Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Google Chrome

345 Beiträge, Schlüsselwörter: Google, Browser, Chrome

Google Chrome

21.09.2008 um 19:42
man könnte statistisch gesehen auch mit einer vernünftigen Firewall und einem guten Antivirenprogramm sicher surfen,egal welcher publiker Server bei dir in Benutzung ist.

Wenn es hauptsächlich um Daten(un)sicherheit geht, wie sie immer mit Google in Verbindung gebracht wird, helfen einem die tollsten Firewalls und Antivirenprogramme nichts mehr. :|


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

21.09.2008 um 19:48
tor und nen uralt firefox, anders kommt amn nciht sicher und anonym ins netz


melden

Google Chrome

21.09.2008 um 19:53
Mit dem Add-on customize google, das ich seit einigen Tagen - wenn auch aus anderem Grunde - installiert habe, kann man z. B. die individuelle Google-ID des Rechners unschädlich machen.


melden

Google Chrome

21.09.2008 um 20:25
25h.nox schrieb:tor und nen uralt firefox, anders kommt amn nciht sicher und anonym ins netz
mit nem uralt firefox biste wirklich nicht mehr sicher, das würde ich dir nicht raten...


melden

Google Chrome

21.09.2008 um 20:43
und mit tor schon mal gar nicht :P


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

22.09.2008 um 22:00
Link: www.gulli.com (extern)

und schon gibts ne chrome alternative


melden

Google Chrome

23.09.2008 um 00:44
btw.
25h.nox schrieb:chrome ist nicht so gut wie firefox, es wird kaum addons geben, google aggiert wie ms,
maybe programmphilosophie. firefox sollte mit max 5-8 plugins gefahren werden, damit der noch einigermaßen schnell läuft. vielleicht wollen sie genau das unterbinden.

zudem trau ich vielen plugins gar ned, weil die viel zu schlampig aussehen und genauso spionieren könnte, was ich gerade tue etc. aber nein, die plugins sind ja alle viel sicherer als google, weil google ist ja supreme evil und so.

und chrome ist noch eine beta, plugins wirds sicherlich geben.
25h.nox schrieb:sie unterbinden die arbeit von firmenfremden. firefox als offenes program hat nur vorteile.
chrome = OPEN SOURCE
firefox = OPEN SOURCE

beide sind offen...
25h.nox schrieb:p.s. chrome ist nicht sicher
chrome ist eine BETA, jeder der damit als standard-browser surft muss damit leben.
chrome sollte auch eigentlich erst später herauskommen, nur haben die marketingleute es verkackt und google hat chrome zu früh veröffentlicht. die beta dient doch nur zur veranschaulichung der neuen javascript virtual machine und den neuen konzeptideen.


--

die chrome alternative basiert doch auch nur auf dem opensource von chrome, und imo kann der typ da auch alles reinklatschen wie er lustig ist. ob der source jetzt online ist oder nicht, kann doch eh keiner beweisen solange niemand reverse engineering betreibt und die kompilierte source auseinander nimmt.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

26.09.2008 um 21:06
@25h....
Alternative habe ich gerade runtergeladen und teste sie aus......

.....muß aber jetzt schon sagen, ich vermisse sehr viele Komfortfunktionen
von meinem Opera, den ich standardmäßig benutze.
Aber er ist recht flott muß ich sagen.
Naja, viel Einstellungsmöglichkeiten bietet er ja nicht.
Für meinen Opera ist er jedenfalls keine vernünftige Alternative.

Wie ich aus dem Link von 25h.... entnehmen konnte, ist der Iron-Browser
nix anderes als lediglich eine modifizierte Version des original Google-Chrome.

Also Leute - wer sich beim Google-Chrome-Browser gehmmt fühlte, wegen der
eingebauten Ausspähung von Seiten Googles, der hat hier nun eine echte
Alternative, ungestört und ohne 'ausspioniert' zu werden, den Broser auf
Herz und Nieren zu testen !

Runterladen kann man den SRWare - Iron hier:
http://www.srware.net/software_srware_iron_download.php

Viel Spass beim ungestörten Austesten......


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

26.09.2008 um 21:11
Teufel auch.....
Auch bei Iron erwische ich mich immer wieder, wie ich vergeblich
Mausgesten nutzen will und und es verdammt noch Mal NICHT funktioniert.
Wie es auch unter Firefox und IE nicht funzt, außer man installiert die
Mausgesten via Plugins nach, wobei die Gesten dan lange nicht so fix und präzise
arbeiten......

Man muß sich daran erst gewöhnen.


melden

Google Chrome

27.09.2008 um 07:01
Ich dachte immer diese Mausgesten sind nicht zuverlässig zu gebrauchen, da ich die Maus manchaml aus langweile so hin und her bewege das sich bestimmt einige Gesten erwischen würde :D


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

27.09.2008 um 08:39
@Lightstorm

Nee, das ist eigentlich fast unmöglich, daß man da versehentlich eine Aktion
über die Mausgesten auslöst. Um eine Mausgeste auszulösen muß man
dazu die rechte Maustaste gedrückt halten (auch bei den installierten
Mausgesten-Plugins für den FF und IE).
Solange du die rechte Maustaste nicht gedrückt hältst, kann da nichts passieren,
wenn deine 'nervöse' Hand die Maus rumschiebt, kreiselt, etc.....
Außerdem wäre das für mich dann auch nicht so toll, da ich auch eine
etwas nervöse Hand habe !
;)


melden

Google Chrome

27.09.2008 um 13:50
@25h.nox
wieso glaubst du mit tor und einem uralt-firefox sicher zu sein,das sicherste wäre doch generell auf einem uralt-SERVER unterwegs zu sein,die ''Freaks'' die dort selber unterwegs sind haben sicher besseres zu tun als irgendwelche Würmer oder ähnliches dort umherirren zu lassen,die wären aus dem selben Grund wie du selber auf ihnen unterwegs...


melden

Google Chrome

27.09.2008 um 14:09
Tor nutzt man am Besten im Zusammenhang mit NoScript.

Zudem gibt es im Netz auch viele Möglichkeiten, einfach mal abzuchecken und testen zu lassen, welche Daten überhaupt beim Surfen offenliegen oder auch generell wieviele Angriffspunkte, wie z. B. offene Ports etc. man "bietet".

Im heiseportal gibt´s dazu so einiges zu finden.


melden

Google Chrome

03.10.2008 um 05:10
Vorsicht beim benutzen von Tor wenn ihr euch damit auf Webseiten einloggt.
Wenn die Verbindung nicht verschlüsselt ist können die Login Daten abgehört werden.

Es gab einen bekannten Fall wo zig tausende von Login Daten veröffentlicht wurden die über Tor abgehört wurden, dabei waren sogar Login Informationen von großen Unternehmen und Organisationen die Tor benutzt haben.

Man bleibt dabei weiterhin mehr oder weniger anonym aber die Login Daten sind dann ausspioniert und können missbraucht werden.


melden

Google Chrome

03.10.2008 um 05:15
Anonymisierungsdienst TOR abgehört

TOR macht jeden im Internet anonym - sollte man meinen, doch darauf verlassen sich fälschlicherweise viele Nutzer, wie die jüngsten Erkenntnisse zeigen. Ein schwedischer Sicherheitsexperte hat mehrere Austrittsknoten des Netzwerk betrieben und den unverschlüsselten Datenverkehr nach Keywords durchsucht. Ergebnis: Hunderte Regierungs-Accounts.

Der Schwede Dan Egerstad hat in seinem Blog "Deranged Security" gepostet, fünf eigene so genannte Exit-Nodes aus dem TOR-Netzwerk aufgesetzt zu haben. Auf diesen Servern habe er dann Programme installiert, die den unverschlüsselten Datenverkehr analysierten, der über seine Exit-Nodes lief.

Hierbei beschränkte sich Egerstad auf die beim E-Mail-Verkehr verwendeten Protokolle POP3 und IMAP und beauftragte seinen Keyword-Filter, nach Begriffen wie gov, government, embassy, military, war, terrorism oder passport zu suchen. Auf diese Weise kam er an IP-Adressen, Namen und Passwörter von mehr als hundert internationalen Regierungs-Accounts.

Weiter lesen hier:
www.netzwelt.de/news/76141-anonymisierungsdienst-tor-abgehoert.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

03.10.2008 um 12:46
Ich empfehle ja nach wie vor W-Lan,das kann mittlerweile fast jeder

http://start.freifunk.net/

und ansonsten

https://www.jondos.de/de/

Wer Chrome benutzt kann sich sicher sein das all die kleinen Googlerobots sich auf der Festplatte häuslich einrichten,ausserdem erwarte ich von meinem Browser mehr als nur schnell zu sein.Für faule Schweine denen Datensicherheit vollkommen am Arsch vorbei geht ist es allerdings das richtige


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Google Chrome

03.10.2008 um 13:20
Link: www.schwuugle.de (extern)

Und statt Google geht auch mal das


melden

Google Chrome

03.10.2008 um 16:35
komische idee, basiert aber leider ebenfalls auf google :P


melden

Google Chrome

03.10.2008 um 17:19
Das Grundproblem ist eigentlich, dass das Internet großteils über Werbung finanziert wird, generell seine zunehmende Kommerzialisierung, ansonsten würden Google etc. schnell von der Bildfläche verschwinden.
Vielleicht gibt es ja mal ein neues Internet, in dem jegliche geschäftliche Aktivitäten, wozu ich auch Werbung zähle, untersagt sind, ein wirkliches Freenet ohne Wenn und Aber. Viele Leute ignorieren Werbung ja eh schon, ich kenne kaum jemanden, der noch auf Werbelinks oder Banner klickt, dazu kommen immer mehr Tools zum Blocken von Werbung ...


melden
Anzeige

Google Chrome

03.10.2008 um 19:24
Deshalb gibts ja so lustige tools wie z.b. Unchrome


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden