weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Projekt - Atlantik Tunnel

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Europa, Wirtschaft, Amerika, Projekt, Verkehr, Transport, Atlantik Tunnel

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 01:19
Spartacus schrieb:Was siehst du da für Vorteile für die Wirtschaft? Tourismus, Transporte etc.. Wird es vielleicht so weit kommen das es eine offene Grenze zwischen USA und EU geben wird als wäre die USA ein EU Staat?
Das wurde ja auch schon im Thread zum Bering-Tunnel angesprochen. Gibt es überhaupt die Nachfrage für eine solche Zugverbindung?

Im Personenverkehr wäre direkte Konkurrent das Flugzeug... entweder müsste der Zug dann deutlich schneller (wobei fraglich ist, ob man wirklich in ein oder zwei Stunden in den USA sein muss) oder günstiger sein.

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass Preise wie "99 - 150 Euro pro Ticket" da realistisch sind, wenn man bedenkt wieviel hier schon innerdeutsche/-europäische Tickets auf viel kürzeren Strecken kosten. Die immens hohen Baukosten müssen ja irgendwie refinanziert werden... und es ist ja auch nicht so, dass plötzlich so viel mehr Menschen einen kurzen Ausflug über den Atlantik machen. Viele kommen ja noch nicht mal über die deutschen Grenzen hinaus.

Ich denke nicht, dass da ein großer Vorteil gegenüber dem Flugverkehr rausgeholt werden kann.


Und beim Frachtverkehr... da ist doch eigentlich nichts so zeitkritisch über den Atlantik zu liefern, alsdass man da nicht weiterhin den viel billigeren Schiffsverkehr nutzen kann. Die restlichen Güter werden dann eben per Frachtflugzeug transportiert.

Auch da seh ich nicht den großen Markt, der durch das Projekt bedient werden und es lohnenswert machen würde.



So ein Tunnel ist sicher ein nettes Gedankenkonstrukt... aber da seh ich es dann doch eher wie UffTaTa:
"Heilsversprechen in eine bessere Zukunft durch Mammutprojekte, das ist wenigstens einfacher als die tägliche Dosis Ungerechtigkeit, sozialer Rückschritt und Umweltzerstörung?"


melden
Anzeige

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 01:25
Und nochmal zu deiner Kostenverteilung auf die verschiedenen Länder:

Nehmen wir an, wir teilen das wirklich so auf... dann ist doch die erste Frage, wo der Tunnel auf der europäischen Seite überhaupt beginnt. Dieses Land würde doch dann erstmal deutlich mehr profitieren als der Rest, sollte dann also auch einen größeren Teil der Kosten tragen.

Nehmen wir an, wir fangen in Großbritannien an, um die Tunnelstrecke kurz zu halten, und man könnte über den Tunnel in zwei Stunden in den USA sein. Das klingt zwar erstmal nach einer deutlichen Zeitverbesserung, nur müssen die Leute aus dem rest Europas überhaupt erstmal zum Tunneleingang kommen. Und wenn man dann die Reisezeiten zwischen den Großstädten und Wartezeiten dazurechnet, reist man von fast jedem Punkt Europas mit dem Flugzeug doch wieder schneller und günstiger über den Atlantik als mit diesem Tunnelzug.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 01:36
@Tommy137

Ja solche Sprüche wie die von Ufftata sind nicht so mein Ding. Aber wieso reden hier alle von Refinanzierung, Gewinn, lohnen etc.. Das muss es doch nicht. Es ist ja kein Privatinvestition sondern eine staatliche. Der Zweck Nummer 1 ist Infrastruktur und Verbindung. Ich könnte jetzt wie so manch anderer sagen das es in 40 Jahren oder so kein ÖL gibts, was machen wir dann etc.. Aber mache ich nicht. Denn ich denke Flugzeuge wird es immer geben und das soll auch keine Konkurrenz werden und wenn dann nur zwischen Europa und USA. Die Preise 99 -150 Euro sind ja pro Person und geht eigentlich. Ich war mehrmals in England und habe für ein Hin und Rückflug immer um die 40 Euro bezahlt.

Also ich finde das geil, wenn man gemütlich im Zug in 8 Stunden USA erreicht. Besser als Flugzeug. Mehr Unterhaltung, mehr Möglichkeiten, Casinos, Retaurants, Bar, Wellness, Schlafkabinen etc.. Stell dir dat mal vor. Wäre schon Cool und jedesmal ein Abenteuer! :D

Zu der Kostentverteilung nochmal

Nein nicht aus UK sondern aus Brest in Frankreich. Weil UK ist etwas weiter weg von Mitteleuropa und dazwischen ist Meer. Aber du hast schon Recht das die Menschen erst dahin kommen müssen. Man sollte dann direkte Flüge oder Verbindungen erstellen die günstig sind. Oder die USA und Co. denken sich, damit es kein Ansturm von ost-Europäern Richtung USA gibt, ist es vielleicht gut das der Tunnel dort in Frankreich beginnt und die östliche Einwohner etwas mehr machen bzw. investieren müssen.

Das Frankreich dann etwas mehr davon hat, stimmt auch. Aber die haben auch den ganzen Stress und so. Wenn Frankreich wirklich was davon hat und Geld erwirtschaftet, dann könnte man das Geld verteilen etc..

Aber das wäre ja ein anderes Problem der erst eintrifft, wenn alles fertig wird.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 01:50
Spartacus schrieb:Aber wieso reden hier alle von Refinanzierung, Gewinn, lohnen etc.. Das muss es doch nicht. Es ist ja kein Privatinvestition sondern eine staatliche. Der Zweck Nummer 1 ist Infrastruktur und Verbindung.
Hast du dir die finanzielle Lage der Staaten mal angeschaut? Bei den verschuldeten Haushalten soll dann auch nochmal Geld in ein Projekt gesteckt werden, was sich möglicherweise nie finanziert, wo nciht mal klar ist, ob es überhaupt benötigt wird? Wie willst du das den Steuerzahlern begreiflich machen, die hier bei jedem kleinen Bahnhof schon auf die Straße gehen? (überspitzt formuliert)
Spartacus schrieb:Die Preise 99 -150 Euro sind ja pro Person und geht eigentlich. Ich war mehrmals in England und habe für ein Hin und Rückflug immer um die 40 Euro bezahlt.
Das ist genau das gleiche, wie mit deinen Kostenvorstellungen... völlig aus der Luft gegriffen.

Weil ein Flugticket nach England 40 Euro kostet, wird ein Zugticket durch den Atlantik 99-150 Euro kosten... wo ist da die Logik? :|
Spartacus schrieb:Oder die USA und Co. denken sich, damit es kein Ansturm von ost-Europäern Richtung USA gibt, ist es vielleicht gut das der Tunnel dort in Frankreich beginnt und die östliche Einwohner etwas mehr machen bzw. investieren müssen.
"Ansturm von Ost-Europäern auf die USA?" Was ist das denn plötzlich für eine Polemik? :|
Spartacus schrieb:Aber das wäre ja ein anderes Problem der erst eintrifft, wenn alles fertig wird.
Und das ist eins der Grundprobleme bei denen Überlegungen... mit "lasst uns den Tunnel erstmal bauen und dann schauen wir mal weiter" wird sicher kein Großprojekt realisiert werden.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 02:06
Ach, von da ist das Bildchen:
http://listverse.com/2008/04/05/10-great-inventions-that-should-be-invented/


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 02:21
@Tommy137

Mensch Tommy du und deine komische Fragen.

40 Euro Ticket

Das war keine Logik sondern ein Widerspruch auf deine Aussage das europäische Flüge teuer sind. Hatte nix mit Amerika zu tun Mensch. ;)

Was für Steuerzahler? Seitwann fragt der Staat seine Bevölkerung was mit das ganze Geld passieren soll? Einfach machen ist die Devise! :D

99 Euro werden die Tickets wohl nicht kosten eher 150. Die müssen ja billiger sein als ein Flugticket nach New York. Aber die kosten ja zwischen 400-800 Euro, sehr unterschiedlich. Wie gesagt die Preise sind zu nett von mir geschätzt kann auch 200 Euro kosten. :D

Ah und das mit den ost Europäern, da war ich gerade im Körper eines Republikaners. ;)

Ich geh dann mal, wir sehen uns dann Morgen.

Guten Nacht

SaifAliKhan


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 02:29
Spartacus schrieb:Das war keine Logik sondern ein Widerspruch auf deine Aussage das europäische Flüge teuer sind. Hatte nix mit Amerika zu tun Mensch.
Du schreibst im Eröffnungfsbeitrag:
"Könnte man dann für 99 - 150 Euro pro Ticket nach Amerika reisen?"

und später:
"Denn ich denke Flugzeuge wird es immer geben und das soll auch keine Konkurrenz werden und wenn dann nur zwischen Europa und USA. Die Preise 99 -150 Euro sind ja pro Person und geht eigentlich. Ich war mehrmals in England und habe für ein Hin und Rückflug immer um die 40 Euro bezahlt."

Das klingt für mich nach: Flüge nach England kosten 40 Euro, als kann man für ein Zugticket durch den Atlantiktunnel in die USA mit 99-150 Euro rechnen.



Es ist einfach naiv und weltfremd, wie du hier mit Kosten hantierst und zu kalkulieren versuchst. Da bringt eine Diskussion auch nichts mehr.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

15.11.2010 um 07:13
@Tommy137

Nein Tommy du hast es nicht verstanden! Lass es gut sein. ;)


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

16.11.2010 um 09:49
@Spartacus

Das hier ist aus deinem Erüffnungspost:
Würde gerne mit euch darüber unterhalten ob das machbar wäre, pro und contra, Wirtschaftsachen, Profit, Sicherheit etc. Könnte man dann für 99 - 150 Euro pro Ticket nach Amerika reisen? Fast so schnell wie im Flugzeug, sogar gemütlicher?

Könnte man in Zukunft Güter per Tunnel transportieren anstatt auf See? Bessere kontrolle, mehr Sicherheit, schnellere Transport, weniger Kosten?
Du wolltest also ursprünglich darüber diskutieren. Statt dessen versteifst du dich auf deine erfundenen - anders kann man das nicht nennen - Zahlen und ignorierst alle contra-Argumente.

Du klingst einfach stark nach "Ich find die Idee cool, also baut das gefälligst! Der Rest ist mir wurscht!" Da seh ich nicht viel Sinn zu diskutieren.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

16.11.2010 um 11:20
@MareTranquil

Nein, ich muss aber dagegen halten damit die Unterhaltung ja weiter geht. Klar sind die Zahlen ausgedacht und geschätzt. Anders geht es nicht und du könntest auch mal was dazu schreiben ausser meckern.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

24.01.2011 um 15:41
Hallo Ihr Träumer ;)
Auch ich interessiere mich schon länger für dieses Thema und freue mich das es doch viele Gleichgesinnte gibt.
Ihr habt ja einiges Material im Internet gefunden, weis denn einer von Euch, ob es eine Kommission oder irgendeine Vereinigung gibt, die sich realistisch mit diesem Projekt beschäftigt?
Wenn ja würde ich mich gerne als Ing. zur Verfügung stellen, hab nämlich auch Flugangst :)

Nun aber mal zur Realisierung.
1. Die Idee mit dem Tunnel gibt es schon seit 1913 "Der Tunnel", allerdings geht es da um einen "Erdtunnel". Meines erachtens ist es aber völlig egal, wer nun wann welche Idee hatte, letztlich wird nur der, oder die Leute in die Geschichte eingehen, die ihn realisieren.

2. Die Technik, ist nach meinem Wissensstand durchaus im stande ein solches Projekt zu realisieren. Die offenen Fragen wurden nur noch nicht genauer untersucht, weil es bis jetzt keine realen Ansätze zum Bau des Tunnels gibt.
Ich persönlich binn auch für einen Schwimmtunnel unter der Wasseroberfläche, alles andere ist viel zu anfällig gegen Plattenverschiebungen.

3. Nutzen, viele meinen Flugzeug und Schiff währen eine billigere Variante und ein Tunnel könnte deswegen kaum konkurrenzfähig sein. Mit Schiff und Flugzeug komm ich aber meist weit weg vom Stadtkern raus. Bahnhöfe sind meist im Zentrum, so spart man sich schon ma 2h Weg.
Schiffe haben oft ärger bei Schlechtem Wetter, und wenn mal wieder ein Vulkan spuckt, dann ists auch mit dem Fliegen vorbei. Beide Verkehrsmittel brauchen außerdem Unmengen von Treibstoff und der wird jährlich teurer und weniger.

4. Die Umwelt, würde durch den Tunnel enorm entlastet werden. CO2 würde nur von den Kraftwerken, die den Tunnel versorgen produziert werden und nicht von tausenden Schiffen und Flugzeugen. Von der alternative Stromversogung mal abgesehen.

5. Kosten, das ist der interessanteste Punkt. Die sind mit 1 Billionen € veranschlagt. Woher kommt denn die Info? Vielleicht von einem Manager einer Fluggesellschaft? Man kennt die Kosten einfach nicht, weil es noch keine realen Vorschläge gibt.

Ich denke vielleicht sollte die Menschheit den Tunnel einfach bauen, weil wir die Ressourcen dazu haben. Es müßten sich Ingenieure und Firmen zusammen tun die den Tunnel zum Einkaufspreis realisieren. Ohne Gewinnstreben. Das währe neben den Tunnel selbst, die größte Leistung der Menschheit!

Weiterhin sollte in Zukunft ein Netz aus solchen Hochgeschwindigkeitszügen die ganze Welt umspannen, so dass man Personen und Güter innerhalb von 24h an jedem Punkt der Welt hat.
Denn was nutzt mir der Tunnel, wenn ich erst 10h bis nach Frankreich zu seinem Eingang fahren muss.


melden
Sophosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Projekt - Atlantik Tunnel

25.01.2011 um 00:11
Spartacus schrieb:Wie wärs mit ein Tunnel zwischen Amerika und Europa?
Eine Mauer wär sinnvoller.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

13.02.2011 um 19:03
Ich glaube nicht, dass ein solcher Tunnel gebaut wird.

Erstens: Die Kosten!

Sie belaufen sich auf geschätzte 175 Milliarden bis 12 Billionen Dollar. Wer zahlt das?


Zweitens: Energieeffiziens

Es kostet sehr viel Energie um ein solches System, vor allem aufgrund der Maglev-Zügen, aufrecht zu erhalten. Woher nehmen wir diese Energie und welcher Staat übernimmt die Stromkosten?


Drittens: Kontinentaldrift

Was sich die meisten Menschen nicht bewusst sind, ist, dass sich die amerikanische Kontinentalplatte von der europäischen Kontinentalplatte um 2,5 bis 3,6 Zentimeter wegbewegt - pro Jahr(!).
Das müsste man beim Bauen eines Tunnels oder einer Brücke berücksichtigen.


Viertens: Not- und Umfälle

Was macht man bei Umfällen? Was ist beispielsweise, wenn der Tunnel irgendwo leggt und Wasser hinneinströmt? Oder wenn mal ein Feuer ausbricht?


Technisch wäre es sicherlich bereits heute realisierbar, doch die Umsetzung ist vieeel zu wendig und vor allem viiiiiiiel zu teuer!


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

21.02.2011 um 11:50
@Spartacus
Ich finde die Grund Idee echt klasse und es wäre bestimmt ein riesiges Projekt das wo wir sogleich bei einem positiven Aspekt sind, viele Arbeitsplätze in den jeweiligen Produktionsländern schaffen würde.

Deine Idee mit den günstigeren Tickets eine schöne Vorstellung, das dieser Zug auf den fast 6000km, so einiges an Sprit, oder was auch immer als Antriebsmittel eingesetzt wird. Noch ein Grund dafür, dass die Tickets nicht sonderlich billig sein würden ist, dass die Produktionskosten erst einmal eingeholt werden müssten. Ich glaube leider nicht daran, dass diese bei 50- 100 Milliarden liegen sondern eher im Billionen Bereich.

Somit sind wir bei einem weitern negativen Aspekt wären: Wieso sollten diese ganzen Länder so viel Geld in etwas pumpen, was, wenn überhaupt, nur kleine Vereinfachungen bringen wird. Also sind es vollkommen sinnfreie Investitionen für diese Länder, da sie die Summen auch einfach in eine bessere Verbindung oder Weiterentwicklungen der Schiffe/ Flugzeuge stecken könnten.

Also sehe ich das eher als eine schöne Vorstellung (Ich fände so einen Tunnel echt gut), aber leider nicht Umsetzbar, da die Kosten für alles zu hoch sind und die ganzen Länder wohl keinen Sinn für so einen Tunnel sehen.

Aber die Idee gefällt mir.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

01.09.2011 um 14:41
Du hast bei deiner Vision einen großen fehler gemacht: Die Kosten sind viel zu niedrig eingeschätzt. Um diese Entfernung zu überspannen bräuchte man etliche Pfähle, welche auf den Meeresboden reichen und da der Atlantik auf der Trecke von Brest nach New york bis zu 2000 Meter tief ist, kann dies ein teurer Spaß werden. Außerdem ist ein hoher SIcherheitsstandard von Nöten, welcher in der Mitte des Atlantiks nicht gewährleistet werden kann. Und außerdem ist es sehr schwierig, alle Länder von diesem projekt zu überzeugen, da die Unterschiede der Kosten der jeweiligen Länder sehr unterschiedlich ist.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

01.09.2011 um 14:55
Ich habe jetzt nur den Eingangspost überflogen, aber 50 Milliarden Euro ist völlig realitätsfern. Rechne mal eher mit dem hundert- bis tausendfachem.

Erstaunlicherweise könnte sich das trotzdem rechnen, selbst bei 5 Billionen Euro, wenn man bedenkt, wie viele Leute heute jeden Tag über den Teich fliegen, könnte sich ein solcher Tunnel in unter 100 Jahren armotisieren. Aber es würde wohl ähnliche lange dauern, ihn zu bauen.

Der Tunnel wird wohl nie gebaut werden. Das ganze Projekt ist einfach viel zu unflexibel, um auf künftige Entwicklungen in der Technik und Geopolitik zu reagieren.

Extreme Engineering hat mal eine Episode darüber gemacht:



melden

Projekt - Atlantik Tunnel

01.09.2011 um 18:03
Ich hab aus ner Bierlaune heraus mal so ne ähnliche Story zum Leute verarschen erfunden.
Passt fast, nur dass ich von ner Autobahn gesprochen hab.
Wärs nicht Sinnvoll das ganze Etappenweise laufen zu lassen?
Also von Europa nach GB läuft ja schon. Dann von da aus nach Island, dann nach Grönland und von da aus entweder nach Kanada oder direkt in die Staaten ^^


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

01.09.2011 um 21:36
Ok, mal ein paar wahrscheinlich unumstrittene Fakten:

Den Verkehrsweg Luftfahrt aufzubauen ist unabhängig von der Entfernung immer etwa gleich teuer. Man braucht in erster Linie 2 Flughäfen.
Der Verkehrsweg Unterwasser-Bahntunnel hingegen ist umso teurer, je weiter die beiden Endpunkte auseinanderliegen, und wird wohl mit zunehmender Wassertiefe noch teurer.

D.h.: Tunnelprojekte können dort am ehesten mit der Luftfahrt konkurrieren, wo die zu untertunnelnde Strecke eher kurz ist.

Logische Schlussfolgerung: Bevor der Unterwasser-Atlantiktunnel gebaut wird, wird eher noch so ziemlich jede andere Unterwasser-Verbindung gebaut. (Mir fallen da spontan Korea-Japan, Spanien-Marokko, Russland-Alaska oder auch Asien-Australien ein).
Der Atlantiktunnel kommt da wohl als allerletztes.


melden

Projekt - Atlantik Tunnel

03.09.2011 um 01:45
@MareTranquil

Ja meine Schätzung war eine katastrophe. Würde eher sagen mind. 500 Milliarden Euro. Würde reichen wenn man die 50.000 Arbeiter nicht bezahlt und statt dessen Kostenlos arbeiten. ;)

50.000 mal 2.000 Euro Gehalt im Monat = 100 Mio Euro im Monat.

Sagen wir es dauert 10 Jahre um das Ding zu bauen.

100 Mio Gehalt im Monat mal 12 Monate = 1, 2 Mil. mal 10 = 120 Milliarden Euro nur an Gehalt würde man sparen wenn die Leute Kostenlos arbeiten.

Jetzt fragst du dich wer soll Kostenlos arbeiten? Die Soldaten! :D
Die bekommen schon ihre Gehälter vom Staat und werden von daher das Ding bauen. Das wäre symbolisch auch eine super Sache, meinst du nicht? Anstatt Kriege führen und Länder zerstören, bauen die Soldaten etwas auf.

Natürlich können nicht alle Soldaten sein, sondern paar Fachkräfte müssen schon sein, wie Ingenieuere, Bauleiter, Maschinenspezialisten, etc. etc.. Von den 50.000 Arbeiter sollten 10% Fachkräfte sein die, die 90% Soldaten unterstützen, zeigen, führen u.s.w.. ;)

haha verrückte Idee aber es könnte klappen! :D


Gruß

SaifAliKhan


melden
Anzeige

Projekt - Atlantik Tunnel

03.09.2011 um 09:43
@Spartacus
Klar, Soldaten führen nur Krieg und zerstören Länder. Diese bösen Leute kann man natürlich zu jeglicher Zwangsarbeit verpflichten, das ist moralisch völlig korrekt und in deren Dienstvertrag beginnt ja auch mit "§1: Ihr müsst immer grundsätzlich alles machen, was der Staat von euch will. Völlig egal was!".

Hör mal, unter deinem Avatar steht "dabei seit 2005". Ich kann also davon ausgehen, dass du mindestens sechs Jahre alt bist, richtig? Dann wäre es langsam mal Zeit für ein etwas differenzierteres Weltbild.

Abgesehen davon könnte ich dein Argument auch gleich auf alle Arbeitslosen erweitern: Die kriegen sowieso Geld vom Staat, da kann man sie auch gleich versklaven. Wäre auch symbolisch eine super Sache, meinst du nicht? Anstatt nur faul vor der Glotze zu sitzen und Bier zu saufen, können sie sich wieder körperlich ertüchtigen!


(Anm. das ist nicht meine wahre Meinung über Arbeitslose, nur bevor das wieder jemand wörtlich nimmt)


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden