Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

17.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

19.01.2019 um 09:02
Lysander2 schrieb:du den Abdruck für sonderlich aussagekräftig? Wenn nicht, warum ihn dann vorführen? Wenn ja, wieso?
Weil der Abdruck von JS dem gefundenen Abdruck am Tatort eben mehr ähnelte als der von EH.
Die Verteidigung hätte auch einen Abdruck von EH präsentieren können, der angeblich gut passt. Das wurde immer behauptet, dass es diesen geben würde. Warum blieb es nur bei dieser Behauptung und der ähnliche Abdruck von ihr wurde der Jury nicht präsentiert?
Es steht beiden Seiten offen, welche Beweise der Jury offengelegt werden. Das hat nichts mit fair oder unfair zu tun.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

19.01.2019 um 23:01
Hallo Maja,
Ich finde das alles sehr schlüssig und wohlüberlegt was du schreibst.
vor allem über die psychische Ausgangslage
eines 18jährigen.
Und du stellst die richtigen Fragen, in meinen Augen.
Weiter so.
Grüße, Dundee


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 10:15
Zack! Antrag auf Bewährung abgelehnt.

Quelle:

http://www.nbc29.com/story/39877489/jens-soering-01-30-2019

Möge diese weise Entscheidung des Bewährungsausschusses ein Fingerzeig für die noch ausstehende Entscheidung des Antrages auf Begnadigung sein!


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 10:39
@ElvisP

Oha. Ich kann nicht behaupten, dass mich diese Nachricht betrübt. :D


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 11:47
Vielleicht ist gerade der Rummel um ihn der Grund, weshalb ihm die Bewährung immer wieder verwehrt wird.

Laut Rosenfield ist er ja ein Musterhäftling, gut möglich, dass das auch so gesehen wird. Aus welchem Grund wurde die Bewährung denn abgelehnt? @ElvisP


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 11:56
Venice2009 schrieb:Aus welchem Grund wurde die Bewährung denn abgelehnt?
Genau das habe ich mich auch gefragt. Das wäre interessanter zu lesen gewesen als Rosenfields gebetsmühlenartige Wiederholung der Hinweise auf Sörings angebliche Unschuld etc. Auf jeden Fall bin ich hier
ElvisP schrieb:Möge diese weise Entscheidung des Bewährungsausschusses ein Fingerzeig für die noch ausstehende Entscheidung des Antrages auf Begnadigung sein!
voll bei dir, @ElvisP


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 12:52
Venice2009 schrieb: Laut Rosenfield ist er ja ein Musterhäftling, gut möglich, dass das auch so gesehen wird.
Es wurde im Thread schon hinreichend belegt, dass das eine Falschaussage von JS/SR/KS ist.
Venice2009 schrieb:Aus welchem Grund wurde die Bewährung denn abgelehnt?
hopkirk schrieb:Genau das habe ich mich auch gefragt.
Die offiziellen Gründe sind nicht bekannt und werden auch nicht veröffentlicht. Mitte Februar wird der Entscheid veröffentlicht, dieser enthält aber nur Floskeln ("Schwere der Tat", etc.). Letztlich muss man wohl davon ausgehen, dass man "Jens" seine abstruse Geschichte nicht abkauft. Dazu kommt ja noch das ungeschickte Verhalten in der Öffentlichkeit ("kleiner Gouverneur", div. Pressekonferenzen, Pöbeleien, affektiertes Gehabe, usw).


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 12:59
Venice2009 schrieb:Aus welchem Grund wurde die Bewährung denn abgelehnt?
Ich rate mal :D

- Release at this time would diminish seriousness of crime

- Serious nature and circumstances of your offense

- Crimes comitted, Homicide-1st Degree


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 13:01
Endlich mal wieder Neuigkeiten. Die Ablehnung ist nicht wirklich überraschend.

Begnadigung... sehr unwahrscheinlich, aber möglich?


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 13:05
@Sector7
Wo er doch so ein Musterhäftling ist und unschuldig obendrein...
Ich habe jetzt mal ein bisschen gegoogelt. Offenbar hat Rosenfield die Nachricht von der Ablehnung rausgehauen und bei dieser Gelegenheit die ganzen ollen Kamellen von wegen unschuldig und Beweise etc. wieder mit aufgeführt. Läuft also super in Soerings PR-Abteilung.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 13:11
hopkirk schrieb:Ich habe jetzt mal ein bisschen gegoogelt. Offenbar hat Rosenfield die Nachricht von der Ablehnung rausgehauen und bei dieser Gelegenheit die ganzen ollen Kamellen von wegen unschuldig und Beweise etc. wieder mit aufgeführt. Läuft also super in Soerings PR-Abteilung.
Ouaip, er nutzt den Wissensvorsprung für PR, bevor das Parole-Board die offizielle Begründung veröffentlicht.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 13:16
wobei ich mir das mit dem Musterhäftling schon vorstellen könnte, denn er möchte ja raus und da versucht er eben alles mögliche dafür zu tun.
hopkirk schrieb:ie ganzen ollen Kamellen von wegen unschuldig und Beweise etc. wieder mit aufgeführt. Läuft also super in Soerings PR-Abteilung.
ja, das ist wirklich fürchterlich. Auch mit ein Grund, warum sich mein Mitleid in Grenzen hält.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 17:16
Hatte das Parole Board die neuen Beweise auf dem Tisch, wie sie der Gov. hat? Äußern sie sich darüber? Wenn ja, wäre es ein Fingerzeig, wenn es der übliche Kram ist - sie vllt. gar keine Kompetenz haben, parole wg. hoher Unschuldswahrscheinlichkeit auszusprechen - dann ist das kein Rückschritt für Jens.

Vieles spricht bekanntlich für Jens, ich halte ihn für unschuldig. Schon vor den neuen Evidenzen war seine Schuld ziemlich fraglich, erst recht wenn man etwas Erfahrung mit Forensik hat. Sollten die neuen Evidenzen tatsächlich halten, was sie versprechen, nämlich sicherstellen, dass sich ein weiterer Mann, der nicht Jens war, am Tatort befand, so würde das seine Tatwahrscheinlichkeit weiter verringern, wenn ihm auch der finale und eindeutige Unschuldsbeweis wohl nicht gelingt. Genau das kann ihm das Genick brechen. Der Gov. kann selbst im worst case (die neuen Beweise zeigen sicher, dass ein anderer Mann bei der Tat anwesend war) immer argumentieren, dass Söring dann halt noch einen Helfer engagierte, der bisher unbehelligt blieb, i.Ü. auf das rechtskräftige Urteil verweisen. Kann man aus der langen Verfahrendauer der Begnadigung beim Gov. irgendwas gegen Jens schließen oder dauert das immer so lange, auch in Fällen, wo Leute anschließend entlassen wurden, wie bei dieser Deutschen in Arizona?


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 17:30
@Pippen

Mit Deinen Evidenzen, die auf einen anderen Mann am Tatort hindeuten, meinst Du vermutlich Sörings "DNA-Beweis". Dass der nicht ganz koscher ist, war schon lange klar. Mittlerweile ist dieser "Unschuldsbeweis" gänzlich widerlegt, verständlich erklärt im Blog von Sector7. Das dürfte auch den Amerikanern bekannt sein.

So gesehen ist es erstaunlich, dass Söring 2012 nach nur 22 Jahren in US-Haft beinahe nach Deutschland überstellt worden wäre, ohne dass er jemals Verantwortung übernommen oder Reue gezeigt hätte.

Vor 2032 wird das eher nichts.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 18:39
Mr.Stielz schrieb:Mit Deinen Evidenzen, die auf einen anderen Mann am Tatort hindeuten, meinst Du vermutlich Sörings "DNA-Beweis". Dass der nicht ganz koscher ist, war schon lange klar. Mittlerweile ist dieser "Unschuldsbeweis" gänzlich widerlegt, verständlich erklärt im Blog von Sector7. Das dürfte auch den Amerikanern bekannt sein.
Widerlegt wird dort nix, ich lese da nur eine Aufstellung der DNA-Ergebnisse und wie das Jens-Lager sie interpretiert, gemischt mit dem Einwand der Verschmutzung, wie ich ihn auch kenne, aber ohne ihn zu beweisen.

Klar ist, dass Jens nur eine Chance hat, wenn man eine Verschmutzung ausschließen kann, d.h. das die DNA-Probe nicht etwa von Zellen herrührt, die der letzte Gast am Boden, Stuhl oder Türe hinterlassen hat. Wenn das klappt, dann stünde fest, dass da noch ein Dritter am Tatort geblutet hat. Das Problem wird sein, wie man das interpretiert. Theoretisch kann das ein drittes Opfer sein, was fliehen konnte und sich bis heute bedeckt hält, wobei Jens es nicht reinziehen will (weil er sonst als Täter überführt wäre), theoretisch kann das ein Handlanger sein, den Jens kurzfristig "einstellte", weil ihm die Arbeit zu schmutzig schien, natürlich kann's auch sein, es war der Typ, der mit EH im Drogenrausch Amok lief. Wie man sieht ist selbst dann, wenn Jens' DNA-Mission Erfolg hat, seine Unschuld nicht bewiesen, sondern nur weiter erschüttert. Ob das reicht, gerade wenn man die politische Dimension des Falles bedenkt?

Mich würde interessieren, wie ihr das Zeitmoment einschätzt. Kann man aus der nun schon langen Verfahrensdauer beim Gov. irgendwas ableiten? Dauerte das in anderen Fällen auch so lange? Wurden in den anderen Fällen echte Unschuldsbeweise geführt oder war es dort auch eher so, dass ein neuer Beweis die Schuld des Verurteilten weiter erschütterte und das ausreichte, um ihn zu entlassen.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 19:11
Mr.Stielz schrieb:Mit Deinen Evidenzen, die auf einen anderen Mann am Tatort hindeuten, meinst Du vermutlich Sörings "DNA-Beweis". Dass der nicht ganz koscher ist, war schon lange klar. Mittlerweile ist dieser "Unschuldsbeweis" gänzlich widerlegt, verständlich erklärt im Blog von Sector7. Das dürfte auch den Amerikanern bekannt sein.
Pippen schrieb:Widerlegt wird dort nix, ich lese da nur eine Aufstellung der DNA-Ergebnisse und wie das Jens-Lager sie interpretiert, gemischt mit dem Einwand der Verschmutzung, wie ich ihn auch kenne, aber ohne ihn zu beweisen.
@Pippen
In dem Blog von Sektor7 wurde bewiesen dass die DNA vom Opfer DH stammt. Das ist inzwischen gesichert. Die Anwesenheit einer anderen Person am Tatort konnte daher nicht bewiesen werden! Der "angebliche Unschuldbeweis" wurde widerlegt.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 19:16
Rosenmontag schrieb:In dem Blog von Sektor7 wurde bewiesen dass die DNA vom Opfer DH stammt. Das ist inzwischen gesichert. Die Anwesenheit einer anderen Person am Tatort konnte daher nicht bewiesen werden! Der "angebliche Unschuldbeweis" wurde widerlegt.
Wo genau wird dieser Beweis erbracht? Kannst du das verlinken? Ich lese da nur von 4 Teilen, die sich mit den Hintergründen beschäftigen, ohne zu Ergebnissen im Fall Söring Stellung zu nehmen, hab's aber auch erstmal nur überflogen.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 19:29
@Pippen

Ich such mir auch schon einen Wolf. Das Endergebnis findet sich nicht in den vier verlinkten Teilen, sondern etwas versteckt auf der Hauptseite des Blogs.
Die DNA-Ergebnisse im Faktencheck

Weiterlesen...
Dort wird festgestellt, dass die fragmentarisch vorhandene DNA des Unbekannten zu 100 % mit Derek Haysom übereinstimmt. Mit Hilfe von DNA-Datenbanken wird vorgerechnet, dass die Wahrscheinlichkeit der zufälligen Übereinstimmung einer dritten Person 1:68 Milliarden beträgt.


melden

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 19:32
@Mr.Stielz
Danke du warst schneller!


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

31.01.2019 um 21:38
Ja, das klingt erstmal in sich schlüssig. Hängt natürlich davon ab, ob die Daten und vielen Prämissen korrekt sind, da habe ich zuwenig Ahnung. Was mich sutzig macht ist, dass Söring ja durchaus einige renommierte Experten für sein DNA-Argument gewonnen hat, die können eigentlich nicht so doof sein, das sind ja schließlich Experten, deren Ruf auch auf dem Spiel steht. Genauso komisch wäre es, wenn der Gov. bei dieser Sachlage nun schon über ein Jahr zuwartet, das wirkte ja inkompetent. Auf der anderen Seite gibt der Blogschreiber selbst zu, kein Profi zu sein. Das muss nix heißen, ich wäre jedoch angesichts dessen vorsichtig, die Sache ad acta zu legen, in die eine oder andere Richtung.


melden
722 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt