Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Starship (SpaceX) aktueller Stand

340 Beiträge, Schlüsselwörter: Spacex, Starship, BFR
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 17:17
Fedaykin
schrieb:
Ja interessant wenn man da ist. (Interessanter ist aber eher erstmal Dinge von der Erde in den Orbit zu bekommen, bzw möglichst viel in Richtung Mars.
Was hast du dagegen auf dem Mars Methan zu farmen? :D
Fedaykin
schrieb:
Das ist der Punkt, warum sollte das beim Space X Shuttle wegfallen? Es sei denn er will Soft Landing versuchen, dafür braucht es aber wieder Extra Treibstoff usw.
Das ist der Plan. Erst fliegt ein Starship in einen LEO, Super Heavy landet und nimmt Treibstoff mit um das Starship im Orbit aufzutanken.

SpaceX to Mars: Awe-Inspiring Video Shows Vision for Red Planet Exploration
Fedaykin
schrieb:
Echt jetzt? Sorry das ist nicht Mimimi sondern ein großer Unteschied ob ich eine Raketen ein paar Km (und niedrige Geschwindigkeit) hochschicke, oder einen richtigen Start ausführe, sprich die "Einsatzfähigkeit" unter beweise stelle
Ich habe nie behauptet, dass .es sich bei dem Test um einen orbitalen Flug handelt. Dieser ist erst nächstes Jahr geplant.
Fedaykin
schrieb:
Und ja du kannst dir den Sarkasmus sparen, das ist durchaus der "Show" geschuldet"
Nö ist es nicht. Dieser Prototyp ist nicht billig und dient nicht irgendeiner Show.
Fedaykin
schrieb:
Es klang in dem ersten Post so als wäre das Teil schon "Fertig"
Celladoor
schrieb:
Momentan sind zwei Starship-Prototypen (Starship Mk I) im Bau.
Prototypen. Google selber.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 17:33
Celladoor
schrieb:
Was hast du dagegen auf dem Mars Methan zu farmen? :D
Nix es bringt nur keinen Vorteil wenn man auch Wasserstoff nehmen kann. Beides sind Kryogene Treibstoffe im selben Temeraturprektrum

Ich persönlich halte nix von der Idee dasselbe Gefährt für alle Aspekte der Reis zu Nutzen. Wenn man Wiklichen "Verkehr" Plant wäre es sinniger die Einzelne Phasen zu Trennen.
Celladoor
schrieb:
Das ist der Plan. Erst fliegt ein Starship in einen LEO, Super Heavy landet und nimmt Treibstoff mit um das Starship im Orbit aufzutanken.
Klingt irgendwie Umständlich wenn man das Teil wieder landen will, dafür aber wiedrum eine Raketen loschicken muss usw.

Bleibt ja das Problem wieder mit der Super Heavy, wie landet die?
Celladoor
schrieb:
Ich habe nie behauptet, dass .es sich bei dem Test um einen orbitalen Flug handelt. Dieser ist erst nächstes Jahr geplant.
Ich ging eben von einem echten Testflug aus. Deswegen war ich auch überrascht bzgl Oktober, so wird es ja eher ein Hüpfer ..
Celladoor
schrieb:
Nö ist es nicht. Dieser Prototyp ist nicht billig und dient nicht irgendeiner Show.
Wir haben keine Kosten, von daher wissen wir nix was wie billig ist. Der Testeffekt eines kurzen Hüpfers ist jetzt nicht so fundamental (Wirst du auch bei anderen Raketen selten erlebt haben) von daher ist die PR Komponente durchaus gegeben, im vergleich zum Datengewinn.

First Space Shuttle Launch - STS-1 (1981)


so hat man das Spaceshuttle letzendlich getestet.
Celladoor
schrieb:
Prototypen. Google selber.
Ein Prototyp ist für gewöhnlich ein Funktionsfähiges Objekt.


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 17:46
Fedaykin
schrieb:
Klingt irgendwie Umständlich wenn man das Teil wieder landen will, dafür aber wiedrum eine Raketen loschicken muss usw.
Ja. Blöde Raketengleichung.
Fedaykin
schrieb:
Bleibt ja das Problem wieder mit der Super Heavy, wie landet die?
Welches Problem? So wie eine Falcon 9 landet.
Fedaykin
schrieb:
es ja eher ein Hüpfer ..
Ist so.
Fedaykin
schrieb:
Wir haben keine Kosten, von daher wissen wir nix was wie billig ist.
Ja, aber wir, also einige von uns, haben einen gesunden Menschenverstand und können sich vorstellen, dass alleine die Entwicklung eines einzelnen Raptors schon nicht billig gewesen ist.
Fedaykin
schrieb:
Der Testeffekt eines kurzen Hüpfers ist jetzt nicht so fundamental (Wirst du auch bei anderen Raketen selten erlebt haben) von daher ist die PR Komponente durchaus gegeben, im vergleich zum Datengewinn.
Wie genau sieht dieser Datengewinn aus? Belege bitte.


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 17:59
Fedaykin
schrieb:
Ich persönlich halte nix von der Idee dasselbe Gefährt für alle Aspekte der Reis zu Nutzen. Wenn man Wiklichen "Verkehr" Plant wäre es sinniger die Einzelne Phasen zu Trennen.
Du willst mit Wasserstoff zum Mars dort Methan farmen und damit wieder zurück?


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:06
Fedaykin
schrieb:
Nix es bringt nur keinen Vorteil wenn man auch Wasserstoff nehmen kann. Beides sind Kryogene Treibstoffe im selben Temeraturprektrum

Ich persönlich halte nix von der Idee dasselbe Gefährt für alle Aspekte der Reis zu Nutzen. Wenn man Wiklichen "Verkehr" Plant wäre es sinniger die Einzelne Phasen zu Trennen.
Blue Origin hat sich bei der New Glenn und dem BE-4 Triebwerk auch für Methan entschieden, damit wird auch die Vulcan von der ULA mit Methan fliegen. Ich verstehe deine Abneigung gegen Methan nicht wirklich ^^


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:12
Celladoor
schrieb:
Ja. Blöde Raketengleichung.
Eben, weswegen ich diese Variante generell Ungüntig finde, vor allem für einen Pendelverkehr.
Celladoor
schrieb:
Welches Problem? So wie eine Falcon 9 landet.
Finde den Fehler. Wenn die Stufe die den Treibstoff bringt ebenfalls auf einen LEO muss bzw den Treibstoff in einer LEO Orbit bringt um mit dem Starship zu docken... bleibt dann für diese Stufe genug Treibstoff über um ebenfalls ein Soft Landing durchzuführen?

Bedenke bei der Falcon 9 landet die erststufe die eine Geschwindigkeit von Mach 6 hat..

Das sind so 2 Km pro Sekunde

Im LEO Orbit haben wir aber ca 7 Km/S
Celladoor
schrieb:
Ja, aber wir, also einige von uns, haben einen gesunden Menschenverstand und können sich vorstellen, dass alleine die Entwicklung eines einzelnen Raptors schon nicht billig gewesen ist.
Das nicht, aber ohne Zahlen sage ich mal nix über Space X wirtschaftliche Lage oder wie die Projekt sich finanziell darstellen
Celladoor
schrieb:
Wie genau sieht dieser Datengewinn aus? Belege bitte.
Triebwerksdaten, Flugverhalten, Strukturbelastungen, Triebwerksresonanz und sonst was für eine Rakete wichtig wäre. (Stufentrennung)

Bei einer Oberstufe natürlich auch die Belastung durch dir Rückkehr.
Celladoor
schrieb:
Du willst mit Wasserstoff zum Mars dort Methan farmen und damit wieder zurück?
Ich würde auch auf dem Mars Wasserstoff als Treibstoff gewinnen. Der Co2 ausstoss beim Verfahren spielt auf dem Mars keine negative Rolle. Aber Ich würde Generell das ganze bei einem Langzeitprojekt anders aufziehen. Erde-->Orbit Träger--- Orbit zu Orbit Schiff---Orbit Mars Lander und vis vis.


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:21
Fedaykin
schrieb:
Eben, weswegen ich diese Variante generell Ungüntig finde, vor allem für einen Pendelverkehr.
Du hast mich falsch verstanden :D Ohne auftanken wirds schwierig.
Fedaykin
schrieb:
bleibt dann für diese Stufe genug Treibstoff über um ebenfalls ein Soft Landing durchzuführen?
Nein. Das Ding donnert in den Boden weil bei SpaceX alles Idioten arbeiten.
Fedaykin
schrieb:
Erde-->Orbit Träger--- Orbit zu Orbit Schiff---Orbit Mars Lander und vis vis.
Schick Musk nen Tweet.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:33
@Fedaykin
Ich sehe bei Dir einen Stimmungsumschwung.
Marsfluege sind nicht mehr sinnlos und "tabu".
Wie kommts?


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:39
taren
schrieb:
Blue Origin hat sich bei der New Glenn und dem BE-4 Triebwerk auch für Methan entschieden, damit wird auch die Vulcan von der ULA mit Methan fliegen. Ich verstehe deine Abneigung gegen Methan nicht wirklich ^^
Ich betrachte es nur nüchtern. Es hängt davon ab welche Zielsetzung man verfolgt Impuls, einfachheit des Triebwerkes etc.


https://www.bernd-leitenberger.de/blog/2014/06/16/methan-vs-kerosin/


im überigen geht es bei Erststufen eher darum Kerosin zu erstzen (Unterstufen) als die Lox/LH in den Oberstufen.

Naja ein Game Changer ist es nicht.
Celladoor
schrieb:
Du hast mich falsch verstanden :D Ohne auftanken wirds schwierig.
Nein, das war schon klar. Ich meine Pendelverkehr wenn man mehr als 1 Mars Mission plant.
Celladoor
schrieb:
Nein. Das Ding donnert in den Boden weil bei SpaceX alles Idioten arbeiten.
Das ist keine Antwort. Also plant er eine Oribitales Treibstoffdepot? Denn irgendwass wirst du opfern müssen. Vermutlich die Oberstufen für die Zulieferung des Treibstoffes. Denn genau dann hätte ich dann zahlen.
Celladoor
schrieb:
Schick Musk nen Tweet.
Nö, warum, andere Vissionen zum Mars waren da schon weiter als er. Aber gut, das macht das Fan sein aus. Blos keine Fragen stellen


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:44
MahatmaGlück
schrieb:
ch sehe bei Dir einen Stimmungsumschwung.
Marsfluege sind nicht mehr sinnlos und "tabu".
Wie kommts?
Sinnlos sind bemannte Marsflüge immer noch.

Wenn einer sein Privatgeld darin versenkt eine Sache.

Bezogen auf Investitionen in die Raumfahrt zum Nutzen und Wissensgewinn ist bemannte Raumfahrt eh der umständliche weg.

Aber hier diskustieren wir ja nur unter der Prämisse-- Reise zum Mars, welche Möglichkeit ist die Beste.

Im Grunde waren die Visionen der 50er und 60er schöner und Eindrucksvoller.

http://www.astronautix.com/s/stuhlingermars1957.html


http://www.astronautix.com/s/stuhlingermars1962.html


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:47
@Fedaykin
Warum Methan wird hier beschrieben.

SpaceX hat sich bewusst gegen Wasserstoff als Treibstoff entschieden. Flüssiger Wasserstoff ist mit höchstens -253 Grad wesentlich kälter als flüssiges Methan mit -161 bis -183 Grad Celsius und hat eine sehr geringe Dichte von nur 70 Gramm pro Liter. Die Tanks müssten größer sein, mehr wiegen, besser isoliert werden und noch niedrigeren Temperaturen standhalten. Noch dazu ist Wasserstoff viel teurer als Methan. Auch das Ziel des Raumschiffs, der Mars, spielte eine Rolle.

Den Treibstoff für den Rückflug zur Erde soll das Raumschiff vom Mars selbst bekommen. Der Treibstoff muss dort also gelagert und erzeugt werden. Die Lagerung von flüssigem Wasserstoff ist dabei deutlich schwerer als die Lagerung von Methan. Außerdem besteht die Marsatmosphäre zum größten Teil aus Kohlendioxid, das sich durch den Sabatier-Prozess mit Wasserstoff zu Methan verarbeiten lässt. Aus einer Tonne Wasserstoff, der aus Wasser vom Mars erzeugt werden muss, entstehen dabei vier Tonnen Methan.


https://www.golem.de/news/spacex-warum-elon-musks-marsplan-keine-science-fiction-ist-1609-123509-2.html


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:52
Fedaykin
schrieb:
Aber hier diskustieren wir ja nur unter der Prämisse-- Reise zum Mars, welche Möglichkeit ist die Beste.
Wo Du recht hast....
Wobei es natuerlich hier um das SpaceX-Konzept geht. Und da gibt Musk mit seinem Elite-Team den Ton an ;)


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 18:53
Fedaykin
schrieb:
Also plant er eine Oribitales Treibstoffdepot? Denn irgendwass wirst du opfern müssen. Vermutlich die Oberstufen für die Zulieferung des Treibstoffes. Denn genau dann hätte ich dann zahlen.
Nochmals. Das ist der Plan.
SpaceX to Mars: Awe-Inspiring Video Shows Vision for Red Planet Exploration


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:02
Fedaykin
schrieb:
Sinnlos sind bemannte Marsflüge immer noch.
Also ne Mondbasis halte ich nicht für sinnlos.
Wenn sie gut ausgebaut ist, könnte sie z.B als Startrampe für weitere Missionen zum Mars dienen.

Ein Teleskop auf dem Mond installieren wäre auch ne feine Sache für die Wissenschaft. Dazu braucht es aber bemannte Raumfahrt.


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:07
Ayashi
schrieb:
Ein Teleskop auf dem Mond installieren wäre auch ne feine Sache für die Wissenschaft. Dazu braucht es aber bemannte Raumfahrt.
Vor allem ein Radioteleskop auf der Rückseite des Mondes wäre ein Vorteil. Hier auf der Erde kämpfen diese mit den ganzen Radioquellen (Funk, Radio, Radar usw.). Auf der Mondrückseite herrscht im Gegensatz dazu Totenstille.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:13
@Celladoor
Ich glaube von einer Mondbasis, sind wir nur noch ein paar Jahrzehnte entfernt. Der Flug zum Mars allerdings wird noch ein wenig dauern. Zumindest solange es ein one way Ticket ist.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:14
Fedaykin
schrieb:
Sinnlos sind bemannte Marsflüge immer noch.
Sinnlos ist im Prinzip alles, solange der Mensch nicht selbst darin einen Sinn sieht ^^ Ob es der effizienteste Weg zur Weltraumkolonisation ist, wohl eher nicht. Ob es meine Variante wäre mit möglichst schnellem Aufbau einer Mikro-Industrie auf dem Mond, vielleicht, vielleicht auch nicht. Starship ist erstmal nur ein Mittel, wie man es später nutzt ist noch offen.
Celladoor
schrieb:
Auf der Mondrückseite herrscht im Gegensatz dazu Totenstille.
Naja, noch, wird auch irgendwann zunehmen... hoffentlich ;)


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:14
Ayashi
schrieb:
Zumindest solange es ein one way Ticket ist.
Spielst du damit auf MarsOne an? Das Ding ist schon lange tot.
Wikipedia: Mars_One


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:18
Ayashi
schrieb:
Ich glaube von einer Mondbasis, sind wir nur noch ein paar Jahrzehnte entfernt.
Da bin ich optimistischer. Eine kleine Basis auf dem Mond liegt im nächsten Jahrzehnt schon drin. Eine kleine auf dem Mars im übernächsten.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.09.2019 um 19:20
Celladoor
schrieb:
Spielst du damit auf MarsOne an? Das Ding ist schon lange tot.
Das hatte ich auch gelesen, aber bisher sieht es nicht so aus, als ob man Menschen auf den Mars transportieren kann und auch wieder zurück.
Zumindest winkt die Nasa schon bei den Kosten ab. Wenn es dann doch mal soweit sein sollte, darf aber auch nichts schief gehen, sonst war es das mit bemannter Raumfahrt in den nächsten 100 Jahren.

Sinnvoller wäre es erst mal den Mond zu besiedeln.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt