Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

912 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Kind, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

13.10.2020 um 23:26
Ich konnte es leider auch nicht anschauen da ich gar kein sat1 Gold habe..
Aber es müsste da ja in einer Mediathek zu finden sein oder.?
Vielleicht findet man es ja auch auf YouTube..? 🤔


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

14.10.2020 um 13:08
In der Sat1-gold-Mediathek kann man den Beitrag ansehen. Wenn ich mich recht erinnere, kann man auch mindestens 3x in der Mediathek etwas ansehen, ohne sich anzumelden.
Bei Joyn ist es auch in der Mediathek, dort habe ich es gesehen.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

14.10.2020 um 14:49
Habe es mir gerade angeschaut, leider nichts Neues, aber wichtig damit Pascal nicht vergessen wird.

@bernhard19954
Respekt an dich, das du auch nicht aufgibst und dich immer wieder in der Öffentlichkeit äußerst.


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 18:44
Zitat von Morpheus1PBMorpheus1PB schrieb am 14.10.2020:wichtig damit Pascal nicht vergessen wird.
Richtig.

Morgen, am Donnerstag, den 30. September 2021, ist Pascal seit 20 Jahren verschwunden.

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pascal-Prozess


Weder er, sein Schicksal, der Prozess, noch die Beteiligten sollten m.E. in Vergessenheit geraten.



Able_Archer.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 19:55
Heute jährt sich das Verschwinden von Pascal zum 20.Mal

Ich wohne in der Umgebung des mutmaßlichen Tatortes und kann heute noch nicht am Gelände der damaligen Tosa-Klause vorbeifahren, ohne an diesen Fall und die Skandale im Verfahren zu denken.

Hier im Saarland gibt es noch viele, die an Pascal denken, und das ist gut so.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 21:23
Ich bin vor ein paar Wochen ganz zufällig auf diesen Fall aufmerksam geworden. Komme auch aus dem Saarland und bin erstaunt dass so etwas schlimmes direkt in meiner Nähe passiert ist. Auch weil Pascal heute fast so alt wie ich wäre. Das schlimmste finde ich aber dass da bis heute nichts von dem Kind gefunden wurde.
Der Fall und die Umstände sind schon interessant aber auch erschreckend.

Habe hier jetzt fast alle Seiten durchgelesen. Was ich aber nicht verstehe ist warum man zum Schluss nur noch in der dieser Tosa Kneipe gesucht hat und nicht in die Richtung Kirmes und die andern Spuren. Und wer da jetzt die Kinder hingelockt hat. Ist da die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft momentan eigentlich noch irgendwie dran an dem ganzen Fall ?


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 22:13
Hallo @DarkSouth1234

Du wirst viele Informationen zum Prozess und den Hintergründen unter dem Wikipedia-Eintrag

https://de.wikipedia.org/wiki/Pascal-Prozess

sowie im Spiegel-Archiv ab 2001

https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2001.html

finden.

Meine persönliche Meinung -nach Kenntnis dieser Quellen- lässt für mich nur einen Schluss zu:

Einen Fall wie diesen wird man im konkreten Glauben an die freiheitlich demokratische Grundordnung ertragen müssen.


Able_Archer.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 22:26
Toll, dass sich immer noch Menschen für diesen Fall interessieren und auch immer wieder Leute auf den Fall aufmerksam werden.

Zum Thema Tosa herrscht scheinbar immer noch etwas Verwirrung. Vielleicht hilft da meine Zusammenfassung etwas weiter. Hier mal ein Auszug zum Thema Tosa und Plausibilität:

Tosa - wilde Theorien und Fakten
Die Tosa-Klause wird in nahezu allen Berichten als ein verschworener Zirkel bis hin zu einem Ort mit sektencharakter beschrieben.
Die Wahrheit, welche durch Schilderung diverser Personen bestätigt wurde, sah dennoch etwas anders aus.
Die Tosa-Klause war eine Imbissbude (im saarländischen und umgangssprachlichen auch „Fress- und Saufbude“ genannt) an der belebten Hochstraße in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Burbach. Also in Anbetracht der örtlichen Gegebenheiten eine durchaus lukrative Lage. Denn immerhin steht hinter jedem Geschäft/Ladenlokal immer eine Gewinnabsicht. Dementsprechend war man auch hier auf mehr Kundschaft als nur 8 arbeitslose Alkoholiker angewiesen.
Die besondere Lage der Tosa-Klause sowie das reichhaltige Angebot an alkoholischen und nicht-alkoholischen Kaltgetränken bis hin zu Snacks und Kleinspeisen, brachte hier einen verhältnismäßig großen Kundenstamm ein. Bedingt durch die Nähe zum Bahnhof, gab es eine beträchtliche Zahl an Laufkundschaft. Daneben (und dies aber hauptsächlich) gab es hier aber auch eine Vielzahl an Stammkunden. Viele Taxifahrer konnten sich hier im Vorbeifahren einen Snack holen. Auch Arbeiter der angrenzenden Firmen nutzten hier die Möglichkeit - auch in einer kurzen Pause - schnell und ohne weite Wege zu einem „Fleischkäsweck“ und einem Biet zu kommen. (vgl. InfBr 1-6 „Tosa in der Öffentlichkeit)
Dementsprechend war die Tosa-Klause vom Vormittag bis zum Abend hin nahezu durchgängig frequentiert.
Gerade an Wochenenden und besonders an Veranstaltungen in der Nähe, wuchs diese Frequentierung natürlich deutlich an.

Am fraglichen Tag war in Burbach auf dem Festgelände Kirmes.
Die Kirmes in Burbach hatte sich seit vielen Jahren zu einer der bedeutendsten Kirmesveranstaltungen im Saarland etabliert. (vgl. Schilderungen Schausteller / Markt-Statistik 1995-2000 / Medienberichte)
Dementsprechend ist hier von einer starken Frequentierung durch Laufkundschaft auszugehen.

In Anbetracht der Tatsachen, ist der allgemein bekannte und diskutierte Ablauf und die daraus resultierenden Szenarien an diesem Nachmittag sehr fraglich. Die vermeintliche Tatzeit (15:00 bis 18:00) stellt in diesem Falle sogar den Zenit der möglichen Frequentierung durch Kunden an diesem Tage dar.


2x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 22:48
@Saarlorlux2020

Ich kann deinem Beitrag eine zeilenreiche kulinarische Beschreibung der Tosa-Klause entnehmen, aber ausser
Zitat von Saarlorlux2020Saarlorlux2020 schrieb:Tosa - wilde Theorien und Fakten
keinen wirklichen konkreten Fallbezug erkennen.

Daher möchte ich gerne eine Gegendarstellung aus dem korrespondierenden Wikipedia-Beitrag anfügen.

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pascal-Prozess
Nach der Schilderung des nun achtjährigen „Kevin“ bestehe diese Gruppe regelmäßig gegen Kinder übergriffiger Erwachsener aus der Wirtin der Tosa-Klause „Christa W.“ sowie mehreren Stammgästen des Lokals. Die polizeilichen Ermittlungen der neu eingerichteten Soko „Riegel“ (in Anlehnung an den Wohnort der Wirtin) wendeten sich nun gegen diesen als „Tosa-Gemeinschaft“ benannten Personenkreis; im Februar 2003 ergingen Haftbefehle gegen die Wirtin und etwa zwei Dutzend Stammgäste.[10]

Mehrere Beschuldigte machten gegenüber der Polizei belastende Angaben. Die leibliche Mutter des „Kevin“,[11] Belastungszeugin und letztlich auch Beschuldigte „Andrea M.“ gab an, dass Pascal in die Kneipe gelockt, mehrfach vergewaltigt und anschließend mit einem Kissen erstickt worden sei. Die Leiche habe man in einem Müllsack in einer Sandgrube im französischen Schœneck verscharrt. Daraufhin wurde die Grube im April 2003 wochenlang von einer 70-köpfigen Einsatzgruppe der Polizei durchsucht.[12] Ein Leichnam konnte jedoch nicht gefunden werden.

Der Polizei wird Fehlverhalten vorgeworfen: Sie habe schon länger durch einen Informanten von Kindesmissbrauch in der „Tosa-Klause“ gewusst, ohne einzugreifen.
Und dies hört sich nun etwas anders an.

So ganz ohne Kaltgetränke, Snacks und Fritten.




Able_Archer.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 22:50
Zitat von Saarlorlux2020Saarlorlux2020 schrieb:resultierenden Szenarien an diesem Nachmittag sehr fraglich. Die vermeintliche Tatzeit (15:00 bis 18:00) stellt in diesem Falle sogar den Zenit der möglichen Frequentierung durch Kunden an diesem Tage dar.
Das hat mich auch immer gestört, die Hauptstraße ist sowieso stark frequentiert, die Kirmes die grösste (?) im Saarland, da war Sonntags auf jeden Fall Betrieb auf der Strasse. Und der Bahnhof ums Eck. Wenn die Tatzeit stimmt, wären der oder die Täter und Mitwisser ein hohes Risiko eingegangen. Und das Fahrrad muss ja auch irgendwo hin.
15-18 Uhr wäre auf jeden Fall Risiko an diesem Tag. Nicht unmöglich, aber gewagt.
Die Klause an sich hab ich als eher runtergekommene Garage in Erinnerung, kenn sie aber nur vom Vorbeifahren


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

29.09.2021 um 22:51
Ich war zu der Zeit erst 13 Jahre und kannte mich dementsprechend zu dieser Zeit nicht in der Party- und Kneipenszene in Saarbrücken aus, aber die Tosa-Klause war mMn eine Spelunke und keine typische "Roschdworschbud".

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dort viele außerhalb des gewohnten Klientels verkehrten. Vielleicht ein paar mehr zur Kirmes, aber das war sicher nicht die Welt. Ich denke die Tosa-Klause hatte auch einfach schon ihren gewissen Ruf (Burbach als Stadtteil ja leider außerhalb sowieso schon) und mich würde es auch nicht wundern, wenn es schon Gerede darum gab, dass dort Kinder missbraucht wurden.

Dennoch gibt es da so viele einzelne furchtbare Begebenheiten und Schicksale die sich zu einem großen Ganzen verwoben haben.
Ich hoffe nur, dass Pascal irgendwann gefunden wird und dass auch die anderen Opfer, die teilweise mehr oder weniger darin verwoben sind, eine gewisse Art der Heilung erfahren.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

30.09.2021 um 10:43
Hier ein Artikel von 2019 mit ein paar interesanten Infos zum Tagesablauf, aber auch hier stellen sich Fragen.
Es ist ein ruhiger Sonntagnachmittag im September. Kirmessonntag. Wenige hundert Meter vom Festplatz entfernt ist Pascal (5) mit seinem Rad unterwegs. Weil er so klein ist, fährt er Schlangenlinien. „So ein kleines Kind allein auf der Straße“, denkt der Autofahrer hinter ihm. Er sieht, wie Pascal zu zwei anderen Kindern fährt, und merkt sich kopfschüttelnd das Gesicht des Jungen
...
Seine Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn machen sich auf die Suche. Mit dabei sind auch Bedienungen und Stammgäste aus der Burbacher Bierkneipe „Tosa-Klause“. Die Wirtin, ihre Helfer und viele Gäste der eher schmuddeligen Kneipe in einem Barackenbau kennen den Jungen aus der Nachbarschaft
...
war Pascal offenbar den ganzen Kirmessonntag im September 2001 unterwegs. Morgens mit dem Kindergarten im Gottesdienst und nach dem Mittagessen zu Hause dann allein mit seinem Rad. Auf die Kirmes durfte er nicht, das hatte ihm die Mutter verboten, also suchte er im Ort Gesellschaft. Ein Spielkamerad hatte keine Zeit, bei einem Nachbarn war seine Ansprechpartnerin nicht zu Hause. Und so weiter. Es war eben Kirmessonntag. Letztlich, so gegen 17 Uhr, stand der Junge an einer Straßenkreuzung, nur wenige Meter entfernt von der „Tosa-Klause“. Ein Nachbar kam vorbei, streichelte ihm über den Kopf und meinte: „Pascal, geh‘ doch heim.“
...
Ab Februar 2003 erzählen drei Frauen und ein Mann aus der Burbacher Kneipe, dass Pascal an besagtem Kirmessonntag von einem Nachbarn in die „Tosa-Klause“ gelockt worden sei.
Quelle:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-spezial/recht/land-leute-gerichtsurteile/verschwunden-aber-nicht-vergessen-der-kleine-pascal-aus-burbach_aid-46198901

Auch frag ich mich, warum eine Verurteilung erfolgte, andere nicht
Einer der Beschuldigten, der von den Medien mit „Peter Sch.“ benannt und als geistig zurückgeblieben beschrieben wurde, gestand, „Kevin“ und Pascal missbraucht zu haben. Er habe sich in einem Hinterzimmer der Kneipe an den Kindern vergangen und der Wirtin dafür jeweils 20 Mark bezahlt. Nachdem das Verfahren gegen ihn von der Staatsanwaltschaft abgetrennt worden war, verurteilte ihn das Landgericht Saarbrücken im Oktober 2003 nach zwei Verhandlungstagen zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren
Quelle: Wikipedia: Pascal-Prozess


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

30.09.2021 um 11:04
Zitat von abberlineabberline schrieb:Es ist ein ruhiger Sonntagnachmittag im September. Kirmessonntag.
Das alleine ist doch schon ein Widerspruch, auf der Kirmes war doch sicher ein Treiben.
Spielt zwar keine Rolle für den Fall an sich, aber daran sieht man leider, wie Zeitungen manchmal über solch sensible Themen schreiben. Dabei ist die Saarbrücker Zeitung recht seriös.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ein Nachbar kam vorbei, streichelte ihm über den Kopf und meinte: „Pascal, geh‘ doch heim.“
...
Ab Februar 2003 erzählen drei Frauen und ein Mann aus der Burbacher Kneipe, dass Pascal an besagtem Kirmessonntag von einem Nachbarn in die „Tosa-Klause“ gelockt worden sei.
Hervorbringen durch mich.

Ist für mich an sich kein Widerspruch oder denkst Du, es handelt sich um den selben Nachbarn? Kann durchaus sein, dass es sich um zwei verschiedene handelte wenn Pascal so lange alleine herumlief.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Auf die Kirmes durfte er nicht, das hatte ihm die Mutter verboten
Ich stolpere eher hierüber. Auf die Kirmes durfte er nicht, aber den ganzen Tag alleine rum fahren.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Auch frag ich mich, warum eine Verurteilung erfolgte, andere nicht
Der gesamte Prozess ist eine Farce gewesen, da kann man froh sein, dass da wer wenigstens für den Kindesmissbrauch verurteilt wurde.


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

30.09.2021 um 11:09
Für alle , die es ernsthaft interessiert, kann ich euch nur den Podcast von Zeit Verbrechen empfehlen. Sabine Rückert und Andreas Sentker werfen einen etwas anderen Blick auf das Geschehen. In „der Sündenbock“ wird einiges erläutert, warum es eben nur eine Verurteilung gab. An diesem Fall stinkt so ziemlich alles. Der Podcast ist kostenfrei direkt auf der Seite von Zeit verbrechen anzuhören. Einfach mal über Google suchen.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

30.09.2021 um 12:37
Zitat von HerbstkindHerbstkind schrieb:Ist für mich an sich kein Widerspruch oder denkst Du, es handelt sich um den selben Nachbarn?
Das wäre sicher bekannt. Man muss dazu sagen, dass Nachbar dort relativ ist. In der Strasse sind viele Wohnblocks etc, da hat man somit meist etliche Nachbarn.
Zitat von HerbstkindHerbstkind schrieb:Auf die Kirmes durfte er nicht, aber den ganzen Tag alleine rum fahren.
Zumindest das. Kennst Du die Gegend? Da ist vor den Häusern gleich eine viel befahrene Hauptstraße, überall ist zugeparkt etc, da würd ich selbst nicht Fahrrad fahren wollen. Und dann Sonntags an dem Tag, an dem die grösste Kirmes des Bundeslandes ein paar hundert Meter weiter ist und garantiert Betrieb auf der Strasse. Ein 5-jähriges Kind hat da allein mit dem Fahrrad nichts zu suchen. Da würd ich als Eltern die Krise bekommen.


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

30.09.2021 um 22:39
@Lingh
Vielen Dank für den Hinweis, den Podcast werde ich mir mal anhören.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das wäre sicher bekannt. Man muss dazu sagen, dass Nachbar dort relativ ist. In der Strasse sind viele Wohnblocks etc, da hat man somit meist etliche Nachbarn.
Ja so habe ich mir das dort auch vorgestellt.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Zumindest das. Kennst Du die Gegend? Da ist vor den Häusern gleich eine viel befahrene Hauptstraße, überall ist zugeparkt etc, da würd ich selbst nicht Fahrrad fahren wollen. Und dann Sonntags an dem Tag, an dem die grösste Kirmes des Bundeslandes ein paar hundert Meter weiter ist und garantiert Betrieb auf der Strasse. Ein 5-jähriges Kind hat da allein mit dem Fahrrad nichts zu suchen. Da würd ich als Eltern die Krise bekommen.
Nein, die Gegend kenne ich so nicht. Vielleicht bin ich mal daran vorbei gefahren, aber ich kenne eher andere Ecken von Saarbrücken.

Ich würde generell mein 5-jähriges Kind nicht alleine rum fahren lassen, egal wo und erst recht nicht so lange.
Aber aus Pietätsgründen, da Pascals Eltern bereits verstorben sind, möchte ich darauf jetzt nicht mehr weiter eingehen.

Heute kam anlässlich des 20. Jahrestages von Pascal im Radio bei SR 1 nochmal ein Beitrag, da lief es mir wieder eiskalt den Rücken herunter.
Man hörte auch u.a. Pascals Vater, als er sich an die Öffentlichkeit wandte.


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

02.10.2021 um 20:26
Das nun seit vielen Jahren immerwährende zitieren diverser Zeitungsartikel hat bisher nicht wirklich zum Ziel geführt. Mal ganz abgesehen davon, dass sich viele der Artikel in Details doch erheblich unterscheiden.
Es ist ja nicht verwerflich, dass sich Menschen, die nur kurz mit dem Fall zutun haben sich an diese Schilderungen klammern. Denn diese Schilderungen begegnen einem ja schon bei der ersten Google-Suche. Doch wenn man sich mal etwas länger mit der Sache beschäftigt hat, sich selbst Fragen formuliert hat, sich mit Menschen aus Burbach unterhalten hat und sich mal etwas tiefergehender über die einzelnen Personen informiert hat, dann zeigt sich so manches in einem anderen Licht.

Wenn wir nun schon Berichte zitieren und etwas tiefer in die Details gehen, dann können wir uns ja gerne mal einen der ganz interessanten Punkte ansehen. Und zwar wer denn alles an diesem Tag den Pascal in die Tosa verbracht haben möchte. Hier mal die einzelnen Versionen:
- Müller Andrea will Pascal in die Tosa gelockt haben. Mal am Mittag, mal am Nachmittag, mal gar nicht, mal alleine, mal mit Dieter, mal mit Detlev, mal mit Karin… Die vielen Versionen, die diese Frau vorgebracht hat sind in Variation und Vielfalt nicht zu überbieten.
- S------- Peter soll Pascal am Vormittag in der Tosa missbraucht haben. Lassen wir einfach mal so stehen.
- K---- Erika will Pascal am Vormittag mit in die Tosa genommen haben. Auch eine Frau die scheinbar gerne zu fuß unterwegs war, denn sie war ja am frühen Morgen schon alleine zum Putzen in der Tosa, geht dann nach getaner Arbeit am Vormittag Pascal abholen um mit ihm wieder hierher zurückzukehren. Muss dann aber auch schon wieder weg um pünktlich mit ihrem Mann am Mittagstisch zu sitzen. Erscheint dann aber am Nachmittag schon wieder in der Tosa. Parallel dazu will sie eine Zeit lang am Vormittag auch noch in der Kirche gewesen sein.
- Zwischendurch wurde mal noch eine Stiefschwester von Pascal ins Spiel gebracht, welche auch mit Pascal in die Tosa gegangen sein möchte, obwohl sie zu dieser Zeit doch anscheinend gar nicht in SB war. Ebenso hatten ja auch für eine kurze Zeit mal diverse Personen behauptet, dass sie am Vormittag in der Kirche gewesen sein wollen. Aber auch hier hätte dann mal wieder so manche Person an mehreren Orten gleichzeitig sein müssen.
- Pascal wurde gegen 16:00 auf der Kirmes von einer Zeugin gesehen. Diese Zeugin wird immer als plausibel hingestellt, weil sie sich sehr sicher gewesen sein soll und sich an Details zur Kleidung des Kindes erinnert haben will.
- S------- Dieter will mit Pascal am Nachmittag in die Tosa gegangen sein. Auch eine Person, welche an mehreren Orten gleichzeitig sein konnte. Denn parallel dazu war er doch den ganzen Nachmittag auf einer Geburtstagsfeier außerhalb von SB und soll erst am Abend in der Tosa aufgetaucht sein.
- Pascal kam am Nachmittag von der elterlichen Wohnung selbst mit dem Fahrrad in die Tosa. Auch fragwürdig, wenn er hier am Vormittag schon misshandelt / missbraucht wurde, dass er dann einfach so am Nachmittag nochmal hierherkommt.
- Auch Müller Bernhard hat (auch hier) bereits erwähnt, dass er mit Pascal nach der Mittagszeit in die Tosa gegangen sein will. Dass dies so nie geschehen sein kann, lässt sich auch für den ungeübten Betrachter des Falles sehr schnell überprüfen bzw. nachvollziehen.
Zum Zeitpunkt des Verschwindens von Pascal, dem 30.09.2001, befand sich Müller bereits schon über 7 Monate in einer Pflegefamilie. Müller wurde dieser Pflegefamilie bereits Ende Januar 2001 übergeben. Fern von Burbach, fern von all den Einflüssen.
Also schon bemerkenswert, wer an diesem Tag alles mit Pascal in die Tosa gegangen sein will. Wäre das so gewesen, müsste das ja die reinste Völkerwanderung gewesen sein.
Alleine an diesem Beispiel sieht man, was für einen unplausiblen Brei sich die Leute da zusammengestanden haben.

Ob Menschen mit multiplen Suchterkrankungen und z.T. starken geistigen Einschränkungen wirklich zu einer qualitativen Aussage in der Lage sind ist fraglich und wurde ja auch schon mehr als nur einmal von Experten diskutiert.
Wenn man sich dann mal vor Augen hält, dass die Aussagen zu keinem Ergebnis führten und dass diese die Behörden und die Beamten nur Zeit und Nerven gekostet haben, ist dies schon bezeichnend. (Wenn von Montag bis Freitag zu derselben Frage jeden Tag eine unterschiedliche Version erzählt wird, ist die Qualität dieser Aussagen schon sehr fragwürdig)

Leider war der Druck durch die Medien derart groß, dass man sich hier weiter mit diesen seltsamen, phantasievollen Geschichten dieser Menschen beschäftigen musste, welche sich die meiste Zeit des Tages nicht im hier und jetzt befanden.
Dass dieses Chaos keine Grundlage für qualitative Ermittlungen bot, sollte auch dem Laien bewusst sein.
Dementsprechend sollte auch nicht unbedingt die Schuld bei den Beamten und Behörden gesucht werden. Denn wilden Verschwörungstheorien in diese Richtung sollte man nun wirklich keine Bühne geben.

Auch sollte man, wenn man sich etwas mehr mit dem Fall befasst, sich auch mal die einzelnen Charaktere etwas genauer ansehen und mal genauer hinterfragen. Denn das Fragen und Hinterfragen bringt einem die wertvollen Informationen und bringt einen in der ganzen Sache erst weiter.
Was ist mit Müller Andrea und ihren Einschränkungen, welche ja sicher jedem Beobachter ein Begriff sind ?
Was ist mit Müller Bernhard, seiner Kindheit, dem Werdegang durch die einzelnen Pflegefamilien und die Eignung als Kronzeuge ?
Wie stellt sich das Leben von W----- Christa außerhalb der Darstellungen der Medien dar?
Auch Infos zu den Hintergründen der 2005-2007 verstorbenen Personen sind nicht uninteressant. Wenn man hier zum Aufzählen mehr als eine Hand braucht ist das durchaus auffällig.
Z.B. Coen, der selbst aktiv wurde und plötzlich verstarb. Ludwig, der mehrmals unbedingt aussagen wollte und dann plötzlich verstarb. usw. …
Alles Schlaganfälle oder alles Zufälle ?

Auch sollte nicht vergessen werden, dass es bis zum heutigen Tag keinen wirklich objektiven Beweis dafür gibt, dass Pascal an diesem 30.09. überhaupt in der Tosa-Klause war. Die Tosa-Klause wurde zerlegt, die Wirtin und Gäste wurden ebenfalls „zerlegt“ und gefunden wurde einfach nichts.
Deshalb wäre es durchaus sinnvoll die Tosa mal auszublenden und die anderen z.T. realistischeren Szenarien zu erörtern.


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

03.10.2021 um 13:23
Zitat von Saarlorlux2020Saarlorlux2020 schrieb:und die anderen z.T. realistischeren Szenarien zu erörtern.
Was wäre denn da Deine Theorie?


1x zitiertmelden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

03.10.2021 um 14:56
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Was wäre denn da Deine Theorie?
z.b. Entführung auf der Kirmes

Wobei dei SchwesterTheamtik auch nicht ganz ausser Acht gelassen werden kann


melden

Pascal Zimmer (5) - Seit 2001 vermisst!

03.10.2021 um 16:16
Im Prinzip ist das Gebiet, in dem etwas mit Pascal passierte ja relativ eng gesteckt. Innerhalb dieses Gebietes sind Wohnblocks in sozialem Brennpunkt,l, eine Grosstadt-Hauptstrasse, die größte Kirmes des Bundeslandes, mindestens, eine (naja ein paar) heruntergekommene Kneipe mit teils dubioser Kundschaft, den Burbacher Bahnhof und das Saarufer. So weit klar.
Jetzt wird es komplizierter, denn es gibt x Geständnisse, die sich zum Teil völlig widersprechen.
Es gibt Leute in diesem Umfeld, die vermutlich die Wahrheit kennen, vielleicht standen sogar einige davon vor Gericht. Egal wo etwas geschah. Nur wer? Und dafür müsste man sich wahrlich mit der Geschichte jedes einzelnen und vermutlich einigen Leuten mehr befassen. Der Fall ist komplexer als er scheint, denk ich.


melden