Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joachim Bruckauf auf Video

454 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Video, Youtube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 20:52
Joachim ist am 23.10.1984 verschwunden.
275 km ca. Hab gerade geschaut.
Gibt es dahin einen Wasserweg?
L.G.
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 21:17
Zitat von KnallvergnügtKnallvergnügt schrieb:Schuhe des Toten aus dem Starnberger See könnten hinkommen.
Joachim hat auf dem Bild Schuhe an, die flach sind - also nicht über den Knöchel gehen. Der Tote aus dem Starnberger See trug scheinbar die Adidasschuhe mit hohem Knöchel. Das passt also nicht wirklich.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 21:39
@Knallvergnügt
in der Beschreibung unserer Oma, trug Joachim bei seinem Verschwinden, dunkelblaue Slipperm
L.G.
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 21:41
Ich glaube die Entfernung wäre zu weit zum Starnberger See.
Ich glaube fest daran, dass sich Joachims Verschwinden eines Tages aufklärt!
Ich verbleibe mit ganz lieben Grüßen und Danke allen die sich Gedanken mit machen.
Bleibt gesund!
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 21:42
@anni13
Nach Auskunft von damals, trug Joachim solche Schuhe nicht!
L.G.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

12.05.2021 um 23:25
@Susan1968
Gibt es denn noch Kontakt zu Menschen aus seinem damaligen Umfeld? Manchmal gibt es Leute, die vielleicht damals etwas ahnten, aber nichts konkretes hatten, dass sie aussagen konnten. Und nicht immer will jeder mit der Polizei zu tun haben


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.05.2021 um 09:59
@abberline
Kaum Kontakte , die Cousinen waren damals zu klein.
In so einer Kleinstadt, halten sich alle raus.
Wird nur hinter vorgehaltener Hand gemunkelt.
L.G.
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.05.2021 um 12:41
@Susan1968
Ich habe jetzt die gesamten 22 Seiten dieses Beitrags gelesen und bin erschüttert, dass es kein Weiterkommen für dich gibt.
Aus dem Thema Akteneinsicht ist nie mehr etwas geworden und zu den anonymen Briefen gab es keine weiteren Informationen mehr?

Noch zu der Mauer im Keller... auch wenn die Chance natürlich inzwischen äußerst gering ist denjenigen noch zu ermitteln, aber irgendjemand hat diese Mauer ja mal errichtet. Derjenige wird ja gesehen haben, ob sich noch irgendwas dahinter befunden hat.

Weiterhin viel Erfolg und Kraft!


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.05.2021 um 18:03
@Domino420
Nein, zu der Akteneinsicht kam weiter nichts, die anonymen Briefe, deren Inhalt weiß ich auch nichts.
Die Mauer steht noch unter der Volksbank, ich stand 2013 davor ,dem Bürgermeister ist es nicht wichtig, sie öffnen zu lassen.
Es hatte aber trotzdem was gutes, zu kämpfen.
Das Verschwinden meine Bruders, bzw. Die Akte wäre sonst nach 30 Jahren geschlossen worden, so bleibt sie offen und Sie haben DNA von unserer Mutter genommen.
Es wurde eine neue Cold Case Gruppe gebildet und Sie sind wieder an dem Fall dran.
Ich gebe Die Hoffnung nicht auf!
Ich Danke dir.
Lieben Gruß
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

09.06.2021 um 03:27
Gibt es etwas neues?

Mal ganz blöd gedacht: Wie wäre es mit einer Unterschriften Aktion?
"Zwingen" wir die Verantwortlichen doch dazu, die Wand noch mal zu öffnen!

Das Öffnen dieser "Pappwand" kann kein Vermögen kosten und tragend ist die auch niemals.
Unterschriften kann man mittlerweile ganz leicht online sammeln.

Bei Medien muss man hartnäckig bleiben und den Bürgermeister muss man öffentlich unter Druck setzen, sonst machen die gar nichts.
Klingt doof, ist aber leider so.

Aber niemals aufgeben!


melden

Joachim Bruckauf auf Video

10.06.2021 um 21:21
Hallo@LeilaJohnson

Nein aufgeben ist niemals eine Option!
Ich weiß nicht, ob es etwas bringt und ich bin leider zu weit weg.
Die Cold Case Gruppe ist dran.
Sie nehmen DNA von Dingen, die die ganze Zeit seit Joachims Verschwinden unberührt waren.
Ich hoffe immer noch, dass es sich irgendwann aufklärt.
Sollte es etwas Neues geben, schreibe ich wieder.
Bleibt alle gesund.
Liebe Grüße
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 11:33
Ich bin der Meinung, dass man einen Suizid hier nicht grundsätzlich ausschließen kann. Wenn er emotional vorbelastet war, könnte z.B. ein erteiltes Hausverbot durch den Wirt der Gastwirtschaft zusammen mit einer Abfuhr durch dessen Frau, am selben Tag zu so einer Reaktion geführt haben. Dass er sich abends zu Fuß auf den Weg gemacht hat, könnte dazu passen. Auch, dass ihn danach niemand mehr gesehen hat. Die Frage ist, ob die nähere Umgebung (Radius 2-3km) um das Haus, insbesondere schwer zugängliche oder einsam gelegene Stellen, Gewässer, etc. seinerzeit abgesucht wurden.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 12:41
In der Gegend gibt es beispielsweise den Binninger Baggersee. Der könnte ihm damals als Badesse im Sommer ein Ziel gewesen sein. Ende Oktober war die Badesaison lange vorbei. Der See ist 16m tief. Zu Fuß scheint es mir dorthin auch nicht sehr weit zu sein. Wurde der See seinerzeit abgetaucht?


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 13:25
@JosephConrad
Soweit ich mich an das, was hier im Thread geschrieben wurde, erinnere, wurde (vorerst? oder generell?) so gut wie nichts getan, um das Verschwinden von Joachim B. zu untersuchen. Das Problem war doch auch die Altersgrenze: bei Kindern und Nichtvolljährigen wird mit Vermisstenfällen ganz anders umgegangen, als mit Volljährigen.
War es nicht sogar so, dass Joachim B. damals noch nicht ganz volljährig war, jedoch als volljährig die Sache gehandhabt wurde?
Das ist auch sowas, was mich sehr aufregt. Aber das bringt alles nichts mehr....

@LeilaJohnson, @Susan1968
Bzgl. dieser Mauer...
Susan, war es nicht so, dass es der Traum der Tante war, dass Joachim hinter dieser Mauer liegen könnte? Ich meine mich dunkel an die XY Sendung erinnern zu können. Ich vermute, dass das eher ein Verarbeiten der Gedanken und Gefühle der Tante war, was sich als Traum dann so gestaltet hat. Ich denke nicht, dass deshalb Joachims Körper dort hinter der Mauer liegt. Natürlich könnte es nicht schaden, sich nochmal abschliessende Gewissheit zu verschaffen. Aber ich denke, es ist eher dafür, dass man an dem Punkt mal zu Ruhe kommen könnte, weil man das dann ggf. ausschliessen kann. Aber inwiefern es praktisch überhaupt noch Zugang zur Mauer gibt, ist ja auch nicht ganz ersichtlich. Wurde das Gebäude darüber nicht abgerissen und eine Sparkasse daraufgebaut? (...Entschuldigt, ich mag jetzt nicht alles lesen, aber meine mich daran zu erinnern, weil wir hier ja darüber geschrieben haben.)

Was mich wurmt, ist - ...Ihr wisst schon, das - was einfach offen ist...der einzige Ansatz, soviel ich weiß... dass man die (damalige?) Wirtin und den Mann (anscheinend?) nicht richtig befragt bzw. weiterführende Untersuchungen gemacht hat.
Und man kann natürlich auch verstehen, dass es für die Frau und den Mann schlimm sein muss(te), unterschwellig immer verdächtigt worden zu sein. Vor allem, wenn sie nichts mit dem Verschwinden von Joachim B. zu tun haben.
Aber die Schweigemauer, so wie es zumindest nach außen wirkt, hilft nicht gerade. Und noch mehr kann man hier Susan und ihre Familie verstehen, die nicht fertig werden, Fragen haben und ein Lebenlang nicht zur Ruhe kommen können.
Es sollte von "neutraler" Seite, also Ermittlerseite da nochmal nachgehakt werden. Natürlich im Schutze der Diskretion und unter Ausschluss der Öffentlichkeit wäre es (vielleicht sogar für die Beide selbst (Wirtin, Mann)) gut, wenn sich die beiden Personen nochmal äußern zu der Zeit und den Abläufen und Ereignissen damals.


1x zitiertmelden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 15:47
Zitat von SillyramaSillyrama schrieb:Soweit ich mich an das, was hier im Thread geschrieben wurde, erinnere, wurde (vorerst? oder generell?) so gut wie nichts getan, um das Verschwinden von Joachim B. zu untersuchen.
Da der Fall in XY kam, kann ich mir das nicht vorstellen. und da keiner die Fallakten hat, kann es mMn. auch kein Außenstehender beurteilen. In vielen Vermisstenfällen von Jungen Erwachsenen (Tanja Gräff, ...) wurde eifrig ermittelt, warum sollte das ausgerechnet hier nicht so gewesen sein?


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 19:45
Hallo @JosephConrad @LeilaJohnson@Sillyrama ,
Ich war damals 16 Jahre alt,
Nach Erzählungen und Auskünften, wurde damals nicht groß gesucht.
Ich lebte damals auch 9 Monate dort.
Den Bingener See kenne ich.
Und Nein, Joachim hätte sich nicht umgebracht!
Wer ihn kannte, wusste das.
Die Polizei beruhigte damals die Großmutter, das er bestimmt bald wieder auftaucht.
Er verschwand einen Monat vor seinem 18.ten Geburtstag.
1994 wurde Joachim per Brief und mit Bildern bei "Bitte melde Dich" gesucht, aber auch das ging von uns aus.
Zu Aktenzeichen xy kam der Fall meines Bruders nur, weil die Cousine ihn auf eine Vermisstenseite gestellt hat.
Erst nach der Sendung, fing die Polizei an, Nachforschungen zu stellen.
Fast 30 Jahre später!!!
Ein Anwalt erreichte durch unseren Auftrag, das Joachim seine Akte nicht geschlossen wird, auch das kam nach Aktenzeichen xy.
In den Jahren seit 2013 kamen über Facebook etc. viele Menschen die gerne helfen würden, Anteil nehmen, sich Gedanken machen.
Dann die zwei anonymen Briefe in 2019, mit den Hinweis auf Roland Kübler.
Schade, das dieser sich nicht mehr äußern kann, er ist bereits in Haft verstorben.
Nun ist, wie ich bereits geschrieben habe, eine neue Cold Case Gruppe bei der Polizei gegründet worden.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich das Verschwinden meines Bruders eines Tages aufklärt.
Ich verbleibe.
Lieben Gruß
Susan


1x zitiertmelden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 20:10
Zitat von Susan1968Susan1968 schrieb:zu Aktenzeichen xy kam der Fall meines Bruders nur, weil die Cousine ihn auf eine Vermisstenseite gestellt hat.
Erst nach der Sendung, fing die Polizei an, Nachforschungen zu stellen.
Ich dachte das ein Fall nur in Absprache und in Zusammenarbeit mit der Polizei zu XY kommt und nicht auf private Initiative.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 20:16
@1cast
Nein, die von Aktenzeichen xy kamen auf uns zu ,ohne Initiative der Polizei.
Gruß
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 20:39
Jetzt wo ich gerade das erste Foto sehe von Joachim. Fällt mir ein es wurde doch eine Skelettierte Leiche im Wasser gefunden.
Der solche adidas Turnschuh getragen hat, könnte es ein Zusammenhang geben.


Download


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.06.2021 um 20:48
 59 9

Das war am Starnberger See

Ich habe mir nicht alles durchgelesen, kann das sein dass ich eine ganz falsche Richtung bin.


melden