Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

verde69
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 01:30
12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

Wird die Leiche von Monika Frischholz gefunden?

Lange tat sich nichts im Fall Monika Frischholz, bis die Polizei im Dezember 2018 mitteilte, es gebe "einen interessanten Zeugenhinweis, der den Verdacht eines Tötungsdelikts nahelegt". Eine Ermittlungsgruppe der Kripo Weiden rollte den Fall neu auf. 25 Hinweise waren über die Jahreswende eingegangen, plötzlich bestand wieder Hoffnung, den Fall doch noch aufzuklären.

1976 verschwindet die zwölfjährige Monika Frischholz spurlos, nun verfolgt die Polizei eine neue Spur und holt ein Autowrack (vermutlich ein VW-Käfer) aus dem Waldboden. Die Polizei gräbt am 08.04.2019 um 09:00 Uhr nach 43 Jahren nach der Mädchenleiche bei Waldkirch im Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Obwohl ihr Fall damals bei "Aktenzeichen XY, ungelöst . . ." gezeigt wurde, scheint es erst jetzt wichtige neue Erkenntnisse zu geben. Mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung haben die Kriminalbeamten einen Ort südlich von Flossenbürg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) ermittelt, an dem die Leiche des Mädchens vergraben sein könnte.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge verließ die Schülerin am 25. Mai 1976 nachmittags ihr Elternhaus. Durch damals getätigte Zeugenaussagen, aber auch durch neue Hinweise konnte die Polizei den Fußweg des Mädchens in Teilen nachverfolgen. Angeblich soll sie sich mit einem jungen Mann getroffen haben, der älter als sie gewesen sei.

Die Polizei geht davon aus, dass das Mädchen direkt bei Flossenbürg auf ihren Mörder traf. Außerdem habe man den Weg des Mädchens "ein Stück weiter" nachvollziehen können. Demnach sei Monika Frischholz letztmals am Flossenbürger Ortsausgang gesehen worden, auf Höhe der Abzweigung in das benachbarte Waldkirch, also nahe der Stelle, wo nun das Auto ausgegraben wurde.

Anfang Februar 2019 ist der letzte lebende Angehörige von Monika Frischholz, ihr Bruder, gestorben. „Die Ermittlungen waren für ihn und die Familie stets belastend, dennoch war der Wunsch nach Aufklärung bis zuletzt ungebrochen“, so die Polizei.


59CBC440-5DDD-4C5D-8763-78BD2B03F4EC

BE510C9C-48AD-4CF0-9C66-BF7DF49B0A08

DABA612C-216B-46B9-9B93-5AE65AC317CB


Bild und Text-Quellen:

https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/flossenbuerg-polizei-graebt-nach-leiche-von-monika-frischholz-12-...

https://www.sueddeutsche.de/bayern/flossenbuerg-nach-jahren-polizei-graebt-nach-maedchenleiche-1.4401310


melden
Anzeige
verde69
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 01:39
Monika Frischholz war damals nach Erkenntnissen bekleidet mit einer dunkelgrünen langen Hose, einem gelben kurzärmeligen Pullover und einer rot-schwarz gemusterten Strickweste. Zudem trug sie braune Halbschuhe. Dieses Bild ist eine Foto-Montage der Polizei, so dürfte das Mädchen am Tag seines Verschwindens ausgesehen haben.


7587723B-7446-48DF-8CF7-AEA927198B54


Quelle: https://pfaffenhofen-today.de/47980-verschwunden-141218


Geografische Ortsangaben


F5B959E9-9D8C-41E5-BA34-0D35B69F9C45


https://www.onetz.de/oberpfalz/flossenbuerg/verschwand-monika-frischholz-id2579128.html


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 01:50
25 Hinweise über die Jahreswende nach so langer Zeit. Da weiss aber jemand so einiges. Hoffentlich wird der Fall aufgeklärt.


melden
verde69
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 01:52
Hier wurde das Mädchen zuletzt gesehen: Monika Frischholz ging die Flosser Straße ortsauswärts in Richtung Bahnhof, heute Standort Schulte & Schmidt.


11D3BC0A-C50E-47CD-91D4-6E6EEABF3414


Quelle: www.onetz.de/oberpfalz/flossenbuerg/verschwand-monika-frischholz-id2579128.html


melden
verde69
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 01:58
abberline schrieb:25 Hinweise über die Jahreswende nach so langer Zeit. Da weiss aber jemand so einiges. Hoffentlich wird der Fall aufgeklärt.
Ja das fand ich auch sehr merkwürdig. 25 Hinweise gleich und der lange Zeitraum. Dann noch eine präzise Beschreibung des Ablageortes - falls Sie wirklich in dem eingegrabenen Fahrzeug war. Der Fundort ist auf einer Anhöhe am Rande eines Waldgebiets, etwa drei Kilometer Luftlinie von dem Ort entfernt, wo sich damals die Spur des Mädchens verlor.

Man fragt sich, wie jemand das schaffen konnte: Ein komplettes Auto im Boden zu vergraben, mehrere Meter tief, ohne bemerkt zu werden. Noch dazu am Rand des Waldes, nicht mittendrin.

Wollte sich hier ein Täter vom schlechten Gewissen befreien, und weiß dass er nicht mehr lange lebt? Reine Hypothese. Oder hatte ein Zeuge oder auch Mittäter so lange die Füße stillgehalten und gewartet bis der Täter verstorben ist? Dieser Fall wirft eine Menge Fragen auf.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:26
Über den Fall gibt es einen xy-Beitrag, in dem über das angebliche Einsteigen Monikas in ein Auto mit Lüdenscheider oder Lüner nummernschild eine Verbindung zu Arnhild Ueter in Hamm (NRW) hergestellt wird. Diese Spur gilt aber wohl inzwischen als kalt und wird wohl auch nicht mehr verfolgt. Interessant ist ja dieser vergrabene Käfer. Hoffentlich ergibt sich noch was.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:27
sieht nach ziemlich konkreten Hinweisen aus! Vielleicht hat da jemand, nach all den Jahren, ein schlechtes Gewissen bekommen und möchte sein Wissen nicht mit ins Grab nehmen.

Hoffe der Fall wird bald aufgeklärt!


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:37
Im thread über Kurt Werner Wichmann wurde letztes Jahr schon ein Zusammenhang spekuliert. Dazu passt jetzt natürlich das vergrabene Auto, was ja 2018 noch gar nicht bekannt war.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:41
Wenn Zeugen nach so langer Zeit noch derart relevante, neue Angaben machen können, dann tönt das für mich eher nach „preisgeben“ von Insider/Täterwissen, als nach klassischer Zeugenaussage...


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:42
Meine Theorie zum Vergraben des Autos ist folgende: Monika steigt kurz nach 15 Uhr in der Nähe des damaligen Bahnhofs Flossenbürg in den vom Täter gefahrenen VW-Käfer. der Täter fährt mit ihr aus dem Ort heraus an den Waldrand. Dort kommt es zu sexuellen Handlungen bzw. zur Vergewaltigung und Mord an Monika. Da der Täter davon ausgehen muss dass jemand Monika beim Einsteigen in den Käfer gesehen hat, wird dieser vom Täter vergraben. Wobei sich natürlich die Frage stellt, wie er das erledigt hat. Ich habe zwar noch kein Auto vergraben, aber ich stelle es mir nicht unbedingt einfach vor, zumindest ohne den Einsatz von schwerem Gerät. Wenn man davon ausgeht, dass solches beim Vergraben des Käfers eingesetzt wurde, könnte man den Kreis der Verdächtigen darüber schon mal etwas genauer eingrenzen.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 07:47
tenbells:
Als ich das mit dem vergrabenen Auto hörte, war auch Wichmann mein erster Gedanke. Nur der konnte bei sich zuhause in Lüneburg ja sein Gärtner-Equipment einsetzen und war in seinem eigenen Garten ungestört.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:08
area69 schrieb:Wenn man davon ausgeht, dass solches beim Vergraben des Käfers eingesetzt wurde, könnte man den Kreis der Verdächtigen darüber schon mal etwas genauer eingrenzen.
Die frage ist welche Werkzeuge ermöglichen ein Auto einzu graben?


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:16
Eine Schaufel mit viel Zeit oder ein Bagger mit wenig Zeit.

Monika F. soll aber in ein gelbes Auto eingestiegen sein, während der ausgegrabene Käfer grün ist. Aber der Zeugenhinweis auf das Auto ist nicht zuverlässig: "Die "EG Froschau" konnte nun eine Zeugin ausfindig machen, die Monika Frischholz "zum Zeitpunkt ihres Verschwindens zum Verwechseln ähnlichgesehen hatte", teilt die Polizei mit. Diese lebte zur damaligen Zeit Floß und wurde von den Beamten befragt. Nach den vorliegenden Erkenntnissen und der Zeugenaussage der Frau gehen die Ermittler davon aus, dass der Hinweis auf das Auto nicht im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Monika Frischholz steht." https://www.onetz.de/deutschland-welt/flossenbuerg/neue-erkenntnisse-fall-monika-frischholz-id2602066.html


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:17
area69 schrieb:Als ich das mit dem vergrabenen Auto hörte, war auch Wichmann mein erster Gedanke. Nur der konnte bei sich zuhause in Lüneburg ja sein Gärtner-Equipment einsetzen und war in seinem eigenen Garten ungestört.
Mein erster Gedanke bei deiner Theorie war, dass Flossenbürg und Lüneburg quasi an entgegengesetzten Enden von Deutschland liegen. Das ist eine Riesenentfernung und spricht meiner Meinung nach eindeutig dagegen, dass er etwas mit dem Verschwinden oder dem mutmaßlichen Mord von Monika zu tun hat.

Ich denke in diesem Fall eher an jemanden aus der näheren Umgebung.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:23
kwien:
Wichmann hat sich in den 70er Jahren für längere Zeit auch im Raum Karlsruhe aufgehalten, was zwar immer noch ein Stück weg ist von Flossenbürg, aber immerhin schon mal deutlich näher als Lüneburg. Nun ja, egal. Wichmann ist nicht meine Option, er war wie gesagt nur eine erste Assoziation bezüglich des vergrabenen Autos. Mehr nicht. Ich vermute auch dass es jemand aus der näheren Umgenung war. Und da sollte man mal Rekonstruieren wer Nutzer von schweren Landmaschinen oder Ähnlichem war.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:26
Gibt es einen Hinweis darauf, wo genau das Auto vergraben wurde?
Finde bislang keine Karte, auf der die Stelle eingezeichnet ist.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:31
verde69 schrieb:Wollte sich hier ein Täter vom schlechten Gewissen befreien, und weiß dass er nicht mehr lange lebt? Reine Hypothese. Oder hatte ein Zeuge oder auch Mittäter so lange die Füße stillgehalten und gewartet bis der Täter verstorben ist? Dieser Fall wirft eine Menge Fragen auf
Es wurde lt. Spiegel Online eine Belohnung i.H.v. 10.000 Euro ausgesetzt. Vielleicht ist manchmal auch das Geld der Anreiz, wichtige Beobachtungen zu schildern.


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:38
Also über das vergrabene Auto habe ich mich doch sehr gewundert. Bei Wichmann war es ja im eigenen Garten, okay. Da kann er länger unbeobachtet gearbeitet haben. Aber am Waldrand ein so großen Loch graben, dass ein Auto reinpasst? Kann mir kaum vorstellen dass das jemand mit einer Schaufel gemacht hat. Okay, anscheinend ist es ja passiert, aber schon verwunderlich. Waren vielleicht zu der Zeit dort ohnehin Waldarbeiten mit schwerem Gerät, sodass es nicht weiter aufgefallen ist, wenn dort jemand mit Bagger gräbt?

So oder so, dass es wohl Hinweise auf diesen Ort gab, und dann findet man da ein vergrabenes Auto, lässt schon anmuten, dass das Auto und das Verschwinden von Monika zusammenhängt. Ich bin sehr gespannt ob ihre Leiche gefunden wird....


melden

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:39
Noch etwas: Ein Auto zu vergraben finde ich schon eine abenteuerliche Idee, auf die möglicherweise nicht viele kommen. Könnte schon sein, dass es ein und die selbe Person war (Wichmann)?


melden
Anzeige
verde69
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

12-jährige Monika Frischholz aus Flossenbürg seit 1976 verschwunden

09.04.2019 um 08:39
@emz

Momentan gibt es nur die Angabe dass das Fahrzeug in Höhe der Abzweigung in das benachbarte Waldkirch gefunden wurde. Dass es sich um einen VW-Käfer handelt, bestätigt nun folgendes Bild. Was ist das für ein bunter Aufkleber auf dem Dach?


9776E931-75A1-40A3-B1C3-C0956920AAED


Bildquelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-monika-frischholz-polizei-sucht-leiche-in-flossenbuerg-graebt-auto-aus-a-1261...


melden
418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt