Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tunnel nach Afrika!

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Tunnel, Spanien Marokko, Afrika-europa-tunnel
Seite 1 von 1
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 07:54
Ein Grossprojekt was laut Spiegel geplant ist:

Ein Tunnel von Spanien nach Marokko, Also Europa und Afrika!


12.04.2007

Giga-Projekt
Traum vom Tunnel nach Afrika

Von Stephan Orth

Von Tarifa nach Tanger: Unter der Straße von Gibraltar soll ein Tunnel Europa und Afrika verbinden. Die Planer hoffen auf verkürzte Reisezeiten und bessere Transportmöglichkeiten – doch noch ist das Finanzierungskonzept ähnlich bröcklig wie der Stein am Meeresgrund.
ANZEIGE

Hamburg - Bislang zieht das 10.000-Einwohner-Nest Tarifa in Südspanien vor allem Wassersportler an – der Wind ist hier besonders gut für Kitesurfer. Doch bald könnten Konstruktions-Trucks und später Ströme von Reisenden hier einfallen: Denn zwischen Südspanien und Marokko, zwischen Europa und Afrika soll ein unterirdischer Eisenbahntunnel entstehen.

Das Grundkonzept des Projekts mit zwei eingleisigen Haupttunneln und einem Servicetunnel dazwischen ähnelt dem 50,5 Kilometer langen Eurotunnel zwischen England und Frankreich. Mit einer Länge von 38,7 Kilometern, davon 27,7 Kilometer unter dem Wasser, ist der unter der Straße von Gibraltar geplante Tunnel zwar kürzer, dafür jedoch um ein Vielfaches tiefer: Bis zu 500 Meter unter dem Meeresspiegel – unter 300 Metern Wasser und 200 Metern Boden - soll der neue Tunnel verlaufen. Zum Vergleich: Die Züge zwischen Dover und Calais fahren maximal 70 Meter unter dem Meeresspiegel.

"So etwas hat es noch nicht gegeben"

Vier große Ingenieurbüros aus Spanien, Marokko, Italien und der Schweiz arbeiten an dem Projekt. Für die Bauingenieure der Tunnelbau-Firma Lombardi, die am Bau des Gotthard-Tunnels beteiligt war, ist das eine gigantische Herausforderung. "Das ist ein Projekt am Limit des heutigen Wissens, so etwas hat es bisher noch nicht gegeben", sagt Andrea Panciera, einer der Projektleiter der Schweizer Firma. Beim Eurotunnel sei das Gestein im Boden sehr solide gewesen, der tonige Kalk und Sandstein unter der Straße von Gibraltar dagegen sei weniger stabil. An manchen Stellen könnte es aus Sicherheitsgründen nötig sein, bis zu 200 Meter unter dem Meeresgrund zu bohren. Zudem gibt es in der Region Erdbeben und starke Strömungen im Wasser.

Von der Machbarkeit ist Panciera jedoch nach vielen Testbohrungen und geologischen Untersuchungen überzeugt. Jetzt müssen die Daten noch in einer Kontrollphase verifiziert werden. "Danach hängt es von verschiedenen Behörden ab, ob das Projekt als ökonomisch und politisch sinnvoll eingestuft wird."

Für die Finanzierung jedoch gibt es bislang kein tragbares Konzept, immerhin hat schon der Eurotunnel etwa 15 Milliarden Euro gekostet. Zwar bekundeten Spaniens Premierminister José Zapatero und König Mohammed VI von Marokko im März gemeinsam ihr Interesse an dem Mammutprojekt – doch bislang stellten Spanien und Marokko zusammen gerade einmal mickrige 24 Millionen Euro zur Verfügung. Man hofft auf Zuschüsse aus EU-Mitteln.

14 Kilometer trennen Europa und Afrika

Bisher bilden sich gerade zur Urlaubszeit oft lange Schlangen an den Fähren zwischen den Kontinenten. Viele Marokkaner, die in Spanien oder Frankreich arbeiten, fahren dann zu ihren Familien zurück. Den Massenansturm nutzen jedoch auch Autodiebe, um mit den gestohlenen Fahrzeugen nach Afrika zu kommen, während auf der Gegenrichtung illegale Einwanderer ihr Glück versuchen. Die Befürchtungen, dass ein Eisenbahntunnel solche Tendenzen verstärken könnte, teilen spanische Sicherheitsfachleute nicht – sie glauben, dass sich der Zugverkehr besser kontrollieren ließe als die Fähren.

Die kürzeste Strecke durch die Straße von Gibraltar ist 14 Kilometer lang und führt von Point Canales in Spanien nach Point Cires in Marokko – bei einer maximalen Wassertiefe von fast 900 Metern war dieser Abschnitt jedoch sowohl für ein Tunnelprojekt als auch für Brückenpfeiler zu tief. Deshalb konzentrierten sich die Planer bald auf die doppelt so lange Strecke zwischen Punta Paloma in der Nähe der spanischen Stadt Tarifa und Punta Malabata in der Nähe von Tanger - hier ist das Wasser nur bis zu 300 Meter tief.

Über Jahre hinweg stand auch eine insgesamt 28 Kilometer lange Riesen-Brücke zur Debatte – deren vier Pfeiler hätten laut Entwurf etwa 800 Meter hoch sein müssen und knapp 500 Meter über die Wasseroberfläche geragt. Schließlich wurde diese Option jedoch verworfen, weil eine Brücke den Schiffsverkehr behindert hätte und besonders teuer gewesen wäre.

Optimisten hoffen, dass bei einem reibungslosen Ablauf die erste Röhre des Tunnels bis 2025 fertig gestellt sein könnte. Die jährliche Kapazität soll dann 15 Millionen Menschen betragen, mit Fertigstellung der zweiten Röhre sogar 45 Millionen. Eine Tunneldurchquerung soll 25 Minuten dauern. Damit könnte es möglich sein, innerhalb von 90 Minuten mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Sevilla nach Tanger zu fahren – ein Drittel der derzeitigen Reisezeit per Bahn und Fähre. Und marokkanische Kitesurfer kämen in Windeseile nach Tarifa."

Quelle SPIEGEL-online

Was denkt ihr wird das Ding gebaut, wächst dann Afrika mit europa mehr zusammen?


melden
Anzeige
Trion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 09:23
"Was denkt ihr wird das Ding gebaut, wächst dann Afrika mit europa mehr zusammen?" Wieso sollte das geschehen ?


melden
Trion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 09:24
Vl. bin ich zu blöd aber was genau ist jetzt die Diskussionsgrundlage ?


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 09:55
Europa und Afrika werden dadurch nicht weiter zusammenwachsen.
Sieh dir Europa mal an - allein die Teile Europas sind nicht zusammengewachsen.

Solange das nicht passiert, schafft es ein Kontinent erst recht nicht.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 09:57
Zum Glück stellt so ein Tunnelbau keinen gravierenden Eingriff in die Natur dar...das beruhigt mich immer ungemein.

Ups...da bin ich wohl wieder auf den Ironie-Button gekommen :|

*blubb*


melden

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 11:30
Hat wohl genau soviel Hoffnung auf Realisierung dieses "Wunschprojekts" !!

Diskussion: Bering Tunnel - das 50 Milliarden Projekt


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 11:39
@Jofe
Oder die des Single-Kontinents..


melden

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 11:53
Aber der Afrikanische Kontinent rückt doch jedes Jahr einige Zentimeter näher an Europa.
Die Kontinente sind ständig am drifften...wie will man das mit dem Tunner ausgleichen ohne das er Risse bekommt?
Wäre eine Brücke nicht viel Sinnvoller?


melden

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 11:54
Tunnel nicht Tunner haha


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

12.11.2010 um 13:16
so ein tunnel hat was...da brauchen die ganzen "flüchtlinge" nicht mehr nach europa schwimmen sondern schön locker und gemütlich rüberspazieren ;-)


melden

Tunnel nach Afrika!

13.11.2010 um 01:11
warum soll europa und afrika zusammenwachsen??? meines erachtens hat doch spanien ein kleines fleckchen auf der afrikanischen seite.

ich halte das projekt für blödsinn, so lange nicht die wahren probleme unserer gesellschaft gelöst werden. und genau das kann dauern!


melden
Anzeige
Excalibur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tunnel nach Afrika!

13.11.2010 um 01:14
24 Millionen haben sie bis jetzt .. na dann können sie sich ja wenigstens schonmal den Bohrkopf kaufen...
Ich finds hochinterresant und würde sogar gerne selber dabei mitarbeiten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden