Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.363 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 13:36
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:JS wurde von zwei (!) Psychiatern mit "Folie a deux" diagostiziert, einer Art Co-Schizophrenie.
Ja, ist schon nicht schön, aber weswegen keine Behandlung? Warum nur Diagnostik?
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Nun seine Chance - eines der neudeutsch "IT Girls" der Uni interessiert sich für ihn, den Außenseiter. Sie in der sozialen Hierarchie deutlich über ihr -seine Chance, durch sie dieses Defizit und den Makel, ein sozialer Niemand zu sein, zu überwinden. Und dann die "Chance", sie durch einen Doppelmord ewig an ihn zu binden. Sie in eine moralische Verpflichtung zu binden, aus der sie nicht mehr rauskommt "ich habe deine Eltern für dich ...."
Bist du sicher?

@menevado
Ich rede nicht von den Beweisen, sondern mehr von Indizien.
Was jetzt letztendlich die Beweise waren, habe ich schon wieder vergessen.
Daher sag ich gar nichts dazu.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Eben, deshalb hätte er nicht fliehen müssen, oder?
Ja, wie schon gesagt: auch hier fliehen Leute vor der Justiz, selbst wenn sie unschuldig sind.
Aus Angst, für etwas belangt zu werden, was sie nie getan haben.
Und ein Doppelmord ist nun mal nicht eben fix abgesessen.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Für mich ein gruseliger/absurder Gedanke, sich scheinbar vollkommen unbeeindruckt von den schrecklichen Taten der Liebsten zu lassen u. sie sogar noch vor Strafverfolgung schützen zu wollen.
Naja, wenn das, was @MissMary schrieb, wahr ist, dann ist das zu gut vorstellbar.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 19:11
Zitat von Kristin73Kristin73 schrieb: Daher glaube ich auch nicht, dass sie planmässig alle Indizien/Beweise entfernt hat, um Jens reinzureissen.
Sie hat ihn dahingehend manipuliert bzw. dazu gebracht, ihre Eltern zu töten. In den Briefen ist er ja auf ihre Mordphantasien eingegangen, er hat nicht dagegen gesprochen.

Warum die Eltern überhaupt töten, fragt man sich als Aussenstehende/r. Aufgrund dessen, was ihr die Eltern angetan haben (warscheinlich),
konnte sie es nicht ertragen, das sie leben.

Die Ermittler haben in allen Richtungen ermittelt, schließlich möchten sie den wahren Mörder verhaften.
Zitat von Kristin73Kristin73 schrieb:Es ist immerhin erfreulich, dass es hier viele Anhänger von JS gibt, die sich mit amerikanischem Straf(prozess)recht hervorragend auszukennen scheinen und alles durchschauen und richtig einschätzen. Damit beweisen sie doch, dass sie um einiges fähiger sind als Jens.
.... und fähiger als die Ermittlungsbehörden..
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:: auch hier fliehen Leute vor der Justiz, selbst wenn sie unschuldig sind.
Das kann sein, doch haben sie mehrmals gestanden, einen Doppelmord verübt zu haben usw.?
Jeder Fall liegt bekanntlich anders ;)


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 20:58
Zitat von boraboraborabora schrieb:Das kann sein, doch haben sie mehrmals gestanden, einen Doppelmord verübt zu haben usw.?
Jens hat einmal gestanden, diese aber wieder zurückgezogen.
Mehrmals ist ja gar nicht vorhanden.
Und wenn ein Geständnis zurückgezogen ist, gibt es auch keins.


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 21:23
@sunshinelight

Sagtest du nicht, dass du den Thread gelesen hättest? Dein letzter Beitrag läßt anderes vermuten. Als Mindestanforderung solltest du dir die "Indizien-Liste" anschauen, alles andere macht keinen Sinn. Es geht um insgesamt 5 Geständnisse. Jetzt streichen wir mal dieses eine von dir aufgeführte Geständnis, bleiben immer noch schlappe 4 Geständisse übrig! 


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 21:25
@menevado
Von Jens Söring?


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 21:30
ja er hat insgesamt 5 mal an verschiedenen Stellen/Personen gestanden. Das wurde hier schon recht häufig erwähnt. Dabei hat er Täterwissen offenbart.


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 22:21
Schon verrückt, wieso macht er dann immer noch auf unschuldig?
Versucht er noch immer, nach Deutschland zu kommen?


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 22:27
Jens Söring (* 1. August 1966 in Bangkok, Thailand) ist ein deutscher Staatsangehöriger, der in den Vereinigten Staaten wegen eines angeblichen Doppelmordes angeklagt und verurteilt wurde. 1986 wurde er in London verhaftet und 1990 an die USA ausgeliefert. Seither ist er in Virginia inhaftiert. Während seiner Haftzeit begann er, Bücher zu schreiben. Söring bestreitet, die Tat begangen zu haben.
Komisch, hier steht was anderes.

Wikipedia: Jens S%C3%B6ring&ved=0ahUKEwjfls n15XTAhVB0xoKHSC DpcQFgiSATAU&usg=AFQjCNG0xOc XJa-vLcHvkNnJPP9JZaa4Q&sig2=BlUeBPdChqmWCfviWLUwbQ

Und hier auch:
Doch inzwischen gibt es berechtigte Zweifel an Sörings Schuld. Nicht seine, sondern die DNA zweier bislang unbekannter Männer wurde 1985 am Tatort gefunden. Das ergab im August 2016 eine Untersuchung des gerichtsmedizinischen Instituts von Virginia.
https://www.google.de/amp/amp.ksta.de/panorama/fall-jens-soering-deutscher-im-us-gefaengnis--doppelmoerder-oder-justizirrtum--25520910

Spinn ich, oder nicht?


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2017 um 23:06
@sunshinelight

Dir wurde bereits mehrfach empfohlen dich in das Thema einzulesen. Du wirfst Fragen auf und stellst Thesen in den Raum, die größtenteils schon vor vielen Jahren diskutiert und geklärt wurden.
So bringt das nichts. Kleiner Tipp: halte dich von der Homepage von JS, der SZ und allen Zeitungen die von ihr abschreiben fern, sonst glaubst du am Ende noch die DNA- Fake News und anderen Unsinn.

@all

Meine Änderung bei Wikipedia ist endlich durch. Der "Reifenabdruckexperte"  ist nun im Nirvana :-).


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

09.04.2017 um 00:42
@ElvisP
Tja, was kann ich dafür, wenn die meisten Medien so berichten? 
Und wer hat belegt, dass sie von seiner Seite abschreiben?


melden

Der Fall Jens Söring

09.04.2017 um 01:20
Zitat von ElvisPElvisP schrieb: halte dich von der Homepage von JS, der SZ und allen Zeitungen die von ihr abschreiben fern, sonst glaubst du am Ende noch die DNA- Fake News und anderen Unsinn.
Wie die Meisten wohl, die nicht das Glück haben, einen neutralen Thread wie hier vorzufinden, wo dieser Fall absolut objektiv, neutral und fair betrachtet und analysiert wird ;)

Was hier zusammen getragen wurde, ist klasse :Y:

Ist schon krass, wie unschuldig sich Söring selbst darstellt u. auch von seinen "Mitstreitern".

Hier im Thread erscheint der ganze Fall in einem völlig anderen Licht... es ist wirklich restlos alles durchleuchtet u. durchgesprochen worden, sowohl, was gegen als auch für eine Täterschaft Jens Sörings spricht.

Ebenso bei Elisabeth...

So tief und detailliert wird auf den von Dir o.g. Seiten wahrlich nicht berichtet.. warum nicht, darüber kann sich jeder so seine Gedanken machen...


melden

Der Fall Jens Söring

09.04.2017 um 09:05
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:@all

Meine Änderung bei Wikipedia ist endlich durch. Der "Reifenabdruckexperte"  ist nun im Nirvana :-).
Klasse !

@alle

JS erscheint dem Kenner des Falls doch eher als Psychopath, der die Öffentlichkeit zwecks Entlassung zu manipulieren versucht.

Ein gutes Beispiel ist sein Abfall vom Glauben, den er über Nacht erfahren haben will.
Wahrscheinlicher ist eher: er hat nie geglaubt, mehrere Bücher über Glauben/ Gebetspraxis nur aus taktischen Gründen verfasst, um im religiösen Amerika Anklang zu finden.

Nachdem das nicht geklappt hat und er nun auf die Hilfe aus Deutschland setzt, verlässt er den Glauben, um hierzulande nicht als religiöser Spinner wahrgenommen zu werden.

Bei JS, ist scheinbar alles manipulative Taktik, ich finde es bedauerlich, dass ein aus meiner Sicht psychopathischer Mensch die Unterstützung in Deutschland bekommt, die nachgewiesenermaßen Unschuldigen hierzulande vorenthalten wird.


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 11:34
Was ich noch bemerkenswert finde: In seinem Buch "Zweimal lebenslänglich" und anderen Äusserungen nennt er EH immer noch Liz. Im Interview, das im Film gezeigt wurde, strahlen seine Augen, als er von der ersten Begegnung mit ihr erzählt. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte anfänglich einen Doppelmord für meinen Geliebten auf mich genommen, um später festzustellen, dass mich dieser als Werkzeug benutzt hat und bis heute an meiner Täterschaft festhält, wäre ich glaube ich nicht mehr in der Lage, einen Kosenamen zu benutzen oder überhaupt freundliche Gedanken ihm gegenüber zu haben. Da wäre nur blanker Hass dafür, dass ich seinetwegen im Gefängnis sitze (lebenslang).
Das angeblich schlechte Gewissen, das er hat, weil er wegen ihrer Missbrauchsandeutungen nicht adäquat reagiert hat, verstehe ich auch nicht. 1985 war sexueller Missbrauch viel weniger ein Thema als heute, es gab kein Verständnis dafür. Dass eine Mutter ihre Tochter missbraucht, wird nach wie vor extrem selten thematisiert, weil es wohl auch sehr selten vorkommt. Kaum jemand wäre gleich zur Polizei gelaufen, weil EH behauptete, von ihrer Mutter missbraucht worden zu sein. Die Mutter machte ja einen sehr konservativen Eindruck.
Auch deshalb finde ich seltsam, dass JS im Geständnis behauptete, sie hätte Jeans getragen. Ich kann mir diese Frau nicht in Jeans vorstellen, schon gar nicht abends am Esstisch. Daher denke ich JS hat diesen Fehler extra eingebaut.
Wie seht ihr das?


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 12:31
Widersprüchlich in seinem Buch finde ich auch, dass er behauptet, es hätten sich im Studentenwohnheim noch viele andere Mädchen für ihn interessiert, er hätte also problemlos eine andere Freundin gefunden, wenn EH ihn verlassen hätte (z. B. auf Druck der Eltern). Andererseits will er ihr aber so hörig gewesen sein, 2 Morde aus Liebe zu ihr auf sich genommen zu haben und sich durch die Briefe so tief in die Tat verstricken zu lassen, dass er nicht mehr herauskommt.
Ich habe ihn ja nie kennengelernt, aber von den Aufnahmen und Filmausschnitten von 1986 kann ich mir nicht vorstellen, dass er überhaupt Verehrerinnen hatte, die auch für ihn interessant waren. Dazu war er äusserlich einfach zu unattraktiv. Anders ist es heute: Er hat mehr Verehrerinnen als sich die meisten erträumen könnten.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 13:21
@Rick_Blaine
Weisst du, ob das Parole Board auch grössere zeitliche Abstände zwischen die Parole Anhörungen legen kann? Seit 2006 hat JS ja jedes Jahr eine Anhörung.


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 13:23
Zitat von Kristin73Kristin73 schrieb:Anders ist es heute: Er hat mehr Verehrerinnen als sich die meisten erträumen könnten.
Charles Manson hatte hunderte Verehrerinnen, aber erst nachdem er Verurteilt wurde,  mit 80 Jahren hat er noch im Knast eine 26 jährige geheiratet. 


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 17:18
Manson hatte aber auch schon vorher viele Verehrerinnen. Er war halt der typische bad boy, der Frauen aufgrund seiner Stärke und Durchsetzungskraft anzieht, weil das den Frauen (unterbewußt) gute Fürsorge, Schutz und gesunde Kinder signalisiert (worauf sie gepolt sind).

Ich könnte mir vorstellen auch Jens hatte eine Menge Verehrerinnen, denn er war aufgrund seines Stipdendiums kein klassischer Nerd oder Streber, sondern ein Wunderkind, ein it-boy, der die o.g. Eigenschaften in ganz ähnlicher Weise versprach.

Ändert natürlich alles nichts am Fall. Ich glaube auch nicht, dass Jens ein Psychopath ist, noch nichtmal Narzisst. Ich sehe außer seiner Sprach- und Denkgewandtheit nichts an/in ihm, was sich von der großen Mehrheit unterscheidet. Im Gegenteil: Er ist für mich der Prototyp eines Westdeutschen (Wessi), die sind praktisch alle wie er, nur nicht mit dem Grips.


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 17:40
Er ist für mich der Prototyp eines Westdeutschen (Wessi), die sind praktisch alle wie er, nur nicht mit dem Grips.
Und dieser unnachahmliche Grips hat Ihm bis jetzt 30 Jahre Knast eingebracht. Wer will schon diesen Grips haben ?
Die Frage ist was hat den inneren Kreis, des Propagandaclubs ( Freundeskreis Jens ) dazu gebracht diesem Doppelmörder über Jahre hinweg die treue zuhalten ? 


melden

Der Fall Jens Söring

10.04.2017 um 17:47
Für mich hat der Jens Söring einige Ähnlichkeit mit Albert Speer.

Beide verurteilte Verbrecher, aber intellektuelle Verbrecher, um denen es auch im Knast nicht einsam wird.

Das zeigt, dass die Persönlichkeit und das Charisma vieles wettmachen kann, was man sonst so an Defiziten hat.
Wir leben in einer Personen und besonders Ich-bezogenen Welt, wo nicht Fakten und nüchterne Tatsachen gelten und was diese bewirken, sondern von wem sie stammen.


Wobei mich persönlich der Jens Söring als Gesprächspartner nur teilweise interessiere würde. Der Jens hat eine gekünstelte Persönlichkeit, keine Authentizität.

Ich glaube der letzte echte Jens war der pausbäckige Klein-Jens vor Gericht, der aus allen Wolken gefallen ist, als er verurteilt wurde.

Dieser Jens hat auch einen Suizidversuch unternommen, der physisch gescheitert ist. Aber ich glaube Klein-Jens ist damals wirklich gestorben.

Was wir heute sehen, ist keine richtige Persönlichkeit. Auch Albert Speer kann ich mir im Grunde nur als einen apathischen, leeren Langweiler vorstellen, wenn er gerade nicht vom Krieg und seine "großen" Taten erzählte oder ein öffentliches Podium zur Selbstdarstellung bekam. Mit dem heutigen Jens ist es wohl ähnlich.


melden

Der Fall Jens Söring

11.04.2017 um 15:22
Von heute:

"Visited Jens this past weekend and happy to report he looked well and was in good spirits. He's gotten past the stress and disappointment of the parole board's decision and feels hopeful about the Virginia governor taking his pardon petition seriously for the first time. His attorney has been assured that the pardon board investigators are now taking a hard look at the evidence that exonerates him. Hopefully, they will make a positive recommendation to the governor! And, Jens was very, very appreciative and grateful for all your messages and support!" (Quelle: Erfüllungsgehilfen von JS).

Demnach hat der Gouverneur doch noch nicht entschieden?

Wie passt das zu dieser Meldung?

"Soering has asked Governor Terry McAuliffe for a "full pardon," but on Saturday, McAuliffe indicated he won't be granting that request.
"We look at these very seriously, because there have been wrongful convictions," McAuliffe said. "To date there is nothing in this case that would say for this person that it was a wrongful conviction." (Quelle:http://www.wdbj7.com/content/news/McAuliffe-says-no-evidence-supports-Soering-pardon-request-417881653.html)


1x zitiertmelden