Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anton Tanner - Cham

724 Beiträge, Schlüsselwörter: Rentner, Tschechien, Kieswerk, Rattenberg, Cham, Neukichen B. Hl. Blut, Tanner

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:47
Ja , so was kommt auch vor....aber selten.
Ich kenne hier viele Bauern....deren Eltern bei der LKK sind und die Kinder , obwohl in anderen Berufen , dort versichert bleiben.....weil sie früher dort schon mit den Eltern versichert waren...
Ach ja.....die Techniker KK ist eine der Besten !

@bärlapp


melden
Anzeige
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:49
@Maunzelchen
Ja, momentan sind wir gerade wieder bei der Techniker, das beruhigt mich. :)

Ich denke aber mal, dass die Polizei bestimmt mit Anton`s Kasse gesprochen hat und evtl. empfohlene Adressen überprüft hat, sofern dort überhaupt Empfehlungen gegeben werden.


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:50
@bärlapp
Ja, das die Polizei Erkundigungen diesbezüglich
eingeholt hat denke ich auch.


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:51
Dank AT tauschen wir uns über die besten Krankenkassen aus. :D

Mir hat noch kein Arbeitgeber empfohlen, die Kasse zu wechseln. So blieb es immer bei der Barmer.

Ich denke auch, dass alle in Frage kommenden Kliniken bereits abgefragt wurden.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:53
@marschi
Denke ich auch. Deshalb glaube ich wie maunzelchen schon mal schrieb, dass er irgendwie an eine kleine Praxisklinik geraten ist oder eben nur mit einem Prospekt gelockt wurde.


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:56
@bärlapp
@marschi
Ich denke, das die Möglichkeit mit einer Praxisklinik auf jeden
Fall sein könnte ....


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:57
Und einen Gutschein für eine Haartransplantation gab es oben drauf. ;)

Man nehme mir den Scherz nicht übel.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 21:57
@Maunzelchen
Eben Arztname tschechisch, Ort tschechisch. Wie hätte er sich das merken sollen und ich denke, wenn es tatsächlich so war, hat irgendjemand für ihn alles erledigt. Vll schätze ich den Anton jetzt ganz falsch ein. Aber ich könnte mir vorstellen, dass er irgendeiner fremden Person seine Geschichte anvertraut hat und diese Person dann alles weitere übernahm oder so tat als ob.

@marschi

ha, ha. Ich weiß was du meinst, das ist verziehen.


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 22:10
@bärlapp
Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen , das er alles allein organisiert hat.....aber wer weiss , vielleicht unterschätzt man ihn da auch
einfach.....
Solch komplizierte Namen kann ich mir z.B. auch sehr schlecht merken....
Deshalb versuche ich es noch nicht mal ;)


melden

Anton Tanner - Cham

05.12.2014 um 22:12
Aber man weiß doch zumindest, wie eine größere Stadt in der Nähe heißt. Zumal es für viele tschechische Orte deutsche Namen gibt.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

06.12.2014 um 06:28
Richtig. Er hst aber diesbezueglich gar nichts erzaehlt. Entweder weil alles fuer ihn organisiert wurde oder weil er nie vor hatte, in eine klinik zu fahren.


melden
Anna2014
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 15:10
Hört sich so an, als gehe die Polizei davon aus, dass er sich versteckt halte.


melden

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 15:26
Könnte einer den Text kopiert hier einfügen? Ich kann im Moment leider keine links öffnen :/


melden

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 15:49
@Marounes

Hier das Wichtigste:

Am Mittwoch, 19. November, war der Fall in der ZDF-Sendung vorgestellt worden, insgesamt 92 Hinweise gingen daraufhin bei der Polizei ein.

Schnell ausgeschlossen werden konnte, dass Thanner der sogenannte "Waldmensch" ist, der sich im Bereich der nördlichen Oberpfalz beziehungsweise in Oberfranken aufhalten soll. Auch hierzu hatte es Hinweise gegeben. Die Identität dieses „Waldmenschen“ ist aber bereits geklärt, es handelt sich um einen tschechischen Staatsbürger.

Sieben der Hinweise, die nach der "Aktenzeichen"-Sendung eingegangen waren, hatten sich für die Polizei als besonders interessant erwiesen, hier war man den Informationen weiter nachgegangen. Die Ermittlungen zu fünf Hinweisen stehen dabei kurz vor dem Abschluss. Hier haben sich „nach jetziger Bewertung“, so Michael Rebele, Sprecher der Polizei, keine weiteren Anhaltspunkte zum Verbleib Anton Thanners ergeben, man rechne also nicht damit, hier weitere Details zu diesem Vermisstenfall zu erlangen.

Zwei der insgesamt 92 Hinweise aber haben sich für die Ermittler als so interessant erwiesen, so dass man diese "unbedingt im Auge behalten" müsse, so Rebele. Aktuell gehe man auch davon aus, dass Anton Thanner noch lebt. Ein Gewaltverbrechen sei zwar nicht ausgeschlossen, aber die beiden noch aktuellen Hinweise deuten eher darauf hin, dass der Vermisste noch leben könnte. Die zuständigen Beamten werden nun diesen zwei Hinweisen verstärkt nachgehen, um diesen doch mysteriösen Fall nach fast einem Jahr nun schnell zu lösen.


melden

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 16:15
@Neschpix
Äh Dankeschön.


Das klingt doch schonmal gut, wenn selbst die Polizei davon ausgeht das er noch lebt oder eher gesagt das sie es nicht ausschließen.
Wäre interessant zu wissen in welche Richtung die Hinweise gehen. Ich denke mal nicht das er gesehen wurde, sonst hätten sie es bestimmt veröffentlicht oder?!
Vielleicht hat er bei bei bekannten oder Freunden mal Anmerkungen gemacht.
Mal sehen was da noch kommt.


melden

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 16:56
Danke sehr für diese Informationen, das klingt ja schon mal hochinteressant und gar nicht mal so negativ. Man darf hier höchst aufmerksam und gespannt bleiben.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

07.12.2014 um 18:23
@Anna2014
Danke, Anna. Das hört sich wirklich recht positiv an, so dass wir evtl. sogar auf ein glückliches Ende hoffen können.


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

26.12.2014 um 21:52
Hallo zusammen,

den weihnachtlichen Kurzurlaub in meiner Heimat habe ich genutzt, um einige Informationen einzuholen, die für die Leser (insbesondere @bärlapp) hier von Interesse sein könnten - und die als gesichert angesehen werden können.
1. Nach der Übergabe des elterlichen Hofes an den Stiefbruder erhielt A.T. als Kompensation lebenslanges Wohnrecht auf dem Hof (eine übliche Regelung). Der Stiefbruder baute ein neues Wohnhaus und nach und nach auch alle Wirtschaftsgebäude neu; dafür musste u.a. das alte Haus abgerissen werden, so dass A.T. sein Wohnrecht nicht mehr ausüben konnte. Allerdings wird der Hof sein offizieller Wohnsitz geblieben sein (dies ist eine Vermutung meinerseits).
2. Daher zog er auf das Betriebsgelände der Firma R., und zwar nicht, wie im XY-Film suggeriert, in ein Zimmer, sondern in einen hergerichteten Bauwagen.
3. Der Seniorchef der Firma R. hat das Unternehmen mit ungeheurem Fleiß, Beharrlichkeit und Sparsamkeit aus kleinsten Anfängen heraus aufgebaut. Unter ihm wurde es auch geduldet, wenn Rentner ihre früheren Kollegen am Arbeitsplatz besuchten, um sich etwa neu beschaffte Maschinen zeigen zu lassen. Der Sohn unterband nach Betriebsübergabe diese Praxis wegen Störungen des Betriebsablaufes, und zwar generell und nicht nur bei A.T.
4. A.T. war außergewöhnlich genügsam in seinen Ansprüchen, aber ebenso großzügig anderen gegenüber, sei es bei Geschenken oder weil er für Arbeitsleistungen oder bei Gefälligkeiten ganz oder teilweise auf Gegenleistungen verzichtete.
5. Die aus dem Film bekannte Schachtel enthielt alle wichtigen Unterlagen von A.T., im Prinzip also den Nachlass.
6. Zur Übernahme der Miete für die Wohnung in Neukirchen/Hl.Blut wäre der Stiefbruder verpflichtet gewesen als Ausgleich für das nicht mehr ausübbare Wohnrecht.
7. Zur Tschechien-Spur: persönlich glaube ich nicht daran, wie diejenigen auch, mit denen ich gesprochen habe. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass hinter Furth tatsächlich noch vielfach der "Wilde Osten" beginnt. Das äußert sich u.a. in dem Umstand, dass sich die tschechische Polizei bei Delikten, bei denen ausländische Staatsbürger als (mögliche) Opfer betroffen sind, mit ihrem Engagement doch sehr zurückhält. Insofern halte ich diese ominöse Rücken-OP für erfunden, aber eben auch nicht für definitiv negativ abgeklärt.

Viele Grüße
Ludwig


melden
Anzeige

Anton Tanner - Cham

27.12.2014 um 08:48
@Ludwig_01
Vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
Das sind ja schon interessante Neuigkeiten , bedonders was
das Wohnrecht und seinen " Nachlass " im Karton angeht.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden