Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Parkhaus, Linkin-park, Köln-deutz

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:13
Die beiden wohnen ja ausserhalb der Stadt Köln. Der Sohn will zum Konzert. Da sagt der Vater, du ich fahr mit, ich war schon länger nicht mehr in der Altstadt, da kann man mal einen netten Kneipenbummel machen. Und dann verabredet man sich zu einer bestimmten Uhrzeit im Parkhaus um wieder zusammen nach Hause zu fahren. Das wäre nicht ungewöhnlich, der Vater nimmt einfach die Gelegenheit wahr, auch mal wieder in die Stadt zu fahren und bei der Rückfahrt einen Fahrer zu haben.


melden
Anzeige

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:27
Es hieß aber, er fuhr den Sohn und wollte auf ihn im Parkhaus warten. Da war ja schon die Frage, warum ist der Sohn nicht allein gefahren. Dann hieß es, das geht ja aus versicherungstechnischen Gründen manchmal nicht. Wenn der Vater nun aber gar nicht selbst fahren KONNTE, ist es schon merkwürdig. Die ganze Geschichte klingt von vorn bis hinten komisch. Als ob man nicht alles erzählt hat.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:35
@Rick_Blaine
Möglich ist alles, nur warum belügt denn dann der Sohn die Polizei?
Während der 25-Jährige das Konzert besuchte, wollte der Vater im Parkhaus 1 in seinem Fahrzeug auf dessen Rückkehr warten.
Dafür gibt es keinen Grund, denn einen Kneipenbummel machen zu wollen ist weder verboten noch ehrenrührig, zumal bei deiner Theorie ja eine nüchterne Heimfahrt gewährleistet gewesen wäre.

@diegraefin
Wie kommst du darauf, dass
Comtesse schrieb:der Vater nun aber gar nicht selbst fahren KONNTE
Es gibt nichts, was darauf schließen lässt, dass er bereits auf der Hinfahrt betrunken war, was sich leicht feststellen ließe.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:48
emz schrieb:Es gibt nichts, was darauf schließen lässt, dass er bereits auf der Hinfahrt betrunken war, was sich leicht feststellen ließe.
Ich meinte nicht die Hinfahrt, sondern die Rückfahrt. Es macht keinen Sinn, jemanden als Chauffeur mitzunehmen, damit man selbst z.B. auf einem Konzert was trinken kann, wenn der Chauffeur dann hinterher betrunkener ist als der eigentliche Fahrgast. ;)
emz schrieb:Dafür gibt es keinen Grund, denn einen Kneipenbummel machen zu wollen ist weder verboten noch ehrenrührig, zumal bei deiner Theorie ja eine nüchterne Heimfahrt gewährleistet gewesen wäre.
Wenn es aber z.B. in der Familie mit "Mutti" gern mal Streit gab, weil "Papi" keine Gelegenheit ausließ, sich einen hinter die Binde zu kippen, könnte das schon erklären, warum der Sohn ein solches eventuelles Arrangement nicht verraten hat. Muss nicht so sein, aber wäre eine Erklärung, warum man dann nicht die Wahrheit sagen würde. Vielleicht macht der Sohn sich ja jetzt auch Vorwürfe deswegen, dass er den Vater in so einer hilflosen Lage alleingelassen hat.

Ich glaube hier weder an ein Gewaltverbrechen noch an einen Unfall. Ich denke, der Mann ist stockbetrunken schlicht und ergreifend unglücklich hingefallen, vielleicht auch aus einer gewissen Höhe. Für einen Unfall + Fahrerflucht oder ein Gewaltverbrechen + Täterflucht war doch gar nicht genug Zeit... Allerdings muss auch die Frage gestattet sein, wenn schon das mit dem "im Parkhaus warten" nicht stimmte, da der Vater ja offensichtlich irgendwo zwischendurch sich betrinken war, wer weiß, was NOCH alles nicht so ganz stimmt an der Geschichte, wie sie erzählt wurde?


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:51
Comtesse schrieb:Ich denke, der Mann ist stockbetrunken schlicht und ergreifend unglücklich hingefallen
Sowas und ähnliches läuft für mich auch unter Unfall. Wenn man im Haushalt von der Leiter fällt, gilt das ja auch als Unfall.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:54
@hallo-ho
Ja, klar ist das dann auch ein Unfall, ich meinte damit dass ich nicht an einen Auto-Unfall (mit Fahrerflucht) glaube.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 12:58
Comtesse schrieb:wenn schon das mit dem "im Parkhaus warten" nicht stimmte, da der Vater ja offensichtlich irgendwo zwischendurch sich betrinken war, wer weiß, was NOCH alles nicht so ganz stimmt an der Geschichte, wie sie erzählt wurde?
Wir wissen nicht, ob es stimmt. Und die Polizei (oder der Sohn) weiß vermutlich auch nicht, ob der Mann sich die ganze Zeit im Parkhaus aufgehalten hat oder ob er in einer Kneipe war oder, oder, oder. Sollte er in einer Kneipe gewesen sein, wird sich das ggf. durch entsprechende Ermittlungen herausfinden lassen. Gleiches gilt, wenn er den Alkohol irgendwo vor Ort gekauft hat (die dritte Möglichkeit ist, dass er ihn mitbrachte und im Parkhaus verzehrte).


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:01
@cassandra71
Nein, das wissen wir alles nicht. Ich würde mich daher auch nicht wundern, wenn hinterher noch mehr Sachen rauskommen, die wir noch nicht wissen / wissen konnten, die das Bild dann aber sinnvoll ergänzen.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:04
Das kann sein...die Informationen sind ja doch oft recht spärlich bzw. auch nicht immer ganz wahrheitsgetreu.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:06
Eine wirklich seltsame Geschichte... Vor allem mit so vielen "Unbekannten"..

1) Wie kam der mann in den 3. Stock (und warum)? Dazu müsste die Frau im Kassenhäuschen ja zumindest irgendwas erzählt haben.

2) Er war angeschlagen / betrunken was den Sohn veranlasste den Wagen zu holen. Die Frau müsste dann ja mitbekommen haben, ob und wieso der Mann ihm hinterher ging. Um hier nicht von Verantwortungslosigkeit anzufangen, mal einfach davon ausgehen, dass die Frau dachte der Sohn sei schon zurück?
2.b) OB der Sohn überhaupt einen Führerschein hat wissen wir ja nicht, nur weil er den Wagen holte...Manchen ist es lieber sie fahren selber ohne Schein als einen Betrunkenen am Steuer zu haben..

3) zu Fuß vom 3. in den 1. Stock und zum AUto zu kommen kann schon 10-15 min dauern, je nachdem wie weit der Wagen weg geparkt ist und wie schnell man vorwärts kommt

4) wo genau fand man den Mann? Wäre er irgendwo heruntergestürzt hätte die AUffindesituation doch mehr darüber verraten müssen. Aber scheinbar ist dem nicht so, da die Polizei ja sicher vor Ort war. Wäre er zB direkt unter einer Brüstung gelegen hätten die sich das ja auch zusammenreimen können. Also geh ich davon aus, dass die Auffindesituation NICHT zu einem Sturz aus einem oberen Stockwerk gepasst hat.

5) Wann hat sich der Mann betrunken? Hätte er im Auto getrunken hätte man da nicht Anhaltspunkte (Geruch) festgestellt? Trank er aus Gewohnheit? Gibt es im Umkreis eine Kneipe odgl?

6) Fand der Sohn den Mann im 1. OG? Hätte er dann nicht theoretisch mitbekommen müssen, wenn ein Fahrzeug "fluchtartig" davon braust?


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:09
@Redjune
Ich frage mich auch, wenn der Sohn den Vater im 3. Stock zurückließ, um den Wagen zu holen, und der Vater ihm dann - vom Sohn unbemerkt - irgendwann hinterhergegangen ist - wieso KAM der Vater überhaupt bis in den 1. Stock, wo das Auto stand? Hätte der Sohn ihm nicht dann schon auf halber Strecke mit dem Wagen entgegenkommen müssen?


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:11
Comtesse schrieb:Hätte der Sohn ihm nicht dann schon auf halber Strecke mit dem Wagen entgegenkommen müssen?
Guter einwand.... Vielleicht fand der Sohn den Vater ja als er bereits mit dem Auto am Rückweg war... Aber dann kam er doch nur ein paar wenige Minuten nach dem Geschehen zum Ort.. hätte er dann nichts bemerkt? Jemanden weglaufen oder fahren? Ich glaube ja nicht dass der Mann nur über seine Füße gestolpert ist...


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:13
Hier mal das Parkhaus. Wenn mich nicht alles täuscht.
http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/deutz_parkhaus_von_der_lanxess_arena_und_dem_stadthaus_rhein_henkelmännchen_sport_e...


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:13
In der Lanxess-Arena gibt es das "Henkelmännchen". Vielleicht hat er seinem Sohn gesagt "Ich warte im Auto auf dich", ist dann doch die paar Etagen hoch bzw. seitlich (das Parkhaus ist riesig und ist sowohl unter- als auch oberirdisch) ins Restaurant und hat sich da einen angetrunken....war ja eine lange Wartezeit und er hat dann quasi das Gelände gar nicht verlassen.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:14
@diegraefin
Comtesse schrieb:Wenn es aber z.B. in der Familie mit "Mutti" gern mal Streit gab, weil "Papi" keine Gelegenheit ausließ, sich einen hinter die Binde zu kippen, könnte das schon erklären, warum der Sohn ein solches eventuelles Arrangement nicht verraten hat.
Du meinst also, der Sohn macht eine Falschaussage bei der Polizei, weil ihn sonst die Mama schimpfen könnte? Sehr weit hergeholt.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:14
@Redjune
Es hieß, der Sohn ging vom 3. Stock in den 1. Stock, um das Auto zu holen und den Vater oben abzuholen, und wenige Minuten später lag der Vater plötzlich schwer verletzt und bewusstlos im 1. Stock. Wie ist er da so schnell hinter gekommen? Wenn er nur wenige Minuten später dort so gefunden wurde, muss der Sohn ja noch in unmittelbarer Nähe gewesen sein - dass ein Autounfall oder Gewaltverbrechen ihm dann nicht aufgefallen wäre, wäre m.E. kaum möglich.

Oder sie haben sich verpasst - der Sohn fuhr hoch, der Vater ging auf der anderen Spur runter, sodass sie sich nicht begegneten, aber dann hätte der Sohn ihn oben vergeblich suchen müssen und eigentlich nicht schon nach kurzer Zeit wiederfinden dürfen auf Deck 1.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:16
@Lorea

Das ist nur ein Teil des Parkhauses! Wie gesagt, es ist sowohl unterirdisch (direkt unter der Arena) als auch oberirdisch. Und es ist weit verzweigt....insgesamt gibt es P1-P4.


melden

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:17
emz schrieb:Du meinst also, der Sohn macht eine Falschaussage bei der Polizei, weil ihn sonst die Mama schimpfen könnte? Sehr weit hergeholt.
Nicht, weil IHN dann die Mama schimpfen könnte, sondern weil er vielleicht verhindern wollte, dass der VATER Ärger bekommt. Er ist ja sicher zu dem Zeitpunkt noch nicht davon ausgegangen, dass sein Vater seinen Verletzungen erliegen wird, und wollte ihm vielleicht einfach Ärger ersparen. Kinder schützen ihre Eltern, so wie die sie schützen. Außerdem ist es m.E. keine Falschaussage, wenn man etwas NICHT sagt, vor allem nicht, wenn man vielleicht gar nicht danach gefragt wurde.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:18
Caro11 schrieb:In der Lanxess-Arena gibt es das "Henkelmännchen".
müssten die Ermittler doch rausfinden können... dann wäre er quasi vom Rückweg von dort am Kassahäuschen vorbei gekommen und musste sich setzen weil ihm schwindlig wurde... theoretisch natürlich...... es würde sinn machen wieso er überhaupt oben war ..


melden
Anzeige

Mysteriöser "Unfall" im Parkhaus Köln-Deutz

20.11.2014 um 13:22
Comtesse schrieb:Ich frage mich auch, wenn der Sohn den Vater im 3. Stock zurückließ, um den Wagen zu holen, und der Vater ihm dann - vom Sohn unbemerkt - irgendwann hinterhergegangen ist - wieso KAM der Vater überhaupt bis in den 1. Stock, wo das Auto stand? Hätte der Sohn ihm nicht dann schon auf halber Strecke mit dem Wagen entgegenkommen müssen?
Er wurde doch am Kassenhäuschen gefunden? Da müsste man jetzt wissen, wo genau die sich in diesem Parkhaus befinden...könnte ja z.B. auch im Treppenhaus sein.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt