Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

377 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstjustiz, Bodensee, Serientäter, Kalinka, Dr. Krombach, Eiseninjektion

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 13:39
Zensur in Lindau

Weil's Ärger mit dem Anwalt und SPD-Stadtrat Dr. Uwe Birk gab, durfte der Club Vaudeville den für Ende November angesetzten Film "Kalinkas letzte Reise" nicht zeigen. Birk verteidigt einen gewissen Dr. Krombach, und Kalinka war dessen französische Stieftochter, die 1982 in seinem Haus in Lindau unter ungeklärten Umständen ums Leben kam. Es spricht einiges dafür, daß Krombach sie vergewaltigt und ermordet hat. Während die Kemptener Staatsanwaltschaft das Verfahren trotz hartnäckiger Gegenwehr von Kalinkas Vater eingestellt hat, wurde Krombach in Frankreich wegen Totschlags zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die Frage einer möglichen Vergewaltigung konnte in diesem Verfahren nicht mehr geklärt werden, weil die Geschlechtsteile der Leiche bei der ersten Obduktion nicht ordentlich untersucht wurden und dann in der Kemptener Gerichtsmedizin irgendwie verlorengegangen sind. Aha.

Krombach vergewaltigte allerdings 1997 eine 16jährige Patientin, wurde nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt (war ja nicht vorbestraft), verlor aber seine Approbation (Arzt-Lizenz). Daraufhin meldeten sich auch andere Frauen, die von ihm mißbraucht worden waren. Die meisten von ihnen waren zur Tatzeit minderjährig. Einige von ihnen sprechen auch in dem Film darüber. Aber das Problem mit dem Film ist wohl, daß Birk seinen guten Ruf in Lindau gefährdet sieht, wenn die Aussagen, die er darin über den Fall macht, hier öffentlich vorgeführt werden.
Nachdem der Skandal auf der Titelseite der Zecke erschienen war, wurde Krombach doch noch verhaftet. Wegen Betrugs. Er hatte zwar seine Lindauer Praxis schließen müssen, aber anderswo als Vertretung gearbeitet, und das ohne Approbation. Inzwischen bemüht sich der Club um die juristische Rückendeckung des WDR, um den Film doch noch zeigen zu können. Am liebsten am 8. März, dem internationalen Frauentag.

AK sexuelle Selbstbestimmung

Quelle:
Netzecke – Das Internetmagazin der Lindauer Auto-Fabriken –
http://laf.50webs.com/gsg.htm


melden
Anzeige

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 13:42
Sexualmord bleibt geheim

Unter nicht völlig geklärten Umständen hat der Club Vaudeville die Aufführung des Films "Kalinkas letzte Reise" abgesagt. Es handelt sich um eine Dokumentation über den mutmaßlichen Sexualmord des Scheidegger Arztes Dr. Dieter Krombach an seiner Stieftochter Kalinka 1982. Die lebte mit ihrem Vater in Toulouse und kan zu Besuch an den Bodensee, wo sie eines Morgens tot im Bett lag. Die Obduktion ergab zahlreiche Einstiche und auch Verletzungen an den Geschlechtsorganen. Die Staatsanwaltschaft Kempten legte den Fall trotz hartnäckiger Gegenwehr des Vaters zu den Akten, während Krombach 1995 in Paris deswegen in Abwesenheit zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde.

Aber Frankreich wollte den Mörder seltsamerweise gar nicht ausgeliefert bekommen. Der Pariser Generalstaatsanwalt Le Mesle deckte ihn ebenfalls, und die deutsche Botschaft in Paris mischte sich massiv ins Verfahren ein. Angeblich arbeitete Krombach für irgendeinen Geheimdienst und genoß deswegen dieses erstaunliche Maß an Protektion.

Es gab schließlich (weil Kalinkas Vater keine Ruhe gab) einen internationalen Haftbefehl, der von Österreich schon mal beinahe vollstreckt worden wäre. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte dagegen fand die Verurteilung in Abwesenheit nicht OK (obwohl Krombach, wenn er verhaftet wird oder sich stellt, nach französischem Recht Anspruch auf einen neuen Prozeß hat) und sprach ihm 7.600€ Schadensersatz für seine Anwaltskosten zu. Krombach praktizierte nach der Tat unbehelligt weiter, bis er 1997 eine 16jährige Patientin vergewaltigte und deswegen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt wurde.

Krombachs Lindauer Anwalt Dr. Uwe Birk, der sich im Film mit einem peinlichen Interview präsentiert, hatte versucht, die Aufführung zu verhindern. Aber auch anderen Leuten war es gar nicht recht, was der WDR da im Mai ausgestrahlt hat, z. B. Herbert Pollert, Staatsanwalt in Kempten, der von Filmmacherin Hilka Sinning in Verlegenheit gebracht wurde, wie sie selbst schildert: "In dem Moment, als ich ihn über das Verschwinden von Kalinkas Geschlechtsteilen nach der Autopsie befragt habe, hat er die Dreharbeiten abgebrochen..."

Der WDR, der die Urheberrechte für den Film hat, schrieb an den Club: "Im Falle des Films 'Kalinkas Letzte Reise' müssen Sie damit rechnen, in eine juristische Auseinandersetzung mit dem Anwalt des Dr. Krombach zu geraten, der schon einmal die Ausstrahlung des Films zu verhindern versucht hat..." Der Club hat sich daraufhin entschlossen, den Film erst zu zeigen, wenn er dafür die Rückendeckung des WDR bekommt. Privat könnt Ihr ihn natürlich trotzdem gucken, Kopien dürften unschwer zu kriegen sein. Im Internet läßt sich auch viel Material über Fall und Film finden, z. B. bei http://www.justice-kalinka.com oder perso.orange.fr/sebastien.barde/de/accueil. html. Wir bleiben natürlich an dem Thema dran, wenn Ihr also Beiträge liefern wollt (wie wär's mit einem Interview mit Dr. Krombach?), immer her damit. Und der Club läßt uns hoffentlich nicht allzulange auf den Film warten.

AK sexuelle Selbstbestimmung

Quelle:
Netzecke – Das Internetmagazin der Lindauer Auto-Fabriken –
http://laf.50webs.com/gsg.htm


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 14:48
Habe soeben herausgefunden, der Doc meinte zum Dr. K. er müsse die Polizei verständigen. Er hat dieses nicht getan sondern viel später direkt das Bestattungsinstitut verständig.... Das Bestattungsinstitut hat dann die Polizei erst viel später benachrichtigt, da ihnen das ganze komisch vorkam. Dabei wurde die Leiche nicht gekühlt!!! Der zuständige Lindauer Polizist hat sich sehr aufgeregt, weil er so nicht korrekt ermitteln könne ....


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 14:48
@bodensee

Du wirst sicher noch mehr Meinungen hören, abends lesen erst die meisten hier mit, aber ehrlich gesagt ist deine Info-Flut auch etwas erschlagend. Das ist zu viel auf mal. Warte erst mal ab.

Meine persönliche Meinung: Was du schreibst, klingt mir etwas zu viel nach Verschwörung. Das waren sicher großkotzige Möchtegern-Halbgötter, seine Freunde und er, aber darum muss man den Bekannten des K. nicht auch die gleichen Neigungen und Kriminalität unterstellen oder hast du da etwas in der Richtung persönlich beobachten können?

Du schreibst, wenn er nicht in Frankreich im Knast säße, wäre er immer noch Arzt. Er hat aber ein Berufsverbot bekommen und darf und durfte schon lange nicht mehr praktizieren.

Zu den Eisenpräparaten: Das hat er immer behauptet, dass er den Mädchen Eisen gespritzt hat, das ist garantiert gelogen. Es waren Narkose- bzw. Betäubungsmittel, das macht die Aussage des Vergewaltigungsopfers ja auch ganz deutlich.

Zu der Familie: Es ist für mich nachvollziehbar, dass sie nicht glauben will/kann, dass ihr Vater Schuld am Tod der Schwester haben soll und ein krimineller Triebtäter ist. Wer will das schon vom eigenen Vater glauben? Er wird auch ordentlich rumjammern und krank ist er wohl auch. Sie wollen erreichen, dass er nach Deutschland überstellt wird. Sie werden aber sicher niemanden finden, der sich für ihn einsetzt, schon gar nicht auf politischer Ebene.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 14:58
@Axolotl
Axolotl schrieb:Du wirst sicher noch mehr Meinungen hören, abends lesen erst die meisten hier mit, aber ehrlich gesagt ist deine Info-Flut auch etwas erschlagend. Das ist zu viel auf mal. Warte erst mal ab.
Sorry, es musste einfach rauß, alles was sich angestaut hat über die Monate ;-) Ich weiss es ist viel zu viel .... :-(
Axolotl schrieb:Du schreibst, wenn er nicht in Frankreich im Knast säße, wäre er immer noch Arzt. Er hat aber ein Berufsverbot bekommen und darf und durfte schon lange nicht mehr praktizieren.
Stimmt, die 2 Jahre Verbot hat er nach der Vergewaltigung erhalten. Dann hat er ja trotdem weiter Arzt gespielt.... naja, versteh trotzdem nicht, warum er nicht gesteht. dass es ein Unfall war ;-)

Ich glaub schon, dass er den Leuten erzählt hat, er spritzt nun Eisen. Es macht müde wieder aktiv, ist gut wenn man keine Farbe im Gesicht hat und macht Leistungsstark, das beste: Es lässt sich so weit ich weiss nicht so gut nachweisen, da der Körper ja selber auch über Eisen verfügt!

+ er kann die Stiche erklären.

Da liegt eh ein Mythos auf der wundersamen Wirkung von Eisen.

Vielleicht hast du recht, keine Verschwörung, aber ich habe bei einer der Personen schon merkwürdige Bemerkungen gemacht, dann die finanziellen Umständen hmmmm ich warte nun mal ab und brems mich mit mehr Infos ..... aktuelle Meinung bei mir: Er war es + hat noch mehr verbrochen, wurde aber Gedeckt, weil andere hier und da dabei waren. Aber der Dr. Jobst ist genau in dieser Zeit zu sehr sehr viel Geld gekommen. Aber soll nicht mein Problem sein .....


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 15:14
@bodensee


Der ersten Frau von Dr.Krombach und Mutter seiner beiden Kinder, Monika Henze soll also auch so eine wundersame Spritze verabreicht worden sein,durch die sie an einer Thrombose verstarb.

Bei ihrem Tod der ersten Frau wird man da noch nicht so genau hingeschaut haben , aber vllt hat sie was mitbekommen und war somit eine unbequeme Zeugin...?

Auch die Mutter von Kalinka soli er "behandelt" haben, um sein jugendliche "Gäste" empfangen zu können....!?

Den beiden Fotos nach zu urteilen , lebten dann wohl die beiden leiblichen Kinder, Sohn Boris und Tochter Diana mit dem Bruder von Kalinka in der Familie.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 16:12
Schon alles verdammt seltsam... was für ein mensch das sein muss...

Und das einfach Körperteile verschwinden...


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 16:35
http://www.justice-kalinka.com

Jeder, welcher sich mit diesem Fall beschäftigen möchte, kann sich über diesen Link in allen Einzelheiten bestens informieren.

Die Vereinigung hat großes geleistet und leistet es heute noch. Die deutschen Medien informierten nur am Rande über den Fall.
Diese Vereinigung, zum Teil angesehene Akademiker, wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Toulouse, viele Freunde und Bekannte haben sich hinter A. Bamberski gestellt, ihn beraten und „beschützt“…und das nicht ohne Grund.

Andre Bamberski, (Beruf Buchhalter) , welcher sich in seinem Leben niemals
hat etwas zu schulde kommen lassen, ein gläubiger Mensch, versprach am Grab seiner Tochter, den Täter zur Rechenschaft zu ziehen.
Unermüdlich sammelte er Material und Akteneinsicht, bis ihm klar wurde, aus welchem Grund seine Tochter sterben musste.

Er hatte in einem Interview (Frankreich) klar zum Ausdruck gebracht, dass er sich an D. Krombach hätte rächen können.
Eine Reise nach Deutschland, mit einer Waffe im Gepäck, sich in der Nähe des Hauses von D. Krombach verschanzt und diesen, nach Verlassen des Hauses durch einen gezielten Schuss zu töten, wäre sicher kein Problem gewesen…wenn er es denn gewollt hätte.

Er schloss eine Rachetat an D. Krombach völlig aus, er wollte den Täter vor Gericht sehen. da D. Krombach in Deutschland niemals verurteilt worden wäre (Gründe gab es genug) und die gesetzliche Frist, ihn vor einem französischem Gericht (Kalinka war französische Staatsbürgerin) verurteilen zu lassen, neigte sich dem Ende zu.

Bamberski musste ergo handeln, wenn er Gerechtigkeit walten lassen wollte.
Er entschied sich für eine illegale Handlung (erstmalig in seinem Leben).
Die Entführung
D. Krombach wurde am Samstag dem 17. Oktober 2009 vor seinem Haus in Scheidegg entführt. Er wurde am 18. Oktober im Laufe des Morgens an eine Tür gefesselt in Mülhausen (Frankreich) aufgefunden, nachdem die Polizei einen anonymen Telefonanruf erhalten hatte. An jenem Abend war A. Bamberski in Pechbusque in einer Gebetsversammlung, die jeden Samstag um 18 Uhr 30 in der Dorfkirche stattfindet. Er war also nicht persönlich an der Entführung beteiligt, aber er war einverstanden, als ein Unbekannter sie ihm vorschlug. Anton Krazniqi, ein achtundreissigjähriger Kosovar, führte die Entführung mit zwei Komplizen aus. Es klingt vielleicht unwahrscheinlich, aber er wollte A. Bamberski aus reiner Sympathie für seinen Kampf, und wahrscheinlich ohne sich über die genauen Folgen seiner Handlung bewusst gewesen zu sein, unterstützen. A. Bamberski war in der Gegend von Scheidegg bekannt, in der D. Krombach einige Feinde hatte. A. Krazniqi, der kein professionneller Entführer war, hat seine Identitätspapiere am Tatort verloren, was der Polizei sofort ermöglichte, ihn zu identifizieren. Die 19 000 Euros, die die Polizei im Hotelzimmer von A. Bamberski fand, waren als Entschädigung für A. Krazniqi bestimmt.

Die Folgen der Entführung für D. Krombach
Wie schlimm ist D. Krombach bei seiner Entführung verletzt worden? Er ist auf jeden Fall nicht lange im Krankenhaus geblieben (nicht länger als einen Morgen). Zur Zeit in Fresnes inhaftiert, hat er mehrmals versucht, seine Befreiung aus medizinischen Gründen zu erlangen : dieser Arzt simuliert bei jeder günstigen Gelegenheit eine Herzattake. Seine Gesuche wurden allesamt abgelehnt, da er sich zuvor ständig der französischen Justiz entzogen hat.

Die Ernährungsspezialistin und die Krankenschwester des Gefängnisses beschweren sich übrigens, von D. Krombach sexuell belästigt zu werden. Letzterer wird also demnächst erneut angeklagt werden, diesmal in seiner Anwesenheit und in Gegenwart seiner Anwälte
Nicht mal im Gefängnis kann er die Finger von den jungen „Damen“ lassen.

Á. Bamberski muss sich mit den „Mittätern“ ab dem 22. Januar 2014 in Mulhouse vor Gericht, verantworten. Er hat einen großen Sympathisantenkreis hinter sich.
Die Biographie von Dieter Krombach spricht für sich, ein bewegtes, konsequent geführtes Leben hinsichtlich Hinterlistigkeit und Verfehlungen in allen Bereichen.
D. Krombach ist wegen Betruges (weiter gearbeitet als Arzt, trotz Approbationsentzug) und Vergewaltigung (Unzucht mit Abhängigen) bereits rechtskräftig verurteilt worden in Deutschland.

Für den Mann gelten anscheinend keine Regeln, er bricht sie, so sofern er Lust dazu hat.

Interessant ist noch das Aufbegehren der Eltern seiner ersten Ehefrau. Die Ehefrau erhielt von ihm ebenso Spritzen und verstarb in jungen Jahren daran. Die Eltern vermuteten eine Tötung durch den Ehemann, ob sie 2009 Anklage erhoben, ist mir nicht bekannt. Wahrscheinlich hat man ihnen anwaltlich abgeraten, da nicht mehr zu ermitteln.
Zu der Exfrau Bamberskis, welche ihren Ehemann verließ und dem Arzt D. Krombach auf den Leim ging, sei lediglich vermerkt, dass sie eine unerfahrene naive Frau war, manipulativ beeinflussbar. Die Ehe mit Krombach wurde geschieden.
@bodensee
Mir erschließt sich leider nicht, aus welchem Grund nach evtl. Mittätern von Krombach, in Richtung Frauenopfer, per Recherche ermittelt werden soll.
Wo sollte man anfangen und wo aufhören? Soll das evtl. zur moralischen Entlastung von D. Krombach führen? Der Verdacht drängt sich auf.
Junge Frauen, welche evtl. durch D.K. ebenfalls Opfer wurden, werden nach dieser langen Zeit mit Sicherheit keine Aussage mehr tätigen.
Dieter Krombach sitzt dort ein, wo er hingehört!


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 16:43
@bodensee

Wer steht denn für diese Storys, welche Du als Link in deinem letzten post aufgeführt hast??

AK sexuelle Selbstbestimmung

Kannst du das näher erläutern?


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 17:31
@Mauro
Mauro schrieb:Mir erschließt sich leider nicht, aus welchem Grund nach evtl. Mittätern von Krombach, in Richtung Frauenopfer, per Recherche ermittelt werden soll.
Wo sollte man anfangen und wo aufhören? Soll das evtl. zur moralischen Entlastung von D. Krombach führen? Der Verdacht drängt sich auf.
Junge Frauen, welche evtl. durch D.K. ebenfalls Opfer wurden, werden nach dieser langen Zeit mit Sicherheit keine Aussage mehr tätigen.
Dieter Krombach sitzt dort ein, wo er hingehört!
Sorry, aber das ist quatsch. Ich möchte keine moralische Entlastung. Ich gebe lediglich davon aus, dass er seine sexuellen perversitäten mit anderen geteilt haben könnte, die immer noch in Lindau sind. Die Taten wurden einfach zu gut vertuscht, bzw. hatte er Narrenfreiheit in Lindau und Umgebung. Mich interessiert einfach, ob im Bodenseegebiet, Innsbruck, Zürich, Frankfurt und Marokko, ähnliche Fälle bekannt geworden sind, die mit Krombach in Verbindung gebracht werden können. Ob die Eltern von Krombach auch schon so veranlagt waren und wie genau die Tatnacht abgelaufen sein könnte. Hat er den Bruder und die Mutter betäubt? War es Zufall, dass er sich um seine Stieftochter in dieser Nacht gekümmert hat? Weil sie zufällig im Wohnzimmer geschlafen hat? War es eine Vergewaltigung mit Unfall, die zum Tod geführt hat? Hätte sie überlebt, wäre doch riskant gewesen, oder hat er sie öfters vergewaltigt? Sein Anwalt und sein Arzt, sind die irgendwo verstrickt, waren sie evtl. in der Vergangenheit irgendwo zusammen auf reisen .... Aus welchem Grund? Weil mich der Fall sehr beschäftigt! Und weil es mich intreressiert! Schlimm? :-)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein kranker Mensch in seinem Alter, das ganze nur einmal oder 2 mal getan hat, er wird süchtig sein! Es gibt vielleicht Fälle da draussen, die noch nicht aufgeklärt sind, die von ihm oder Komplizen ausgeführt worden sind. Was spricht dagegen, dass er mit "Freunden" die Mädchen vergewaltigt hat? Betäubt ist betäubt. Und ich denke er muss die Sucht und die Erfahrung mit jemandem teilen. Es gibt ihm einen kick.

Das sind die Gründe

Jetzt kann man noch an Zeitzeugen herankommen, nicht wie beim Bodensee.Mordfall von 1969, wo vielleicht nur noch die Ehefrau lebt, und ein paar Zeitungsausschnitte.


Es ist gut, dass er hinter Gittern steckt, wo er nichts mehr anrichten kann. Aber ganz ehrlich, stell Dir vor Du wirst für irgendwas Beschuldigt, z.B. du sollst deinen Bruder, der franzose ist, erschossen haben. Angenommen du warst es nicht. Er hat kriminelle Geschäfte am laufen, wird erschossen und seine Ehefrau behauptet du warst es. Du wirst in Deutschland frei gesprochen und nachts wirst du nach Marokko oder Frankreich ausgeliefert, verurteilt und kommst 15 Jahre in den Knast. Stells die vor ;-) du sitzt bei Mc Donalds oder bist auf dem Klo in deinem warmen zuhause in Deutschland, und es packen dich welche und schleppen dich ins Ausland, und Deutschland schaut zu. Finde ich schon heftig. Aber bei Krombach ist es anderes, eigentlich hätte Deutschland was machen müssen, aber da hätte er dann 8 Jahre bekommen mit Satelitten TV und wäre nach 4 Jahren auf Bewährung heraus gekommen. Von daher sollte es wohl so sein.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 17:38
@Mauro
Mauro schrieb:Wer steht denn für diese Storys, welche Du als Link in deinem letzten post aufgeführt hast??

AK sexuelle Selbstbestimmung

Kannst du das näher erläutern?
Es ist ein Verein in Lindau, liberale/linke soweit ich weiss, kommen aus dem Umfeld Club Vaudeville Lindau und Bunte Liste. Dort kann jeder posten. Manchmal geht es auch in Satire über. Und der Redakteur der den Online Bericht geschrieben hat, nennt sich Arbeitskreis sexuelle Selbstbestimmung. Scheint es sind mehrere...

Die demenonstrieren gerne und wehren sich mit Händen und Füßen gegen Ungerechtigkeit ;-)

Kann man sicherlich auch gründlicher recherchieren, aber ich bin seit 24 Stunden auf, sorry Mauro


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 17:45
@Mauro
@Neusser1988
@bellady
@Axolotl
@DaXx


vielen lieben dank fürs mitdenken !!! :-) hoffe da kommt noch was zusammen ....


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

16.01.2014 um 20:19
für eine mord anklage wird es wohl nicht reichen, im fall kalinka .
krombach hat sich der mädchen bemächtigt um seinen sex auszuleben ,das ist für mich eindeutig und hat auch den tod der dabei passieren konnte, in kauf genommen .
wollte aber ja nicht vorsätzlich morden.
einzige möglichkeit wäre mord zur vertuschung des sexualdeliktes.
mord könnte ich mir auch bei einen seiner frauen vorstellen,um eine neue zu heiraten.
weil die andere zu alt wird.
sollte man in diese richtung vielleicht forschen .?

ansonsten wird es vergewaltigung ,körperverletzung ,freiheitsberaubung,ausnutzung der arztgewalt.... usw
zur anklage geben.

was genau ist nun das ziel des beitrags ?
geschädigte zu finden ?
strafe verlängern ?
mord aufklären ?
oder ein buch darüber zu schreiben ?


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 09:55
@zweiter
zweiter schrieb:was genau ist nun das ziel des beitrags ?
geschädigte zu finden ?
strafe verlängern ?
mord aufklären ?
oder ein buch darüber zu schreiben ?
Hallo@zweiter

danke für deinen Beitrag. Über die Ziele meines Themas hier, habe ich glaub ich schon sehr viel berichtet ;-) Bis auf Strafe verlängern, passt alles. Ich wiederhole mich gerne noch ein letztes mal: Wie ist die Mordnacht abgelaufen? Waren andere an den vergewaltigungen beteiligt? Wo hat er die Medikamente her bekommen? Wusste die Famiie bescheid? Wie ist er aufgewachsen? Hat sein Vater ihm die Veranlagung in die Wiege gelegt? Sind in seinen Aufenthaltsorten ähnliche Fälle passiert, die noch auf eine Aufklärung warten? Es ist was persönliches, habte großes Interesse an der Geschichte. nicht unbedingt wegen Drehbuch ;-) Gibt noch sehr viel aufzuarbeiten, auch wenn er im Gefängnis sitzt. Thats it.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 12:22
@bodensee
gibts denn eig. deines Wissens nach irgendwelche Infos über die Auslandsaufenthalte des Doktors?
Sprich, wo egnau war er? wie lange? und vor allem warum, evtl. auch weil dort die Gesetzte anders liegen und er dort erst recht Party machen konnte?! glaub in Marokko haben die Frauen sicher nicht so viele Rechte, bzw. werden evtl. auch gar nicht ernstgenommen wenn es heisst man habe sie Missbraucht? kenn mich da jetzt in der Rechtslage nicht aus, aber wäre ja denkbar....siehe Sextourismus in Thailand und so weiter.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 12:33
@DaXx


leider keine Informationen darüber :-(


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 20:57
@DaXx

Kopiere aus meinem Link der Seite http://www.justice-kalinka.com

Fängt an mit der ersten Ehefrau von D. Krombach. Monika Hentze (mit ihr zwei Kinder).

Trotz dieses Tatbestandes geben die zuständigen Ärzte als Todesursache die von D. Krombachs diagnostizierte “Thrombose nach Einnahme eines zu stark dosierten Verhütungsmittels” an. Erst als die Affäre Kalinka im Jahre 1983 ausbricht, geben die Eltern Monikas ihrem Zweifel über die Todesursache ihrer Tochter Ausdruck.
Im Jahre 1970, zehn Monate nach dem Tod von Monika Hentze, heiratet D. Krombach seine zweite Frau, Inge Wienroeder, die, wie Monika, zehn Jahre jünger ist als er. Während gut zehn Jahren arbeitet er als Internist in Zürich, bevor er mit Inge nach Marokko aufbricht. Dort ist er im Spital von Casablanca, sowie in der Spitalabteilung des Einwandererdienstes tätig.
In Casablanca begegnet D. Krombach Danielle Gonnin-Bamberski mit der er eine Beziehung beginnt. Er reist erneut nach Zürich und Frankfurt, unterhält aber weiterhin seine Liebschaft mit Danielle Gonnin.
Im Jahre 1974 trennt er sich von Inge und heiratet, 1977, Danielle Gonnin. Er installiert sich in Lindau, wo er während fast zwanzig Jahren das Ansehen eines bekannten Arztes genießt.
___________________________________________________________________________________

In Marokko hat er sich lediglich in die Frau von A. Bamberski verliebt. Mehr lief da nicht!
Seinen sexuellen Neigungen gerecht wurde er erst in der Ehe mit Bamberskis Exfrau und in seiner Arztpraxis in Lindau.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 21:07
@Mauro
Woher weiß man dass in Marokko nicht mehr lief? Nach dem was man über diesen Menschen lesen musste, kann ich mir kaum vorstellen dass er seine Triebe in Marokko unter Kontrolle gehabt hat.


melden

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 21:26
Entschuldigt das ich hier so rein platze;-)

Ich bin heute Nachmittag zufällig auf diesen Thread gestoßen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen...ich habe vorher von diesem Fall noch nie gehört.

Bei mir ist bisher der Eindruck entstanden dass Herr K. ein Pädophiler ist, der sich seinen Berufsstand schamlos zu nutze gemacht hat um seinen sexuellen Trieben nachzugehen.

Meine Frage: Wurde bewiesen das Dr. K. des öfteren Eisen gespritzt hat? Oder hat nur er das gesagt?...meine Frage ziehlt darauf ab ob es nicht eventuell auch ein Narkose Mittel gewesen sein könnte....mit so einem Mittel wäre es doch einfacherer und sicherer sich jemanden gefügig zu machen....aber so eine Betäubung eines Menschen kann auch schnell "nach hinten los gehen" (Fall Katinka?)

Meine Fragestellung lässt schon erkennen in welche Richtung ich denke bzw. ob ich Dr.K. für schuldig oder unschuldig halte aber das ist derzeit einfach mein persönlicher Eindruck...und vielleicht auch eine Vorverurteilung!?!...ich bin sehr gespannt wie es hier weiter geht;-)

LG und allen einen schönen Abend


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Leben des Dr. Krombach aus Lindau am Bodensee

17.01.2014 um 21:34
@Pikass

Dieter Krombach lebte dort mit seiner zweiten Ehefrau Inge Wienroeder. Ob er dort weitere Kontakte zu jungen Frauen hatte, ist sicher nicht mehr zu ermitteln.
Zumindest lernte er dort die Ehefrau von Bamberski kennen und umwarb sie mit allen ihm zu Verfügung stehenden Mitteln.
Frau Danielle Gonnin-Bamberski war von ihrer Statur her eine sehr kleine zierliche, blonde Kind-Frau, genau nach seinem Geschmack.
Andrè Bamberski hat aufgrund dieser Affaire seiner Ehefrau, welche den Verführungen und Geschenken des Arztes Krombach nicht widerstehen konnte, obwohl dieser mit Ehefrau (wenn auch kinderlos) in Marokko weilte, fast alles verloren.
Seine Ehefrau ließ sich scheiden und heiratete Krombach, nahm den gemeinsamen Sohn (Bamberskis Sohn) mit in diese neue Ehe.
Lediglich die Tochter Kalinka wollte beim Vater bleiben. Besuche bei der Mutter und dem Stiefvater Krombach, am Bodensee in Deutschland, in ihren Ferien, wurden vereinbart.
Während dieses Ferienaufenthaltes hat ihm Krombach auch noch die Tochter genommen, indem er diese begehrte und tötete.
Das soll ein Mann erst einmal verkraften...die ganze Wut und Ohnmacht von Andrè Bamberski ist absolut nachzuvollziehen.


melden
431 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt