Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

893 Beiträge, Schlüsselwörter: Luftfahrt, A380, Aerotoxisches Syndrom

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 18:51
Katebeckett schrieb:Dann hab ich ihn heimlich getätschelt
das ist aber süß! Ja, das Riesenbaby ist sehr verschmust und liebt Streicheleinheiten.


Schön zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, die das Riesenbaby streichelt!


melden
Anzeige

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 18:58
FerneZukunft schrieb:Schön zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, die das Riesenbaby streichelt!
@FerneZukunft
Deshalb habe ich das ja heimlich gemacht ;) Der Guide hat noch erklärt, wieviel Liter pro Sekunde fließen und wie lange der Tankvorgang dauert.... Ich habe tolle Videos und viele Fotos, aber immer mit Personen.

Es war einer der schönsten Momente in meinem Leben und ich hätte nie gedacht, dass wir wirklich zum A 380 dürfen ;)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:07
Katebeckett schrieb:Es war einer der schönsten Momente in meinem Leben und ich hätte nie gedacht, dass wir wirklich zum A 380 dürfen
Warum können nicht alle so denken????

Dann würde er noch lange gebaut werden.

Ja, der A380 ist etwas Besonderes. Er wird für immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Weil die Produktion eingestellt wird, habe ich mir und meiner Familie etwas Besonderes gegönnt: ich habe die Sitzplätze für unseren Flug im Spätsommer getauscht. Wir sitzen jetzt im Upper Deck.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:09
@FerneZukunft
Wow.... Das ist ja super 😁 Ich bin noch nie mit ihm geflogen..... Aber meine beste Freundin schon oft. Einmal war sie im Upper Deck, weil es freie Plätze hatte.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:12
Katebeckett schrieb:Ich bin noch nie mit ihm geflogen..... Aber meine beste Freundin schon oft.
Vielleicht kannst Du einmal mit ihr mitfliegen?

Man darf nicht immer alles auf Irgendwann verschieben. Ab und zu muss man sich auch etwas gönnen!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:12
@FerneZukunft
Ich hab Flugangst 🥳


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:21
Katebeckett schrieb:Ich hab Flugangst 🥳
Da kann man was degegen machen!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

02.03.2019 um 19:22
Katebeckett schrieb:Ich hab Flugangst
Bei jedem anderen Flugzeugtyp fällt mir ein, welche Wehwehchen die Maschine hat. Dann denke ich mir auch noch: hoffentlich hat der Pilot oder einer vom Wartungspersonal keinen Liebeskummer oder Depressionen,.....


Beim A380 habe ich keine Angst. Der zieht mich so in so in seinen Bann, dass ich alles um mich herun vergesse.


Es ist noch nie ein A380 abgestürzt und er ist ein Vierstrahler - sicherer geht es nicht mehr!


Jetzt muss ich mich leider ausloggen - meine Familie isst Nachtmahl. Weil meine geliebte Oma da ist, esse ich ausnahmsweise mit.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.03.2019 um 12:26
FerneZukunft schrieb:Ich liebe den A380 weil er riesig, plump und tollpatschig aussieht. Er wirkt wuchtiger als alle anderen – der Ausdruck Riesenklotz passt zu ihm (für mich klingt das im Unterschied zu Dir positiv)
Da kommen AN-124 und AN-225 aber noch drüber ( wenn auch "nur" Frachtmaschinen)
FerneZukunft schrieb:Es ist noch nie ein A380 abgestürzt und er ist ein Vierstrahler - sicherer geht es nicht mehr!
Von der Concorde ist jahrzehnte keine runter gefallen. Dann doch eine ( praktisch nicht selbst verschuldet) und dann war sie weg vom Fenster. Für mich übrigens das deutlich fazinierendere Flugzeug.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.03.2019 um 13:51
alibert schrieb:Da kommen AN-124 und AN-225 aber noch drüber ( wenn auch "nur" Frachtmaschinen)
ja toll, davon gibts aber keine 234 Stück, wie beim A380. :D
alibert schrieb:Von der Concorde ist jahrzehnte keine runter gefallen. Dann doch eine ( praktisch nicht selbst verschuldet) und dann war sie weg vom Fenster. Für mich übrigens das deutlich fazinierendere Flugzeug.
ebenfalls fazinierend und schön anzusehen....aber nicht direkt zu vergleichen. Die Concorde war ja nun wirklich Luxus, das konnte sich nicht jeder mal so einfach leisten. (1 Flug um die 10000 €)
Der A380 ist ein normales Verkehrsflugzeug...auch von den Preisen her so wie ich das jetzt überschaue.
Und die Concorde wurde eingestellt, wegen des zu hohen Verbrauchs und der Unwirtschaftlichkeit. Sie ist ja nach dem Absturz noch geflogen, ganz normal als Linienflieger wenn ich mich recht entsinne.
Der Absturz war also evt. ein Auslöser aber nicht der Hauptgrund....
FerneZukunft schrieb:Weil die Produktion eingestellt wird, habe ich mir und meiner Familie etwas Besonderes gegönnt: ich habe die Sitzplätze für unseren Flug im Spätsommer getauscht. Wir sitzen jetzt im Upper Deck.
oh, na dann wünsche ich schon mal viel Spaß und Vergnügen. :D


Er ist schon ein kleines Wunder.... zeige mal einem von 1912, als die Titanic gerade fertig war, die ja ebenfalls anderen Schiffen ihrer Zeit überlegen und voraus war, nen Airbus A380 :D :D ....und dann sage ihm ganz vorsichtig... "davon wurde aber nicht nur einer gebaut sondern 234 Stück" :D
Der Würde aus allen Wolken fallen und sich wohl die Augen mächtig reiben....

"yeah we are living in a modern World" :D :D


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.03.2019 um 16:53
alibert schrieb:Da kommen AN-124 und AN-225 aber noch drüber ( wenn auch "nur" Frachtmaschinen)
Ja, die Beiden mag ich auch sehr gerne. Die sind so wunderbar träge und gemütlich und natürlich riesig – ich liebe einfach (fast) alles, was riesen groß ist und fliegt.
alibert schrieb:Von der Concorde ist jahrzehnte keine runter gefallen. Dann doch eine ( praktisch nicht selbst verschuldet) und dann war sie weg vom Fenster. Für mich übrigens das deutlich fazinierendere Flugzeug.
Natürlich hat auch mir die Concorde gefallen.
Sie war sogar einmal zu Gast auf unserem Mini – Regionalflughafen.
Damals (1981) bin ich noch nie in einem Flugzeug gesessen. Ich war noch ein Kleinkind, bin aber trotzdem die nicht ganz 10 Km zu Fuß (!) mit meinem Opa von daheim zum Flughafen gegangen, um sie live zu sehen.
Es waren Unmengen von Menschen dort. Ich saß auf Opas Schultern und sah die Concorde direkt vor mir – das werde ich nie vergessen, trotzdem ich so klein war.
Das zweite Mal sah ich sie, als sie schon außer Dienst gestellt war 2006 in Toulouse.

Trotzdem habe ich zur Concorde nicht den Bezug, den ich zum A380 habe.
Überschallflieger sind relativ klein und haben einen dicken Minuspunkt: mir ist schon jetzt jeder Flug viel zu kurz, mit Überschall muss ich noch schneller wieder aussteigen….
knopper schrieb:oh, na dann wünsche ich schon mal viel Spaß und Vergnügen. :D
Ich bin schwer enttäuscht von den Airlines und auch von Airbus, dass sie mein Riesenbaby sterben lassen. Deshalb wird das heuer mein persönlicher „Abschiedsflug" – das heißt, ich möchte dass die nächsten Jahre den Airlines kein Geld an mir (bzw. meiner Familie) verdienen.
Ich behaupte nicht, dass ich nie wieder fliege, aber ich möchte pausieren – der Schmerz sitzt noch zu tief.
Aus diesem Grund habe ich ins Upper Deck gewechselt – ich möchte mich würdig von meinem Riesenbaby verabschieden.
Ich weiß auch schon, wie ich das Geld, welches ich mir 2020 durch „daheimbleiben" spare, ausgebe: ich lasse meine Zähne optisch sanieren. Ich habe schon damit begonnen, es wird aber noch ein halbes Jahr dauern bis ich fertig bin. Es ist sauteuer, war aber ein langjähriger Wunsch von mir.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.03.2019 um 16:53
Dem deutschen Steuerzahler kostet die Einstellung des A380 Programms € 600 Mio.

Der Bund gewährte Airbus damals einen Kredit in der Höhe von € 942 Mio für die Entwicklungskosten. Dieser wurde aber erst zu einen Drittel zurückbezahlt.

Die Bundesregierung prüft gerade, ob Rückforderungen eventuell doch möglich sind.

https://www.aero.de/news-31092/Bund-setzt-bei-A380-600-Millionen-Euro-zu.html


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.03.2019 um 16:54
Das ist ja wirklich unter jeder Sau:

Kaum lässt Airbus den A380 sterben, wird angekündigt, dass man die Pläne für einen A350-2000 jederzeit aus der Schublade holen könnte.

Es ist ein geringer Aufwand, den A350-1000 zu strecken. Somit wären 410 Passagiere in zwei Klassen möglich.

Zum Glück gibt es momentan keine passenden Triebwerke, somit ist ein A350-2000 nicht in kurzer Zeit verfügbar.
https://www.aerotelegraph.com/holt-airbus-den-a350-2000-aus-der-mottenkiste

Sollte dieses Ding tatsächlich jemals fliegen – ich betrete ihn nicht, das würde ich dem A380 niemals antun!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.03.2019 um 16:30
Airbus führt Gespräche mit den Betriebsräten, um für die bis zu 3.500 Mitarbeiter, die derzeit im A380 Programm beschäftigt sind, neue Aufgabenbereiche im Unternehmen zu finden.

Davon sind ca 1.300 in der Produktion, ca 2.100 in Verkauf und Verwaltung und einige Mitarbeiter haben sonstige Tätigkeiten.



Die betroffenen Mitarbeiter sollen in Fortbildungen und Umschulungen auf das A320NEO bzw. A350 Programm eingeschult werden.



https://www.aero.de/news-31109/Airbus-beginnt-mit-Umschichtung-der-A380-Mitarbeiter.html



Wenigstens gehen keine Arbeitsplätze verloren!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

08.03.2019 um 12:07
FerneZukunft schrieb:Wenigstens gehen keine Arbeitsplätze verloren!
Hoffen wir dass Du mit der Aussage recht hast. Es hängt halt noch ein Rattenschwanz namens Zulieferbetriebe dran!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

09.03.2019 um 13:21
FerneZukunft schrieb:Wenigstens gehen keine Arbeitsplätze verloren!
Auch wenn ich mich seit längerem schon dafür ausgesprochen habe, das man den A380 bei fehlenden Neubestellungen auslaufen lässt und nicht die Fertigungszeit durch Kadenzreduzierungen künstlich streckt. Warum ich diese Meinung habe, habe ich bereits erklärt.

Man redet in deinem Bericht von direkten Arbeitsplätzen an Airbus Standorten, nicht jedoch von Leiharbeitern, von Werksverträglern, Externen Leuten wie Wach-/Werksschutz, Putzpersonal, LKW Fahrern und so weiter, denn die werden bei solchen Aussagen gerne mal vergessen.
Ähnliches gilt für die diversen Zulieferer wie PAG, Leonardo, RR, Liebherr, Dassault und so weiter.
Auch wird nicht erklärt ob auslaufende Festverträge z.B. durch Renteneintritt neu vergeben werden.

Hier nur mal ein Beispiel zum Thema Zeitarbeitskräfte bei Kadenzanpassungen im Bereich Longrange und A400M und Eurofighter:

https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/500-Stellen-fallen-bei-Premium-Aerotec-in-Augsburg-weg-id50529041.html

Und nur mal so als "Hausnummer" wie viele Arbeitsplätze an ein solchen Projekt tatsächlich direkt und indirekt dranhängen, hier Anhand des EF:

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/militaer-80-000-beschaeftigte-in-der-ruestungsindustrie/6000792.html?...


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

09.03.2019 um 13:38
knopper schrieb am 04.03.2019:Und die Concorde wurde eingestellt, wegen des zu hohen Verbrauchs und der Unwirtschaftlichkeit. Sie ist ja nach dem Absturz noch geflogen, ganz normal als Linienflieger wenn ich mich recht entsinne.Der Absturz war also evt. ein Auslöser aber nicht der Hauptgrund....
Unter anderem, gab wohl mehrere Faktoren. Weitere währen unter anderem:

-Die Concorde wurde nach dem Absturz erst einmal gegroundet, nach Anpassungen am Tank durch Kevlarmatten und neuen Reifen wurden Flüge wieder zugelassen. Nach dem Grounding haben sich die Passagierzahlen nie wieder erholt.

-Nach dem 11.September 2001 gab es eine Luftfahrtkrise, welche unter anderem zu geringeren Flugzahlen im Langstreckenbereich geführt haben und auch Kadenzanpassungen bei den Herstellern waren zu spüren.

Beispiel: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/klm-mit-harten-massnahmen-gegen-die-luftfahrt-krise-199485.html

-Auch wurde damals berichtet das Airbus (als Nachfolger Aerospatiale) und BAE (Nachfolger der British Aircraf Corperation) die Ersatzteil- und Verschleißpreise massiv erhöht

-Und ganz klar so wie du sagst die hohen Betriebskosten infolge des Überschallfluges bei der die Zelle weit mehr belastet wird als im Unterschallflug und dem hohen Kraftstoffverbrauch.

und so weiter...

Am Ende war die Concorde auch ein "Kind" des "Kalten Krieges" als Gegenspieler zur Tu-144, die am Ende weit weniger Passagiere transportiert hat und weit weniger Gesamtflugstunden aufwies. Auf der anderen Seite wird die Concorde aber auch als Wegbereiter zum Airbus Programm (A300).


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

10.03.2019 um 10:26
@MCGusto
@berlinandi

Ja, das mit den Zulieferern ist brutal. Diese Firmen müssen (falls möglich) sich um neue Aufträge umschauen.
Das Problem darin ist, dass man niemals alle Mitarbeiter auf alles umschulen kann.

Das Thema Leiharbeiter ist so wie so ein rotes Tuch für mich. Diese Art der Beschäftigung gehört verboten.

Unser Konzern hatte nur 2010 und 2011 Leiharbeiter. Die bekamen aber das selbe Gehalt und Arbeitsbedingungen wie das Stammpersonal.
Der Betriebsrat hat es geschafft, dass ab 2012 alle zum Stammpersonal aufgenommen wurden und die Leiharbeitszeit wurde angerechnet.
Reinigungs- und Security Personal sind leider immer noch Fremdfirmen, da ist keine Lösung in Sicht.


Boeing ist da einen Schritt weiter: sie holen Auslagerungen zurück. Damit kann man Fachkräfte halten.
Natürlich ist das nicht so einfach, denn viele Neuaufträge kommen nur deshalb zustande, weil man Gegengeschäfte aushandelt. Schwierige Situation….

https://www.aerotelegraph.com/baut-boeing-mit-der-797-im-grossen-stil-um

Ich befürchte, dass langfristig wegen dieses Sparwahns nur mehr A220, A320/21NEO und A350 produziert werden. Traurig!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

10.03.2019 um 10:31
Tom Enders will die A380 Staatskredite auf keinen Fall zurückzahlen.

Es wurde ausgehandelt, dass pro ausgeliefertem Flugzeug eine fixe Summe zurückbezahlt wird.

Den Geldgebern war das Risiko einer möglichen verfrühten Programmeinstellung bewusst.

http://www.austrianaviation.net/detail/tom-enders-will-a380-staatskredite-nicht-zurueckzahlen/


melden
Anzeige

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

10.03.2019 um 11:31
FerneZukunft schrieb:Boeing ist da einen Schritt weiter: sie holen Auslagerungen zurück. Damit kann man Fachkräfte halten.Natürlich ist das nicht so einfach, denn viele Neuaufträge kommen nur deshalb zustande, weil man Gegengeschäfte aushandelt. Schwierige Situation….
Das man da so viel Auslagerungen zurückholen will kann ich aus dem Bericht nicht rauslesen. Es ist eher umgekehrt.
Worum es dort geht, ist das man das Risiko noch mehr auf Zulieferer abwälzt in dem laufende Kostensenkungen (z.B. jährlich) vertraglich verankert werden. Wer (Zulieferer) bei diesen laufenden Kostensenkungen nicht mitmacht, wird durch einen anderen Zulieferer ersetzt.

Das wäre die Fortführung wie Boeing es beim B787 speziell mit Tier-2 Zulieferern macht, hierbei werden Bauteile speziell im Tier-2 Bereich von mehreren Zuliferern gebaut. Natürlich lediglich der Flexiblität und Qualität zu liebe, worum es tatsächlich geht kann sich jeder denken.

Auch Joint Ventures mit Zulieferern dienen doch eher selber den Preis zu drücken/diktieren, z.B. in dem man eigene Leute in den Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Ein- und Verkauf des jeweiligen Joint Venture "ansiedelt".


Auch will man dem Artikel nach Ersatzteilhändler und Ersatzteilhersteller und Wartungunternehmen mit höheren Lizenzgebühren mehr an Boeing binden.

Man will also die Profite ins eigene Haus zurückholen, das Risiko jedoch noch mehr auf die "Vertragspartner" abwälzen.

Ähnliches kennt man ja bereits aus der Automobilindustrie.


melden
775 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt