Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Militärtechnik

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Militär, Roboter

Militärtechnik

29.10.2013 um 15:52
Langsam Sollte man sich Fragen Gegen "Wen oder Was" die so Aufrüsten? Klar die Gegner Rüsten auch Auf, aber Geld und Material Technisch Müssen sich doch Alle an Grenzen Halten. Wenn man so Nachdenkt Hätte sogar Godzilla in der Heutigen Zeit Mächtig Probleme sich mit Menschen Anzulegen?!
Is des NUR ein Schwanzvergleich? Wenn JA, dann Müssen Amis Seeeeeeeeeeeehr Schlecht Bestückt sein?
xt
Der LRS-B soll lediglich einige der alten B-52 ersetzen , somit kann man da nicht von einer Aufrüstung , sondern lediglcih von einer Modernisierung der Bomberflotte sprechen .

@brausud


melden
Anzeige

Militärtechnik

30.10.2013 um 09:53
Wahrscheinlich das modernste was demnächst auf den Weltmeeren unterwegs sein wird, die USS Zumwalt (DDG1000), ist jetzt ins Wasser gelassen worden:
The first ever Zumwalt-class destroyer was launched Monday into the Kennebec River next to the Bath, Maine shipyard of General Dynamics Bath Iron Works — the company that built the ship.

Bath Iron Works’ workers transitioned the USS Zumwalt (DDG1000) from its land-level construction facility to a floating dry dock on Monday morning. Officials then flooded the dock and the ship was removed from its cradle. Monday evening the ship “was floated off and tied to a pier on the Kennebec River,” Navy officials said.

The largest destroyer ever built at 600 feet has been under construction since 2009. The launch was supposed to occur earlier in the month, but the shutdown postponed the transition.
http://defensetech.org/2013/10/30/first-zumwalt-class-destroyer-launched/

DDG1000-490x326


melden

Militärtechnik

03.11.2013 um 12:46
Wahrscheinlich das modernste was demnächst auf den Weltmeeren unterwegs sein wird, die USS Zumwalt (DDG1000), ist jetzt ins Wasser gelassen worden:
ext
Für 4 Milliarden Dollar pro Stück , kann man auch einiges erwaten ;) .


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Militärtechnik

10.11.2013 um 02:29
@brausud
Also die Chinesen rüsten übelst auf. Uns schicken sie ferngesteuerte Spielzeughelikopter und Panzer und von dem Geld kaufen sie sich dann richtiges Kriegsmaterial bzw entwickeln selbst. China möchte ja nicht nur Tibet behalten sondern hätte gerne noch ein paar Inselein in der Nähe von Japan und Taiwan würde man auch gern haben. Ohne die USA hätte es China wohl schon lang versucht.


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Militärtechnik

10.11.2013 um 11:31
Hat eigentlich schon mal Jemand über den Sinn und Zweck der Rüstung überhaupt nachgedacht?

Interessant zu sehen wo unsere Steuergelder so bleiben. Hier werden Billionen von erwirtschafteten Volkseinkommen dafür verwendet unsere eigene Zerstörung planmäßig voranzutreiben.

Für wer soll das ganze denn nützlich sein?
Was haben wir eigentlich davon?

Einige Wenige da Oben werden damit stink reich, Andere verbluten am Schlachtfeld oder können den Rest ihres Lebens oder Veteranen-Daseins in Arztpraxen und Sozialämter verbringen.

Das dient doch Letzt endlich nur mal wieder den Interessen einiger Wirtschaftsbonzen, die Politiker hier nur als Marionetten und ganze Propagandaabteilungen (Werbeunternehmen und Verkaufsstrategen) einsetzen um ihre Profite zu steigern.

Zivile Arbeitsplätze sind bekanntlich billiger. Es gäbe genügend Arbeit Z.B. im Umweltschutz oder im Bauwesen. Sozialwohnungen werden auch in Deutschland, wie überall auf der Welt gebraucht.
Hier könnte man die einfachen Leute mehr verdienen lassen, die Wirtschaft ankurbeln und weniger Schäden anrichten.

Sehen sie sich doch mal die Preise für ein einziges Hi-Tech Kampfgerät mal an. Für diese Millionen und Milliarden könnten
- wie viele Menschen gut Leben
- Schulen und Kindergartenplätze erbaut werden
- Sozialwohnungen errichtet werden
- Zivile Arbeitsplätze erhalten werden, die später mal nützlich wären???



Ein Beispiel aus der AWL (Volkswirtschaftlehre);
Ein neuer Panzer (typ) wird für Millionen angeschafft. Eine Regierung schafft aber nicht nur einen Panzer an sondern viele. Durch technische Überalterung oder Zerstörung auf dem Schlachtfeld wird der Gegenwert (hier Panzer) zerstört.
Dieses Geld fehlt dann der Volkswirtschaft.
Deshalb werden oft mehr Geldscheine gedruckt oder sonstige „Virtuelle“ Werte geschaffen. Das gedruckte Geld der Regierungen ist aber noch im Umlauf. Das führt zum Geldwertverfall (Inflation genannt)!
Oder das Geld fehlt am Erhalt und Aufbau von nötigen Dingen einer Volkswirtschaft. So fehlen z.B. Lehrer, Schulische Ausrüstung, Wohnungen, Sozialwesen etc.


Die Kriegsfolgen am Tag danach sind hier noch gar nicht berücksichtigt.
Beispiele:
- Kriegsversehrte (=Geschädigte) Menschen die versorgt und betreut werden müssen, wie bei Psychische Folgen oder Körperliche Verletzungen und Behinderungen.

- Zerstörte Infrastruktur, die die Volkswirtschaft dringend benötigt.

- Naturschäden und Umweltkatastrophen. (Verstrahlung, Verseuchung von Grundwasser und Nahrung durch Freigesetze Chemie bei der Zerstörung von Industrieanlagen oder dem Einsatz von Chemischen Kampfstoffen.)

- Misstrauen zwischen den Völkern

- Misstrauen zu Regierungen

- Usw. usw. …


Zuerst fällt die Wahrheit, dann die Moral und dann sterben eben Menschen zu Tausenden oder Millionen. Dazu kommen Hunger, Seuchen und das ganze Elend des Krieges.


Eine gute Diplomatie wäre hier eben die billigere Alternative.


melden

Militärtechnik

10.11.2013 um 11:48
Sehen sie sich doch mal die Preise für ein einziges Hi-Tech Kampfgerät mal an. Für diese Millionen und Milliarden könnten
- wie viele Menschen gut Leben
- Zivile Arbeitsplätze erhalten werden, die später mal nützlich wären???
ext
Wieso könnten ? Die Rüstungsindustrie schafft viele hochwertige und hochbezahlte Arbeitsplätze . Die Rüstungsindustrie zahlt viele viele Steuern .

@ErhardVobel


melden

Militärtechnik

10.11.2013 um 11:58
Hat eigentlich schon mal Jemand über den Sinn und Zweck der Rüstung überhaupt nachgedacht?t
Ja , Eigenschutz und Verteidigung, Durchsetzung eigener Interessen ,auf der Welt sind halt nicht alle so "lieb und nett" wie einige es gern hätten bzw sich wünschen .


melden

Militärtechnik

10.11.2013 um 12:03
@ErhardVobel
gäähn, Zahlen DAten Fakten, alles nicht vorhanden.


melden

Militärtechnik

10.11.2013 um 12:15
ErhardVobel schrieb:Ein neuer Panzer (typ) wird für Millionen angeschafft. Eine Regierung schafft aber nicht nur einen Panzer an sondern viele. Durch technische Überalterung oder Zerstörung auf dem Schlachtfeld wird der Gegenwert (hier Panzer) zerstört.
Alles hat einen Wertverlust. Der Panzer dient aber dem Kollektiven Gut, Nationale Verteidigung und angeschlossenes. Ein Bedürfniss was Indviduell nicht erfüllbar ist.
ErhardVobel schrieb:Dieses Geld fehlt dann der Volkswirtschaft.
Nee, auch die Rüstungsindustrie ist ja Teil der Volkswirtschaft. Allerdings erhöhrt sich die Produktivität oder der allgemeine Wohlstand nur gering durch Rüstungsgüter. Die UDSSR ist ein Beispiel was passiert wenn zuviel Geld in die Rüstung fließt. Die Restliche Volkswirtschaft bleibt auf der Strecke.
ErhardVobel schrieb:Deshalb werden oft mehr Geldscheine gedruckt oder sonstige „Virtuelle“ Werte geschaffen. Das gedruckte Geld der Regierungen ist aber noch im Umlauf. Das führt zum Geldwertverfall (Inflation genannt)!
Nein, so ist es nicht. In kaum einer Nation liegt das Geldrucken in Händen der Regierung, eben durch die Tolle Inflationrate die dann auftreten würde. In der Westlichen Welt sind die Inflationraten aber überschaubar und geringe Inflation ist Volkwirtschaftlich sogar positiv.
ErhardVobel schrieb:Oder das Geld fehlt am Erhalt und Aufbau von nötigen Dingen einer Volkswirtschaft. So fehlen z.B. Lehrer, Schulische Ausrüstung, Wohnungen, Sozialwesen etc.
Kann sein, muss aber nicht. Ist halt nach Priorität der Legislative. in Nordkorea mag das zutreffen, in anderen Nationen nicht.
ErhardVobel schrieb:Die Kriegsfolgen am Tag danach sind hier noch gar nicht berücksichtigt.
Beispiele:
Nun du ziehst das von der Falschen Seite auf. Nationen investieren GEld in Nationale Verteidigung weil es Krieg geben kann. Wissen wir aus der Vergangenheit und es gibt auch keinen Grund Krieg oder Bewaffnete Konflikte auszuschließen. Kriege sind für gewöhnlich der Volkswirtschaft nicht nützlich, das ist richtig, (obwohl ja viele die These vertreten die USA würde durch Kriege ihre Wirtschaft puschen, these aber nicht belegbar)
ErhardVobel schrieb:Zuerst fällt die Wahrheit, dann die Moral und dann sterben eben Menschen zu Tausenden oder Millionen. Dazu kommen Hunger, Seuchen und das ganze Elend des Krieges.
Lebe geht weiter.. Aber was hat diese These jetzt für einen Inhalt. Außer der vorweihnachtlichen "habe euch alle Lieb" Wunschthese?
ErhardVobel schrieb:Eine gute Diplomatie wäre hier eben die billigere Alternative
Diplomatie und Kriegsbereitschaft gehen hand in hand. Es sind weniger Alternativen als unterschiedliche Werkzeuge an der selben Baustelle.

Schon die Römer wussten. Wer den Frieden will muss für den Krieg gerüstet sein. Der Kalte Krieg hat das Sprichwort recht erfolgreich angewandt.


melden

Militärtechnik

12.11.2013 um 19:27
@ErhardVobel
Schon mal eingehender mit der Thematik Krieg und seiner Gründe beschäftigt?
Das Gesabbel ist, sry, salopp gesagt die Standartdresche eines jeden Miitärgegners, der sich nicht wirklich den Kopf über die Gründe macht.
Das soll jetzt keine Verunglimpfung von Pazifisten sein, aber meckern kann jeder, problematischer ist es wohl, eine WIRKLICHE Alternative aufzuzeigen.

Hier mal ein älteres Werk, was die Sache grob umreißt
http://www.aeinstein.org/organizations/org/scannedPDFs/The%20Political%20Equivalent%20of%20War-Civilian%20Defense%20-%20German.pdf

Ich selber bin absolut kein Freund von Konflikten und Kriegen, würde aber eine rein auf Verteidigung ausgerichtete Bundeswehr zumindest solange begrüßen und unterstützen, bis Alternativen ausgearbeitet und umgesetzt sind.
ErhardVobel schrieb:Zuerst fällt die Wahrheit, dann die Moral und dann sterben eben Menschen zu Tausenden oder Millionen. Dazu kommen Hunger, Seuchen und das ganze Elend des Krieges.
Bevor ein Krieg losgetreten werden kann, ist Wahrheit und Moral schon lange unter der Erde.


melden

Militärtechnik

13.11.2013 um 16:11
mal abgesehen davon das die ersten drei Seiten dieses Threads ja strotzen vor naivität und unwissenheit wirds gegen interessanter. Wobei auch hier wieder seltsame thesen vertreten werden.
brausud schrieb:Langsam Sollte man sich Fragen Gegen "Wen oder Was" die so Aufrüsten? Klar die Gegner Rüsten auch Auf, aber Geld und Material Technisch Müssen sich doch Alle an Grenzen Halten
Frage gestellt und gleichzeitig beantwortet: Klar die Gegender rüsten auf. Wenn die Grenzen des Handelns nicht erkannt werden, resultieren natürlich Problem, bsp. Russland wurde genannt, aber auch die USA (wobei hier nicht nur explizit der Verteidigungshaushalt das Problem ist).
Fedaykin schrieb:Schon die Römer wussten. Wer den Frieden will muss für den Krieg gerüstet sein. Der Kalte Krieg hat das Sprichwort recht erfolgreich angewandt.
Tony Stark aus Ironman sagte: "Frieden ist wenn einer der Nachbarn nen größeren Stock hat"
ErhardVobel schrieb:Eine gute Diplomatie wäre hier eben die billigere Alternative.
Billiger ist das falsche wort, wenn dann Humaner.

Wiki:
Diplomatie ist die Kunst und Praxis des Verhandelns zwischen bevollmächtigten Repräsentanten verschiedener Gruppen
Wann wird verhandelt? Wenn ich etwas anzubieten habe oder gleichwertig bin. Wenn väterchen russland da steht und sagt, ey Letland wir haben diplomatisch beschlossen euch zu annektieren, vertreiben eure Menschen oder besetzen euch - was für eien Wahl hat die Letische Volk? Diplomatisch zu sagen, ok - ihr kommt nicht und wir zahlen euch Summe X? geben euch X Liter Öl, Gold und Diamanten? dann funktioniert die Diplomatie vielleicht. Oder: ähm Russland, hab ihr eigentlich schon bekanntschaft mit unseren 3507 StealthPanzern mit Superlasergeschützturm und kennt ihr schon unserer Bruder aus Japan? die haben Megaflieger und helfen uns wenn ihr uns diplomatisch angreift.

Schöne Heile Welt, aber doch hat irgendwie jeder nen Gartenzaun und schließt seine Haustür ab.

Auch verwunderts mich, wie immer Aufrüstung mit Modernisierung verwechseln. Ich meine tausch ich heute meinen Röhrenmonitor gegen einen anderen Röhre aus, oder nehm ich dann doch vielleicht ein moderneres Produkt (von dem man übrigens auch gesagt hat - was will man den noch erfinden? SmartTV, HD, HD+ 3D)?
ErhardVobel schrieb:Einige Wenige da Oben werden damit stink reich,
wieder der Propaganda schrei... da oben stink reich. komisch das immer wieder welche von oben fallen. und btw. steht es nicht jedem frei dort oben hin zu kommen? Bring Ideen, Ellenbogen, Einsatz mit - das ist schonmal wie seit hunderten von jahren gute vorraussetzungen.
ErhardVobel schrieb:Sehen sie sich doch mal die Preise für ein einziges Hi-Tech Kampfgerät mal an. Für diese Millionen und Milliarden könnten
Was passiert den mit den millionen und millarden?
Beispiel Panzer 1Mio. man könnte echt meinen 900 000 gehen davon direkt in den Geldbeutel vom Chef (der stink reiche ganz da oben). Die Wahrheit sieht nun mal anders aus und das sollte man wissen wenn man von "Ein Beispiel aus der AWL (Volkswirtschaftlehre);" spricht (AWL = Allgemeine Wirtschaftslehre). Ein großteil des Geldes fließt in Gehälter und Rohmaterialn sowie zugekaufte Materialien, dann haben wir noch diverse Faktoren wie Steuern und ander Fixkosten wie Strom etc. Von den Gehältern fließt ein Teil wiederum in Steuern und vor allem in die Wirtschaft. Daraus resultiert das es vielen Menschen gut geht und Schulen und Kindergärten gebaut werden könnten.
ErhardVobel schrieb:- wie viele Menschen gut Leben
- Schulen und Kindergartenplätze erbaut werden
- Sozialwohnungen errichtet werden
- Zivile Arbeitsplätze erhalten werden, die später mal nützlich wären???
Google hilft weiter:
durch Northtrop Grunmann zb. ca 35 000 Leute (+Zulieferfirmen), BAE Systems 100 000 usw.
Btw. das sind alles zivile Arbeitsplätze...
ErhardVobel schrieb:Durch technische Überalterung oder Zerstörung auf dem Schlachtfeld wird der Gegenwert (hier Panzer) zerstört.
wie übrigens nahezu alles... jedes Auto, jeder Spielplatz, jede Sozialwohnung verfällt wenn nicht renoviert oder mondernisiert wird, oder Schlachtfeldmässig ein Feuer ausbricht weil der bewohner mit ner zigarette eingepennt ist.
ErhardVobel schrieb:Dieses Geld fehlt dann der Volkswirtschaft.
der Panzer ist zerstört, das Geld wurde aber in der Regel vorher an die Volkswirtschaft abgetreten oder wurde der Panzer doch aus dem nichts durch nichts erschaffen? wenn dann fehlt das Geld in der Portokasse eines Verteidigungsetas - allerdings kann man das schlecht vergleichen.
ErhardVobel schrieb:So fehlen z.B. Lehrer, Schulische Ausrüstung, Wohnungen, Sozialwesen etc.
das geld fehlt nur bei Fehlplanungen. Siehe D. hier ist genug Geld in den Kassen, es wird nur an den falschen (nicht nur falsche Militärausgaben) oder anderen Ecken ausgegeben wird.
ErhardVobel schrieb:- Misstrauen zwischen den Völkern

- Misstrauen zu Regierungen
und ich dachte immer das dies die Auslöser für Konflikte sind.
Fedaykin schrieb:gäähn, Zahlen DAten Fakten, alles nicht vorhanden.
schließe ich mich an.
sirsonstewer schrieb:Schon mal eingehender mit der Thematik Krieg und seiner Gründe beschäftigt?
warscheinlich hat er das eben nicht, er hat warscheinlich nicht mal seine Nachbarschaft beobachtet, den dort ist es in der Regel das gleiche Spiel (diplomatische Aussernandersetzung = vor Gericht wegen der Hecke) Wettrüsten mit den Autos und der neuen Fassade, usw....
Von Gewalt und Diebstall nicht zu reden.
ich würde mir auch gerne eine Blümchenwelt wünschen, das geht aber nicht solang wie der Mensch auf sein "Recht" seine "Werte" und seiner "Meinung" behart und dashalb über leichen geht.


melden

Militärtechnik

13.11.2013 um 16:46
Google hilft weiter:
durch Northtrop Grunmann zb. ca 35 000 Leute (+Zulieferfirmen), BAE Systems 100 000 usw.
Btw. das sind alles zivile Arbeitsplätze...ext
Northrop Grumman hat 120700 Mitarbeiter . Da ganze wie du schriebst plus die Arbeitsplätze bei denZulieferern , aber auch plus externe Mitarbeiter , Leiharbeiter, Freelancer usw . .

@scarcrow


melden

Militärtechnik

13.11.2013 um 16:53
@Berlinandi
ok, keine Ahnung wo ich die Zahl her ab, aber beim Englishen Wiki ist bei NG knapp 70 00 hinterlegt.
sei es wie es wolle sehr sehr viele Menschen (Zulieferer hatte ich ja erwähnt, oder meinst du die Zulieferer der Zulieferer? klar die auch) profitieren an einem Rüstungsgut.
Berlinandi schrieb: aber auch plus externe Mitarbeiter , Leiharbeiter, Freelancer usw .
rischtisch


melden

Militärtechnik

13.11.2013 um 17:11
(Zulieferer hatte ich ja erwähnt, oder meinst du die Zulieferer der Zulieferer? klar die auchxt
Ich schrieb ja , " wie du bereits schriebst " , meinte also die Zulieferer des jeweiligen Hauptauftragnehmer , also diejenigen welche du meintest. Aber du hast recht , auch die Zulieferer haben Zulieferer , welche eben auch neben den festangestellten Mitarbeitern diverse externe Mitarbeiter , Leiharbeiter , Freelancer usw "beschäftigen" .
scarcrow schrieb:aber beim Englishen Wiki ist bei NG knapp 70 00 hinterlegt
Ja gut die Mitarbeiterahl von NG beim englischen Wiki stammt von 2012 , die die ich nannte von 2009 , daher der Unterschied .

@scarcrow


melden

Militärtechnik

13.11.2013 um 17:19
Berlinandi schrieb:die die ich nannte von 2009 , daher der Unterschied .
@Berlinandi
die haben ja glaub ich auch umfirmiert usw. wenns mich jetzt nicht täuscht.
Aber man sieht auch das immer mehr Rüstungsfirmen umfirmieren, verkauft werden Sparten ausgliedert werden, also (ohne jetzt genaue Zahlen zu recherchieren) finde ich das die Rüstungsbranche eher Rückläuftig ist (könnte natürlich auch mit Automatisierungsprozessen zusammenhängen). Die Aussage treff ich jetzt aus dem Gefühl heraus.


melden

Militärtechnik

14.11.2013 um 15:57
@scarcrow
Aber man sieht auch das immer mehr Rüstungsfirmen umfirmieren, verkauft werden Sparten ausgliedert werden, also (ohne jetzt genaue Zahlen zu recherchieren) finde ich das die Rüstungsbranche eher Rückläuftig ist (könnte natürlich auch mit Automatisierungsprozessen zusammenhängen). Die Aussage treff ich jetzt aus dem Gefühl heraus.
xt
Naja viele Länder haben auch ihren Rüstungsetat in letzter Zeit gesenkt , vorallem europäische Länder taten dies . Dies bedeutet das z.B. die Abnahmemengen gesenkt werden , bzw laufende Projekte gekürzt oder gar gestrichen werden .

@scarcrow


melden

Militärtechnik

15.11.2013 um 13:51
@scarcrow
puh ich hatte mal in einen anderen Thread die 10 Größten Rüstungskonzerne der Welt zusammengetragen mit Umsatz und Gewinn.

Da ging es aber eher darum das man mit Rüstung und co seine Volkswirtschaft am Laufen halten kann oder das dort soviel Geld sitzt um die Politik zu bestimmen.

Tatsache ist der Anteil der Rüstungsindustrie an den Volkswirtschaften ist eher gering. Der Weltweite Waffenmarkt liegt im Volumen im unteren Mrd bereich (Wenn die BRD mit ein paar MRd Nr 3 auf der Welt ist)

Tatsach war ungfähr so das sämtliche Rüstungsparten (Viele sind Teil anderer Konzerne) ungefähr den Marktwert von Apple erreichen.

Sprich wenn also einer die Politik steuern könnte, dann eher Apple als BAE


melden

Militärtechnik

15.11.2013 um 14:06
@Fedaykin
danke für die Info. hatte den Eindruck das die Rüstungssparten doch ein klein wenig mehr ins Gewicht fallen. Aber das die Rüstungsfirmen nicht so viel Macht haben wie hier ja immer gerne "vermittelt" wird - wußt ich schon :)

Oh Apple? erzähl sowas nicht, gut ich meine Gates ist ja auch bei den Bilderberger usw :)
Es ist doch so, kaum ist ein Unternehmen oder Sparte Erfolgreich (oder einfach nur bekannt) - sind sie unter Generalverdacht.

Werde mal nach deiner Top Ten schauen (die bei Wiki ist ja nicht Aussagekräftig da wie du beschrieben hast - alle Sparten auftauchen).


melden

Militärtechnik

16.11.2013 um 18:44
War glaub ich im Bereich Politik, Deutschland und Rüstungsexporte.

die Militärsparte entnahm ich der Homepage eines Wirtschaftsmagazins


melden
Anzeige

Militärtechnik

26.11.2015 um 15:34
Kann mir jemand erläutern, warum jetzt (ECR?) Tornados und keine Eurofighter nach Syrien geschickt werden?

Sind die Kisten wirklich so schlecht wie ihr Ruf?


melden
111.993 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden