Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

04.06.2018 um 19:46
corky schrieb:Und warum nur Cryptos?
Weil wir zurzeit nur auf Binance traden.
Da gehen nur Kryptowährungen.

Bald soll da aber auch Dollar-Krypto Trading möglich sein.


Der Buddy ist ja einfach mit einer Krypto-Exchange verbunden (derzeit Binance, da die größte und sicherste) und macht dort das, was der Nutzer einstellt.

Deshalb ist natürlich nur das als Tradingpaar Möglich, was auch auf der Börse geht.


@corky
Waren das jetzt alle Fragen oder hab ich was vergessen? :P


melden
Anzeige

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

04.06.2018 um 19:52
corky schrieb:Warum seit ihr keine Millionäre?
Das ist natürlich nicht so ernst gemeint, aber ich konnte in deinen Ausführungen "nichts Neues" entdecken.
Die Konkurrenz ist billiger und auch auf Binance und beiden gebe ich eine kurze Lebenszeit, sprich bis alle Verwandte der MLM Vertriebler auch ein Buddy oder Digga haben ...und keine Lust mehr. 5-6 Monate?
Imho das sind horrende Investitionen, andere haben die Mindesteinsätze gerechnet um über diese Kosten reinzuholen.

Ach ja, und Technisches:
corky schrieb:Wieviele Werte beobachtet denn der Buddy realtime? Was ist von der Rechenleistung her möglich


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

04.06.2018 um 20:00
@corky
Mag sein das das Produkt so wie es jetzt ist 5-6 Monate Lebenszeit hat, aber wir Entwickeln das Produkt weiter :)

Wer dabei ist bzw mehr Infos hat der Weiß das wir aktuell noch in den Kinderschuhen stecke und der Buddy nur das Trittbrett für uns alle ist.
corky schrieb:Wieviele Werte beobachtet denn der Buddy realtime? Was ist von der Rechenleistung her möglich
Der Buddy zieht sich die Candlestick Daten je nach Usereinstellung und berechnet daraus die eingestellten Indikatoren. Trifft ein Wert wird eine Aktion (kauf / Verkauf) ausgelöst.

Zusätzlich gibt es noch ein paar erweiterte Funktionen wie Mindest-Profit (quasi gekreuzt mit GAIN) und DCA.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 01:45
@JoeDev
Mal eine technische Frage zu den Softwarelizenzen:
Ihr vertreibt ja kommerziell einen Raspberry Pi, was läuft da für ein Betribssystem drauf?
Ich gehe mal davon aus dass es ein Linuxsystem sein wird, wahrscheinlich ein Rasbian. Das heißt ihr installiert ein Image, passt es an und installiert eure Software. Damit ist es kein originales Raspbian mehr sondern genaugenommen ein Derivat.
Das heißt aber dass ihr dadurch zu Redistributoren geworden seit, der Linux Kernel ist bekanntlich unter der GPL2 lizenziert, die da recht eindeutig ist:
https://www.gnu.org/licenses/gpl-2.0.html
3. You may copy and distribute the Program (or a work based on it, under Section 2) in object code or executable form under the terms of Sections 1 and 2 above provided that you also do one of the following:

a) Accompany it with the complete corresponding machine-readable source code, which must be distributed under the terms of Sections 1 and 2 above on a medium customarily used for software interchange; or,
b) Accompany it with a written offer, valid for at least three years, to give any third party, for a charge no more than your cost of physically performing source distribution, a complete machine-readable copy of the corresponding source code, to be distributed under the terms of Sections 1 and 2 above on a medium customarily used for software interchange; or,
c) Accompany it with the information you received as to the offer to distribute corresponding source code. (This alternative is allowed only for noncommercial distribution and only if you received the program in object code or executable form with such an offer, in accord with Subsection b above.)
Ihr müsst also einen Mirror des GPL lizenzierten Codes (Linux Kernel etc..) und eventuellen Änderungen daran bereitstellen, oder ein schriftilches Angebot machen den Code bei Bedarf zuzusenden. 3c fällt wegen der Kommerzialität flach. Verweisen auf die Website eines Dritten wo der Code zu finden ist geht nicht, das ist erst in GPL3 erlaubt, der Linux code ist aber explizit GPL2 only.
Keine Angst, eure Trading-Software ist davon nicht direkt betroffen, außer ihr greift dabei auf andere GPL lizenzierte Programme/Libraries zurück. Gilt auch für andere Lizenzen mit strengem Copyleft.
Noch ein paar Referenzen: 1 2

Die FSF sendet schon mal Verwarnungen wenn jemand auf GPL basierende Sachen verkauft und sich nicht an die Lizenzbedingungen hält, besonders bei einem 900€ RasPi könnten die da schon aufmerksam werden.
Aber am besten fragt ihr da einen Anwalt...


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 07:15
@JoeDev: Willkommen im Forum und vielen Dank für die ausführlichen und offenen Auskünfte. Sorry, dass ich zu Beginn so skeptisch war, aber einer eurer Partner - nennen wir ihn mal C.S. - ist bislang nicht gerade durch seriöse Geschäfte aufgefallen. Vielleicht der Tipp: Guckt euren Partnern gut auf die Finger, wenn die exorbitante Versprechungen machen steht ihr schnell in der unseriösen Ecke.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 08:58
@JoeDev

Auch von mir ein Willkommen im Forum! Es ist angenehm, mal mit Leuten zu diskutieren die Argumente einbringen und sich einem Austausch stellen. Danke! Von meiner Seite besteht ebenfalls der Einwand der überteuerten Hardware und die üppigen Provisionen für Leute, die das Produkt dann halt aggressiv bewerben (und mit Vorteilen versehen, die es vielleicht nicht hat). Das kann schonmal einen Schatten auf die Firma werfen und unseriös wirken. Aber eben, wir leben in einer freien Marktwirtschaft und so lange alles im Rahmen der Gesetze stattfindet, ist das ok.

Der Vergleich zu Apple hinkt hier etwas. Natürlich kann man ein iPhone für überteuert halten. Das iOS und updates sind aber kostenfrei erhältlich. Mir erschliesst sich da der Hardwaremehrpreis beim Buddy nicht wirklich. Zumal ihr ja noch einen stattlichen Preis für das Abo verlangt. Ich schliesse mich der überwiegenden Mehrheit der Mitforisten an und empfinde das gesamte Angebot als Abzocke. Zumal die angestrebte Zielgruppe keine Ahnung vom Traden und den Kryptos im Allgemeinen haben dürfte.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 11:00
oldzambo schrieb:aber einer eurer Partner - nennen wir ihn mal C.S. - ist bislang nicht gerade durch seriöse Geschäfte aufgefallen
Genau das war mein erster Gedanke... Wenn der auch schon wieder mit dabei ist - Finger weg.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 11:39
MLM ist der Quick & Dirty Ansatz, wenn wenig oder kein Marketingbudget zur Verfügung steht bei 'nem Start-Up. Das sind horrende Kosten, die sonst für Marketing drauf gehen allein schon für SEO-Aktivitäten. Nachdem sich @JoeDev dazu ausführlich geäußert hat, sehe ich das jetzt gar nicht mal als so unseriös an wie anfangs dargestellt.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 15:27
Kotknacker schrieb:MLM ist
meiner Meinung nach auch nicht das grosse Problem. Firmen wie Tupperware, AMC oder vergleichbare , sind auch MLM und ich wette das dort keine Provisionen von 50% gezahlt werden.
Provisionen in derartigen Höhen machen schon misstrauisch (mich zumindest :D )
Kotknacker schrieb:sehe ich das jetzt gar nicht mal als so unseriös
Dem stimme ich zu. Ob es unseriös ist oder nicht, dass wird sich zwar erst noch erweisen müssen, aber ich habe schon "komischere" Sachen gehört, die dann funktioniert haben :D


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 16:38
Hawkster schrieb:Tupperware
War es dort nicht so, das man erst mal für mehrere Hundert/Tausend Euro das Zeug abkaufen muss, bevor man es weiter verkaufen kann?
Meine, mal einen Bericht gesehen zu haben über eine Familie, die dann die Bude voll hatte mit dem Tupper-Zeugs und einen Haufen Schulden. Dann haben sie den Vertrag gekündigt bekommen, weil nicht genug verkauft wurde.
Is aber schon ein paar Jahre her und ich bin nicht sicher, ob es Tupperware war...


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 17:21
@wuerschtle

Meinst Du diesen Fall:
Mit Tupperware in die Pleite?

MLM ist sehr oft mit Risiken für die Verkäufer verbunden, anders als bei diesen "Scam-Typen", die jedem Kind den letzten Lolly klauen würden.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 17:52
John Oliver fasst das sehr gut und nebenbei unterhaltsam zusammen:
Youtube: Multilevel Marketing: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)
Kotknacker schrieb:wenig oder kein Marketingbudget zur Verfügung steht
Klar, da macht es Sinn einen Plan auszuarbeiten bei dem man laufend mehr als 40% vom Umsatz gleich wieder auszahlen muss. Wenn das stimmt was Chrissy so erzählt und sie am ersten Tag bereits 500 Geräte verkauft haben, dann waren das "Marketingkosten" von rund 180000€. Und die steigen mit jeder verkauften Einheit.
Ob sich die Käufer durch die versprochenen möglichen Renditen oder die Möglichkeit im Pyramidensystem mitzuverdienen anlocken lassen ist egal, für manche ist es das "Starterpaket" das man kaufen muss um am MLM mitmachen zu dürfen, für andere die Gelddruckmaschine. So wird das jedenfalls beworben, wenn auch nicht immer wörtlich aber zumindest sinngemäß.
Ich bin immer noch überzeugt das Produkt samt Lizenzgebüren ist vollig überteuert.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 18:31
Hallo @JoeDev

Das Geschäftsprinzip des Profitbuddy entspricht einem Zitat von André Kostolany:
„Investiere bei einem Goldrausch nicht in die Goldgräber, sondern in Schaufeln!“
Der Kunde kauft eine massiv überteuerte Schaufel namens Profitbuddy und muss dann monatlich noch Gebühren zahlen, damit er sie benutzen kann.

Profit machen kann er abgesehen von Kursschwankungen nur, wenn der Profitbuddy auf dem Tradingportal einen Handelspartner findet, der auf den umgekehrten Trend setzt. Welche Wahrscheinlichkeit besteht wohl dafür?

Schon andere haben versucht, den Börsentrend mit Programmen zu erkennen und zu nutzen. War jemals ein einziges erfolgreich?

Sicheren Gewinn machen in diesem System nur die Verkäufer der Hard- und Software.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 19:10
Jaegg schrieb:Schon andere haben versucht, den Börsentrend mit Programmen zu erkennen und zu nutzen. War jemals ein einziges erfolgreich?
Bin da relativer Laie, aber gibt nicht seitens der Banken nicht ganze Rechenzentren, die nichts anderes machen als sog. Microtrades, die durch Algorithmen von Analysten und Statistikern gefüttert werden oder entspringt das einem ganz anderen Kontext?


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 19:49
Hawkster schrieb:Meinst Du diesen Fall:
Mit Tupperware in die Pleite?
Ich glaub, da gibt es viele Fälle die ähnlich gelaufen sind.

Wieso kauft man denn nicht z.B. 100 ProfitBuddys und schaltet sich die daheim zu einer „Buddy-Farm“ zusammen. Vieleicht potenzieren sich ja dann die Gewinn-Prozente und man wird quasi über Nacht zum Multimillionär...
Kam mir grad so in den Sinn.
Vielleicht machen das ja die Verkäufer ganz unbemerkt im Hintergrund mit allen jemals verkauften Buddys.
Aber das wäre dann eher was für die Verschwörungs-Ecke...


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 20:01
wuerschtle schrieb:Wieso kauft man denn nicht z.B. 100 ProfitBuddys und schaltet sich die daheim zu einer „Buddy-Farm“ zusammen. Vieleicht potenzieren sich ja dann die Gewinn-Prozente und man wird quasi über Nacht zum Multimillionär...
Also, so wie ich das verstehe, kann ein Buddy ein Konto bei einer "Coin-Börse" bedienen. Man müsste alsoneben den 100 Buddies auch noch 100 Konten bei zB Binance eröffnen (wobei ich nicht weiß ob man mehrere Konten unter einem Namen dort betreiben kann) und dann müssten auf all diesen Konten auch Gelder eingezahlt werde, welche dann für den ersten Kauf der Coins verwendet werden kann. Der (finanzielle) Aufwand wäre schon recht hoch.
Das einzige was diese Bots tatsächlich machen ist zu festgelegten Bedingungenen kaufen oder verkaufen. Dadurch lässt sich ein Totalverlust, oder auch nur ein "grösserer" Verlust fast ausschliessen... was auch nicht unwichtig ist bei diesen Krypto-Dingern, wie man bei dem kurzen, heftigen Bitcoin-Hype sehen konnte....
wuerschtle schrieb:Vielleicht machen das ja die Verkäufer ganz unbemerkt im Hintergrund mit allen jemals verkauften Buddys.
Aber das wäre dann eher was für die Verschwörungs-Ecke...
Wäre es, auch wenn ich denke das es technisch kein Problem sein dürfte. :D


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

05.06.2018 um 20:18
@Hawkster
Ja klar. War auch nur so ne Spinnerei von mir ;-)

Ich kenne mich mit Bitcoin und allem was damit zu tun hat, überhaupt nicht aus.
Hab teilweise nicht ein Wort verstanden von dem was der JoeDev dort über sein Produkt erzählt hat.
Und grade deswegen, aus der Ferne betrachtet, kommt mir das alles als „zu leicht verdientes Geld“ vor.
Und wenn dann noch der Kollege auf FB damit dermassen auf die Kacke haut und quasi schon %-Versprechen raushaut, dann hat das Ganze (wie man hier in Schwaben sagt) ein „Geschmäckle“.


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

13.06.2018 um 22:02
Was geht beim Buddy? Jemand der es verfolgt? Momentan könnte die Gelddruckmaschine ihr Können unter Beweis stellen. Die Kurse sind munter am Purzeln!


melden

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

13.06.2018 um 22:04
@whatsgoinon
Angeblich verkauft sich der jetzt in Spanien und CS postet Gewinne. Und angebliche Klagen gegen nicht existierenden Wordpress Sites (enen01 zB).


melden
Anzeige

Automatisierte Trader für Kyptowährungen

13.06.2018 um 22:05
corky schrieb:Und angebliche Klagen gegen nicht existierenden Wordpress Sites (enen01 zB).
Klagen... weswegen?


melden
788 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt