weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

16.613 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:02
@Bluelle
das kann man von hier aus nicht beurteilen. Im Berufungsurteil wurde das zumindest so nicht festgestellt. Von daher kann man daraus schließen, dass es keine gravierenden Gründe/Fehler gab, an seiner Arbeit, zumindest im ersten Prozess, Zweifel zu hegen.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:04
@Venice2009
doch mit gesundem Menschenverstand kann man das beurteilen.
Aber ich sehe schon, ich denke Du willst einfach nur provozieren.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:07
@fantomias

JS damaliger Verteidiger galt ja nicht unbedingt als Looser. Der Vater von JS hat nicht Irgendjemanden mit der Verteidigung seines Sohnes beauftragt. Es wird gesagt das er während der Verhandlung psychisch erkrankt ist oder psychische Probleme bekam. Vielleicht war er auch einfach nicht der Richtige für diesen Fall. Ob ein anderer Verteidiger mehr bewirkt hätte ist aber auch nicht gesagt. JS hat soweit ich informiert bin 4 oder 5 x gestanden, auch auf Deutsch. Sein Geständnis hat er erst viel später widerrufen. Das wiegt vor Gericht sehr schwer.

@mr_majestic

Nein, das glaube ich nicht. Ich denke nur das es wirklich schwierig ist einen Menschen zu einem Doppelmord zu bewegen. JS hat sich zumindest in seinen Briefen auf ihre ungewöhnliche Gedankenwelt eingelassen. Vergleichbare Korrespondenz mit anderen Männern liegt nicht vor. Ich sage nicht das es völlig unmöglich ist das EH eine zweite Person zum Mord an ihren Eltern motivierten konnte. Wäre es EH bei dem Mord um finanzielle Dinge gegangen, hätte sie einem Mittäter Geld versprochen, sähe die Sache in meinen Augen anders aus. Aber bei ihrem kaum nachvollziehbarem Motiv kann ich mir eine weitere Person schlecht vorstellen. Der müsste ein ähnliches Verhältnis zu ihr gehabt haben wie JS. Eher sehe ich EH als alleinige Täterin die von JS "nur" moralische Unterstützung erhielt indem er sie z.B. zum Elternhaus begleitete und im Auto sitzen blieb, als das die Tat durch eine weitere unbekannte Person ausgeführt wurde. Als mögliche Variante für einen weitestgehend unbeteiligten JS. Ist natürlich nur meine subjektive Sichtweise.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:09
@Bluelle
das Urteil ist durch mehrere Berufungsinstanzen gegangen. Hätte der Anwalt tatsächlich solche gravierenden Fehler begangen, dann wäre das doch sicherlich irgendwo in einem der Urteile festgehalten worden. Hat er Verfahrensfehler begangen? Kann man ihm diese zur Last legen? Darum geht es doch. Wenn es solche nicht gab, wie will man dann beweisen, dieser Anwalt hätte seine Arbeit schlecht verrichtet?
Jeder weiß selber aus eigener Erfahrung, dass es kompetente und weniger kompetente (engagierte) Anwälte gibt. Es geht aber um gravierende Fehler die ihnen unterlaufen sind. Und das muss eben bewiesen werden. Das ist nämlich genau das, wo es bei JS immer wieder hapert. Er kann es nicht, er stellt immer nur Anschuldigungen an, ohne sie letztendlich beweisen zu können. Denn auch psychisch Kranke können noch ihren Pflichten nachkommen. Vielleicht nicht so, als seien sie gesund, aber auch nicht so fatal, dass nichts Vernünftiges dabei rum kommt. Und darum geht es letztendlich.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:11
Maja2 schrieb: Wäre es EH bei dem Mord um finanzielle Dinge gegangen, hätte sie einem Mittäter Geld versprochen, sähe die Sache in meinen Augen anders aus. Aber bei ihrem kaum nachvollziehbarem Motiv kann ich mir eine weitere Person schlecht vorstellen.
Ich hatte schon einmal die These aufgebracht, dass die Haysoms sicherlich Geld irgendwo aufbewahrt hatten.
Ich muss suchen, aber es stand mal in einem alten Zeitungsbericht, dass Herr Haysom sein Geld nicht zur Bank brachte, laut seiner Aussage.
Man weiß doch gar nicht ob EH nicht zufällig mitbekommen hat, wo das Geld liegt.
Eine Woche vorher hat sie ja auch Schmuck ihrer Mutter gestohlen, von daher nicht abwegig, dass es doch Leute gab, die für
Geld so ziemlich alles machen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:26
ligala schrieb:Ich will dir nicht zu nahe treten, aber von derlei Horoskopen halte ich ungefähr so viel wie von Kaffeesatzlesen, Gläserrücken oder Kristallkugeln- nämlich gar nichts.
Kein Problem, ich habe früher auch immer so gedacht.
Astro und Remote Viewing gehören für mich zu den erwiesenden Sparten. ;-) ( auch bei Skeptikern)
ligala schrieb:Damit war schon mal eines der Probleme gegeben, nämlich dass Neaton mit den Feinheiten des Prozessrechts in Virginia überhaupt nicht vertraut war. So konnte er beim Prozess von Staatsanwalt und Richter häufig ausgetrickst werden. (Zwar war ihm ein Anwalt aus Virginia beigeordnet, der aber beim Prozess keine nennenswerte Rolle spielte)
Danke für soviel Text zu dem Anwalt und den Hintergründen. Wusste ich noch nicht.
Ich will den Anwalt ja nicht schlecht reden, aber die Sockennummer hätte er doch für sich nutzen können.
Und einen Gegensockenabdruck, nach gleicher Art von einem Wildfremden mit Folie genauso passend vorführen können ?


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:29
Venice2009 schrieb:naja so ein Loser Anwalt scheint er nicht gewesen zu sein. Immerhin beauftrage JS ihn erneut in seinem Berufungsverfahren. Wäre er zu der damaligen Zeit schon so unzufrieden gewesen, hätte er es sicherlich nicht gemacht. Immerhin ging es um sein Leben.

.
Ja das stimmt, wenn man diesen Anwalt wieder beauftragt, muss man zufrieden gewesen sein. Das wiederspricht sich doch alles,
wie man dann in der ARD Doku und die Ex Staatsanwältin über den Anwalt hergezogen ist .


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:31
@fantomias
Ich habe gerade noch etwas gefunden: Neaton wurde die Anwaltslizenz 1993 entzogen. Bestimmt nicht, weil da nichts vorgefallen ist. Ein guter Anwalt verliert doch nicht seine Lizenz.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:34
Maja2 schrieb: Es wird gesagt das er während der Verhandlung psychisch erkrankt ist oder psychische Probleme bekam. Vielleicht war er auch einfach nicht der Richtige für diesen Fall. Ob ein anderer Verteidiger mehr bewirkt hätte ist aber auch nicht gesagt. JS hat soweit ich informiert bin 4 oder 5 x gestanden, auch auf Deutsch. Sein Geständnis hat er erst viel später widerrufen. Das wiegt vor Gericht sehr schwer.
Stimmt auch wieder, wenn man 5 mal gesteht, welcher Anwalt soll die Nummer dann mal eben wieder drehen.

Ich glaube auch in Deutschland, würde man damit nicht so einfach rauskommen.
Man denke nur an so einige Indizien Prozesse bei uns, die auch zweifelhaft verliefen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:35
Maja2 schrieb: EH eine zweite Person zum Mord an ihren Eltern motivierten konnte
Vielleicht solltest Du den Impact Drogen, Psyche und Eskaltion einfach noch mit in die Betrachtung aufnehmen.

Geplant ist nirgends in Stein gemeisselt...
Für die Anhänger die den Wahn zur Tat bei Soerings FAD sehen folgender Hinweis:

Ich denke es ist realitaetsnah dass sich ein FAD, der sogar von Experten bestritten wird, sich erst nach der Tat (Auf der Flucht mit diesem traumatisierenden Ereignis) so richtig entwickelt hat...


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 13:38
ligala schrieb:Ich habe gerade noch etwas gefunden: Neaton wurde die Anwaltslizenz 1993 entzogen. Bestimmt nicht, weil da nichts vorgefallen ist. Ei guter Anwalt verliert doch nicht seine Lizenz.
Danke ligala wirklich seltsam, das wurde im ARD Film mit erwähnt, deshalb kam meine schlechte Beurteilung über den Anwalt rüber.
Aber wenn man diesen für die Berufung erneut beauftragte, schien man offensichtlich ja zufrieden.
Warum beschwert sich Jens heute über ihn ?


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 14:00
Maja2 schrieb:Vergleichbare Korrespondenz mit anderen Männern liegt nicht vor.
Aber daraus kann man ja nicht schließen, dass es die nicht gab.
Vor Gericht sagt Haysom ja selbst, Schreiben sei für sie ein Mittel, sich auszudrücken; sie hat wohl dauernd geschrieben.
Noch 2014 sind ja Briefe aufgetaucht, wie Nathan Heller berichtet, der sie gelesen hat.

https://www.newyorker.com/magazine/2015/11/09/blood-ties

Es sind ja nur diejenigen Briefe bekannt, die die Ermittler gefunden haben oder die Zeugen bei den Ermittlern etc. abgegeben haben, das ist ja klar.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 14:15
@ligala
Es gibt aber keine Beweise für einen anderen ausser JS. Lediglich seine Behauptungen. Das ist doch korrekt? Wieso schafft er es nicht, einen anderen wenigstens zu benennen? Man kann natürlich den kompletten Freundeskreis von EH aufzählen, aber sollte man da nicht ein wenig konkreter werden, denn so verdächtig man einfach nur ins Blaue hinein. Ohne tatsächlich einen konkreten Beweis zu haben.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 14:19
Venice2009 schrieb:keine Beweise für einen anderen ausser
Wenn man nicht brainwashed von der Kontaminationstheorie ist dann schon....
Und Mr Buchanan gibt einen nicht widersprüchlichen Beitrag dazu.

Bitte wenigstens nicht unter den Tisch fallen lassen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 14:30
Venice2009 schrieb:Es gibt aber keine Beweise für einen anderen ausser JS. Lediglich seine Behauptungen
Das hatte @mr_majestic doch erst gestern hier verlinkt!
mr_majestic schrieb:H im Interview mit Amy Lenley, die auch bei einer TV-Doku (On the Case with Paula Zahn) zu Wort kam:
But Elizabeth kept part of her life hidden from Jens, according to Amy Lemley, a former editor of Albemarle Magazine and the only journalist ever to interview Elizabeth.

Elizabeth told Lemley that the strait-laced Jens never caught on to her frequent use of drugs, including heroin. Elizabeth also said that Jens - a virgin whom she claimed was impotent - never knew about numerous sexual liaisons she had while they were dating.

"I don't think it ever crossed his mind," Elizabeth told Lemley. "He didn't perceive any other threat except my parents."
Sie selber spricht doch von zahlreichen Sexualkontakten während sie mit Söring zusammen war! Und du schreibst es habe "keine Beweise für einen anderen" gegeben?


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 15:06
@ligala
und wo ist denn da ein Beweis? Sowas wie die ganzen Indizien die gegen JS sprechen. Das gibt es nicht, nicht wahr?
Das was angeführt wird, ich meine ihre sexuellen Praktiken oder Neigungen oder wie auch immer, machen die Männer doch nicht zu Mördern! Wie soll das denn JS entlasten? Das meine ich nicht provozierend. Das muss doch schon im Kontext zu etwas stehen, was auf einen anderen Täter hinweisen lässt.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 15:25
Man kann sich ja mal vorstellen, das EH ab morgen X beschuldigt. DC war Urlaub aber sie musste weg.
Farmers Party?
X hat auch ca. Gr. 42 und gehört zu den 45% mit "0".
Wie ungewöhnlich.


Was sind dann noch die Geständnisse von Söring.? Richtig, eher nur noch zu 50% inhaltlicher Unsinn.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 15:28
Das EH noch andere Sexualkontakte hatte ist gut möglich. Sie hatte bestimmt auch Freunde und Freundinnen, oder freundschaftlichen Kontakte zu Ex Partnern. Theoretisch könnte sich der Mittäter darunter befinden. Vom Geständnis Mal abgesehen, die Briefe, Aussagen wie "our little nasty" und die gemeinsame Flucht deuten meiner Meinung nach eher in Richtung JS.


melden

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 15:38
Zitat

"Eine Woche vorher hat sie ja auch Schmuck ihrer Mutter gestohlen, von daher nicht abwegig, dass es doch Leute gab, die für
Geld so ziemlich alles machen."

Also nur weil man 18 Jahre alt wird bedeutet das nicht, dass man nicht mehr abhängig von seinen Eltern ist. Wer zahlt bestimmt und EH hatte wohl immer gerade so viel Geld in der Tasche um sie die nächsten Drogen zu kaufen.
Laut JS hat er auch alles bezahlt. Er hatte ja dieses "all in Studium".

Laut Briefe kam es Wochen vor dem Mord wieder zu Problemen mit Ihren Eltern, sie drohten damit, dass sie keinen Zugriff auf das für sie eingerichtete Konto bekommt da man sie wieder beim naschen ertappt hatte.

Angeblich soll dann am Geburtstag von Papi, am 23.03. alles bestens gewesen sein, an dem Tag an dem sie den Schmuck geklaut hatte. Nach meiner Meinung, und das kann ich aber nicht beweisen, war es an diesem Wochenende schon eskaliert und EH sah Ihre Felle davon schwimmen, also plante sie das Wochenende in DC. Hier habe ich mal gefragt, ob jemand weis, wann das Wochenende von EH geplant wurde, aber ich habe bisher keine Info bekommen oder gefunden.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

14.09.2018 um 15:58
Maja2 schrieb:heoretisch könnte sich der Mittäter darunter befinden. Vom Geständnis Mal abgesehen, die Briefe, Aussagen wie "our little nasty" und die gemeinsame Flucht deuten meiner Meinung nach eher in Richtung JS.
genauso ist es. Es gibt niemanden der nur im entferntesten ähnlich involviert gewesen ist. Ansonsten müsste es doch möglich sein, diese Person bei der engagierten Unterstützung die JS widerfährt ausfindig zu machen.
Außer Buchanan, der nach über 20 Jahren genau wissen möchte, wie irgend ein Begleiter von EH ausgesehen hat. Dass man das nicht glaubt, scheint scheinbar für einige unverständlich. Er ist nicht das, was man als glaubwürdigen Zeugen bezeichnen würde. Jedoch alles was JS zu bieten hat. Daher wird sich eben an so jemanden festgeklammert, den selbst Gail Marshall nicht für voll nahm.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden