Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

840 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bayern, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

14.01.2019 um 19:39
Hallo @agent,x so sehe ich das auch.

Hab am 23.11.2018 eine tiefe Überzeugung meinerseits zum Fall schon geschrieben. Bin auch heute noch davon überzeugt!! Seltsame Situation im Umfeld des Opfers - gesamt gesehen.
Leider gibt es ja auch keine Infos über soziale, wirtschaftliche und famliäre Hintergründe aus der Opferfamilie bzw. seiner Frau. Das macht es zusätzlich schwer für Aussenstehende weitere, konstruktive Spekulationen hier dar zu stellen. Denke das Motiv zur Tat wird sich aus diesen zuvor genannten Bereichen ergeben haben. Geld, Versprecungen, nicht erfüllte Versprechungen.

Wie schon von mir im Nov. 2018 gesagt: "Der ganze Vorfall erinnert mich etwas an die Systematik eines Mafia-Films:....".
Hoffen wir ein Involvierter in der Sache meldet sich doch eines Tages, wenn auch nur anonym.

Gruss Carl-Jason


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.06.2020 um 11:56
Es ist schade, wenn weder dieser Mord noch der Mord an Jutta Hoffmann aus Lindenfels aufgeklärt werden.

Irgendwie muss ich immer an die beiden Fälle gleichzeitig denken, weil ich sie in den 80'er Jahren bei XY gesehen habe und sie mir nie aus dem Kopf gingen. Auch wenn Täter und Motiv, ohne dass es bis jetzt ermittelt worden wäre, völlig unterschiedlich sind, so stechen folgende Parallelen ins Auge:

-scheinbar unbeschwerte Sommerzeit auf dem Land in den 80'ern mit dem damaligen WM-Feeling, beide Orte sind Luftlinie ca. 100 km entfernts, südlich des Mains an der Grenze von Hessen bzw. Bayern jeweils zu B-W.

-dörfliche Strukturen, wo die Freiwillige Feuerwehr ein wichtiges gesellschaftliches Element des Dorflebens zu sein schien (in beiden Taten die gewisse Verbindung zu einem Feuerwehrfest)

-zunächst die klaren Hinweise auf einen Täter von "außen", im einen Fall ein "einsamer Wanderer", der sich auf das Dorf zubewegt sowie ein Auto aus HH (wie die Ehefrau des Opfers überhaupt, die irgendwie ja auch von "außen" in die Dorgemeinschaft eingedrungen ist), im anderen Fall das berühme Alzeyer Kennzeichen und 2 fremde Männer

-einerseits großes Entsetzen, dass das Verbrechen quasi die bis dato ländliche Idylle heimsucht, andererseits das untrügliche Gefühl, dass nicht alle "Mitglieder" der "Dorfgemeinschaft" wirklich alles sagen, was sie wissen


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.06.2020 um 12:18
@RedRalph
Da kann man den Mordfall Tina Würth auch noch mit dazu rechnen...


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.06.2020 um 13:07
Geographisch liegt es quasi auf halbem Wege zwischen beiden Fällen. Sehe von der Grundstruktur aber ein paar Unterschiede zu den anderen Fällen:

-bei den anderen beiden Fällen spielt sich ja alles innerhalb einer kleinen Gemeinde/Ortschaft ab, bei Tina Würth ist ja nicht klar, inwieweit Trampen, die spätere Sichtung in Babenhausen und der Fundort bei Aschaffenburg alles miteinander zu tun haben.

-die trügerische Idylle des ländlichen Lebens und im Kontrast dazu die "heiße Spur", die von außen quasi in diese Idylle eingedrungen ist, kommt bei Tina Würth nicht so zum Tragen

Bei der Kapitaldeliktsrate mit Bezug zu Babenhausen über die Jahre kann man ja kaum von einer "Idylle" sprechen..


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.06.2020 um 20:54
In diesem Thread haben auch Einheimische gepostet. Einer von Ihnen (Mohame) hat sogar eine konkrete Person als TV genannt, natürlich ohne den Namen dieses TV zu nennen. Diese Person war laut Mohame der Vater des ungeborenen Kindes der FS Gattin und wohnte nicht weit von Tatort. Er hat auch seinen Verdacht begründet, bitte Suchfunktion benutzen.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

28.08.2020 um 21:28
@JohnPaul1

Ich denke, dass einige im Ort bescheid wissen, wer der Täter ist. Es wird aber geschwiegen, weil Beweise fehlen.


1x zitiertmelden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

29.08.2020 um 13:13
@agentx
Ich habe mir heute noch einmal die Postings von Mohame angeschaut. Er schrieb 2015 unter anderem:

"Es gab Bewohner,die davon wußten,aber Angst hatten.
Der Ort war wahrscheinlich so gewählt,da der Wohnort des Auswärtigen in einer anderen Richtung liegt.
Möglich wäre natürlich auch,das er mit dem VW-Bus unterwegs war,Er selbst hatte aber ein anderes Fahrzeug.
Die evtl.Mitwisser vom Stammtisch,sind mittlerweile alle gestorben."

"Ich hatte ja schon über den Auswärtigen geschrieben,der fast täglich im Goldenen Löwen war,dort auch mitgeholfen hat,und seit der Tatnacht nicht mehr im Goldenen Löwen war.
Vermutlich hat Fritz im Geld geliehen,ohne etwas schriftlichem,so erzählte man und erzählt man sich hier im Dorf."

"Carmen hat diese Person gekannt.den Carmen wohnte seit Sie in OA aufgetaucht war,im Goldenen Löwen,ich kann mir auch vorstellen,das dieser Mann Ihr auch nachgestiegen ist.Die Kripo hat den Mann auch vernommen,Er hatte aber ein Alibi von seiner Frau,die das Alibi aber,später (ca.2,3 Jahre),widerrufen hat."


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

29.08.2020 um 17:48
Hatte Mohame oder eine andere Person nicht auch irgendwo geschrieben, dass diese auswärtige Person vermutlich der Vater des Kindes von Carmen gewesen sei? Die Ausführungen, die ich dazu gefunden hatte, waren etwas missverständlich und hätten auch zu der Annahme führen können, dass der Wirt selbst der biologische Vater von Carmens Kind gewesen sein mag.

Die Spur des "einsamen Wanderers" war also komplett ein Holzweg und von Anfang an kalt? Weiß man, ob der Mann jemals ermittelt werden konnte?


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

30.08.2020 um 15:04
@RedRalph

Ich habe irgendwo gelesen, dass man den einsamen Wanderer am nächsten Tag noch einmal im Nachbarort Kist gesehen hat. Mehr ist mir über diese Person nicht bekannt.

Die Person, die am Mordabend in einer Kneipe im Nachbarort Gerchsheim eine angebliche Autopanne in der Nähe von OA meldete (war im Beitrag bei Aktenzeichen xy zu sehen), konnte nie von der Polizei ermittelt werden.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

30.08.2020 um 15:15
@JohnPaul1

soweit mir bekannt ist, war der Wirt vom Goldenen Löwen der Vater.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

30.08.2020 um 23:29
Zitat von agentxagentx schrieb:Ich denke, dass einige im Ort bescheid wissen, wer der Täter ist. Es wird aber geschwiegen, weil Beweise fehlen.
Ich denke auch, daß zumindest eine starke Vermutung im Dorf bekannt ist.

Ich habe den Fall damals in XY gesehen und als junger Bub war das für mich schon ein sehr rätselhafter Fall. Eine der ersten XY-Sendungen die ich gucken durfte. Das und viele Krimibücher haben mir ein lebenslanges Interesse an solchen Fällen geweckt.

Ich bin mir sehr sicher, daß es sich um eine "lokale" Sache handelt. Das muß auch die Polizei gewußt haben, den dieser Fall ist einer von einer Handvoll in XY, wo nicht einmal ein Bild oder Beschreibung des Opfers gezeigt wurden. Das man die ganzen seltsamen Vorgänge in den Vordergrund stellte, diente sicherlich zum Abklopfen der Spuren "jenseits" des Dorfes.
Das man den Melder der Autofalle nie gefunden hat, ist nicht ungewöhnlich. wenn der vielleicht nur auf der Durchfahrt war und nicht aus dem Würzburger Raum, dann hat er wohl nie mitbekommen, daß man seine Aussage bräuchte.
Selbiges gilt für den Wanderer. Obwohl es ja einen alten XY-Fall gibt, in dem ein seltsamer Wanderer/Landstreicher mit steifem Finger auch eine Rolle spielt, "die Adlerwirtin aus Günzburg". Wobei ich im Günzburger Fall sogar glaube, daß der Landstreicher eine Verkleidung für jemanden aus der Gegend war. Die Günzburger Polizei hatte weiträumig und aufwendig im Millieu nach dem Landstreicher gesucht, doch niemand kannte ihn. Was bei einer doch sehr markanten Erscheinung ungewöhnlich ist.
Aber zurück nach OA. Ich würde es schon als außergewöhnlich betrachten, sollte der einsame Wanderer in den Fall verstrickt sein, es gibt sehr deutliche Hinweise darauf, daß es jemand aus dem Bekanntenkreis von Fritz Schmidt war. Es wurde im Thema ja bereits auch diskutiert, daß der Tatort nur Leuten aus der Umgebung von OA bekannt war. Richtig Auswärtige hätten drüber stolpern müssen.

Ich bin wie @agentx der Meinung, daß der Bully mit den ausgeschalteten Lichtern in den Fall zumindest am Rande verstrickt ist. Es muß nicht unbedingt der Täter sein, der darin war, aber zumindest Leute, die wissen oder ahnen müssen, wer der Täter ist. Der Transporter entfernte sich von dem dörflichen "Geheimausschank" in einem Zeitraum, als der Mord geschah. wie gesagt, muß nicht der Täter gewesn sein, aber Zecher, die die wenigen verbliebenen anderen Nachtschwärmer mit Sicherheit kannten.

Das eine Person nach dem Mord nicht mehr in der Gaststätte auftauchte, ist schon verdächtig.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.09.2020 um 17:01
Ein Fall mit viel Raum zum Spekulieren....

Was sich meiner Meinung nach aufdrängt, ist die Vermutung, dass sich Fritz S. sehr wahrscheinlich
mit jemandem verabredet hatte.

Warum um alles in der Welt sollte er ansonsten in dieser Sonntagnacht zu einem Spaziergang aufbrechen wollen?
Es war Sonntag, es war 23 Uhr, an Bewegung dürfte es ihm und seiner schwangeren Frau an diesem Tag nicht gefehlt haben.
Die Schwüle der Nacht ist für mich auch kein Argument. Kalt duschen und ab ins Bett liegt da klar näher.
Dass seine Frau spontan mitging, war ihm in diesem Fall wohl eher nicht so recht. Die Verabschiedung mit "ich muss noch was holen" zeigt ebenfalls in Richtung "Verabredung" und am ehesten in Richtung "Geld". Seine Frau hatte mutmaßlich und wahrscheinlich eine vage Ahnung davon und hat deshalb auch nicht weiter nachgefragt. Ob sie diese Ahnung später der Polizei mitgeteilt oder diese die Information zurückgehalten hat, ist fraglich. Vielleicht hatte die Frau gute Gründe, nicht mitteilen zu wollen, was ihr Mann hat holen wollen.
Angst vor Rache oder ein starker emotionaler Bezug zum Täter könnte hier vermeintlich eine Rolle gespielt haben.

Wenn ich mir vorstelle, dass die Ehefrau nach wie vor bei dem mutmaßlichen Kindsvater, dem Wirt, gearbeitet hat und es evtl. noch den ein oder anderen Verehrer gab, kommt da einiges zusammen. Ich selbst bin in einer Dorfgaststätte in den 80ger-Jahren aufgewachsen. Das war schon ein eigenes "Biotop" mit viel mehr Alkohol, als man sich das heute vorstellen kann, und viel Schmutz hinter den ach so schönen Fassaden der Vorzeigefamilienväter. Das Gasthaus war damals definitiv DER Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. "Geld" und/oder "Eifersucht" liegen in diesem Fall für mich ganz vorn, wenn es um das Motiv geht.


1x zitiertmelden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

27.09.2021 um 20:04
Zitat von APBTAPBT schrieb am 23.09.2020:Wenn ich mir vorstelle, dass die Ehefrau nach wie vor bei dem mutmaßlichen Kindsvater, dem Wirt, gearbeitet hat und es evtl. noch den ein oder anderen Verehrer gab, kommt da einiges zusammen. Ich selbst bin in einer Dorfgaststätte in den 80ger-Jahren aufgewachsen. Das war schon ein eigenes "Biotop" mit viel mehr Alkohol, als man sich das heute vorstellen kann, und viel Schmutz hinter den ach so schönen Fassaden der Vorzeigefamilienväter. Das Gasthaus war damals definitiv DER Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens.
Ich habe durch Zufall in einer alten Aktenzeichen XY Sendung den Mordfall von Fritz Schmitt gefunden.

Hier der Link für alle Interessierten:
https://www.youtube.com/watch?v=Zjs6bsW7kDs (Video: Aktenzeichen XY ungelöst 152 vom 14.01.1983)


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

28.09.2021 um 11:32
@SirHenry
Immer wieder sehenswert! Einer der besseren Filmfälle, wie ich finde...


1x zitiertmelden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

28.09.2021 um 19:53
Zitat von APBTAPBT schrieb:Immer wieder sehenswert! Einer der besseren Filmfälle, wie ich finde...
Leider werden die alten XY-Folgen oft wieder schnell gelöscht.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

16.04.2022 um 15:03
hab mir den filmfall auch nochmal angesehen, und ja wirklich sehr gut gemacht, gehört für mich zu einer zu den mysteriösten fällen der xy ära, glaube nicht daß da nochmal was rauskommt, einfach zu lange her mittlerweile


1x zitiertmelden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

18.04.2022 um 00:43
Zitat von alex1987alex1987 schrieb:hab mir den filmfall auch nochmal angesehen, und ja wirklich sehr gut gemacht, gehört für mich zu einer zu den mysteriösten fällen der xy ära, glaube nicht daß da nochmal was rauskommt, einfach zu lange her mittlerweile
Fraglich ist, ob man eventuell durch eine erneute Behandlung des Falles bei XY etwas bewirken könnte.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

18.04.2022 um 01:17
es wäre zumindest einen versuch wert, dießen fall bei xy nochmal neu aufzurollen, evtl gibt es ja doch noch welche die was wissen, bzw was gesehen haben und immer geschwiegen haben, allerdings muss man halt auch davon ausgehen, daß der täter oder mitwissende nicht mehr am leben sind


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

23.09.2022 um 21:14
@JohnPaul1



@mohame

Ihre Info ist gut. Leider ist bei der Durchsuchubg nicht das Erhoffte rausgekommen ubd die Hinweise auf den n as mentlich bekannten Verdächtigen waren zu vage.


melden

Ungeklärt: Der Mord an Fritz Schmidt in Oberaltertheim

24.09.2022 um 12:37
Es gibt sicher Kapitaldelikte, bei denen der Kripo oder dem Umfeld schon klar ist, wer der Täter ist...aber es fehlen die Beweise...ich vermute, eine ganze Reihe alter XY-Klassiker fallen hierunter...

Der Fall Lolita B. zeigt die Chancen aber auch die Risiken und Grenzen eines Cold Case-Ansatz auf: Es wurde als riesiger Erfolg gefeiert, zu Recht, am Ende konnte kein Mordmerkmal nachgewiesen werden und das Gericht musste das Verfahren einstellen, weil die Verjährung eben ein Hindernis war, da ein Totschlag nach 20 Jahren verjährt...

Die Hürden ein Mordmerkmal nach so langer Zeit nachzuweisen sind praktisch unüberwindbar, wenn kein Sexualdelikt nachweislich vorgelegen hat, was hier ja definitiv ausscheidet, weil sich die Geschichte eines Täters kaum wird zweifelsfrei widerlegen wird können, auch wenn die vorsätzliche Tötung als solche zweifelsfrei feststehen mag.

So gesehen wird der Fall Lolita B. künftige Ermittler eher verschrecken, Mordanklagen zu erheben. Ähnlich vor kurzem auch der Bundesgerichtshof im Fall Brigitta J. Der Fall muss neu aufgerollt werden, fraglich ob es wieder zu einer Verurteilung wegen Mordes kommen wird, wobei ja auch die Täterschaft des Angeklagten an sich deutlich zweifelhafter bewertet werden könnte als im Fall Lolita B.

Im Fall Fritz Sch. würde also ein Angeklagter vermutlich eine Geschichte präsentieren, dass man sich nachts zur "Aussprache" verabredete habe. Fritz Sch. habe ihn beleidigt und provoziert, dann seien ihm die Sicherungen durchgebrannt. Objektiv könnte für den Hergang auch die "Übertötung" mit 40 Messerstichen sprechen...

Der Fall wird für immer ungelöst bleiben, weil das deutsche Strafrecht den Begriff "Mord" enger definiert als der allgemeine Volksmund. Erst wenn in Deutschland die Rechtslage dahingehend geändert wird, dass jede vorsätzliche Tötung eines anderen Menschen, egal ob Mord oder Totschlag, nie verjährt, besteht die Chance, dass sich Kripo und Staatsanwaltschaften mit diesen Fällen noch einmal befassen.

Traurig aber wahr. Vielleicht muss das Thema Verjährungsfristen für Totschlag stärker in den öffentlichen Focus kommen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Münchens ungeklärte Mordfälle
Kriminalfälle, 368 Beiträge, am 12.07.2022 von steviebullitt
Yemus am 25.01.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 15 16 17 18
368
am 12.07.2022 »
Kriminalfälle: Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)
Kriminalfälle, 190 Beiträge, am 29.07.2022 von Garza
Marianne48 am 20.09.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
190
am 29.07.2022 »
von Garza
Kriminalfälle: Mord an Kristin Harder - 1991, bis heute ungeklärt!
Kriminalfälle, 4.902 Beiträge, am 19.07.2021 von Nightrider64
Chicamausi1306 am 09.08.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 247 248 249 250
4.902
am 19.07.2021 »
Kriminalfälle: Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee
Kriminalfälle, 412 Beiträge, am 13.11.2021 von Nightrider64
bodensee am 16.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
412
am 13.11.2021 »
Kriminalfälle: Der Tod von Rey Rivera
Kriminalfälle, 68 Beiträge, am 26.07.2022 von StefanGT
Nyctophilia am 05.07.2020, Seite: 1 2 3 4
68
am 26.07.2022 »