Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

163 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallhöhle Mord
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 10:20
Vor rund 30 Jahren wurden in der Nähe der Kristallhöhle Oberriet, im Schweizer Rheintal, zwei Mädchen im Teenageralter ermordet. Sie befanden sich auf einer mehrtägigen Velotour durch die Ostschweiz.

Der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Seit 1 Jahr ist die Tat verjährt.

Es gibt darüber einiges im Netz zu finden:


Aktenzeichen XY Teil 1

Aktenzeichen XY Teil 2



Ein Bericht im St. Galler Tagblatt von 2012, bezüglich der Verjährung:
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/rorschach/tb-ot08/Kristallhoehlen-Mord-ungeklaert;art2889,3068748


DAS LETZTE TEILCHEN FEHLT. In diesem interessanten Bericht steht geschrieben, dass sich ein gewisser J. K. seit bald 30 Jahren mit diesem Mordfall beschäftigt und dabei akribisch eine grosse Menge an Spurenteilchen zusammen getragen hat.
http://sn.zehnder.ch/eweb/media/sn/2012/08/16/pdf/16_08_2012_sn_32_beb04c41b4.pdf



*****



Seit einigen Tagen berichtet TV Ostschweiz darüber, dass sich besagter J. K. mit dem Schriftsteller Peter Beutler zusammen getan hat. Der wird nun versuchen, das gesammelte Material von J. K. in einem Roman zu verarbeiten. Das Buch soll voraussichtlich im Herbst 2014 erscheinen.
Leider sind die Beiträge von TVO allesamt in Schweizerdeutsch…..
http://www.tvo-online.ch/mediathek/?foo=Kristallh%C3%83%C2%B6hle

Es gibt übrigens bereits einen Roman über diesen Fall, das habe ich auch eben erst erfahren. Geschrieben wurde er vom bekannten Schriftsteller Arthur Honegger, der damals als Journalist gearbeitet und im „Blick“ laufend über den Fall berichtet hat.

Näheres über A. Honeggers Roman ZWILLINGE http://www.arthurhonegger.ch/index.php/werke/28-background/69-zwillinge-2



****



Dieser Mordfall ist noch immer in den Köpfen der älteren Generationen präsent, vor allem hier in der Ostschweiz. Und auch die Frage nach dem Täter, der wohl noch immer frei herumläuft, irgendwo, vielleicht ganz in unserer Nähe….

Auch mich beschäftigt dieser Fall noch immer, denn bin in der Ostschweiz aufgewachsen, ca. 20 km von Oberriet entfernt. Mein Mann und ich hatten nur gerade 1 -2 Jahre vor der Tat die Kristallhöhle besucht, sie ist ein vielbesuchtes Ausflugsziel der Region.


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 11:28
Ich habe mich mit dem Fall jetzt noch nicht beschäftigt aber mir ist eine Aussage ins Auge gestochen:
Marianne48 schrieb:Der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Seit 1 Jahr ist die Tat verjährt.
Diese Aussage steht gewiss im Zusammenhang der 30 Jahre Verjährungsfrist. Aber man sagt doch auch im Volksmund:"Mord verjährt nicht!"

Ich denke da z.B. auch an die ganzen Völkermorde und Kriegsverbrechen.Kürzlich war gerade wieder in der Presse zu lesen, dass in Deutschland 30 Verfahren gegen mutmaßliche NS-Kriegsverbrecher eröffnet wurden (und das nach ca. 70 Jahren)!

Dazu gibt es folgendes im Internet zum nachlesen:
Mord oder Völkermord verjähren nicht. Unterbrechung der Strafverfolgungsverjährung erfolgt durch Vernehmung des Beschuldigten oder richterliche Anordnungen wie Bekanntgabe der Verfahrenseinleitung oder Haftbefehl; ähnlich in Österreich und in der Schweiz.
Wenn ich die Zeit finde, werde ich mir deine gelinkten Videos auch mal anschauen. Ich lasse mich bezüglich der Verjährungsfrist auch gerne eines besseren belehren..


melden
Comtesse
versteckt


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 11:33
Vielleicht ist die Gesetzgebung in der Schweiz eine andere? Ich meine, es gab mal ne Zeit in Deutschland, wo Mord auch verjährte, was aber hierzulande eben wegen der Kriegsverbrechen des 2. Weltkriegs aufgehoben wurde, sodass Mord in Deutschland nicht mehr verjährt. In der Schweiz aber evtl. schon?

Außerdem weiß man in dem obigen Fall ja eigentlich auch gar nicht, ob es wirklich Mord war, es könnte ja auch Totschlag gewesen sein. Man kennt den Täter nicht und auch nicht die Todesursachen, das Motiv damit auch nicht und kann daher auch nicht sagen, ob Mordmerkmale überhaupt vorliegen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 11:51
Lese gerade in der Verlinkung von @Marianne48 im Tagesblatt:
Fall «ad acta», aber unvergessen
Die Kantonspolizei St. Gallen hat den Fall laut Mediensprecher Hanspeter Krüsi zu den Akten gelegt. «Der Fall bleibt aber unvergessen», sagt er. Jede neue Spur, jeder Hinweis und jedes Indiz werde weiterhin aufgegriffen. «Dies auch wenn der Fall verjährt ist», fügt er an. Denn die Verjährung, das sei Sache der Staatsanwaltschaft. Die Polizei ermittle unabhängig davon.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 11:52
@Veritasaequita

Meine Reaktion auf diese Mitteilung, dass die Tat nun verjährt sei, war auch grosses Erstaunen und ebenso Bestürzung.

Und ich muss gestehen, dass ich mich bezüglich Verjährung bei solcherart Taten nicht auskenne. Auch weiss ich nicht, wo ich im Netz nach einer klaren Antwort suchen müsste, da ich in dieser Hinsicht eine regelrechte "Nuss" bin.

Es könnte möglicherweise so sein, wie es @diegraefin angesprochen hat, dass Totschlag eher verjährt....???
Doch meinte ich, dass man ja in keinster Weise sicher sein kann, ob es sich bei dieser Tat um Totschlag oder Mord gehandelt hat.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 11:54
@Veritasaequita
Achsooo....so ist das. Danke Dir fürs aufmerksame Nachlesen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 12:00
Ich würde es demnach so bewerten, dass trotzdem noch ermittelt wird. Sollte man im Zuge dieser Ermittlungen den Fall aufklären, wird dann von Seiten der Staatsanwaltschaft entschieden, ob eine Verjährung in Betracht kommt oder es sich tatsächlich um einen Mord handelt. Ich gehe aber von einem Mord aus, denn selbst wenn ein Mädchen durch Totschlag gestorben ist, hat er das andere Mädchen ermordet, um die Tat zu vertuschen.
Strafgesetzbuch
Besonderer Teil (§§ 80 - 358)
16. Abschnitt - Straftaten gegen das Leben (§§ 211 - 222)
Gliederung
§ 211
Mord

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Mörder ist, wer

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,
einen Menschen tötet.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 12:16
Vielen Dank fürs Raussuchen @Veritasaequita

Auch ich gehe von Mord aus. Was könnte denn anderes hinter einer solchen Tat stehen als "niedrige Beweggründe"?

*****

Sobald ich mal genügend Zeit und Musse habe, werde ich mir die Beiträge von TVO nochmals aufmerksam anschauen und dann das eine und andere, was mich interessant dünkt, ins Hochdeutsche übersetzen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 15:43
Das wird auch ein Fall sein, der nie aufgeklärt wird.
Der ist nicht der Einzige, es gibt ja mehrere in der Ostschweiz, vor allem Kinder die bis heute nicht aufgeklärt sind, sogar die Kinder sind verschwunden, der Erste war schon von 1981, von Wattwil
Der nächste wird bald auch verjährt sein, von 1984 Mogelsberg.

Der J.K. kann auch nur vermuten, er weiss ja auch nicht mehr, was die Polizei auch weiss.
Das muss schon ein grosser Zufall sein, dass jemand der oder die Täterschaft erkennt oder sogar darüber weiss.
So kann wenigsten der Fall abgeschlossen werden, auch wenn es verjährt ist.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

20.09.2013 um 18:14
Zur Verjährung von Mord.
Hier ist die Gesetzeslage in Deutschland und in der Schweiz unterschiedlich.

In der Schweiz verjährt Mord nach 30 Jahren. Es gibt die Ausnahme davon ist das
Völkermord nicht verjährt, aber darum geht es in diesem Fall nicht.

In Deutschland verjährt nach aktueller Gesetzeslage Mord nicht.
Ursprünglich betrug die Verjährungsfrist nur 20 Jahre (gültig von 1871-1969).
Dann wurde schon mal 1965 der Zeitraum von Morden vor 1949 aus der Verjährung rausgenommen.
Dann wurde 1969 die Verjährung für Mord auf 30 Jahre erhöht und für Völkermord abgeschafft.
Dann wurde 1979 die Verjährung für Mord gänzlich abgeschafft.

Die DDR hatte ursprünglich eine Verjährungsfrist von 25 Jahren, die 1968 abgeschafft wurde.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 07:53
@Dr.AllmyLogo
Ja, die 80er-Jahre waren wohl das allerdunkelste Kapitel der Schweizerischen Kriminalgeschichte bezüglich ermordeter und verschwundener Kinder/Jugendlicher.

Das könnte ich mir eigentlich schon vorstellen, dass der J.K. das eine und andere mehr weiss als die Polizei.

@Tom_Ripley
Danke fürs Reinstellen der geschichtlichen Daten bez. Verjährungen.

Doch scheint mir, dass die Schweiz sich eine Art Hintertürchen offenhält, wenn es tatsächlich so ist, dass die Staatsanwaltschaft das letzte Wort dazu sagen kann....???


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 08:12
@ Marianne48

Ist ja alles sehr theoretisch, wir haben ja niemanden dem wir die Tat vorwerfen könnten, der dann
die Einrede der Verjährung geltend machen würde.
Das "Hintertürchen" der Staatsanwaltschaft verstehe ich nicht?


melden
lawine
Profil von lawine
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 08:54
es besteht offenbar nach wie vor interesse daran den fall zu klären. vorausgesetzt es ergeben sich neue ansätze. die polizei kann den fall aufklären, auch wenn keine strafverfolgung mehr droht (verjährung)
sind 2 unabhängig zu betrachtende geschehen.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:08
Tom_Ripley schrieb:Das "Hintertürchen" der Staatsanwaltschaft verstehe ich nicht?
Bez. Hintertürchen sehe ich das so: Einerseits ist eindeutig von Verjährung die Rede, andererseits steht in einem meiner verlinkten Zeitungsberichte zu lesen, dass die Verjährung Sache der Staatsanwaltschaft sei.
Wenn also ein Fall ganz klar verjährt ist, dann hätte meines Erachtens auch ein Staatsanwalt nichts mehr daran zu ändern.

Obwohl ich das befürworten würde, dass in einem derart schweren Fall wie diesem hier, trotz Verjährung die Möglichkeit offen bliebe, den Täter auch nach 30 Jahren noch zur Rechenschaft ziehen zu können.

Nachtrag: So wirklich blicke ich noch nicht durch mit dieser unserer Verjährungs-Praxis, muss ich gestehen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:10
Dieser Mord hat mich sehr bewegt, als ich vor etwa 2 Jahren zum ersten mal diesen XY Film sah. Ich finde es eine der traurigsten Ereignisse überhaupt, da die Kids ja auf einem für sie so friedlichen und freudigen Ausflug waren und dann anscheinend brutal mit der Kriminalität konfrontiert wurden.

Gibt es denn keine DNA Spuren wie Sperma?

Haben Werner Ferrari und Jack Unterweger ein Alibi für diesen Tag?


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:11
@ Marianne48

Irgendjemand muss ja im Fall der Fälle entscheiden ob es verjährt ist oder nicht.
Anscheinend macht das dann die Staatsanwaltschaft.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:17
@KnastHoeness
KnastHoeness schrieb:Gibt es denn keine DNA Spuren wie Sperma?
Soweit ich weiss, konnte nicht festgestellt werden, ob eine Vergewaltigung vorliegt. Ich meinte, dass auch die Todesursache nicht klar festgestellt werden konnte.

Die beiden Körper wurden erst 2 oder 3 Monate nach ihrem Verschwinden aufgefunden.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:27
KnastHoeness schrieb:Haben Werner Ferrari und Jack Unterweger ein Alibi für diesen Tag?
Was den Jack Unterweger betrifft, weiss ich es nicht.

Doch als man damals der Werner Ferrari endlich geschnappt hatte, da wurde schon genau recherchiert, ob er evtl. auch für die Kristallhöhlenmorde in Frage kommt.

Auch beim "Fall Ylenia" (2007) kam der Kristallhöhlenmord wieder ins Gespräch, ob möglicherweise der Mörder von Ylenia auch die beiden Mädchen von Oberriet auf dem Gewissen haben könnte....


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:31
Gibts zum Fall Ylenia ein XY Film?


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:39
@KnastHoeness
KnastHoeness schrieb:Gibts zum Fall Ylenia ein XY Film?
So viel ich weiss, gibt es keinen.

Doch wenn Du bei Youtube "Mordfall Ylenia" eingibst, findest Du einige andere Videos darüber.

Beim XY-Ylenia-Video handelt es sich um die vermisste Tochter von Al Bano und Romina Power.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 09:56
Ok Fall Ylenia ist ja geklärt. Es war Hans Urs von Aesch, der sich später selbst das Leben nahm.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 15:20
KnastHoeness schrieb:Haben Werner Ferrari und Jack Unterweger ein Alibi für diesen Tag?
Sie vermuten es könnte der Ferrari gewesen sein, da noch um diese Zeit noch weitere Morde an Kinder und Jugendliche gegeben hatte, 3 Kinder sind bis heute nicht auffindbar.
Der Ferrari bestreitet dies , man kann es nicht nachweisen, ob er es war oder nicht.

Wikipedia: Werner_Ferrari#Ungekl.C3.A4rte_T.C3.B6tungen_in_den_1980er_Jahren

Es könnte auch der Hans Urs von Aesch gewesen sein. Der Mörder von Ylenia.
Der Fall Ylenia gleicht, von den Mordfällen die in der 80er Jahren in der Schweiz geschahen.

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/12893711


melden
Comtesse
versteckt


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 16:39
Bei Urs v. Aesch würde ich irgendwie vermuten, es war eine missglückte Kindesentführung. Er saß ja schon mal wegen sowas. Ylenia wurde ja auch nicht sexuell missbraucht. Dass sie an einer Vergiftung starb, könnte auch durch einen missglückten Betäubungsversuch geschehen sein. Ich denke, die Situation ist eskaliert, nachdem er auf den Zeugen geschossen hatte, dass er sich deshalb selbst richtete. Das Kind war da wahrscheinlich schon tot, denn wenn er sich eh selbst töten wollte, hätte er es ja nicht noch umbringen brauchen. Ich sehe hier ehrlich gesagt keine Parallelen zu dem Kristallhöhlenmord, auch da die Opfer eine völlig andere Altersgruppe sind (wer sich an 5jährigen Kindern vergreift, kann selten was mit fast erwachsenen Jugendlichen anfangen).


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 18:35
@diegraefin

Es könnte aber auch sein, dass er einer ist, den es antörnt zu morgen bzw. ein Kind in Panik zu sehen ihn extrem beglückt.


melden
Anzeige
Comtesse
versteckt


Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

21.09.2013 um 19:29
@KnastHoeness

Das wäre natürlich auch möglich, aber so jemand begeht selten Selbstmord nach seiner Tat, da er danach dann ja eigentlich extrem glücklich sein müsste und nicht extrem unglücklich.


melden

110.159 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden