Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 21:26
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Die Ferse von EH ist aber tatsächlich deutlich kürzer, wenn man einen Kreis (elliptisch) darum zieht.
Insofern: Der Hinweis auf die kurze Ferse im Bad in Verbindung mit dem "unmarked" links-Abdruck und Bild 77 aus der Galerie vielleicht doch ein Indiz für ihre Anwesenheit.
Also du meinst das beide Fußabdrücke ( EH und JS) zusehen sind?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 21:46
Verfolge schon eine Weile Eure anregende Diskussion, will auch mal meinen Senf dazugeben.

Also die Beweiskraft so eines Sockenabdrucks scheint mir wirklich gegen Null zu gehen, wenn ich mir die Bilder anschaue.

Was mir aber beim Durchlesen von Jens Söring Geständnis (des zweiten glaub ich gegenüber dem deutschen Anwalt oder Beamten) aufgefallen ist: Söring gibt an, dass er zum Tatort zurückkehrte um Spuren zu verwischen. Vorher hatte er seine Scchuhe ausgezogen und lief auf Socken ins Haus. Das ist doch ein Indiz, bzw. eindeutiges Täterwissen.
Nach eigener Aussage hat ihm Elizabeth Haysom ja nichts über die Tat gesagt. Stand vor seinem Geständnis jemals etwas über einen blutigen Sockenabdruck in irgendeiner Zeitung? Oder wie kommt man auf so eine Idee, eine Rückkehr an den Tatort in Socken in sein (falsches?) Geständnis einzubauen?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 21:53
Zitat von dundee10dundee10 schrieb:Das ist doch ein Indiz, bzw. eindeutiges Täterwissen.
Nach eigener Aussage hat ihm Elizabeth Haysom ja nichts über die Tat gesagt. Stand vor seinem Geständnis jemals etwas über einen blutigen Sockenabdruck in irgendeiner Zeitung? Oder wie kommt man auf so eine Idee, eine Rückkehr an den Tatort in Socken in sein (falsches?) Geständnis einzubauen?
Korrekt. Ist alles im Thread aufgelistet. JS hat mehrfach Täterwissen offenbart.


melden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 21:55
Entschuldige mich natürlich, wenn ich zigmal Durchgekautes wieder aufwärme, habe nicht den gesamten Thread gelesen.


melden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 22:23
Und noch ein Gedanke zur grafischen Präsentation auf https://www.jenssoering.de/ ("Der Fall Söring - Einfach erklärt"), mit der Söring seine Mehrtäter-Theorie untermauert:

Der Schuhabdruck im Barbereich den er anführt (LR), der die Anwesenheit von zwei Tätern mit beweisen soll, ist dem Foto nach zu urteilen nicht blutig. Dieser Schuhabdruck taugt damit nicht als Beweismittel, da er zu irgendeinem Zeitpunkt in der Wohnung hinterlassen worden sein kann (nachdem zum letzten mal gründlich geputzt wurde).


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 22:41
Zitat von dundee10dundee10 schrieb:Der Schuhabdruck im Barbereich den er anführt (LR), der die Anwesenheit von zwei Tätern mit beweisen soll, ist dem Foto nach zu urteilen nicht blutig. Dieser Schuhabdruck taugt damit nicht als Beweismittel, da er zu irgendeinem Zeitpunkt in der Wohnung hinterlassen worden sein kann (nachdem zum letzten mal gründlich geputzt wurde).
Das heißt nur JS war zur Tatzeit am Tatort...


melden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 22:51
@Valentino
@dundee10

Söring festhalten an der Mehrtäter-Theorie zeigt ja grade ein Mangel an Täterwissen. Beide Opfer wurden mit einem Messer ermordet. Das Messer wurde von einer Person geführt!


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 22:59
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Söring festhalten an der Mehrtäter-Theorie zeigt ja grade ein Mangel an Täterwissen. Beide Opfer wurden mit einem Messer ermordet. Das Messer wurde von einer Person geführt!
Das ist alles richtig...aber eine andere Peron hätte doch zu gegen sein können


melden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 23:03
Ich möchte mir kein Urteil erlauben, wer nun wirklich die Tat begangen hat. Ich wollte nur auf gewisse Widersprüchlichkeiten in Sörings Argumentation hinweisen. Mit solchen in meinen Augen falschen Argumenten wie dem nicht blutigen Schuhabdruck schadet sich Söring halt selbst, ein neutraler Leser seiner Website könnte sich doch betrogen fühlen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.10.2018 um 23:36
Zitat von Ashford2018Ashford2018 schrieb:Rueckfallwahrscheinlichkeiten werden auch am kriminogenen Einstiegsalter gemessen. Je frueher das Einstiegsalter, desto fester die untherapierten kriminogenen Persoenlichkeitsstrukturen.

Das mögen ja allgemeine Erkenntnisse sein, die zudem Haftzeiten in Dt. berücksichtigen.
Ich fasse mal zusammen - JS mit seinem jugendlichen hochkriminellen Übermut, der immer Gefahr laufen wird, auf die falschen Frauen mit ihren Todeslisten hereinzufallen, der sich in der über 30-jährigen Haft einfach zu konform und angepasst für einen angepassten und nicht streitsüchtigen Charakter verhält, hatte tatsächlich ein niedriges "Einstiegsalter" für einen Serientäter, in diesem Fall einen Serienmörder.

Aber er wird erst im Rentenalter wieder die Chance haben, weiterzumorden. Er wird nach seiner Entlassung vermutlich nicht sofort auf die nächste manipulative, psychisch verkorkste und drogensüchtige Femme fatale, die optisch nicht seine Kragenweite ist, treffen. Wenn er sie dann trifft, müsste sie ebenfalls Mordwünsche haben, ihm diese zudem unterbreiten und er müsste erneut darauf anspringen wollen und zwar trotz seines letzten, ziemlich lebenslaufbeeinflussenden Scheiterns.

Nein, ich bleibe dabei, ich sehe eher keine Wiederholungsgefahr. Rein umständehalber und weil ich davon ausgehe, dass er keine Mordlust aus einem Trieb oder einer inneren Überzeugung heraus verspürt und nie wieder das Risiko einer Haftstrafe eingehen wird.

Aber du hast ihn ja mal kennengelernt. So wie du ihn damals erlebt hast, würdest du ihn lieber weggesperrt wissen wollen, weil du ihn wirklich für gefährlich hältst? Oder ist es eher seine selbstgefällige, arrogante Art, die du nicht magst?


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 06:40
Zitat von dundee10dundee10 schrieb:Ich wollte nur auf gewisse Widersprüchlichkeiten in Sörings Argumentation hinweisen. Mit solchen in meinen Augen falschen Argumenten wie dem nicht blutigen Schuhabdruck schadet sich Söring halt selbst, ein neutraler Leser seiner Website könnte sich doch betrogen fühlen.
Es ist ja auch legitim auf die vielen Widersprüche in Sörings Argumentation hinzuweisen. Deine beiden Einwürfe stehen nur beispielhaft für eine lange Liste an Ungereimtheiten. Ulkig ist nur, dass die Söring Unterstützer das alles nicht interessiert.

BTW: wirf doch mal einen Blick auf die Ernello Liste falls noch nicht passiert. Die ist in meinem Profil verlinkt.


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 08:44
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Die Füße von JS und EH unterscheiden sich vielleicht in der Länge um 1 cm. Das ist nicht viel.
Was insofern bedeutsam ist, als die für JS angeblich zu kleinen Abdrücke von Socke (LR3) und Schuh (LR2) auch für EH zu klein wären. Dies wiederum führt mich nicht zu der Annahme, das eine Person mit noch kleineren Füßen die Morde begangen hat, sondern
Zitat von Seps13Seps13 schrieb am 04.06.2018:dass die Länge bei Bekleidung differieren kann, nicht aber die morphognostischen Merkmale.
Soll heißen für mich ist "zu kurz" kein Ausschlusskriterium, weder für JS noch für EH. Da der Abdruck LR3 aber nunmal eindeutig besser zu JS' Fuß passt, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch seiner.
Zitat von ValentinoValentino schrieb:Also du meinst das beide Fußabdrücke ( EH und JS) zusehen sind?
Auf der Tapete sind meiner Meinung nach nur Abdrücke von EH. Auf dem Vergleichsfoto von meinem gestrigen Post mit Lineal handelt es sich um die Abdrücke von beiden, links EH, rechts JS. Was den Tatort angeht, ist mir eine sichere Aussage nicht möglich, aber ich sehe in dem "unmarked" Linksabdruck eine größere Ähnlichkeit zu EHs Fuß.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 09:13
@dundee10

Hilf mir mal bitte. Wie lange liest Du hier schon mit?
Du bist in den letzten 6 Monaten ca. der gefühlte 15. neue mit der Einstiegsfloskel...."Mitlesen und meinen Senf zugeben" was auch völlig in Ordnung wäre. Der Senf besteht dann aus einer ziemlich stumpfen These, die bei genauerer Betrachtung eigentlich nur Sörings Tatschuld bekräftigen soll, aber im Handumdrehen durch genaueres breiteres Wissen widerlegt werden kann.
Auffällig auch, dass darauf hin hier Urgesteine, natuerlich Anti-Söringe direkt in den "Amen-Modus" verfallen....Verwässerungs-System for the Dummies.

Aber vielleicht kennen weder Du noch Elvis
das seit Jahren hier verlinkte Mortal Thoughts.

Im guilty-blog wird 2* krampfhaft ein Lügenszenario daraus versucht zu kreieren.
Vielleicht hier also mal ein Wahrhaftigkeis-Szenario

Kapitel 6, S.69, Soering 1995
"I told Liz what I had done, so she could confess convincingly how she arranged the alibi. Then Elizabeth described the scene of crime, and I tried to imagine how I might have been driven to kill her parents. She did not tell me why she had driven to Lynchburg or what had actually happened at Loose Chippings, and I did not want to know. We never mentioned the murders directly to one another again.'"


"Elizabeth described the crimescene" und jetzt
???
Ist der Kerner Wortlaut aus den 2000ern obsolet?

@Seps13 Ich komm schon durcheinander aber in Mortal thought steht auch etwas von LR5. Das war der mit verschmierten Zehen und das war der einzige der ausgeschnitten war. EH hatte also noch LR 3 und unmarked um im Haus zu vergleichen. Die/der im Bad sind unvollständig.


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 09:31
@Seps13
Xover....
Deine Längenergebnisse stützen also Sörings Angaben. Das der Sockenabdruck LR3 seinem ähnlich ist, schreibt er ja selber.
Du meinst also ein längerer Fussabdruck kann trotzdem einen kompletten kleineren Sockenabdruck produzieren? Erkläre mal bitte. Dem kann ich nicht mehr folgen.
Für mich würde das erst mal für 2 unbekannte stehen, egal ob es Ähnlichkeiten gibt. Es gibt keine eindeutigeren Auffälligkeiten wie 6. Zeh oder so.

Für mich unterscheidet sich der Tapetenfuss links von dem ganz rechts in drei Merkmalen.


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 10:18
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Woher hat sector7 eigentlich den Abdruck von EH?
Post #1 17:54. Ab ca. 25:00 sieht man wie gesagt auch die von @mr_majestic eingestellte Tapete, nur mit mehr Abdrücken.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Soll heißen für mich ist "zu kurz" kein Ausschlusskriterium, weder für JS noch für EH.
Bezogen auf die Schuhgröße für mich auch nicht, da sich die Fußlänge aus dem Abstand zwischen dem vordersten Punkt der großen Zehe bis zum hintersten Punkt der Ferse ergibt und beide Punkte keine Bodenberührung haben. Der Abstand von den äußeren Bodenberührungspunkten zu den äußeren Punkten des Fußes weicht nicht nur anatomisch individuell ab, sondern z.B. auch durch die Schrittlänge und das Abrollverhalten. Das Prinzip ist im Grunde dasselbe, wie bei den "New Balance"-Schuhen mit hochgezogener Sohle.

Interessant ist also nicht JS und EHs Schuhgröße, sondern deren individuelle Abdruckgröße in verschiedenen Situationen (Stehen, Gehen, Laufen).


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 10:28
@mr_majestic
Du berufst dich immer nur auf die Quelle eines verurteilen Doppelmörders. Das ist für andere einfach keine seriöse und brauchbare Quelle.
Andere Frage, warum scheitert es schon an der Erkennung eines Rettungsmotivs? Er kann seine Geschichte nicht einmal hier plausibel erklären. Tausende von Abers. Wieso sollte man, wenn man für jemand anderen ein Verbrechen auf sich nehmen möchte nicht alle Einzelheiten wissen? Das ist doch völlig unverständlich so zu verfahren. Und vor allem Unglaubwürdig, ausser man ist so leichtgläubig und lässt sich von einer Person jeden Bären aufbinden. Aber hier gehörst du eben zu der Minderheit und tust immer so, als sei das, wie er verfahren ist völlig selbstverständlich und logisch. Nein, das ist es nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 10:39
@Venice2009
Man muss nicht versuchen jeden Menschen auf dieser Erde zu verstehen...
Ich zähle ja auch hier keine Verdrehungen oder Ignorier-Vorfälle von Pro Söring Argumenten oder gar naturwissenschaftlichen Logiken deinerseits mit...

Söring vermittelt mir eins. Generelle Glaubwürdigkeit.
Klar gibt es bizarre Passagen oder Zusammenhänge. Aber auch nicht jeder der kein Alibi hat ist automatisch verurteilenswert usw.

Es ist wesentlich interessanter für mich seine Unschuld zu überprüfen als Tatortguckermässig eher einseitig ermittelte
0815-Indizien abzuhaken und sich durch Verriss beeinflussen zu lassen....Klar "Soering Jünger" unterliegen ja der "Gehirnwäsche ihres Meisters".


Gähn, keine Kreisbahn mehr.
Noch mal ich beschäftige mich vordergründig nur mit Informationen am Tatort auch aus den Quellen Sörings und überprüfe.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 10:57
Zitat von mr_majesticmr_majestic schrieb:nicht jeder der kein Alibi hat ist automatisch verurteilenswert usw.
Und dazu noch eine völlig unplausible Geschichte erzählt, mal davon abgesehen, dass er sich von Beginn an, wie ein Verdächtiger verhält.

][quoteNoch mal ich beschäftige mich vordergründig nur mit Informationen am Tatort auch aus den Quellen Sörings und überprüfe.
[/quote]
So wirklich viel kam da aber nicht bei Rum. und Im Endeffekt bleiben wir im er bei JS und EH hängen. Und da sie nicht die Blutgruppe 0 geblutet habgn kann, und die meisten ebtn an keine Verschwörungstheorien glauben, bleibt da ebtn nur JS.


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 11:04
Konnte nicht mehr berichtigen, übers Handy zu tippen ist nicht meins 😁


melden

Der Fall Jens Söring

31.10.2018 um 11:49
Sorry aber ich finde sein Alibi isoliert für DC mind.
doppelt so glaubwürdig wie das von EH. Und das ohne Motiv und ohne den Tatort!


melden