Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

28.986 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 20:43
Voodoo? Da sind ja mehrere Striche zu sehen (oben), nicht nur das Dreieck. Ich habe das nochmals markiert.

Wodurch die entstanden sind und durch den/die Täter. Keine Ahnung. Könnte sein, dass da jemand mit dem Messer etwas in den blutigen Holzboden geritzt hat.

sqhfaiyqdolz Bildschirmfoto 2020-11-17 uOriginal anzeigen (0,5 MB)

Ab das müsste die Spurensicherung auch dezidiert erwähnen, oder? Oder wird das nur den Tatortfotos geschlussfolgert? Und hätte der Täter noch eine Weile versonnen neben den Leichen gestanden, sich auf den Boden gebeugt und sich den letzten Rest Adrenalin aus den Adern gepumpt, indem er Striche in den Boden kratzt? Kann man viel spekulieren.

Ansonsten ist das für eine falsche Spur zu wenig. Da hätte ich mir dann doch ein klares Voodoo-Symbol oder einen Drudenstern erwartet. Oder gleich mit Blut "pigs" an die Wand geschrieben.

Ansonsten erinnere ich mich noch gut Mitte der 1980er Jahre, als der Pfarrer gegen die satanistische Heavy-Metall-Musik anpredigte, die da aus den USA zu uns rüberkäme. Und der Religionslehrer warnte vor Black Sabbath und spielte Beatles-Songs rückwärts, in denen John Lennon angeblich "turn me on dead man" sang. Später erfuhr ich dann, dass Gleiches schon 20 Jahre zuvor erzählt worden war.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 21:09
Zitat von monstramonstra schrieb:Und der Religionslehrer warnte vor Black Sabbath ...
... die 1970 von einigen US-Radiosendern sogar boykottiert wurden.

Aber bei diesem Innencover der ersten Platte, erschienen am Freitag den 13. Februar 1970:

vo6-inner-gatefold

Quelle: http://albumcoversgalore.blogspot.com/2015/08/black-sabbath-black-sabbath-1970-doom.html

Beim zweiten Album (September 1970) haben sie den schwarzmagischen Krempel dann ausgedünnt, aus "Walpurgis" etwa wurde "War Pigs" inkl. Abänderung des Songtextes.

Und um die Kurve zu Jens Söring, dem "Voodoo-Priester", zu kriegen:

Irgendwelche Voodoo-Botschaften würde ich mir auch wesentlich deutlicher, unzweifelhafter vorstellen. Oder ich muss doch mal nachschauen, ob ich in meiner Wohnung nicht irgendwelche Botschaften des Grauens finde! Vielleicht in der Kaffeetasse? Nur gut, dass ich kaum Kaffee trinke! ;)


melden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 21:20
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich denke Voodoo-Merkmale wären weitaus deutlicher erkennbar. Das "V" im Kinn von DH ist auch nur mit viel Phatasie als "V" zu interpretieren. Diese Verletzung wird er sich im Kampf zu gezogen haben.
Mrs.Melody schrieb:
Ich habe das Foto jetzt nicht hochgeladen, um gar kein Feedback zu erhalten, deshalb erneut meine These.
Ich hoffe du kannst dann auch mit dem Feedback leben! ;)
Du driftest allwrdings komplett an der These vorbei. Aber auch damit kann ich leben.😀 Der Täterkreis ist doch bekannt und wurde verurteilt. Es geht also nicht darum, ob eine professionelle Ritualtruppe den Mord begangen und ihre okkulte Spuren hinterlassen hat, sondern entweder Söring alleine, Söring plus Hay. oder Hay. mit jemand anderem.
Es handelt sich folglich um totale Laien und dazu passen auch die Spuren. Hay. schwadroniert wiederholt vom Teufel, qualmenden Eingeweiden und Blackmagic, während Söring schreibt Voodoo is possible but....
Das Mrs Massie, von beiden an den Tatort zitiert, nichts damit zutun hat, davon ist auszugehen.
Versuche es doch mal entlang der bekannten Täter, denn so war die These.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 21:35
Ich muss einen Satz aus meinem Post korrigieren: Ich wollte lediglich sagen, dass ich den beiden ein Voodoo Ablenkungsmanöver durchaus zutrauen würde, dass es theoretisch durchaus so sein könnte, aber letzten Endes überzeugen mich die konkreten "Funde" diesbezüglich am Tatort auch nicht richtig. Bin unentschlossen. Kratzer auf Fliesen kann echt Zufall sein, ist alles bisschen zu subtil.
Gut möglich, dass sich die Polizei aus den zuvor beschriebenen Gründen anfangs in etwas reingesteigert hat. Angesichts der generellen Beweislage ist das aber auch egal- diese Voodoo Sache ist Nebelkerze u Sackgasse gleichermaßen, die zu keinem neuen Erkenntnissgewinn führt + nur abgelenkt. Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, da akribisch was aufdrösseln zu wollen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 21:45
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Du driftest allwrdings komplett an der These vorbei.
Nein, tue ich nicht. Ich teile deine These nur nicht! 😀

Oder was erwartest du dir, wenn du hier eine These kund tust - nur Zuspruch?
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Aber auch damit kann ich leben
Wirklich?
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Es geht also nicht darum, ob eine professionelle Ritualtruppe den Mord begangen und ihre okkulte Spuren hinterlassen hat, sondern entweder Söring alleine, Söring plus Hay. oder Hay. mit jemand anderem.
Es handelt sich folglich um totale Laien und dazu passen auch die Spuren. Hay. schwadroniert wiederholt vom Teufel, qualmenden Eingeweiden und Blackmagic, während Söring schreibt Voodoo is possible but....
Um erkennbare Spuren zu hinterlassen bedarf es keiner "professionellen Ritualtruppe" (was immer das sein soll), schließlich konnten EH und JS meines Wissens schreiben, egal ob nun mit Blut, im Blut, oder auf welche Art auch immer. Diese Kratzer sind null aussagekräftig und schon gar nicht in Richtung Voodoo zu deuten, egal was die zwei sich vorher für "nette" Briefe geschrieben haben.
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Das Mrs Massie, von beiden an den Tatort zitiert, nichts damit zutun hat, davon ist auszugehen.
Versuche es doch mal entlang der bekannten Täter, denn so war die These.
Ich erkenne für mich da eben keine "Voodoo-Spuren", auch nicht "entlang der bekannten Täter"!

Wenn du diese Antwort nicht haben möchtest dann frag auch nicht, was wir von deiner These halten! .😀
Zitat von SilentobserverSilentobserver schrieb:Gut möglich, dass sich die Polizei aus den zuvor beschriebenen Gründen anfangs in etwas reingesteigert hat. Angesichts der generellen Beweislage ist das aber auch egal- diese Voodoo Sache ist Nebelkerze u Sackgasse gleichermaßen, die zu keinem neuen Erkenntnissgewinn führt + nur abgelenkt. Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, da akribisch was aufdrösseln zu wollen.
Schön zusammen gefasst, danke!


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 22:31
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Wenn du diese Antwort nicht haben möchtest dann frag auch nicht, was wir von deiner These halten! .😀
Hast du dich per PN über die Teilnehmermeinung abgestimmt oder wie kommt es zu dem Plural? 😁

Ich begreife nicht, wie man die handelnen Personen oder die Tatortdetails ausklammern kann.
Ich spiele also das Thema entsprechend des Urteils durch, das Söring als Einzeltäter sieht.

Söring hätte demnach Hay. gesagt (der Brief kam ja nicht an), dass Einbruch ein guter Connect zum Motiv für Raubmord wäre was von seinem/ihrem Mordmotiv"freie Partnerwahl" ablenken würde.
Noch besser würde sich ein Ritualmord dazu eignen

Gesagt getan. Er positioniert die Mausefalle neben die Mutter. Er ritzt ein V in Dereks Kinn. Er wählt ein Messer anstatt Killerfische oder Autobomben.Er lässt fremde Haarsträhnen am Tatort zurück. Er malt etwas neben DH auf dem Boden (V,6) was definitiv nicht durch Schleifspuren so entstanden sein kann. Die "wachsartigen Flecken" lassen wir mal raus. Er verzichtet darauf den Tatort nach "burglars"
also Einbrechern aussehen zu lassen.

Ist es so abgelaufen?

Dies wurde im Prozess nie geklärt, da Söring behauptete, Hay. hätte von Voodoo am Tatort in einem Brief berichtet der natürlich nicht vorlag.
Der W. Bericht gibt natürlich auch keine Antwort darauf.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 22:49
Zitat von monstramonstra schrieb:Wodurch die entstanden sind und durch den/die Täter. Keine Ahnung. Könnte sein, dass da jemand mit dem Messer etwas in den blutigen Holzboden geritzt hat.
Die Ermittler sind folgendermaßen vorgegangen: Alles genauestens fotografieren und später analysieren. Reid sagt, dass man Ermittler in Richmond befragt hatte, die sich mit Kultmorden beschäftigen und nach den Fotos dies sogar als eine Option gesehen haben, worauf Reid in diese Richtung ermittelte.

Damit wäre der Zweck der Ermittlungsbeeinflussung durch den Zustand des Tatorts voll erfüllt. Ich hätte das Bild sehr gerne in hochauflösend.

Was mMn. auszuschliessen ist, das Söring an Voodoo/Ritual/Kult geglaubt hätte. Und es für eine Hay., die angeblich zur selben Zeit im Kino hockte, oder sich selber auf diese Weise vollbracht hätte.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 22:58
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Damit wäre der Zweck der Ermittlungsbeeinflussung durch den Zustand des Tatorts voll erfüllt.
D.h. es gibt nur Fotos, keine forensische Untersuchung?

Und dann wurde visuell nur anhand der Fotos und der dadurch erregten Fantasie ermittlungsbehördlich darüber spekuliert? Ohne Kenntnis, wie genau diese Striche mechanisch/physikalisch zustande gekommen sind? Wie tief Blut in den Boden eingedrungen war? Mit welchem Gegenstand und welchem Andruck das erfolgte? Usw.

Bin jetzt etwas schockiert.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.11.2020 um 23:35
Zitat von monstramonstra schrieb:Und dann wurde visuell nur anhand der Fotos und der dadurch erregten Fantasie ermittlungsbehördlich darüber spekuliert? Ohne Kenntnis, wie genau diese Striche mechanisch/physikalisch zustande gekommen sind? Wie tief Blut in den Boden eingedrungen war? Mit welchem Gegenstand und welchem Andruck das erfolgte? Usw.

Bin jetzt etwas schockiert.
Man hat natürlich Proben (vorwiegend Blut) per Wattestäbchen am Tatort genommen. Haare, und Gewebeproben eingeschickt. Pulverung, Sekundenkleberdampf und einen Laser eingesetzt, um nach Fingerabdrücken zu suchen.Den Fussboden um LR3 und die Arbeitsplatte ausgesägt
und zusammen mit der Fliegengittertür ins Labor gegeben. Aber den Tatort hat meines Wissens niemand vor Ort genauestens "gelesen". Z.B. keine Blutspuren Experten. Ein paar FBI Profiler sollen vor Ort gewesen sein. Meiner Meinung nicht genügend für das was der Tatort hergab.


melden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 01:02
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Hast du dich per PN über die Teilnehmermeinung abgestimmt oder wie kommt es zu dem Plural?
Ich lese diesen Thread aufnerksam! 😁
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Ich begreife nicht, wie man die handelnen Personen oder die Tatortdetails ausklammern kann.
Wenn du die Antwort schon kennst, was fragst du dann uns?
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Ist es so abgelaufen?
Wenn du mich fragst nein. Wenn du die Wahrheit wissen willst frag Söring. Wenn du dir deine Meinung schon gebildet hast frag niemanden.

Es wird dir nur letzteres übrig bleiben. Söring wird dir die Wahrheit nicht sagen und andere Meinungen als deine scheinst du nicht zu akzeptieren.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 06:10
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Wenn du mich fragst nein. Wenn du die Wahrheit wissen willst frag Söring. Wenn du dir deine Meinung schon gebildet hast frag niemanden.
Hört sich nach Ansager an Captain. Dein Plural verwirrt mich immer noch. @Silentobserver traut den beiden schon mal eine Verdeckungsabsicht zu. Den musst du wohl ausklammern.

Ausserdem warum blos Söring fragen? Das es keine stichhaltigen Beweise dafür gibt, das Hay. in DC war ist doch jetzt mehrfach hier gelaufen -
Überlesen?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 08:53
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Hört sich nach Ansager an Captain. Dein Plural verwirrt mich immer noch. @Silentobserver traut den beiden schon mal eine Verdeckungsabsicht zu. Den musst du wohl ausklammern.
Verwirrt trifft es wohl ganz gut ....

Ich bin hier nicht der einzige, der die Kratzer nicht als Voodoo-Zeichen deutet. Überlesen?
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Ausserdem warum blos Söring fragen? Das es keine stichhaltigen Beweise dafür gibt, das Hay. in DC war ist doch jetzt mehrfach hier gelaufen -
Überlesen?
Dann frag die anstatt hier einen Beitrag nach dem anderen mit deinen Plural-Befindlichkeiten zu befüllen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:08
@Mrs.Melody
Dir ist aber schon klar , daß es hier um einen closed case geht ? Kein unsolved mystery oder cold case.

Worum geht es dir hier seit Tagen?

Nicht mal von Söring kommt noch so aufgewärmter Halloween Mumpitz.
Was willst du hier noch beweisen?.
Wen interessiert das noch.

Oder hast du einen Hinweis darauf, dass irgendwo in Amerika sich ein Gericht noch jemals mit den Sachen befassen will?
Wenn ich das so lese würde ich raten den Thread in eine andere Kategorie zu verlagern. Spin off nennen das die Drehbuchautoren in Hollywood.

Also Übersinnliches oder Aluhut tut selten gut, oder Verschwörungen im Vodoo Bereich allgemein.

Ich glaube nicht, daß es im Sinne von Herrn Söring sein kann, daß hier seine Theorien von einst noch weiterentwickelt werden.

By the way, Söring ist hier der Schiftsteller oder? Oder braucht er GhostW.er inzwischen?

@Cpt.Germanica
Bei bedarf steuere ich gerne was für die plural Habenseite bei . Ich bin Plural .
Hier wird nun schon seit gefühlten Wochen um irgendein wischi waschi tatortfoto gerätselt . Wieso ? Wozu ? Kratzer, V Spuren , Mausefalle . So kann man das Murmeltier , was täglich grüßt am leben halten .
Ich hätte da noch ein Kunstwerk unserer kleinen Maus in petto . Malen mit fingerfarben , und ein paar kratzbilder ( ist der neueste Trend bei den kleinen )
Wenn ich mir die süßen kindlichen Kunstwerke lange genug richtig betrachte und dazu ein Glas Merlot , entdecke ich da auch etliches Vodoo verdächtiges . Man muss nur fest dran glauben .


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:14
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Bei bedarf steuere ich gerne was für die plural Habenseite bei . Ich bin Plural .
Hier wird nun schon seit gefühlten Wochen um irgendein wischi waschi tatortfoto gerätselt . Wieso ? Wozu ? Kratzer, V Spuren , Mausefalle . So kann man das Murmeltier , was täglich grüßt am leben halten .
Ich hätte da noch ein Kunstwerk unserer kleinen Maus in petto . Malen mit fingerfarben , und ein paar kratzbilder ( ist der neueste Trend bei den kleinen )
Wenn ich mir die süßen kindlichen Kunstwerke lange genug richtig betrachte und dazu ein Glas Merlot , entdecke ich da auch etliches Vodoo verdächtiges . Man muss nur fest dran glauben .
Und ich steuere hier noch einen Begriff bei, Pareidolie, und wir (Plural!) hatten das alles schon:
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb am 18.02.2020:Ich halte das für einen Zufall beim hin und herwischen. Typischer Fall von Pareidolie
Wikipedia: Pareidolie
Wikipedia: Pareidolie


melden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:17
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:trifft es wohl ganz gut ....

Ich bin hier nicht der einzige, der die Kratzer nicht als Voodoo-Zeichen deutet. Überlesen?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dann frag die anstatt hier einen Beitrag nach dem anderen mit deinen Plural-Befindlichkeiten zu befüllen.
Du hast bestimmt auch überlesen, dass ich @sf008
und @sooma, die beide noch in der Küche auf Knieen in Kreisen wischend süffisant das Thema belächelten, konkret zu dem Bild im Wohnzimmer gefragt hatte. Die Antworten stehen noch aus.
Aber du hast das anscheinend gerne gleich mit übernommen.

Du wirfst das Merkmal (das in einer Doku ganz klar beschrieben wird) anscheinend immer noch in einen Topf mit den Kratzerzeichen auf dem grauen Steinboden im Esszimmer. Wenn das hier alles so albern ist und nur noch der W.bericht der heilige Gral für den fragwürdigen Tatablauf zu sein scheint, dann sind wir nicht ganz bei der Realität.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:@Mrs.Melody
Dir ist aber schon klar , daß es hier um einen closed case geht ? Kein unsolved mystery oder cold case.
Es wurde hier auf 1500 Seiten diskutiert auf Basis von Dokus, Filmen, Artikeln.

Aber niemals auf dem Status, den die Ermittler hatten. Der W.report hat das ein ganzes Stück erweitert. Aber auch hier ist nicht das Ende.
Als Beispiel: W. schreibt es wurde nicht geduscht, ich sehe ein Tatortfoto mit leuchtenem Luminol die Badfliesen hoch. Das heisst W. hat das Foto nie gesehen oder die Schlussfolgerung verdreht.

Wenn das fallspezifisch egal ist, weil der case closed ist, dann doch auch gleich den Strang zu oder? Nebenbei, die Podcasttruppe ermittelte auch weiter. Ich weiss also nicht was deine Aussage bringen soll.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:26
@Mrs.Melody

Ich glaube du verrennst dich da gerade in was. Mein Meinung ist die, dass diese Kratz- und Sonstwasspuren kein Voodoo-Beleg sind, und das habe ich kund getan.

Warum dich das jetzt sooo aus dem Konzept bringt verstehst wohl nur du. Hoffentlich.
Zitat von Mrs.MelodyMrs.Melody schrieb:Die Antworten stehen noch aus.
Aber du hast das anscheinend gerne gleich mit übernommen.
Dann klär das mit den beiden per PN. Solange du es öffentlich tust kommen eben auch von anderen Antworten, im Übrigen nicht nur von mir (Plural!).

Außerdem hättest du diesen Aufstand sicher nicht gemacht, wenn ich auf deinen Hay.-Söring-Voodoo-Zug mit aufgesprungen wäre ..... So what?

Ich glaube es täte dir und dem Thread gut, wenn du jetzt mal dein OT-Geplänkel runter fährst und akzeptierst, dass es andere Meinungen gibt.


melden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:28
@Cpt.Germanica
Danke , allmy bildet . Ich wusste nicht , dass es dafür bereits einen Begriff gibt .
Es ist erstaunlich wie tief sich manche reindenken . Ich habe damit aufgehört, als ich mal hier im Hamburger Bahnhof Berlin die Joseph Beuys Installationen betrachten durfte . je länger man schaut umso mehr interpretiert man rein und der Künstler lacht sich eins.
Denn evtl hat ER sich gar nichts gedacht sondern es ist einfach so entstanden .
Und genau so wird es in der Hay. Residenz gewesen sein. Doppelmord , schlecht gewischt . Schweinerei hinterlassen .


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:37
@Mrs.Melody
Schade, dass es ohne persönliche Seitenhiebe Deinerseits nicht möglich scheint, die "Voodoo-Theorie" mit Dir kritisch zu diskutieren. Fanatismus hat für mich immer etwas sehr Unsympathisches. Belehr' mich eines Besseren!

Deshalb erstmal nur zu meiner Orientierung...

Ich habe das Bild mal richtig herum gedreht, um besser erkennen zu können, wo sich die Stelle überhaupt befindet:
20201119 205452Original anzeigen (3,8 MB)

Wo befinden wir uns da? Wohin führen die Türen/Durchgänge? Was ist das für ein Möbel da links oben?

Ich erkenne auch deutlich ein Dreieck, darin könnte es so herum auch eine 9 oder 3 sein - liegt aber auch an der Qualität, dass man (ich) das nicht richtig erkennen kann.

Und gehe ich richtig in der Annahme, das Du die dunklen Spuren auf dem Bild (hier rechts vor und auf der Türschwelle und rechts vom Möbel) meinst, wenn Du von "Wachstropfen" schreibst?


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.11.2020 um 09:50
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Danke , allmy bildet . Ich wusste nicht , dass es dafür bereits einen Begriff gibt .
Ging mir auch so! Danke @Trimalchio!
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Es ist erstaunlich wie tief sich manche reindenken . Ich habe damit aufgehört, als ich mal hier im Hamburger Bahnhof Berlin die Joseph Beuys Installationen betrachten durfte . je länger man schaut umso mehr interpretiert man rein und der Künstler lacht sich eins.
Von jeher meine Rede, insbesondere bei abstrakter Kunst: Viel Interpretationsspielraum, die Betrachter rätseln und grübeln, und der Künstler hebt amüsiert die Preise für das nächste Bildrätsel. Das schöne an abstrakt ist ja, dass jede*r hinein interpretieren kann was er will, vielleicht auch deswegen der gewisse Erfolg.

Mir hat jedenfalls mal einer gesagt, dass er abstrakt malt weil es einfacher ist und sich besser verkauft! Ich war baff ob dieser Offenheit und Ehrlichkeit des Künstlers.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Denn evtl hat ER sich gar nichts gedacht sondern es ist einfach so entstanden .
Und genau so wird es in der Hay. Residenz gewesen sein. Doppelmord , schlecht gewischt . Schweinerei hinterlassen .
Eine der vielen JS-Nebelkerzen, hier aber ungewollt.
Zitat von soomasooma schrieb:Schade, dass es ohne Seitenhiebe Deinerseits nicht möglich scheint, die "Voodoo-Theorie" mit Dir kritisch zu diskutieren.
Plural + 1.
Zitat von soomasooma schrieb:Ich erkenne auch deutlich ein Dreieck, darin könnte es so herum auch eine 9 oder 3 sein - liegt aber auch an der Qualität, dass man (ich) das nicht richtig erkennen kann.
Damit ist zumindest mal die "böse 6" vom Tisch, ähh, Boden gewischt. Wobei um richtig böse zu sein bedürfte es auch einer "666". Das Black Sabbath-Cover von 1973 lasse ich heute mal weg. ;)


melden