Ether liegen nicht in der Währung an sich verborgen bzw Deal mit der Münze sondern die Investition dessen in den ganzen Fonds und Projekten die sich bei Ethereum anbieten. Oder irre ich mich?
Das interessante Feature von Ethereum sind Smart Contracts, mit eben dieses würde sich, zumindest in der Theorie, so einiges an Projekte und Ideen auf eine innovative Art realisieren lassen. Aber das ist auch die Crux an der Geschichte, es gibt viele Ideen und Vision, bis jetzt wurde aber nicht wirklich was davon realisiert. Klar es gibt die Kryptokitties, aber das ist jetzt kein wirklich beeindruckendes Projekt, es ist viel mehr nur eine Art beweis, dass das Konzept funktioniert.
Das soll auch kein gebashe gegen Ethereum sein (ich halte schließlich selbst Ether), es ist viel mehr ein Problem dass die meisten Crypto-Wähurngen haben, bis jetzt wurde viel versprochen und prophezeit ... leider hat sich wenig getan.
Aber so oder so, auch die Smart Contracts sind an den Ether gebunden. Allerdings haben inzwischen auch dutzende andere Kryptowährungen Smart Contracts implementiert, es ist also kein Alleinstellungsmerkmal von Ethereum mehr.
Venom schrieb:Hmm, eigentlich hatte ich vor Ripple eher als "Brücke" zu verwenden um bei anderen Währungen die teurer sind einzusteigen. Kurz gesagt, Ripple bei gesteigertem Wert wieder verkaufen und das gewonnene Geld in andere Währungen wieder reinzustecken.
Ich verstehe den Sinn davon nicht, ein Ripple-Token ist so billig weil es eine riesige Anzahl davon gibt. Entscheidend ist die Marktkapitalisierung und da ist Ripple im Moment auf Platz 2 (https://coinmarketcap.com/). D.h. es steckt schon sehr viel Geld in Ripple, ich würde daher nicht darauf spekulieren, dass der Preis von Ripple in absehbarer Zeit groß steigen wird (kann natürlich trotzdem passieren, ich denke nur es ist unwahrscheinlich). Abgesehen davon kannst du eigentlich alles gegen BTC oder Ethereum traden, nicht unbedingt gegen Ripple. Da bei BTC die Transaktionskosten momentan untragbar sind, bleibt also nur Ethereum als "Trading"-Währung.
Sollte Ripple sich auf dem Level halten, kann es aber sehr wohl sein, dass es ebenso eine "Trading"-Währung wird. Das liegt aber hauptsächlich im Ermessen der Exchanges.
Außerdem musst du hier mit der Steuer aufpassen, machst du durch hin und her traden Gewinn, ist das mit 45% zu versteuern. Lässt du die Coins nach dem Kauf mindest ein Jahr liegen ist das Ganze steuerfrei, dass ist ein weiterer Punkt der Day-Trading weniger attraktiv macht.
Venom schrieb:Jedenfalls lasse ich mir von den Kryptogegnern nix mehr einreden :D
Das ist schon richtig, aber sei auch in die andere Richtung wachsam. Es gibt auch viel Shit-Coins und krumme Aktionen, um den Kurs zu manipulieren.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

31.12.2017 um 01:41
@ArnoNyhm
Ich habe nun eine große Krise vor der Nase, na super :D Ich weiß nicht mal welche Seite ich bevorzugen soll für Käufe und Verkäufe und habe auch das mit Steuern gesehen, aber die kommen ab 11.000 Euro Gehalt jährlich (25% bis 18.000 Euro jährlich, dann 35% usw.) Warum so hohe Steuern eigentlich? lol

Ich habe jetzt null Plan wo und wie ich anfangen soll :D


melden

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

31.12.2017 um 12:43
Das mit den Steuern kannst du erst mal ignorieren, solang du einfach kaufst und mindestens ein Jahr hodlst. Das machen die meisten so, ich auch :) Aber trotzdem bei der Steuer angeben, dann ist auch niemand verwundert wenn du mal Gewinne einfährst und plötzlich aus dem Nichts, ein großes Plus auf dem Konto hast.

Kaufen kannst du auf vielen verschiedenen Seiten. Schau dir mal Bitcoin.de in Verbindung mit einem Fidor-Bankkonto an, das dürfte die günstigste Möglichkeit sein, bei allen anderen Möglichkeiten fallen mehr Gebühren an. Aber so oder so ein kleiner Teil deines Investment verbrennt erst mal beim Erwerb und dem Versenden.

Aber bis Februar ist ja noch etwas hin, lies dich am besten erst mal gründlich ein bzw. lies mit. Es gibt Cryptogruppen bei Fb, es gibt etlich Crypto-Kanäle auf Youtube und, meine persönliche Lieblingsquelle, Reddit :)
Du wirst aber nicht darum kommen dich mit der Materie zu beschäftigen, wenn du nicht auf die Nase fallen willst.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethereum, die neue Blockchain oder eine Revolution: Internet 2.0

31.12.2017 um 16:32
Du hast Recht. Ich schau mal wie es weitergehen wird, bis Februar habe ich ziemlich viel Zeit eigentlich. Ich werde aber vorher schon den Wallet bestellen und die "günstigen" Währungen kaufen. Und wer weiß, vll kommt was Geiles 2018 raus bzw ne neue Kryptowährung oder so.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt