Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

252 Beiträge, Schlüsselwörter: Computerspiele
eckzahn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 20:32
leute das war ein scherz ich bin bekennender gamer (und nerd) . das ist lifestyle


melden
Anzeige

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 20:41
Egal^^
War meine Meinung generell dazu


melden
armaghedon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 20:48
hab selbst einen 15 Jährigen Junior
und war von allem Anfang an gegen Computerspiele

und das war offensichtlich nicht umsonst :)
Er spielt manchmal und weis auch andere Dinge wichtig zunehmen, im Gegensatz zu einigen seiner Freunde, deren Eltern mich selbst lächerlich machen wollten, wegen meiner etwas überzogenen Strenge und jetzt zu mir Kommen um mich um Rat zu fragen ;)

Computer und andere Gamespiele - sind nichts für Kinder und Erwachsen müssen selbst verstehen, mit welchen Süchten sie sich plagen


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 20:57
Ich bin 16 und spiele seit ich etwa 4 Jahre alt war. Mit gut 8-10 jahren hab ich mit den Shootern angefangen. Meine Hand-Augen Koordination hat sich radikal gesteigert, ich hab momentan eine Mords-Reaktionszeit, und ,wie ein User vor mir schon sagte, seit ich (historische) RTS zocke, bin ich in meinem Umfeld ebenfalls derjenige, der am meisten Ahnung und Kenntnis von der Menschheitsgeschichte hat. Age of Empires hat in mir die Lust am Römischen Reich und dem Mittelalter geweckt und Call of Duty und co. die am Zweiten Weltkrieg und seinen Hintergründen^^

Ich denke Computerspiele sind eine zweiseitige Medaille. Zum einen sind sie gewiss fördernd aber auf der anderen Seite, wenn man wieder auf die Shooter zurückkommt, sollte man Spiele in Maßen geniesen und von gewissen Personen ganz fernhalten.


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 21:04
armaghedon schrieb:Computer und andere Gamespiele - sind nichts für Kinder und Erwachsen müssen selbst verstehen, mit welchen Süchten sie sich plagen
So ? Ich hatte nie und habe nicht Probleme damit gehabt,obwohl ich auch schon mit 4 angefangen habe,zu spielen.
Hab zwar das eine oder andere mal zulang gespielt,doch meine Eltern griffen dann sofort ein !
Wenn die Eltern die Zeiten gut dosieren,dann hat man auch als Kind das Recht zu spielen !


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 21:16
ich denke es kommt wohl darauf an um welches Spiel es sich handelt und auch wie lange man dieses Spiel spielt. Es gibt Lernspiele die finde ich nicht schlecht...hat man es früher halt auf andere Weise getan. So zwanzig Minuten finde ich okay:)....


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 22:57
also nur mal so, ich zock auch n EgoShooter oder Killergame.... und muss sagen das sich dadurch meine eigene Reaktionszeit verbesser hat. ;-) Das merk ich immer wieder an der Ampel :-P

als abschreckung empfehle ich den Film a Gamers Day......

http://www.needfull-files.de/videos/a%20gamers%20day.rar


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 23:09
Habe eigentlich erst richtig mit dem Computerspielen angefangen als ich 12 war - Hauptsaechlich im bereich der Rollen und Strategiespiele, ab und zu - Fuer zwischendurch mal ein Taktik/Ego-Shooter. Wobei diese es mir nicht wirklich angetan haben.
Theoretisch muesste man ja Strategiespiele schlimmer einordnen als die "Shoote-Spiele". Metzle ich doch mal gerne in einem Gefecht tausende von Pixelsoldaten nieder die etliche Liter von Pixelblut verlieren. Ich werfe mit Atomwaffen um mich, baue einen Militaerstaat auf und rotte ganze Nationen aus...
Aber es ist genauso unwahrscheinlich das ich das Kommando ueber eine Armee von einem militaristisch gepraegten Land uebernehme, wie ich die richtige Handhabung einer Schusswaffe durch einen Shooter erlernen kann.


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 23:18
Also ich behaupte mal das RPG und Strategiespiel am meisten süchtig machen, wie den eigenen Charakter hochzupuschen etc.
Lernspiele wie z.B Sims würde ich durchaus als "fördernd" beurteilen.. ;)


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

03.05.2008 um 23:22
Hoechstens die MMORPG (Online Rollenspiele)
Ich spielte ebenfalls mal eines und es ist tatsaechlich eine Grenze zur Suchterscheinung gewesen die sich schwer ablegen laesst.
Aber ich spiele mehr soetwas wie Baldurs Gate mit einer festen Handlung ohne staendige Erweiterungen die neue Spieler anlocken und alte an der Stange zum zahlen alten soll.
Und ich wuesste nicht wie Strategiespiele suechtig machen sollen.


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 00:22
bloodrocuted schrieb:Und ich wuesste nicht wie Strategiespiele suechtig machen sollen.
Na z.B Siedler oder C&C, da kann man schon Stunden vor dem Monitor sitzen ;)


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 00:25
Ich liebe Fallout...aber das ich deswegen gleich mit einer Gatling Gun pder mit einem Flammenwerfer amok laufe bezweifle ich...^^
Naja okay....ich unterdrücke die Mordlust ganz gerne und quäle dafür unschuldige Tiere und Kinder :D


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 01:00
Ich spiele eher selten mal Spiele..
Etwas Counterstrike, aber dadurch verblöden oder schlauer
werden.. ne - da tut sich nichts.


melden
eckzahn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 01:03
@ armaghedon

ich hänge wahrscheinlich 70% meiner freizeit vor der kiste und spiele auch schon mal counterstrike, crysis, Cod4, Bf2 oder GRAW habe aber weder ein problem mit aggressionen oder sonstigen. aber ich spiele spiele meistens aus vier gründen.

grund 1 : bei multiplayer matches geht es mir um mein eigenes können und das teamplay. man ist ein teil der gruppe. mann könnte es als eine partie fussball mit virtuellen gewehren und pixelleichen betrachten. aber die gewalt ist absolut sekundär und multiplayergefechte schulen teamfähigkeit, rationales denken, taktisches vorgehen und natürlich auch die reaktionszeit.

grund 2 : bei spielen wie Silent Hill 4, Clive barker's jericho, Rainbow Six Vegas, Metal Gear Solid 3 oder Brothers in Arms macht die gut präsentierte handlung (egal
ob komplex oder nicht) einen grossteil der motivation aus. wenn man nicht spielt ist das als würde man einen thriller nur bis zur hälfte schaun. man will unbedingt wissen wie es ausgeht.

grund 3 : manche spiele wie oblivion, splinter cell, hitman blood money, bioshock usw. schaffen es hervorragend eine gewisse atmosphäre zu erschaffen. so das sich der spieler in den universum in den das spiel spielt ohne weiteres einfügen kann und sich in diese spielwelt vertieft.

grund 4 : der hohe schwierigkeitsgrad den manche spiele wie Rainbow Six Raven Shield, SWAT4, World in Conflict oder GRAW mit sich bringt ist auf dauer motivierend. denn man kann praktisch die selben missionen immer und immer wieder spielen weil man nie 100% weis was auf einen zu kommt (auch wenn man die mission schon einmal durch hat) das spiel verändert nämlich bei jeden neustart ein paar variablen und mann kann beim 2. durchspielen nur selten die gleiche strategie wie beim 1. mal anwenden.

klar kann mann an 2 und 3 auch negatives finden aber es sticht ganz klar heraus das die gewalt (auch wenn sie nur virtuell ist) zweitrangig ist. das ist auch der grund weshalb solche spiele wie postal2 (mann spielt einen postangestellten der amokläuft) eher verschmäht werden.


p.s.:
70% aller amokläufer haben ego-shooter gespielt
100% aller amokläufer haben brot gegessen
verbietet brot!!!


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 01:10
PPS:
Alter Spruch...langsam langweillig...


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 10:23
Ich bin seit einiger Zeit auch ein recht begeisterter Gamer. :>
(Ragnarok Online und WOW rulet einfach xD)
Mit solchen "Ballerspielen" a la Counterstrike kann ich mich persöhnlich zwar immernoch nicht richtig anfreunden, aber wems gefällt.
An Verblödung stirbt man dadurch allerdings nicht. Es stimmt schon, das solche Games die Konzentration und das Reaktionsvermögen fördern. Man sollte es halt nur nicht übertreiben und 7/9 des Tages vor dem Ding hocken. xD
Das einzige, was dabei evtl. zu kurz kommt ist die körperliche Bewegung. ^^" Jetzt mal von der Fingergymnastik abgesehen. XD Wer auf sowas aus ist, für den wurd ja die schöne Wii erfunden. lol
Das alle, die Counterstrike ect. zocken, potenzielle Amokläufer sein sollen, halte ich auch für mehr als überzogen. Es gibt immer mal welche, die Realität nicht von Fiktion unterscheiden können oder von Natur aus ne labile Psyche haben. xD" Des Game ist aber nicht schuld daran. << Wenn solche Psychos ihre Motive net aus Games holen, dann nehm sies woanders her. :< So einfach ist das.

In Deutschland soll ja jetzt auch das Jugendschutzgesetz für so Games vershcärft werden. ^^"


melden
eckzahn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 10:48
@ death doll

fingergymnastik (^^ *primitives lachen*)


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 10:49
Bin ich die einzige, die davon mal Muskelkater am Finger hatte? XD


melden

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 10:52
schädlich werden sie, wenn man abhängig wird, also stundenlang am tag spielen muss. fördernd, na ich weiß ja nicht, ich ziehe lieber gesellschaftsspiele vor.


melden
Anzeige

Computerspiele schädlich oder sogar fördernd?

04.05.2008 um 10:55
wie mensch-ärgere-dich-nicht? XD


Solang man bei sowas die 8 Std.-Grenze überschreitet, find ichs okay. lol Ich hab es an einem Samstag mal geschafft, von 8 Uhr morgens bis um 23 Uhr durchgehend zu zocken. Das war aber nur mal eine Ausnahme. XD


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Weltraumstadt268 Beiträge