Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

1.574 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Luftfahrt, A380, Aerotoxisches Syndrom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

30.04.2020 um 21:29
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:und das nicht einmal ganz richtig, denn Du hast einen bedeutenden Zusatz „vergessen“ Das zeigt, wie respektlos Du bist!
und wo fehlt ist jetzt der "bedeutenden" Zusatz?


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

30.04.2020 um 21:35
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ach echt, ich dacht die wird im stehenden Zustand angezogen.
Oh verzeihe mir bitte, dass ich das aus der Sicht desjenigen betrachte, der die alte Kiste am laufen hält und nicht aus der Sicht der Werksmontage. Deshalb stehen die Lager trotzdem unter Spannung, wenn die Kiste aufgebockt wird.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

30.04.2020 um 21:40
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Kann ich mir nicht vorstellen, dass sich die Achsgummies noch in einem Neuwagenähnlichen Zustand befinden.
Er wird regelmäßig aufwendig gewartet.
Ja, er sieht wirklich fabriksneu aus. Er ist auch einer, der wenigen, der noch den original Motor verbaut hat. So gut wie alle dieser Serie hatten schon einen Motorschaden. (Weil diese Motoren extrem empfindlich sind)
Ich liebe den Sound und erkenne ihn von weit. Unser Originalmoter läuft ohne Nebengeräusche.
Mann muss sich mit dem Auto "verbinden" können - fühlen, was er braucht, ein "Gespür" für ihn haben - das klingt eigenartig. Das hat meine ganze Familie zu ihm.


Das selbe gilt für Flugzeuge.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

01.05.2020 um 00:04
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Das ist schön für dich.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Wobei, willst jetzt ne Lobpreisung oder was.
Fein, dass du eine Textpassage zwei mal zitiert hast um zu stänketn. Im Gegensatz zu dir, sollte mein Betrag aber etwas aussagen und nicht rumstänkern
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Bock
Was soll mir das sagen?


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.05.2020 um 13:24
Asiana Airlines hat nur sechs A380 in ihrer Flotte. Zur Zeit sind alle davon stillgelegt.

Den 143 Riesenbabypiloten droht daher der Verlust ihrer Musterzulassung. Diese schreibt nämlich vor, dass Piloten alle 90 Tage mindestens drei Starts und Landungen mit dem entsprechendem Flugzeugtyp absolvieren müssen.

Die meisten A380 Betreiber verfügen über eigene Flugsimulatoren. Da sich bei nur sechs Flugzeugen ein (mehrere) Millionen teurer A380 Simulator nicht rentiert, besitzt Asiana Airlines keinen.
Normal lässt die Airline ihre Cockpitbesatzungen im Simulator von Thai Airways in Bangkok schulen/trainieren. Das ist aufgrund der momentanen strengen Einreisevorschriften nicht möglich. Auch der Simulator von Korean Air ist für Asiana nicht zugänglich, weil Korean das selbe Problem hat und ihn deshalb für ihre eigenen Piloten benötigt.

Damit die Asiana Piloten ihre Zulassung nicht verlieren, bleibt der Airline nichts anderes übrig, als eines ihrer Riesenbabys zu reaktivieren, damit die Piloten in Leerflügen ihre vorgeschriebenen Flüge absolvieren können.
Diese Platzrunden sind eine Augenweide für alle, die am Boden bleiben müssen.

https://www.frankfurtflyer.de/asiana-airlines-muss-leere-airbus-a380-fliegen/

Asi


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

04.05.2020 um 23:47
Das nenne ich eine Weltpremiere!
an Bord von Flug MH4 befand sich ausschließlich Fracht, keine Passagiere. Damit handelte es sich um den ersten (bekannten) reinen Frachtflug mit einer A380 – 15 Jahre nach dem Erstflug des Musters
Auch die sechs Riesenbabys von Malaysia Airlines sind zur Zeit gegroundet - einer davon wurde jetzt reaktiviert!

Das Frachtunternehmen MASkargo ist eine Tochter von Malaysia Airlines und hat momentan mehr Aufträge, als sie mit ihren eigenen Flugzeugen bewältigen kann. Aus diesem Grund greift sie auf Flugzeuge der Muttergesellschaft zurück. Normal werden dafür A330 hergenommen, aber für den Flug nach London war ein A350 vorgesehen.

Doch das Frachtvolumen war derart groß, dass es dieser miniaturspar A350 nicht stemmen konnte, somit musste ein richtiges Flugzeug aushelfen: der A380

Das Riesenbaby brachte 26 Tonnen E-Commerce-Güter von Kuala Lumpur nach London Heathrow.
Auch der Rückflug nach Kuala Lumpur hatte ausschließlich Fracht an Bord, diesmal waren es Arzneimittel und Post.

Das Sahnehäubchen daran war, dass es sich um ein besonderes Riesenbaby handelte: der 100. Ausgelieferte A380, der 9M-MNF

https://www.flugrevue.de/zivil/malaysia-airlines-erster-reiner-frachtflug-mit-airbus-a380/

ma

ma1Original anzeigen (0,2 MB)

ma2Original anzeigen (0,3 MB)

Wenn mein A380 schon in Pension wäre, hätten zwei Minis fliegen müssen – das wäre teurer gekommen, als ein Riesenbabyflug!


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

05.05.2020 um 06:37
@FerneZukunft

Hier ist was für Dich, u.a. vom letzten A380 Linienflug der LH. Es sind schon wahnsinnige Zeiten:

Youtube: Fliegen in Corona-Zeiten | Mittendrin Extra - Flughafen Frankfurt (22)
Fliegen in Corona-Zeiten | Mittendrin Extra - Flughafen Frankfurt (22)



1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

05.05.2020 um 10:44
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Es sind schon wahnsinnige Zeiten:
Danke für das Video!

Diese Leere hätte sich vor ein paar Monaten nicht einmal Experten vorstellen können.

Das habe ich mit immer gewünscht: dass auf einem meiner gebuchten Flüge nur 9 Passagiere reisen - dieses Glück hatte ich nie, im Gegenteil, meine Flüge waren (bis auf zwei) immer rappelvoll!

Mir tun die Beschäftigten leid. Ich bin zwar davon überzeugt, dass Nachfrage an Flügen wieder rasant steigen wird, aber wie lange die Durststrecke dauert, weiß niemand.
Das nächste Problem ist, dass viele Airlines finanziell geschädigt sind. Auch das bremst die Normalisierung.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.05.2020 um 06:02
@FerneZukunft
Ja, die Zustände derzeit sind bzw. waren unvorstellbar. Einmal habe ich einen ähnlichen Flug erlebt, das war relativ kurz nach 9/11 als ich in einer B777 von New York nach London geflogen bin und der Flieger nur mit weniger als 20% besetzt war, so dass viele Reihen ganz leer waren. Kurze Zeit später ging das dann, da die airlines massiv Kapazitäten stillegten, in die andere Richtung, kaum noch ein Flug, der nicht vollbesetzt war. Bis jetzt. Nun fliegt gar nichts mehr. :(


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.05.2020 um 16:42
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:und der Flieger nur mit weniger als 20% besetzt war
Das verstehe ich unter Qualität!
Was dem fliegenden Personal und den Passagieren freut, ist der Horror für die Airline!
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Nun fliegt gar nichts mehr. :(
Ja leider! Aber ich habe mir die Meinung von einem Luftfahrtexperten angehört, den ich schätze und dessen Laufbahn, Arbeiten und Ergebnisse vorbildhaft sind:

Noch Emirates CEO Tim Clark

Er meint:
"Wir müssen einfach akzeptieren, dass in den nächsten ein oder zwei Jahren, vielleicht auch noch länger, die Nachfrage nach Flugreisen in vielerlei Hinsicht gedämpft sein wird, um vielleicht 20 oder 30 Prozent"
Seiner Meinung nach ist die Lage der Airlines sehr ernst und ohne Staatshilfen würden 85 % aller Fluggesellschaften pleite gehen.

Für den nahen Osten hat die UN-Luftfahrtbehörde ICAO heuer einen Rückgang um bis zu 70 % errechnet, deshalb habe er 2020 bereits gedanklich abgeschrieben.

Clarks Meinung über die Flottenplanung der Airlines nach Covid-19 gefällt mir gar nicht, aber es wird leider (vorläufig) so eintreffen:
"Airlines werden alte Flugzeuge grounden und sich auf neue Modelle konzentrieren. Die Zeiten der A380 und 747 sind vorbei, aber A350 und die 787 werden immer ihren Platz haben."
https://www.aero.de/news-35281/Tim-Clark-Covid-19-wird-Luftfahrt-veraendern.html

Tim Clark wird froh sein, dass er in den nächsten Monaten in Pension gehen darf. Somit muss er wenigstens keine Entscheidungen treffen, die seiner bisherigen Schiene widersprechen.


Auch ich werde bei meiner Entscheidung bleiben und für sehr lange Zeit kein Flugzeug mehr zu betreten.
Fliegen war und ist für mich Leidenschaft, Freude und Erlebnis – aber wenn das „drum herum" nicht mehr stimmt, wird jeder Flug von einem düsteren Schatten verdunkelt. Es sollte ein friedliches Miteinander zwischen effizienten, abgespeckten, überfüllten Minizweistrahlern für Billigflüge und den majestätischen, hochwertigen, vierstrahligen Giganten für Qualitätsflüge sein.

Der Passagier will alles nur so billig wie möglich, deshalb hat sich die zivile Luftfahrt in eine Richtung entwickelt, die mir die Freude am Fliegen genommen hat.


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

06.05.2020 um 16:44
Aufgrund der Krise werden immer mehr Passagierflugzeuge zu provisorischen Frachter umgebaut.
Dazu werden die Passagiersitze ausgebaut. Das Flugzeug ist danach selbstverständlich kein „richtiger" Frachter, denn diese haben eine verstärkte Struktur.

Lufthansa Technik führt diese provisorische Umwandlung erstmals an einem A380 durch. Der Kunde bleibt allerdings ungenannt.

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-technik-baut-airbus-a380-zum-hilfsfrachter-um

Vielleicht dürfen dadurch einige Riesenbabys länger leben – ich wünsche es meinen Lieblingen vom ganzen Herzen!

Fra


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

11.05.2020 um 16:19
Nur drei A380 werden zur Zeit weltweit im Liniendienst mit Passagieren eingesetzt.
Alle drei gehören der größten chinesischen Airline: China Southern.
Die Riesenbabys fliegen nach London, Amsterdam, Vancouver und Los Angeles

Es handelt sich um die Registrierungsnummern B-6140, B-6137, B-6136 mit 506 Sitzplätze in drei Klassen, davon acht in der First Class, 70 in der Business Class und 428 in der Economy Class.

https://www.cockpit.aero/rubriken/detailseite/news/nur-china-southern-betreibt-derzeit-noch-a380/?no_cache=1

CSOriginal anzeigen (0,9 MB)
Die Haxerln von meinem Riesenbaby sind so süß! Das ist halt ein ordentliches Fahrwerk - wie mickrig dagegen die Hufe von einem A321XLR wirken....


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

12.05.2020 um 10:57
Ti1Original anzeigen (0,2 MB)

Emirates hatte geplant, die gesamte Flotte (A380 und B777) mit einer Premium Economy nachzurüsten.
Mir war klar, dass sich dieses Vorhaben durch die aktuelle Situation nach hinten verschiebt. Allerdings gefällt es mir überhaupt nicht, dass jetzt ältere Flugzeuge nicht mehr umgebaut werden – offiziell aus Spargründen.

Ich vermute aber, dass Emirates bald viele Riesenbabys außer Dienst stellen wird und deshalb nicht mehr umbaut.

Emirates CEO Tim Clark sagt:
dass die Premium Economy von Emirates von der Economy Class getrennt sein würde, um „ein gewisses Maß an Exklusivität zu bieten … und nicht nur einen Vorhang, es wird eine richtige Kabine sein“, und das „die meiste Zeit ( Premium Economy) Passagiere haben Zugang zu ihren eigenen Waschräumen. “
Mir gefallen die Entscheidungen, die Tim Clark kurz vor seiner Pensionierung trifft, überhaupt nicht. Er wird aber keine andere Wahl haben.

Vor einigen Monaten sagte er noch, Airbus wird es leid tun, dass das A380 Programm eingestellt wird und jetzt ist er selbst der Meinung
„der A380 ist vorbei“
Diese Aussage von ihm enttäuscht mich ungeheuerlich! Das ist eine typische Manageransage, die nichts damit zu tun hat, wie er über das Riesenbaby denkt.

Dieses Foto zeigt Tim Clark so, wie ich ihn kenne und schätze:
Kein aufgetakelter, gestylter, eingebildeter Möchtegern CEO, sondern ein natürlich aussehender, sympathisch wirkender älterer Herr, der weiß wie man eine Airline führt und das Herz am rechten Fleck hat!

https://www.de24.news/2020/05/in-coronavirus-verzoegert-emirates-den-start-der-airbus-a380-premium-economy.html

TiOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

13.05.2020 um 13:31
Qatar Airways hatte schon länger vor, ihre zehn A380 bis 2024 außer Dienst zu stellen.

Jetzt sagte aber der CEO Akbar Al Baker:
«Qatar Airways parkt ihre zehn A380 und sie werden mindestens ein Jahr lang nicht zurückkehren vielleicht sogar nie»
Akbar Al Baker hatte nie wirklich eine Freude mit den Riesenbabys. Bis zu dessen Zwangspause flogen meine Lieblinge nach Bangkok, Frankfurt, Guangzhou, London, Melbourne, Paris, Perth und Sydney.

https://www.aero.de/news-35373/Qatar-Airways-laesst-A380-wohl-fuer-immer-am-Boden.html
https://www.aerotelegraph.com/a380-von-qatar-airways-kehren-vielleicht-nie-zurueck

Ich mochte Akbar Al Baker nie! Seine Mimik, Gestik und sein „Grinser" sprechen Bände!

Qa


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

13.05.2020 um 13:33
Lufthansa hat den siebenten A380 nach Teruel überstellt.
Angeblich sollen keine weiteren A380 dort abgestellt werden.

Es handelt sich um diese Riesenbabys des Kranichs:
D-AIMG ("Wien") in Teruel gelandet, kurze Zeit später folgten die D-AIMF ("Zürich") und die D-AIMJ ("Brüssel"). Mittlerweile stehen außer den Genannten auch die D-AIMK ("Düsseldorf"), die D-AIMA ("Frankfurt am Main"), die D-AIMN ("Deutschland") und die D-AIMB („München“)
Eines dieser Riesenbabys (D-AIMF) bekam erst wenige Wochen zuvor das neue Farbenkleid verpasst. Das führt zu Spekulationen, dass Lufthansa genau die A380 in Spanien parkt, die in der Flotte verbleiben dürfen.
Lufthansa hat das allerdings nicht bestätigt!

https://www.flugrevue.de/zivil/geparkt-in-der-sonne-diese-sieben-lufthansa-a380-stehen-jetzt-in-teruel/

LHOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

14.05.2020 um 21:07
17DB41C4-37E7-4723-8222-15C44244D1B9Original anzeigen (5,2 MB)

Der Hifly A380 ist unterwegs...


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

15.05.2020 um 20:00
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Der Hifly A380 ist unterwegs...
Der HiFly A380 ist das einzige aktive Risenbaby in ganz Europa!

Vom 29. Februar bis 30. April wurde der 9H-MIP in Tarbes-Lourdes (Südfrankreich) gewartet. Die fliegende Schönheit musste einen B-Check über sich ergehen lassen. Dieser dauerte zwar ungewöhnlich lange, was in der momentanen Situation aber niemanden wundert.

HiFly verwendet meinen Liebling zur Zeit als Frachtflieger – egal, Hauptsache er fliegt!

https://www.flugrevue.de/zivil/9h-mip-von-hi-fly-das-ist-europas-einziger-aktiver-airbus-a380/

HI1Original anzeigen (0,2 MB)

HI2


melden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

17.05.2020 um 16:45
Das, was ich schon lange befürchtete, wurde jetzt bestätigt:

Emirates legt 40% ihrer A380 Flotte still.
Die betroffenen Riesenbabys werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nie wieder fliegen dürfen.

Nach der Krise wird Emirates zwischen 20 und 30% kleiner sein als zuvor, deshalb müssen 46 A380 und 30% des fliegenden Personals die Airline verlassen.

NICHT Emirates CEO Tim Clark, sondern Eigentümer Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum kündigt Mitarbeiter, auf die folgende Kriterien zutreffen:

Jedes Mitglied der Kabinenbesatzung, das älter als 60 Jahre ist
Jeder mit aktiven Disziplinarproblemen
Hohe Krankheitsgrade
Schlechte Leistungsnachweise

https://www.paddleyourownkanoo.com/2020/05/17/exclusive-emirates-to-permanently-decommission-40-of-airbus-a380-fleet-axe-nearly-a-third-of-cabin-crew-and-pilots/

Das arme Personal! So etwas unterstütze ich nicht!

Ich steige auch ganz sicher nie in so einen abgespeckten Mumpsbomber ein! Dieses Wort schießt mir automatisch durch den Kopf, wenn ich einen überzüchteten Zweistrahler mit hässlichen, überdimensionalen Triebwerken sehe – das sieht aus, als ob der Bomber Mumps hat (die Fans wirken angeschwollen)

EK1Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

18.05.2020 um 11:43
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Das arme Personal! So etwas unterstütze ich nicht!
Na ja, der eine Punkt mit dem Alter geht gar nicht, aber schlechte Leistungsnachweise und Disziplinarprobleme? Die gehören auch in guten Zeiten gekündigt. Bei hohen Krankheitsgrade sollte man bedenken dass es dispostiv ein großes Problem sein kann bzw. die Kollegen die Arbeit mit machen müssen (die können ja auch nichts dafür).


1x zitiertmelden

A380 - Wunderwerk der Technik oder Fehlinvestition?

18.05.2020 um 17:53
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:aber schlechte Leistungsnachweise und Disziplinarprobleme? Die gehören auch in guten Zeiten gekündigt.
Wenn es der Dienstnehmer absichtlich macht stimmt es natürlich.
Wenn viele Dienstnehmer so ein Verhalten haben, muss man aber schon hinterfragen, warum das so ist. So, wie es bei vielen Betrieben zu geht, wundert es mich nicht, dass die Arbeiter unmotiviert bzw. gleichgültig sind - ich will das aber keinesfalls Emirates unterstellen, weil ich dort nicht arbeite und deshalb nicht beurteilen kann, wie die Arbeitsbedingungen sind.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Bei hohen Krankheitsgrade sollte man bedenken dass es dispostiv ein großes Problem sein kann bzw. die Kollegen die Arbeit mit machen müssen (die können ja auch nichts dafür).
Das ist ein großes Problem. Hier muss man genau unterscheiden, ob der Dienstnehmer wirklich (begründet) krank ist, ober ob er sich einen lockeren Haken machen will. Das ist aber für den Dienstgeber schwer bis gar nicht zu unterscheiden.
Ja, die Mitarbeiter haben dadurch mehr Stress und ich verstehe es, wenn man eine Wut auf kränkliche Kollegen bekommt. Das ist ein schwieriges Thema.


Der A380 hat die besten Voraussetzungen, um als Hilfsfrachter zu dienen – aber leider nur in der momentanen Situation.
Durch seine insgesamt 3 Stockwerke (Frachtraum, Hauptdeck, Upperdeck) kann er riesige Mengen „leichte“ Fracht (Medizinprodukte) über weite Distanzen befördern.

Einen zertifizierten Umbau von A380 bieten zur Zeit nur Lufthansa Technik. In vier Tagen wird dort das Riesenbaby zum Hilfsfrachter.
https://www.aerotelegraph.com/nachteil-des-airbus-a380-wandelt-sich-zum-vorteil

FraOriginal anzeigen (0,1 MB)


melden