Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.420 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 10:29
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Schon allein seine Reaktion darauf, als ihm EH eröffnete ihre Eltern getötet zu haben. Ich denke, die meisten wären fassungslos, außer sich, schockiert.
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:.aber im Grunde sagt das überhaupt nix aus
Ich finde ja, denn man kann schon gewisse Rückschlüsse auf das Verhalten eines Menschen schliessen, der bei dieser "Eröffnung" keinerlei Reaktion zeigt, wenn das, was zu erwarten wäre, ausbleibt.
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb: es verhält sich bekanntlich nicht jeder der Norm entsprechend.
Eben und bei bestimmten Situationen muss man genauer hinschauen ;)

Das Gesamte verfestigt sich zu einem Bild.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 10:35
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich finde ja, denn man kann schon gewisse Rückschlüsse auf das Verhalten eines Menschen schliessen, der bei dieser "Eröffnung" keinerlei Reaktion zeigt, wenn das, was zu erwarten wäre, ausbleibt.
Man kann jedenfalls nicht daraus schließen, dass das gelogen und derjenige ein Mörder ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 10:43
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:Man kann jedenfalls nicht daraus schließen, dass das gelogen und derjenige ein Mörder ist.
Man kann es, wie so vieles, von zwei Seiten betrachten, finde ich.
Ich würd mir schon Gedanken machen, wenn keinerlei Emotionen aufkommen.

Das alleine lässt nicht auf ihn als Täter schliessen, da stimme ich Dir zu.

Doch wir haben ja noch die anderen Indizien...


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 11:36
@cassandra71 @bellady
Und wie, soll es sonst abgelaufen sein ?
Sie spielt ihm die grosse Liebe vor, dabei sucht sie nur einen Idioten der ihre Eltern tötet und JS verliebt sich in EH. 
Und sie ueberredet ihn, irgendwie zu der Flucht, genau zu dem Zeitpunkt, als man seine Fingerabdruecke usw. von ihm möchte, dannach sagt sie ihm, ganz genau was er sagen soll, wenn sie wegen dem Mord ueberfuehrt werden.
Halte ich nicht für wahrscheinlich.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 11:37
@cassandra71
du machst genau den gleichen Fehler, den viele hier machen. Du pickst dir das eine Indiz heraus und sagst das kann nicht sein. Sicherlich spricht dieses eine Indiz alleine nicht für seine Schuld. Aber mit dem fünffach abgelegtem Geständnis, der Flucht, dem unsinnigen Washington/Drogendealer/Elternalibi, seinem kompletten Verhalten, Weigerung seine Abdrücke zu hinterlassen, die Briefe usw. usf. sieht es doch schon ganz anders aus oder? Betrachte das alles als ein Ganzes, das kann doch kein Zufall sein. 


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 12:01
@Mr.Mystery1990
insbesondere weil die Idee den Mord auf sich zu nehmen, nicht einmal von EH kam. Es war ja seine Idee gewesen. Aber auch da hat natürlich wieder mal EH manipuliert... 


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 13:18
Weil immer wieder die Frage hochkocht, wann der Antrag auf Begnadigung abschließend beantwortet wird bzw. welche Vorgaben es in Bezug auf Fristen zur Bearbeitung gibt, anbei ein offizieller Hinweis:


"There is no reliable method of predicting how long a pardon petition investigation will take to complete. The investigation process may take a year or longer."

Quelle:
https://commonwealth.virginia.gov/judicial-system/pardons/absolute-pardons/ (Archiv-Version vom 11.05.2017)

Es scheint also vollkommen normal zu sein, dass es dauert. Aber natürlich fordern die Helferlein erneut Sonderrechte für ihren Großmeister.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 13:49
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:du machst genau den gleichen Fehler, den viele hier machen. Du pickst dir das eine Indiz heraus und sagst das kann nicht sein.
Nee, nee...Moment mal.

Ich sage nicht, dass es nicht sein kann...ich finde es schlicht nicht zulässig, jemanden auf Grund unüblichen Verhaltens abzustempeln. Das wird hier nämlich sehr gerne mal gemacht...auf sich bzw. die "Norm" geschlossen und dann davon ausgegangen, dass jeder, der sich nicht genau so verhält, per se verdächtig sein muss.

Auf mich wirkt JS glaubwürdig...auch wenn seine Schilderungen in einigen Punkten absolut schräg sind - das Leben schreibt nun mal bekanntlich die seltsamsten Geschichten.

Und, letztendlich: Wir wissen alle nicht, wie es gelaufen ist. Ich kann mich irren...ihr könnt euch irren - wir werden es wohl nie erfahren.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 13:54
Zitat von cassandra71cassandra71 schrieb:ich finde es schlicht nicht zulässig, jemanden auf Grund unüblichen Verhaltens abzustempeln.
Das findet keiner in diesem Forum (zumindest nicht in Bezug auf JS...) . Daher gibt es ja auch die Ernello- Liste. Sein fragwürdiges Verhalten kommt dann noch "on the top".


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 13:59
@cassandra71
Weil ich das Geschehen als Ganzes sehe und dazu passt sein Verhalten. 
Warum hätte er auch betroffen reagieren sollen auf den Tod der Haysoms wenn er sie selber getötet hat. Daher passt seine Schilderung, dass er lediglich an das Alibi dachte, zumindest für mich.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:03
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Weil ich das Geschehen als Ganzes sehe und dazu passt sein Verhalten.
Warum hätte er auch betroffen reagieren sollen auf den Tod der Haysoms wenn er sie selber getötet hat. Daher passt seine Schilderung, dass er lediglich an das Alibi dachte, zumindest mich.
Der Mann ist ja nicht total auf den Kopf gefallen und wird sich wohl im Klaren darüber sein, wie seine Geschichte bei Dritten ankommt. Es wäre ein leichtes für ihn gewesen, sich da was wesentlich eingängigeres auszudenken...


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:07
@cassandra72
Das glaube ich eben nicht. Er weiss nicht, wie man sich "angemessen" verhält. Genau das ist sein Manko. Ihm fehlt es an sozialer Kompetenz. Somit weiß er eben nicht, wie es auf andere wirkt.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:10
Und weil es ihm an sozialer Kompetenz fehlt, muss die Story erstunken und erlogen gewesen sein? Ich finde, gerade dann wäre sie plausibel. Mal abgesehen davon kenne ich JS nicht persönlich und kann nicht beurteilen, wo es ihm fehlt oder auch nicht...


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:15
Nein, aber seine Begründungem hören sich seltsam an.
Es gibt z.b ein Interview in dem er erklärt, er hätte sein Leben zerstört, langes schweigen dann räusper das seiner Eltern und noch von anderen. Das spricht doch für sich. Und von solchen Beispielen gibt es einige. 
Im Grunde dreht sich JS nur um sich selber.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:33
Wir drehen uns im Kreis. Dass seine Begründungen sich seltsam anhören, sehe ich ja genauso...ich halte es aber nach wie vor für möglich, dass sie der Wahrheit entsprechen - erst recht, wenn wir mal unterstellen, dass er ein ziemlich seltsamer Typ ist.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 14:55
@cassandra71 ja, ist doch auch in Ordnung. Die Allgemeinheit überzeugt er damit zumindest nicht.

Wenn man so selbstlos ist für einen Doppelmord ins Gefängnis zu gehen den man nicht verübt hat, dann passt es nicht, dass man ansonsten nur an sich selber denkt. Da beisst sich die Katze in den Schwanz. 


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 15:11
@cassandra71
mich würde interessieren, was genau für dich für seine Unschluld spricht?

Wenn man z. B. die Briefe anschaut, hier wurden ja einige Zitate eingestellt, z.B. dass Dinner sei bereits geplant (JS an EH). Dann die Sorge von EH über die hinterlassenen Fingerabdrücke von JS beim Verhör auf dem Polizeirevier. Ihr war bekannt, dass am Tatort unbekannte Fingerabdrücke gefunden wurde. Danach sind sie geflohen, zuerst JS dann EH.

Das Geständnis mit dem Täterwissen, wurde bereits angesprochen.

Das schwammige Washington Alibi wurde hier auch bereits besprochen. Warum sollte ausgerechnet an dem Tag, wo EH Eltern getötet werden, gerade für diese ein Alibi her? Und welchen Sinn macht es, ein Alibi für eine Drogenkurierfahrt ausgerechnet für die Eltern zu beschaffen. Ist es da nicht sinniger, dass dieses Alibi beiden für den Mord an EH Eltern gelten sollte?

Seine Handverletzung die dokumentiert wurde nach den Morden. Das würde auch die Blutgruppe 0 am Tatort erklären. Die Narbe soll er bei den Verhören auch gezeigt haben.

Was lässt dich darauf schließen, dass er trotzdem unschuldig sein könnte? Würde mich einfach mal interessieren, weil die meisten hier diesen Fragen ausweichen. Da du ja unsicher bist ob er schuldig ist, hast du die Indizien auch bestimmt bedacht.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 17:15
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Das schwammige Washington Alibi wurde hier auch bereits besprochen. Warum sollte ausgerechnet an dem Tag, wo EH Eltern getötet werden, gerade für diese ein Alibi her? Und welchen Sinn macht es, ein Alibi für eine Drogenkurierfahrt ausgerechnet für die Eltern zu beschaffen. Ist es da nicht sinniger, dass dieses Alibi beiden für den Mord an EH Eltern gelten sollte?
Ja , würdet ihr die Bücher lesen ,dann hättet ihr einen roten Faden dazu , wie alles dazu gekommen ist   ….vielleicht ist das ein Stück Wahrheit  ?

Ausganspunkt : EH befand sich  ja von ihren Eltern finanziell gesehen im Schwitzkasten. Ihr wurde das Taschengeld gekürzt , um sie von den Drogen wegzubringen. 

Dann gab es diesen Dealer Jeff S. ,von der Uni , der sich nun als Sohn einer Bekannten von Ehs Mutter entpuppte, als offiziell homosexueller Sohn wohlgemerkt ….denn er war ja dann der ehrliche^^ während EH als Lügnerin galt im häuslichen Umfeld und er dies ausnutzte ! 

Er hatte sie in der Hand , konnte also jederzeit zu ihren Eltern spazieren , ihnen erzählen , was Sache ist , was ihre Tochter so treibt  ! Die Woche vor der Tat waren Frühjahrsferien , wie das dort genannt , beide hatten diese getrennt verbringen müssen , was EH veranlasste , aus dem Skiurlaub , den sie mit ihren beiden Halbbrüdern mütterlicherseits verbrachte , wieder einen ihrer Briefe schreiben an Jens, in dem sie sich beklagte über ihre Eltern . 

Sie hätte ein Haus von einer Bekannten geerbt , das die Eltern verhinderten , sich als Verwalter dazuwischen geschoben hatten ? Jedenfalls sah EH darin, ihre Freiheit erlangen zu können , was ihr genommen wurde , also sah sie dies wieder als eine Art Entmündigung an – stattdessen aber richteten ihr die Eltern ein Konto ein mit einem Guthaben drauf zu ihrem bevorstehenden Geburtstag am 15. April , was ihr offensichtlich nicht passte .Die Haysoms könnten J. auch als ein Gegengewicht  ihrer Erziehungsmaßnahmen gesehen haben , mglw. ,auch als Drogenkonsument , der über genügend Geld verfügte . 

Jens jedenfalls sah es als gutes  Omen an , es würde alles gut werden und mit diesem Gedanken fuhr er mit ihr die Woche drauf  am WE auch nach W. Den Freitag verbrachte man noch ganz normal dort ,aber wie es schon vermutet hatte, erfuhr J. es erst dort , was EH eingeplant hatte. 
Sie begann damit , erst mal ihm wieder ein Geständnis zuzumuten , indem sie eingestand, dass sie immer noch auf Drogen sei ,  was sie  ihm aber 2 Monate zuvor versprochen hatte ,aufzuhören. Er machte ihr das Angebot sie freizukaufen von ihrem Dealer , aber dieser wolle angeblich kein Geld , sondern dass sie die Kurierfahrt mache , also, deswegen hat auch sie den Wagen angemietet und nicht J. , was ich ursprünglich dachte . 

Vor Jens sprach sie nur , das Alibi brauche sie für ihre Eltern, damit sie beide nicht in eine Drogengeschichte hineingezogen werden können , aber ich denke , sie wusste , was wirklich passierte , alleine oder mit Helfer.....der Mietwagen war ja dann auch in ihrer Gewalt …... 

Auch sein Angebot .sie zu Begleitung lehnte sie ab  , es sei schon abgemacht , sie komme alleine, da dieser andere Dealer , den sie beliefern musste , (wusste ich auch nicht )sonst misstrauisch werde ,das Geschäft nicht zustande kommen würde und so hat er sie alleine ziehen lassen müssen ...

Also gab es noch einen dritten Mann im Bunde ….ob es der homosexuelle Freund von Jess S. , war, kann ich nicht erkennen , mit dem Jeff ,  der Hauptdealer auch eine homsexuelles Beziehung pflegte und EH schon mindestens einmal zu einem „Dreier '' eingeladen worden sein soll....
Man hatte sie demnach auch sexuell in der Hand , bevor Jens in ihr Leben trat , aus dem sie ausbrechen wollte ? Wie ich auch angedeutet hatte , Jens  war richtig sauer , als sie er  gegen 2 Uhr wieder zurück war und dann in diesem Zustand , hatte fast alles Geld dabei ,sodass er in dem Hotel des Essen mit der Kreditkarte bezahlen musste.            

Warum er sich nicht von ihr getrennt hatte , war in erster Linie die Suchterfahrung mit             seiner Mutter und ihre Abmachung , er war der jüngere , er komme besser mit der Strafe durch und vor allem habe er bei ihrem ersten Geständnis nachts im Hotel EH als das eigentliche Opfer gesehen , wie sie abgebildet war auf den Bildern ihrer Mutter.....Schon vor ihrer Abfahrt des Kurierdienstes hätte sie gesagt, wenn sie zurück sei, müsse er sie in den Arm nehmen , wobei Jens an die Gefährlichkeit der Drogenfahrt dachte....
    
Dann wurde er schon im Grundschulalter in amerikanischen Schulen als „Nazi“ gemobbt , wollte daher nach Deutschland, dort studieren . Über EH wollte er dann endlich mal dort „integriert '' werden , nachdem er durch das Stipendium nun doch in den USA bleiben musste !! Er habe an diesem Wettbewerb nur teilgenommen ,der Mutter zu liebe, hatte nicht damit gerechnet , dass er gewinnt.                      


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 17:25
@bellady
Warum hätten wildfremde Menschen grundlos ihre Eltern töten sollen? Im Drogenrausch? Dann aber noch so klar im Kopf zu sein um den Tatort zu reinigen, Spuren zu beseitigen bzw verwischen? Dann schaffte es EH vollgedrönt in der Nacht die lange Fahrt nach Washington auf sich zu nehmen, nachdem sie ihre Eltern getötet hatte und kam dort unbeschadet an. Das erscheint dir tatsächlich plausibel?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2017 um 18:27
@Venice2009
Wieso jetzt wieder wildfremde Menschen ? 

Habe geschrieben , wer und wie jemand selbst Süchtiger einen Einblick in das innerste der Familie Haysoms hatte und selbst den ehrlichen "Saubermann" spielte , dessen Mutter in Kreisen ihrer Eltern verkehrte. 

Und wer weiß, ob er das nicht so oder so gemacht hatte , ohne dass EH davon wusste , um sie für sich gefügig machen zu können ? 

Das lässt sich dann doch nicht leugnen , dass er an  EH dann den gefährlicheren Part abgegeben hatte mit der Kurierfahrt , sich im Falle eines Auffliegens von EH die Hände in Unschuld waschen hätte können....?

EH hatte ja auch andere Kleidung an , war umgezogen , hatte dann sicherlich auch noch geduscht , dann kann man auch ein Auto steuern.... 

Und wenn das mit dem Erbe stimmt  ?


melden