weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

1.404 Beiträge, Schlüsselwörter: Maddie Leichenfund
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 12:40
Schimpanski schrieb:Unterstützung bekommen die Kritiker von großen Namen: Romanautor John le Carré (Sherborne School), in dessen berühmten Spionageromanen die Figur des entrückten Apparatschiks zum wiederkehrenden Personal gehört, hat es klarer formuliert als jeder andere: "Die Briten sind eh ein bisschen verrückt; aber was die Verstümmelung ihrer privilegierten Kinder angeht, sind sie schlicht wahnsinnig und kriminell." Und der Starjournalist George Monbiot rechnet im "Guardian" vor, dass das britische Internatswesen nicht weniger als elf Artikel der Uno-Kinderrechtskonvention verletzt."
@insideman
das hat Schimpanski heraus bekommen ( Beitrag von Schimpanski, Seite 30 ). Da steht ( was ich hier fett hab drucken lassen ) :

" Die Briten sind eh ein bisschen verrückt; aber was die Verstümmelung ihrer privilegierten Kinder angeht, sind sie schlicht wahnsinnig und kriminell "

Nur weil ich Schimpanski mit Sherlock Holmes verglichen habe, heißt das doch nicht, das du auch so ein guter Ermittler bist wie Columbo. Wozu gekränkt sein? Deine Beiträge sind gut!


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 12:45
@HeurekaAHOI
Oh je. Da kann man ja in die Tischkante beißen. Ich versuch's noch mal. Der von @Schimpanski
zitierte Spiegelartikel mit dem BSS - so es das dann überhaupt gibt (merke: nicht alles was auf SPON behauptet wird, ist automatisch auch wahr) - bezieht sich ausdrücklich auf die public schools, nicht die primary schools wie die All Saints. Deswegen ist es in diesem Zusammenhang völlig unerheblich, was All Saints für eine Schule war.

Ganz davon abgesehen, dass mich interessieren würde, woher die Information, es handele sich um eine "super streng katholische" Schule, stammt?

Den englischen Text hast Du falsch bzw. unvollständig übersetzt. Da schreiben sie nur über ihr Inklusionskonzept. Inklusion = Integration von Schülern mit Schwierigkeiten/Behinderten in die normalen Regelschulen.


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 12:49
aberdeen schrieb:Ganz davon abgesehen, dass mich interessieren würde, woher die Information, es handele sich um eine "super streng katholische" Schule, stammt?
Ganz einfach: England ist das Land das es sehr mit der Religion hält. Allein schon der Name der Schule stellt das nur alzu offensichtlich dar: " All Saint " School. Die sind da in England wirklich religiös ( praktisch alle christliche Kirchen, oder sehr viele, sagen wir mal so )


Ich überlasse @Schimpanski jetzt das Feld ( und Columbo nicht zu vergessen )
Grüße für den Tag.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 13:11
Geht für mich hier auch nicht klar hervor, dass es eine Boarding School ist:

http://www.allsaints.liverpool.sch.uk/allsaintssite.html

aber vielleicht hat da jemand anders mehr Glück. Im "Boarding School finder" taucht All Saints auch nicht auf.
HeurekaAHOI schrieb:Ganz einfach: England ist das Land das es sehr mit der Religion hält. Allein schon der Name der Schule stellt das nur alzu offensichtlich dar: " All Saint " School. Die sind da in England wirklich religiös ( praktisch alle christliche Kirchen, oder sehr viele, sagen wir mal so )
Und vor soviel Unkenntnis bleibt einem dann doch nur noch der Mund offen stehen.

Die Mccanns hielten es offenbar für richtig, ihre Tochter auf eine katholische, konfessionelle Schule zu schicken. Dass diese dann einen entsprechenden Namen trägt, verwundert doch wohl eher nicht weiter.

Staatskirche in England ist aber bekanntlich die Anglikanische Kirche (Church of England). An den staatlichen Schulen wird allerdings ein nicht-konfessionsgebundener Religionsunterricht gegeben. Der Lehrplan hierzu wird vom Standing Advisory Council on Religious Education (Sacre) ausgearbeitet, in dem neben der Church of England auch Vertreter anderer Konfessionen vertreten sind. Wie in Deutschland auch, kann in England - an staatlichen Schulen - niemand gezwungen werden, am Religionsunterricht teilzunehmen - weder Lehrer noch Schüler.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 15:32
So langsam kann ich nur noch den Kopf schütteln. Eine Verbindung zwischen dem Verschwinden von Madeleine und der besuchten Schule der Mutter herzustellen, ist schon mehr als an den Haaren herbeigezogen, und da ist es egal, welche Schule sie besucht hat. Aber was in der Zeitung steht, ist ja bekanntlich immer die Wahrheit. :)


melden
Silvina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 16:20
Gewalt gegen Kinder ist die häufigste Form von Gewalt weltweit und zieht sich
durch alle sozialen Schichten.

Die Dunkelziffer ist noch viel höher. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist weltweit ein Drittel aller Kinder einmal im Leben dieser Form der Menschenrechtsverletzung ausgesetzt. Die WHO geht von 800.000 jährlichen Todesfällen weltweit durch häusliche Gewalt aus.

Und nun meine Frage, wieso ist es eine Frechheit von mir, wenn ich die Eltern als Mögliche Täter in Betracht ziehe?? @aberdeen und @helga_nd ?
Ich sagte zu keiner Zeit das sie es sind, es aber nicht auszuschließen ist .
Für euch sind sie die "heiligen" gut gebildeten Eltern, eure Meinung..ich akzeptiere sie.


melden
Silvina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 16:21
@Schimpanski
Danke für deine Rechnung, sehe ich genaus so und wird immer wieder im TV erwähnt , wie hoch die Gewalt in Familien einzuschätzen ist.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 16:38
Silvina schrieb:Und nun meine Frage, wieso ist es eine Frechheit von mir, wenn ich die Eltern als Mögliche Täter in Betracht ziehe??
hilf mir bitte. An welcher Stelle in diesem Thread habe ich Deine Annahmen als "Frechheit" deklariert?


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:05
Silvina schrieb:Gewalt gegen Kinder ist die häufigste Form von Gewalt weltweit und zieht sich
durch alle sozialen Schichten.
Diese Aussage wage ich mal in beiden Teilen stark zu bezweifeln.
Silvina schrieb: Die WHO geht von 800.000 jährlichen Todesfällen weltweit durch häusliche Gewalt aus.
Was? Das muss doch viel höher sein?
Silvina schrieb:Und nun meine Frage, wieso ist es eine Frechheit von mir, wenn ich die Eltern als Mögliche Täter in Betracht ziehe??
Die Frechheit - obwohl das auch nicht meine Vokabel war - liegt darin, wenn dies ohne Belege oder mit falschen Belegen ... 96%.... geschieht. Quasi einfach mal aus den Bauch heraus, Eltern zu beschuldigen, die ihre Tochter höchstwahrscheinlich verloren haben.
Silvina schrieb:Für euch sind sie die "heiligen" gut gebildeten Eltern, eure Meinung..ich akzeptiere sie.
Gut gebildet sind sie, heilig sicher nicht. Wäre mir jedenfalls neu.


melden
Silvina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:10
@aberdeen
ich weiß nicht was du dir hier zusammen reimst..ich habe die eltern nicht mit 96% als schuldig belegt, ich habe hier schon X mal betont sie als MÖGLICHE täter auch in betracht zu ziehen..willst du mich veräppeln oder bist du der forum troll??? ich sehe das hier keine diskussion möglich ist und werde angefeindet wenn ich MEINE meinung einbringe..bin aus dieser diskussion entgültig raus ihr ...ihr seit ja hier die profi chefermittler..ich hoffe und wünsche mir nur eines...das der oder die täter irgendwann doch gefunden werden der kleinen süßen maddie wegen bey


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:13
@silvana

lmme Dir voll und ganz zu. Gewalt gegen Kinder gibt es überall. Und in allen Schichten.
Ich schließe auch überhaupt nicht aus, dass Menschen wie die McCanns in der Lage wären, ihre Tochter zu töten und irgendwo zu verbuddeln. Das kann durchaus der Fall sein.

Ich hoffe an der Stelle Du stimmst mir zu, dass dazu eine gewisse kriminelle Energie von Nöten ist. Nicht für die Tötung des Kindes, das könnte tatsächlich ein Unglück gewesen sein. Aber spätestens wenn es darum geht, den Leichnam des eigenen Kind wie Abfall irgendwo zu wegzuwerfen. Und anschließend die Ermittler vor Ort sowie die gesamte Welt an der Nase herum zu führen - dazu bedarf es doch sicher einer gewissen Gefühlskälte und Durchtriebenheit.
Aber bleiben wir beim Thema Kindstötung und Entsorgung (ich drücke es so drastisch aus wie es ist).
Das was ich bei der von Dir angeführten Statistik herausstellen wollte ist die Tatsache, dass solche charakterlosen Eltern mit hoher Wahrscheinlichkeit entsprechende Auffälligkeiten vorweisen. Bei Madeleines Eltern jedoch gibt es KEINEN einzigen Hinweis darauf, dass sie ihre Kinder weder vor nach nach diesem Verbrechen betäubt, misshandelt, geschlagen, vernachlässigt oder was auch immer hätten. Es wurden aber sämtliche Menschen aus ihrem Umfeld bis in die Nieren ausgefragt (Verwandte, Freunde, Kindergarten, Nachbarn, Kinderärzte, Ämter etc). Und ALLE bestätigten unisono, dass Kate und Gerry McCann liebevolle Eltern waren. Auch die unzähligen Fotos von Madeleine vermitteln genau diesen Eindruck. Will heissen, dass es bei familiärer Gewalt gegen die eigenen Kinder üblicherweise bestimmte Indikatoren gibt, die jedoch bei den McCanns in keinster Weise ausgemacht werden können.
Das bedeutet NICHT, dass es nicht dennoch zu so einem Verbrechen mit all den Folgeerscheinungen hätte kommen können. Aber es wäre bei dieser Vita eher ungewöhnlich - und wenn dann eher die Ausnahme von der von Dir skizzierten Regel.

Ich hoffe, dass nun endlich klargestellt ist, auf was ich hinauswollte. Dass Statistik über familiäre Gewalt nicht gleich Statistik über familiäre Gewalt ist. Weil man sich vielleicht auch einmal die Mühe machen und hinter die Kulissen blicken sollte. Das ist sicher kein Beweis für irgendetwas, aber das ist eine Statistik bekanntlich auch nicht.

Eins noch: Die Schule von Kate McCann?
Unglaublich! Ich hatte wirklich gehofft, dass man sich hier vielleicht auch mal zu den neuesten Entwicklungen in diesem Fall austauschen kann. Unter anderem bezüglich der Hinweise von Scotland Yard, der jüngsten Aussagen von Amaral (MI5, Feuerbestattung etc) oder der Grund für seinen Anwaltswechsel. Das alles sind aktuelle Themen, über die man theoretisch auch einmal diskutieren könnte. Stattdessen geht es wieder mal nur darum, den Ärzten zum tausendsten Mal vorzuhalten, dass in der Nacht zwei abweichende Timelines erstellt werden. Und man kramt immer wieder diese Gerüchte über angeblich betäubte Zwillinge heraus, obwohl es dafür nicht die kleinsten Funken an Beweisen gibt.

Mittlerweile wird mir das alles zu bizarr.. Ich werde daher diese Diskussion hier bis auf weiteres verlassen weil ich keine Lust habe, mich auf diesem beschämenden Niveau weiter auszutauschen.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:20
@Silvina
wer macht denn das bitte? Es geht darum, auf welcher "Grundlage" hier so mache Schlüsse gezogen werden, um eine mögliche Schuld der Eltern hervorzuheben. Und diese "Grundlagen" sind mehr als fragwürdig.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:42
helga_nd schrieb:Ich hoffe an der Stelle Du stimmst mir zu, dass dazu eine gewisse kriminelle Energie von Nöten ist. Nicht für die Tötung des Kindes, das könnte tatsächlich ein Unglück gewesen sein. Aber spätestens wenn es darum geht, den Leichnam des eigenen Kind wie Abfall irgendwo zu wegzuwerfen. Und anschließend die Ermittler vor Ort sowie die gesamte Welt an der Nase herum zu führen - dazu bedarf es doch sicher einer gewissen Gefühlskälte und Durchtriebenheit.
Das sehe ich anders. Wie ich gestern bereits schrieb, gehe ich von einem Unfall aus, den die Eltern dann vertuschten. (Überreaktion auf ein evt. Schlafmittel, was ihr verabreicht wurde, damit sie durchschläft... Genickbruch im Appartment, als sie auf der Suche nach den Eltern war o.ä.) Daß die McCann's ihr Kind getötet haben, das schließe ich aus. Aber die gerade geschilderten Szenarien kann ich mir vorstellen. Danach kam es zum Kurzschluss und die Kleine wurde "beseitigt". Daß sich das Ganze nun bereits über Jahre zieht, kann ich mir nur damit erklären, daß es irgendwann kein Zurück mehr gab, weil es ein Selbstläufer wurde.

Ich glaube nicht, daß bei den neuen Ermittlungen großartig etwas herauskommen wird. Entweder macht irgendwann jemand "reinen Tisch" oder es wird etwas durch Zufall gefunden. Ansonsten bleibt der Fall ungeklärt und ebenso Madeleine's Schicksal.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 17:58
Photographer73 schrieb:Aber die gerade geschilderten Szenarien kann ich mir vorstellen.
Natürlich KANN man sich alles mögliche vorstellen.

Aber hier müsste man soviel nicht korrleiieerende Unwahrscheinlichkeiten zutreffen, dass man das so gut wie ausschließen kann.

Angefangen bei dem sicheren Versteck in einem unbekannten Land und dass die Tapas-Truppe 100%ig bis heute zusammgehalten hat.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 18:11
@JosefK1914

Natürlich gibt es auch bei dieser Version offene Fragen, Wahrscheinlichkeiten und ebenso Unwahrscheinlichkeiten. Die gibt es in diesem Fall aber bei jeder Version. Aber wenn ich mir das Gesamtbild ansehe, ist diese Version dennoch für mich die wahrscheinlichste, ausgehend von Ockhams Rasiermesser, und auch da, das schrieb ich ja gestern bereits, sind für mich die Leichenspürhunde und deren Anschlagen im Appartment und an Kate's Kleidung, das ausschlaggebende Indiz. Natürlich können sich auch diese Hunde irren, trotz guter Ausbildung. Aber da kommt dann wieder die Wahrscheinlichkeit ins Spiel... wie groß ist diese, daß sich die Hunde ausgerechnet in dem Appartment irren, aus dem ein Kind verschwand, das bis heute nicht wieder auftauchte ?


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 18:21
Kate's Kleidung ist eben erklärbar.

Und wesentlich ist hier, wie kann mn in einem Land eine Leiche verschwinden lassen - letztendlich unter ständiger Beobachtung. Das ist schier unmöglich.

@Schimpanski Theorie mit der Kühlbox ist weit hergeholt, braucht Strom, muss entsprechend groß sein und muss erstmal besorgt werden und dann im Betrieb versteckt werden. Das muss allein schon alles zutreffen, nur um eine Leiche überhaupt lagern können, geschweige dsie dann sicher zu verstecken.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 18:30
@JosefK1914

Und wie willst Du die Sache mit der Kleidung erklären ?


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 19:26
Ich gehe auch von dem Szenario aus das @Photographer73 beschrieben hat.
Die Freund müssen gar nicht den Unfall mitbekommen haben. Für die Freunde war nur wichtig anhand der Timeline zu beweisen, dass sie ihre Aufsichtspflicht nicht grob verletzt hatten.
Die Motivation dafür den Unfall zu verschleiern sehe ich darin, dass sie durch die Aufsichtspflichtverletzung Ärger mit den britischen Behörden bekommen hätten. Im schlimmsten Fall hätte man die Zwillinge weggenommen. Im Fall einer Sedierung hätten beide sogar ihren Job an den Nagel hängen können und mit einer Anklage rechnen müssen.
Für ein Fremdtäterszenario gibt es keinerlei Spuren. Nichts wurde entwendet.
Mit dem ganzen Geschwurbel über Schulen und Internate in England wollte ich nur demonstrieren, das die Herkunft aus höheren Schichten der Gesellschaft kein Beleg dafür ist von einer höheren Unschuldsvermutung auszugehen. Die Catholic Notre Dame High School in Liverpool, die Kate McCann besuchte, war eine reine Mädchenschule und ist eine Ganztagsschule mit Teilverpflegung - ein Alumnat.
Und ich finde diesen einen Aspekt durchaus zutreffend:
Schimpanski schrieb:"Vielmehr hätten sie eine elitäre Anspruchshaltung verinnerlicht und reagierten auf Widerstand mit kalter Überheblichkeit. Wirklich wohl fühlen sie sich demnach nur unter ihresgleichen."
Was Amaral und die bösen Polizeibuben betrifft:
Hat das irgendeine Relevanz zur Aufklärung im Fall Madeleine McCann?
Sind die Eltern bei den Verhören gefoltert worden?

Wer die Eltern sind und was für eine Sozialisation sie erfahren und erleben durften finde ich zur Aufklärung des Falls dienlicher und erhellender.

@helga_nd
Ich finde leider Deine Almeida Folter Quelle nicht. Du hast mir unterstellt, das ich sie ignoriert hätte.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 19:36
Zum Isolieren und Kühlen reicht schon eine große Styroporbox oder ein kleiner Hartschalenkoffer mit Eisbatterien gefüllt. Das eine erwachsene Leiche in einen Rollkoffer passt, ist ja durch den Fall in Stuttgart belegt. Bei Madeleine braucht die Tasche oder der Koffer nicht einmal halb so groß zu sein.


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

21.06.2014 um 19:38
Schimpanski schrieb:Ich gehe auch von dem Szenario aus das @Photographer73 beschrieben hat.
Die Freund müssen gar nicht den Unfall mitbekommen haben. Für die Freunde war nur wichtig anhand der Timeline zu beweisen, dass sie ihre Aufsichtspflicht nicht grob verletzt hatten.
Die Motivation dafür den Unfall zu verschleiern sehe ich darin, dass sie durch die Aufsichtspflichtverletzung Ärger mit den britischen Behörden bekommen hätten.
Selbst wenn es hierfür zu Beginn eine Grundlage gegeben hätte, so wäre doch zu erwarten, dass mittlerweile einer der Tapas Freunde längst umgefallen wäre - zumal durch so etwas ja auch eine Menge Geld zu verdienen wäre.
Schimpanski schrieb:Im schlimmsten Fall hätte man die Zwillinge weggenommen
Unsinn. Da muss eine Menge mehr passieren, bevor man Eltern das Sorgerecht entziehen kann.
Schimpanski schrieb:Im Fall einer Sedierung hätten beide sogar ihren Job an den Nagel hängen können und mit einer Anklage rechnen müssen.
Nein. Da beide approbierte Mediziner sind, hätten sie nur eine entsprechende Indikation plausibel machen müssen, was wohl kein Problem dargestellt hätte.
Schimpanski schrieb:Mit dem ganzen Geschwurbel über Schulen und Internate in England wollte ich nur demonstrieren, das die Herkunft aus höheren Schichten der Gesellschaft kein Beleg dafür ist von einer höheren Unschuldsvermutung auszugehen.
Das macht ja auch keiner. Du trollst doch hier rum, von wegen Ärzte täten dies und jenes.... Auch wenn es weh tut, aber die zu der besagten Untersuchung gehört der sozioökonomische Status eben dazu.
Schimpanski schrieb:Die Catholic Notre Dame High School in Liverpool, die Kate McCann besuchte, war eine reine Mädchenschule und ist eine Ganztagsschule mit Teilverpflegung - ein Alumnat.
Aber eben keine Boarding School und daher ist der Artikel aus SPON eben auch völlig wertlos. Bliebe überhaupt noch zu prüfen, ob die dort getroffenen Behauptungen zu treffend sind.
Schimpanski schrieb:
"Vielmehr hätten sie eine elitäre Anspruchshaltung verinnerlicht und reagierten auf Widerstand mit kalter Überheblichkeit. Wirklich wohl fühlen sie sich demnach nur unter ihresgleichen."
Blöderweise ist die Notre Dame High School aber eine Schule mit Gesamtschulansatz -- da funktioniert das mit der elitären Anspruchshaltung wohl eher nicht so.
Schimpanski schrieb:Was Amaral und die bösen Polizeibuben betrifft:
Hat das irgendeine Relevanz zur Aufklärung im Fall Madeleine McCann?
Dabei geht es eher darum, das Vorgehen der Ermittler, deren Abberufung und im Falle von Amaral auch dessen späteres Verhalten beurteilen zu können.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden