Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joachim Bruckauf auf Video

403 Beiträge, Schlüsselwörter: Video, Youtube, Aktenzeichen Xy, Joachim, Bruckauf

Joachim Bruckauf auf Video

08.06.2013 um 20:27
@Mauro
Mauro schrieb:Denke eher, dass Bruckauf ermordet wurde, Gründe gab es.
Welche Gründe gab es denn aus deiner Sicht?


melden
Anzeige

Joachim Bruckauf auf Video

08.06.2013 um 20:29
@Cardinal
Cardinal schrieb:Ja, Ähnlickeiten sind da. Aber wieviele Doppelgänger gibt es auf der Welt @raisin1982
Das sehe ich genauso. Sie sehen sich zwar ähnlich, aber ich denke nicht, dass er es ist.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 09:41
Wenn er in der Kneipe zu Tode kam, muss es aber Mitwisser geben. Mindestens die Wirtin muss es dann ja auch mitbekommen haben und den eigenen Mann gedeckt haben all die Jahre - und wie man es vor den letzten Gästen verbergen will, wenn das Opfer als Letzter noch in der Kneipe gewesen wäre, weiß ich jetzt auch nicht so Recht.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 10:03
Also, wenn ich nach den Fakten bei XY gehe, dann stellt sich für mich auch vornehmlich die Frage nach dem merkwürdigen letzten Abschied / Abgang bei der Großmutter. Er kam gerade erst vom Billardspielen, wollte aber angeblich direkt noch mal spielen gehen, und nahm sich scheinbar nicht mehr die Zeit, sein Abendbrot aufzuessen. Kann man es so eilig haben, wieder spielen gehen zu wollen, wenn man gerade erst dort war? Das klingt doch eher nach einem Termin (Verabredung) mit so einem Zeitdruck.

Und dann wollte er angeblich ins 15 km entfernte Singen und das aber zu Fuß statt mit dem Rad... Für mich klingt das danach, als habe er die Oma da angeschwindelt, dass er in Wirklichkeit nicht vor hatte, irgendwo hin zu gehen, wo man weit laufen muss. Es klingt doch eher so, als habe er da noch eine Verabredung in der Nähe gehabt oder etwas vorgehabt in der Nähe, wovon die Oma nichts wissen sollte, weil sie es vielleicht nicht gut gefunden oder sich Sorgen gemacht hätte um ihn, wenn sie es gewusst hätte.

Fraglich ist nur, was das gewesen sein könnte? Hatte er sich mit den falschen Leuten eingelassen? Es muss in jedem Fall fatal geendet haben, an ein freiwilliges Verschwinden glaube ich nicht, mit nur 8 Mark in der Tasche.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 10:37
Ähnlichkeiten sind da, aber die Nase bei JB ist kleiner. Diese hat er sich wahrscheinlich nicht vergrößern lassen.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 10:43
@Giselle-Sophie

Nase und Ohren wachsen aber weiter bis ins hohe Alter, es ist also durchaus normal, dass man nach 20-30 Jahren eine größere Nase hat. Schau dir nur mal alte Leute an, die haben alle große Nasen und große Ohren. ;) Aber die Ohren passen nicht von der Form her, sie sind im Video kantiger, auch wenn sie weiter wachsen, behalten sie doch ihre Form.

Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr bin ich davon überzeugt, dass an seiner Aussage zur Oma, dass er nach Singen will, was nicht stimmen kann. 15 km zu Fuß, das dauert, selbst wenn man gut zu Fuß ist, 2 1/2 -3 Stunden, eine Strecke!!! Wer würde sowas machen, wenn das Rad vor der Tür steht und man die Strecke damit in einer halben Stunde schafft? Zumal er das dann ja auch hätte wieder zurücklaufen müssen, da wäre er ja mehr zu Fuß unterwegs als dass er hätte spielen können. Und das passt auch nicht zu dem hastigen Aufbruch, als hätte er es eilig gehabt - um dann so einen Fußweg zu machen, unnötigerweise. Nein, das nehme ich ihm nicht ab.

Er hat also entweder gelogen bei Angabe seines Ziels oder der Oma zumindest eine Verabredung (Mitfahrgelegenheit nach Singen?) verschwiegen. Und da muss man ansetzen, was das für ein Geheimnis gewesen sein kann.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 12:54
Ich denke, immer noch über die Sache mit dem Besuch beim Opa nach. Wenn es eine Ausrede war (=er gar keinen Besuch beabsichtigte), war es gleichzeitig die beste und die dämlichste. Die beste, weil es da wahrscheinlich am wenigsten Nachfragen der Oma gab. Die dümmste, weil es im größter Wahrscheinlichkeit aufgekommen wär, sobald man den Opa gefragt hätte.

Für mich heißt das: Joachim musste unbedingt noch mal raus. Ich denke, irgendwer hat ihm unter Druck gesetzte sich mit ihm / ihr zu treffen. Ob es sich bei dem Druck jetzt um Drohungen handelte oder um emotionale Erpressung, wer weiß.


melden
Cardinal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 12:56
Beim Opa ist er also nicht angekommen? @3Arwen3


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 13:01
Nein. Laut dem Film bei XY ist er auf dem Weg nach Singen verschwunden.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 13:03
Oder vielmehr: Er hat der Oma gesagt, er gehe nach Singen zum Opa und zum Billardspielen. Sie hat ihm dann zwar in Richtung dieser Straße laufen sehen. Aber wo er wirklich hin ging, weiß niemand.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 13:42
Wäre er nach Singen gelaufen, wäre sicher einem vorbeifahrenden Wagen der junge Mann auf einsamer Landstraße in Erinnerung geblieben. Ebenso, wenn er versucht hätte, dorthin zu trampen, denn Tramper werden selten schon vom ersten Wagen mitgenommen, irgendwem hätte also der Tramper oder ein Wagen, der am Straßenrand anhält, um ihn mitzunehmen, auffallen müssen. Dass das nicht der Fall ist, spricht dafür, dass er sich irgendwo mit irgendwem verabredet hatte. Vielleicht hatte er ja tatsächlich vor, DANACH noch nach Singen zu fahren oder gehofft, derjenige würde ihn dorthin fahren, wozu es aber aus welchen Gründen auch immer leider nicht kam.

Weiß man denn, mit wem er sich abends so traf? Hatte er keine Freunde, die Licht ins Dunkel hätten bringen können, über seine Ausgehgewohnheiten und privaten Kontakte? Dass Oma udn Opa sowas en detail nicht wissen, ist ja normal, aber irgendwer muss doch irgendeine Vorstellung gehabt haben, was er vorgehabt haben KÖNNTE...

Die Tante und Schwester wirkten bei XY, als hätten sie einen Maulkorb verpasst bekommen, als ob sie schon konkrete Verdächtigungen hätten, die sie aber öffentlich nicht sagen durften. Hattet Ihr auch den Eindruck? Das mit der Vision der Tante mit dem Gewölbe fand ich interessant, ich glaube schon, dass manche Menschen so eine Ader haben, wenn es um einen geliebten Menschen in Not geht (selbst schon derart erlebt).


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 14:11
Na, der Verdacht der Familie richtet sich offenbar gegen den Ehemann/Wirt/Metzger. Der Keller, von dem die Tante träumte, war offenbar der der Wirtschaft. Dort fand sich auch ein Erdhaufen wie in ihrem Traum. Und es ist der Keller, in dem die Familie unbedingt eine Wand eingerissen haben will. Offenbar, weil sie dahinter die Leiche vermutet.

Die Mitbürger haben aber offenbar andere Theorien, was der Metzger mit der Leiche gemacht hat. Der Kommissar sprach (ich weiß nicht mehr genau) von "makaberen(?) oder unappetitlichen (?) Theorien. Auf jeden Fall gibt es das Wirtshaus nicht mehr. Dort ist jetzt eine Bank.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 15:34
Comtesse schrieb:5 km zu Fuß, das dauert, selbst wenn man gut zu Fuß ist, 2 1/2 -3 Stunden, eine Strecke!!
Wo stand denn, dass er angab zu Fuß gehen zu wollen? Es stand doch nur, dass die Oma gesehen hat wie er zu Fuß mit dem Queue unterm Arm losspazierte. Er kann doch genauso gut vorgehabt haben per Anhalter zu reisen?


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 15:58
@KonradTönz1
KonradTönz1 schrieb:Wo stand denn, dass er angab zu Fuß gehen zu wollen?
Das hat er der Oma zum Abschied selbst gesagt. Sie wunderte sich, warum er nicht das Rad nimmt, als sie ihm beim Weggehen nachschaute, und er sagte: "Ich laufe lieber." WENN er vor hatte, per Anhalter zu fahren, hätte m.E. jemandem ein Tramper an der zu der Zeit doch schon recht einsamen Landstraße auffallen müssen. Dass einen direkt der erste vorbeikommende Fahrer mitnimmt, wäre doch eher unwahrscheinlich. Aber nach dem Ortsausgang hat ihn niemand mehr gesehen, und zumindest auf dem Weg aus dem Ort heraus hat er dann wohl auch noch nicht versucht zu trampen, denn davon war von den letzten Zeugen, die ihn zum Ort rausgehen sahen, ja keine Rede. Also denke ich, er wollte auch nicht trampen, denn wenn man das macht, dann doch eher innerhalb des Orts schon, wo die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass einen jemand mitnimmt, den man kennt (bei einem 500-Einwohner-Dorf nicht unwahrscheinlich) statt eines Wildfremden.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 16:08
@diegraefin

dann geb ich dir vollkommen recht: Wenn einer was bestimmtes vorhat und sich darauf freut, dann ist nicht der Weg das Ziel, sondern das Ziel ist das Ziel. Folglich würde er keinen mehr als zweistündigen Fußmarsch in Kauf nehmen um zu seinem Ziel zu gelangen wenn er Alternativen hätte.
Daher denke ich dass er entweder tatsächlich Billiard spielen und evtl. die Wirtin treffen wollte, dann aber nie wirklich vorhatte zu Fuß zu gehen (warum er es vorgegeben haben sollte, bleibt dann allerdings ein Rätsel). Oder dass er eben nicht in Kneipe wollte und was ganz anderes vorhatte.

Das mit dem Opa klammere ich mal aus den logischen Überlegungen aus, weil das so garkeinen Sinn macht...


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 16:22
@KonradTönz1

Ich könnte mir vorstellen, dass er irgendwas anderes vor hatte, was aber nur kurze Zeit gedauert hätte, sodass er von da aus noch vorgehabt hat, zum Billardspielen zu gehen (bzw. von der Verabredung dahin gefahren werden) und wenn die Zeit es erlaubt, auch noch vorher kurz den Opa zu besuchen.

Da er ja scheinbar an dem Abend auch nie in der Kneipe angekommen ist, ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass er dort zu Tode kam. Die Kneipen schließen doch direkt nach dem letzten Gast, und da hätte doch jemandem auffallen müssen, wenn Joachim da noch mal eingetroffen wäre an dem Abend, denn wenn er erst NACH dem letzten Gast da angekommen wäre, wäre ja schon zu gewesen. Also wie soll er da dann in den Keller gekommen sein noch an dem Abend / in der Nacht?

Was kann also geschehen sein? Mir fällt nur noch eins ein, was Sinn macht bei einem jungen sportlich-durchtrainierten Mann, der keine Feinde und nichts hat/te: Es kam irgendwie zu einem Unfall, bei dem er so schwer verletzt wurde oder gar starb, und der Unfallverursacher oder die Person/en, mit der/denen er zusammen war, hat/haben ihn dann verschwinden lassen, weil sie damit nicht in Verbindung gebracht werden wollten.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 16:28
@diegraefin
@KonradTönz1


So wie ich den Film verstanden hab, hat er ja auch zumindest seiner Oma erzählt, er wolle NICHT in dieselbe Kneipe wie am Nachmittag, sondern in eine Kneipe in Singen, um noch mal Billard zu spielen. (Und davor im Opa im dortigen Krankenhaus besuchen.)


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 16:47
Also entweder die Ankündigung den Opa besuchen zu wollen war dazu gedacht die Oma milde zu stimmen, oder er wollte ihn tatsächlich besuchen (was ich angesichts der Urzeit allerdings ein bisschen merkwürdig finde).
Die letzte überlieferte Sichtung war die von der Oma, oder?


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 17:27
@KonradTönz1

In dem Film wurde gesagt, dass sich seine Spur am Ortsausgang verliert. Ich weiß aber nicht, ob die Oma so weit gucken kann / ihm so weit nachgeschaut hat oder ob noch jemand anders z.B. an ihm vorbeigefahren ist und ihn dort langlaufen sah.


melden
Anzeige

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2013 um 19:18
Man sollte dem Video auf jeden Fall nachgehen.
Auf Fotos kommt oft alles anders rüber, jenachdem von welcher Sicht man fotografiert wird, oben/unten etc. davon kann man nicht ausgehen!

Allerdings versteh ich nicht, wieso sich vermisste, die sich freiwillig 'absetzen', nicht irgendwann doch mal melden oder wenigstens ihre Familien in Kenntnis setzen, dass ihnen nichts zugestoßen ist.

Mit dem Gewissen könnte ICH nicht leben !


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden