weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Google Chrome

345 Beiträge, Schlüsselwörter: Google, Browser, Chrome

Google Chrome

02.05.2010 um 17:33
@Soley
Wir werden dich doch hoffentlich noch berichtigen dürfen? Wenn alles super läuft, dann ist das doch prima :)


melden
Anzeige

Google Chrome

02.05.2010 um 17:53
@dS

Natürlich, ihr dürft mich jederzeit berichtigen ;)


melden

Google Chrome

02.05.2010 um 18:01
Mein Firefox hat beispielsweise stark herumgezickt. Ob das jetzt an Firefox selbst oder, was ich eher vermute, an meiner Systemkonfiguration liegt, sei dahingestellt.
Nur hatte ich keine Lust auf Fehlersuche zu gehen, wenn ich ohne Probleme auch Chrome verwenden kann, was um einiges besser und flüssiger läuft, obwohl es laut Task Manager nicht weniger RAM als Firefox frisst.


melden

Google Chrome

02.05.2010 um 19:17
Also bei mir läuft Firefox wunderbar, hatte bisher noch nie Probleme. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich nichts "Anspruchsvolles" mache, heißt ich surfe nur hier und da im Netz rum. Wobei mir grad einfällt, was soll sonst noch machen? Ahja, da waren ja diese Addons, die ich nicht nutze :D


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 09:53
Hi erstmal :-)
Also wer dem Browser von Google immer noch nicht traut, aber auf ihn nicht verzichten möchte, den kann ich nur den Browser namens SRWare Iron ans Herz legen...
Benutze ihn selbst und er ist genau so aufgebaut wie Google Chrome... Nur halt nicht von Google :-)


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 15:36
Da verwende ich lieber Firefox und firebug. Da kannst du schön header sehen (auch bei xmlhttprequest), javascript debuggen, css berechnet und unberechnet mit Überschreibungen betrachten, durch das DOM navigieren und auch fast alles davon just in time bearbeiten und direkt die Ergebnisse sehen. Ich muss aber zugeben, dass Firefox letzte zeit ziemlich instabil läuft. Wobei meist plugins schuld sind (so viele habe ich eigendlich nicht, mag das nicht so). Aber die entwickeln gerade ein neues system, da solte das dann reibungslos verlaufen - hoffe ich zumindest. Aber den chrome jetzt als entwickler browser zu sehen ist alles andere als korrekt ;P. Die argumente kann man locker stecken lassen und besser zu anderen greifen ^^


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 15:40
@roadricus:
das was du da zum entwickeln benennst kann man auch mit chrome-bordmitteln und manches sogar besser als mit firebug, bspw. profiling. außerdem kam es in der vergangenheit immer wieder vor, das firebug selbst einen fehler verursacht hat (da die integration von firebug meiner meinung nach sehr unglücklich ist). und so einen fehler dann zu finden, ist sauschwierig, da man natürlich erst einmal im eigenen code rumwühlt...


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 15:48
Schön, dass chronoe das onboard hat, bei firefox kannst du das nach bedarf installieren. Und probleme die du da nennst sind mir bisher nicht aufgefallen. ^^


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 15:57
@roadricus:
na danns ei froh, das du sie nicht hattest. trotzdem gab es sie und so etwas ist im professionellen einsatz leider mehr als nur hinderlich. es ging mir außerdem auch nicht darum, das das eine ein addon und das andere ein onboard-tool ist, sondern schlicht, das du die möglichkeiten, die du aufgezählt hast, auch problemlos mit chrome funktionieren.

es gibt drei dinge, die das firebug-äquivalent in chrome besser macht und es daher aktuell für mich zum tool der wahl macht: besseres profiling (extrem wichtig, wenn man auf jede millisekunde verzögerung achten muss) und bessere unterstützung von xml- und xslt-debugging.


melden

Google Chrome

04.05.2010 um 16:21
Ich habe firebug auch im professionallen Einsatz ausgereizt und der hat keine Probleme gehabt. Dass jede Anwendung Bugs hat sollte aber klar sein und da hat die chrome definitiv auch irgendwo ;P


melden

Google Chrome

09.05.2010 um 21:43
Was mir an Chrome überhaupt nicht gefällt, ist der Downloadmanager, falls man das überhaupt so nennen kann.
Sollte ich aus irgendeinem grund nen verbindungsabbruch haben, pausiert chrome den download nicht sondern stellt ihn fertig, sodass man ne halb fertige datei hat die sich natürlich nicht öffnen lässt.
und was noch viel nerviger ist, ist dass man nicht den Downloadlink rausfinden kann. Zumindest habe ich noch keine Möglichkeit dazu herausgefunden. Somit wird es unmöglich, den Download einem Downloadmanager zu übergeben weil man den Direktlink nicht hat.


melden

Google Chrome

10.05.2010 um 04:04
@dS

Das passiert bei Firefox aber auch das ein Download unvollständig fertig gestellt wird, ich weiß nicht ob wegen einem Verbindungsabbruch aber es kommt vor.


melden

Google Chrome

03.06.2010 um 02:18
Was mir neulich aufgefallen ist und was ich nicht unbedenklich finde:
Wenn man Chrome sagt, dass er die Passwörter automatisch speichern soll, so tut er das auch, nur sind diese unter >>Optionen -> Privates -> Gespeicherte Passwörter anzeigen<< einsehbar, und zwar ohne Sachen wie ein Master Passwort oder sowas.
Also jeder der zufällig mal mit meinem Chrome surft, kann sich dort meine ganzen Passwörter ansehen und notieren... wie das bei anderen Browsern ist weiß ich nicht, aber ich war schon erstaunt... ist ja nicht so dass man seinen Laptop immer sichert wenn man kurz weggeht... oder wenn man mal wen ins Internet schauen lasst, ich vermute viele Leute denken gar nicht daran dass man so einfach an die Passwörter von anderen kommen kann.
Sicherheitstechnisch ist das meiner Meinung nach eine schlechte Lösung, daher Passwörter lieber nicht speichern.


melden

Google Chrome

03.06.2010 um 02:52
Ich habe schon die meisten Browser verwendet und bin immer letzendlich bei Firefox hängen geblieben...
Ansonsten lege ich "normalen" Usern noch gerne Opera ans Herz.
Ich verwende ansonsten noch Seamonkey. Den benutze ich, wenn ich meine Emails lese und wenn ich HTML, CSS, usw. programiere (von Hand mit Notepad++) um nachzusehen, abermals umzuschreiben, wieder nachzusehen, ...

Und das Pluginsystem ist nirgends so konzequent ausgedehnt und vielschichtig wie in Firefox.
Wobei ich kein Fan vom zubomben mit Plugins bin, helfen einige doch, meinen Firefox besser in ein Gesamtkonzept zu integrieren.

Und Google-Chrome? Meiner Meinung nach nichts ganzes und nicht halbes. Am Anfang konzequent auf Geschwindigkeit getrimmt, hat nun dennoch hierbei auch nicht mehr den riesigen Vorteil. Plugins? Brauchen wir nicht darüber zu reden. Designfähigkeit? Naja... Einfachheit? Schon mal Safari gehabt? Viele Möglichkeiten von Anfang an? Da gibt es auch viel bessere Beispiele.

Alles in allem wurde zwar relativ Hoffnungsvoll angefangen und nun verläuft alles im Sand.
Die wichtigen Browser (vor allem Firefox) haben alle großen, hoch angepriesenen Neuerungen übernommen... (IE vllt. net so)
Von daher ist er für mich tot und absolut keine Alternative...

Im Gegensatz dazu lobe ich mir die Arbeit von:
- Firefox (kann mit Plugins so gut wie alles was möglich ist - Standartinstallation ist einfach und schnell) und dessen Ableger wie: Flock (soziales Netzwerken), Songbird (Browser mit relativ gut umgesetztem Musikplayer und -organizer), Seamonky (All-in-one-Internet-Suite), und Wyzo (Video-Firefox) und welchen, die ich gerade vergessen habe...
- Opera (relativ einfach und dennoch realativ viel Möglichkeiten - auch gut bei sozialem Netzwerkeln)
- Safari (schnell und einfach nur einfach)
- K-Meleon (leider am Aussterben, aber: der kleinste Browser, läuft auf Computer noch schnell genug, die nicht mal XP Leistungstechnisch schaffen, Standartmäßig relativ einfach [nur gewöhnungsbedürftig] und standartmäßig so extrem Einstellbar, dass Firefox selbst mit vielen Plugins noch ins Schwitzen kommt)


melden

Google Chrome

15.12.2010 um 21:00
Also ich bin grundsätzlich ein Fan von Google und Chrome, aber was die mit dem "WebStore" produziert haben ist mehr als peinlich:

https://chrome.google.com/webstore

Ne 1:1 Kopie von Apple - da hätt ich mir schon etwas mehr Kreativität erwartet :no:


melden

Google Chrome

18.12.2010 um 15:26
Ich hatte in letzter Zeit mit Mozilla Firefox Probleme.

1. CPU Auslastung ging hoch bis auf 100% und nicht mehr runter
2. Ich hatte ab und zu kurzeitigen schwarzen Bildschirm wenn ich auf der Seite von Neckermann.de war.
3. Systemabsturz bei einer Internetseite, die ich nur kurz besucht hatte, die Seite weiß ich leider nicht mehr, es war aber eine Freeware Games Seite.

Jetzt habe ich Google Chrome und siehe da, die Neckermann Seite macht keine Probleme mehr (kein schwarzer Bildschirm)

Ich habe jetzt Mozilla Firefox deinstalliert und verwende nur noch Google Chrome und siehe da, keine Probleme mehr beim Surfen.

Der Internet Explorer von Microsoft ist was für Mülltonne und den verwende ich seit Jahren nicht mehr.


melden

Google Chrome

18.12.2010 um 15:49
Finger weg von Chrome!
Firerfox ist auch Müll geworden! Man braucht viele Plug Ins und es stürtzt immer öfter ab.

Bin auf Internet Explorer 9 Beta gestiegen. Obwohl es ein Beta ist, ist es vernüftig. Wenn es fertig wird, dann wird IE 9 alle fertig gemacht!

Come on Microsoft!


Gruß

SaifAliKhan


melden

Google Chrome

27.12.2010 um 20:10
Ich bin von Google Chrome umgestiegen auf Opera. Bei Opera braucht man keinen Service Pack 2 um dies zu installieren. Habe mein System mit Win XP heute neu aufgesetzt und musste aber für die Installation von Chrome den Service Pack 2 haben. Siehe da, Opera ist ein echt gelungener Internet Browser.


melden

Google Chrome

27.12.2010 um 23:17
@crashmaster

Was hast du gegen den Service Pack 2 ?


melden
Anzeige

Google Chrome

28.12.2010 um 00:31
@Lightstorm
Gibt halt mutige Menschen, die nichts von Sicherheit halten.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden