Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anton Tanner - Cham

724 Beiträge, Schlüsselwörter: Rentner, Tschechien, Tanner, Kieswerk, Rattenberg, Cham, Neukichen B. Hl. Blut

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 08:52
Hat sich denn aus den Hinweisen nach den XY Beitrag etwas
ergeben.
Weiss da jemand konkreteres ?


melden
Anzeige
Dino100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 09:50
@Ludwig_01
Vielen Dank für deine umfangreichen Ausführungen. Ich bin jedoch etwas irritiert über deine Aussage, dass Aktenzeichen XY hier nicht korrekt berichtet hat. In der Sendung wurde suggeriert, dass AR in einem Zimmer und nicht in einem Bauwagen wohnte. Das Thema Wohnrecht wurde nicht angesprochen und auch das Verhältnis zum ehemaligen Arbeitgeber wird im XY Beitrag als harmonisch dargestellt.
Das verfälscht den Beitrag und lässt viel Raum für Spekulationen.


melden
HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 11:51
@Ludwig_01
Tolle Zusammenfassung, vielen Dank! Die ganze Zeit dachte ich eher an ein Verbrechen, jetzt tendiere ich das erste Mal in Richtung Selbstmord. Er war ein genügsamer, netter, hilfsbereiter Mensch. Sein Wohnrecht auf dem Hof konnte er nicht ausüben, aus seinem jahrelangen Umfeld wurde er offenbar "vertrieben" und lebte in einer kleinen Wohnung fernab von Familie und ehemaligen Kollegen. Wieso übergibt er seinen Nachlass, wenn er nicht wüsste, dass es nötig ist? Dann war es wohl doch alles ein Abschied. Wie unendlich traurig und betroffen das macht. :(


melden

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 13:34
@Ludwig_01
Vielen Dank für Deine Schilderungen, ich fand sie sehr interessant!

Hoffentlich sind die 2 verbliebenen Hinweise hilfreich, zuversichtlich klingt es ja.
Wobei sich mir generell beim Lesen des Artikels sehr aufgedrängt hat, daß es sich doch um ein freiwilliges Absetzen gehandelt hat - ob nun, um Suizid zu vollziehen oder sich anderweitig abzusetzen, bleibt für mich erstmal unklar. Dazu die Informationen von Ludwig, das ist schon echt irgendwie mulmig und traurig.
Es wäre schön, wenn es bald weitere Erkenntnisse geben würde und ich hoffe, daß Herr Thanner am Leben ist.


melden

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 13:39
Ich hoffe auch, dass es A.T gut geht, egal wo er sich jetzt befindet.
Sein Schicksal berührt mich irgendwie gsnz schön.


melden
OfficerB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 13:48
Ich lese hier immer wieder, dass das Schicksal des Herrn AT Leute berührt. Man sollte mal überlegen, dass es in Deutschland vermutlich mehrere 1000 Menschen gibt, die in so einer Situation leben. Nur mal so am Rande...


melden

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 14:19
Wenn ich mir den ganzen Fall so durchlese und auch das in xy gezeigte, so ist es sehr rätselhaft.

Die Sache mit den Kosten, dass es in Osteuropa billiger ist, kann ich nachvollziehen. Es gibt in der Tat Menschen, die auf die günstigste Behandlung ausweichen, obwohl ihnen Leistungen anderer Art zustehen. Die z.B. auch auf Leistungen wie Grundsicherung freiwillig verzichten, weil sie meinen, dass es anderen doch viel schlechter geht.

Rätselhaft, warum er aus der Behandlung aber so ein Geheimnis gemacht hat, gut, selbst wenn er die Namen nicht merken konnte, so aber die merkwürdige Äußerung, dass alles längere Zeit in Anspruch nehmen würde.

Anscheinend keine Notizen zu Orten und Zeitraum, auch keine Telefonnummer.

Entweder jemand bat ihn, eindringlich darüber nicht zu sprechen, oder aber es gab nie die konkrete Planung, so zumindest meine Meinung.


melden

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 19:35
Baum273 schrieb:Entweder jemand bat ihn, eindringlich darüber nicht zu sprechen, oder aber es gab nie die konkrete Planung, so zumindest meine Meinung.
Genau so sieht es aus : sollte ihn jemand dazu gedrängt haben, über diese Aktion
zu schweigen, so war es sicher nichts Seriöses.
Oder aber, AT hatte niemals vor, sich behandeln zu lassen, alles war nur konstruiert,
und er wollte einfach verschwinden...


melden

Anton Tanner - Cham

12.01.2015 um 22:55
Hier auch nichts Neues? :(


melden

Anton Tanner - Cham

13.01.2015 um 14:49
Nein , scheinbar gar nichts.
Ich denke doch @bärlapp würde uns das mitteilen.


melden

Anton Tanner - Cham

27.01.2015 um 00:32
Weiterhin nicht's neues. Jedoch ein neuer Bericht im Internet.:

http://reporter-24.com/2015/01/tva-ostbayern-unterstuetzt-ermittlungsarbeit-im-vermisstenfall-anton-thanner/

"Hier nun eine Pressemitteilung der Kriminalpolizei Regensburg

Mit diesem Vermisstenfall, zu dem das in Furth im Wald angesiedelte Kommissariat für grenzbezogene Kriminalität der KPI Regensburg, seit Mai des vergangenen Jahres die Ermittlungen führt, wird sich der Premierenbeitrag der neuen Serie „Tatort Ostbayern“ des Regensburger Regionalfernsehsenders „TVA Ostbayern“ ausführlich befassen. Diese soll künftig im monatlichen Rhythmus gesendet werden. Die Ausstrahlung am Mittwoch 28.01.2015 erfolgt ab 18.00 Uhr und bei Kabelanschluss dann im stündlichen Abstand. Über Satellit wird der Beitrag dann ab 21.00 Uhr im zweistündigen Abstand wiederholt.
Ein Freund von Anton Thanner hatte sich am 27.12.2013 bei der PI Cham/OPf gemeldet und mitgeteilt, dass er dessen, auf dem Großparkplatz eines Verbrauchermarktes in Cham-Janahof abgestellten Wagen verabredungsgemäß am 21.12.2013 abgeholt habe. Nachdem er von Thanner aber seither kein Lebenszeichen mehr erhalten habe, mache er sich Sorgen. Am 05.05.2014 meldete sich ein Angehöriger des Vermissten bei der Polizeiinspektion Bogen und erstattete Vermisstenanzeige woraufhin die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die Ermittlungen übernahm.
Zuletzt wurde Anton Thanner am Samstag, 21.12.2013 von einer Verwandten gesehen. Seinen Pkw, einen VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen: SR-BC 892, holte der Bekannte am 21.12.2013 auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes in der Janahofstraße gegen 16.10 Uhr ab, nachdem er kurz vorher einen Anruf des seither Abgängigen erhalten hatte.
Damit verliert sich bis heute die Spur des 67-Jährigen. Es ist nicht bekannt in welcher Klinik bzw. in welcher Stadt er sich in Tschechien aufgehalten hat, sofern er dies tatsächlich getan hatte."


melden

Anton Tanner - Cham

27.01.2015 um 10:24
@Peaches.
Danke fürs Einstellen, schade das es nix positives zu berichten gibt !


melden

Anton Tanner - Cham

28.01.2015 um 23:11
Hier der Beitrag von TVA Ostbayern. Soweit ich beurteilen kann, auch hier keine neuen Informationen:

http://www.tvaktuell.com/mediathek/video/tatort-ostbayern-der-fall-anton-thanner/


melden

Anton Tanner - Cham

29.01.2015 um 09:04
Danke fürs Einstellen !!

Nun eine Frau muss nicht zwingend für die Wäsche in Frage kommen, evtl. brachte er sie zu einer Wäscherei, was sehr viele Single´s so machen... diese Möglichkeit wurde hier nicht erwähnt.


melden

Anton Tanner - Cham

29.01.2015 um 10:24
Neu war für mich zB schon die Erkenntnis mit dem Baggersee. Dass ein Spürhund dort angeschlagen hat, könnte bedeuten, dass sich ein Leichnam dort befunden hat und mittlerweile wieder weggebracht wurde. Wohlgemerkt KÖNNTE !! Das Anschlagen eines Spürhundes ist leider in der Regel ein nicht felsenfest zuverlässiges Indiz...


melden

Anton Tanner - Cham

11.03.2015 um 14:20
Die Abholung durch tschechische Krankenanstalten zu einem Aufenthalt ist anscheinend doch durchaus gängig oder es kommt zumindest vor.
Mein Arbeitskollege unterzog sich vor einigen Jahren in Tschechien einer Augenoperation (Laser wegen Kurzsichtigkeit) und auch ihm wurde angeboten, abgeholt zu werden. Dazu wäre ein bestimmter Treffpunkt zu einer bestimmten Zeit zu vereinbaren gewesen. Mein Kollege nahm dieses Angebot im Übrigen nicht an sondern ließ sich von Verwandten zur Klinik bringen.
Das würde bedeuten, man könnte in Erwägung ziehen, dass sich AT doch wie angeführt einer Operation in Tschechien unterzog oder aber dies zumindest geplant und organisiert hatte... auch müsste man daran denken, dass hier in eventu etwas (medizinisch) vertuscht wird...


melden

Anton Tanner - Cham

11.03.2015 um 19:08
@maxxb74
Das evtl. etwas während des Klinikaufenthaltes oder so schief gegangen ist, daran habe ich auch schon gedacht.
Ich halte es für ziemlich wahrscheinlich , dass er wirklich die Operation geplant hat und bis zum Verschwinden alles so war, wie es dargestellt wird.


melden

Anton Tanner - Cham

11.03.2015 um 21:30
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass eine Klinik, selbst in Tschechien, einen Patienten verschwinden lässt.
Wenn das rauskäme und davon mussten sie ausgehen, denn sicher konnten sie nicht wissen wie detailliert A.T. mit wem über seine Pläne sprach, können die dicht machen. Und wofür? Um einen Kunstfehler zu vertuschen? Da opfert man in der Regel den Arzt, der es verbockt hat.
Auch an Organhandel kann ich in der EU nicht glauben, außerdem war A.T. schon recht alt.
Eine Raubmörderbande, die mit dieser Masche arbeitet scheint es auch nicht zu geben, da ähnliche weitere Fälle fehlen.


melden

Anton Tanner - Cham

09.05.2015 um 20:27
Hat von Euch mittlerweile jemand etwas neues mitbekommen?
Ich leider nicht :( Die letzten Artikel, die ich finden konnte, waren alle von Anfang des Jahres und auch nur die, die hier bereits bekannt sind :(


melden
Anzeige

Anton Tanner - Cham

09.05.2015 um 20:29
Nein leider tut sich hier gar nichts. ...Ich habe auch öfters mal nach Neuigkeiten geschaut.
Schade.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden