Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Making A Murderer, Steven Avery, Brendan Dassey

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 11:08
@DearMRHazzard

Genauso sehe ich das auch, Kathleen Zellner kann es sich gar nicht "leisten" Steven zu vertreten ohne von seiner Unschuld überzeugt zu sein. Zum einen sagt sie das ja auch ziemlich klipp und klar und zum anderen wäre ihr Lebenswerk (sie hat immerhin 21 Unschuldige frei bekommen) zerstört. Steven hat sie ja nicht umsonst schon Jahre vorher angeschrieben und wollte ihre Unterstützung. Ich finde Sie einfach total professionell und überzeugend, wie gern würde ich in einem Wiederaufnahmeverfahren sehen wie sie, wenn es möglich wäre, Ken Kratz auseinander nimmt.

@5torm

Der Prozess um die Entschädigung für die erste Verurteilung lief gerade schon auf Hochtouren, als Theresa verschwand. Ich denke nicht das die Polizei in irgendeiner Art und Weise an dem Mord beteiligt waren, aber ich denke sie haben ihn sich zunutze gemacht. Besser konnte es doch für sie gar nicht laufen, da wird eine junge Frau ermordet und dann wird die doch tatsächlich das letzte Mal lebend bei Steven gesehen. Ich denke auch das es vielleicht eine Mischung aus beidem war, vielleicht hat der wahre Mörder das Auto bei den Averys versteckt und die Polizei hat die restlichen Spuren dazu gelegt. Das Steven das Auto nicht direkt gepresst hat, um es ganz verschwinden zu lassen, hat die Staatsanwaltschaft damit begründet, das es ja Nachts gewesen wäre und er da die Presse hätte nicht anmachen können, weil das zu laut gewesen wäre.

@stefanclimbr15

Brendan kann einem echt nur Leid tun, wie du schon sagst die einzigste Chance ist noch das KZ den wahren Täter überführt, die Frage ist inwieweit sie sich darauf konzentriert, denn um Steven raus zu bekommen, braucht sie den Täter ja nicht.


1x zitiertmelden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 11:58
@5torm

Weder die Polizei noch die Staatsanwaltschaft können den Tathergang einigermaßen sinnvoll und plausibel und vorallem aus eigener Kraft darstellen. Der geschilderte Tathergang setzt sich komplett aus BD Geständnis und Mutmaßungen zusammen. Die beiden wurden aber in separaten Verhandlungen und Anklagepunkten schuldig gesprochen. Total abstrus meiner Meinung nach.
Ich halte es allerdings für sehr gewagt zu denken, dass die Polizei TH ermordet haben soll. Wenn überhaupt, kam ihr der mord gerade recht. Aber das die Polizei da ihre Finger mit ihm spiel hat, steht für mich außer Frage.

Ich weiß nicht, wieso der Bruder von TH bei vielen ins Visier geraten ist. Ich finde, er verhält sich den Umständen entsprechend seltsam. Aber ich denke auch, dass man sich in solch einer Ausnahme Situation nicht mal irgendwie seltsam oder komisch verhält. Aber als verdächtig würde ich sein Verhalten nicht deuten.

Als SA 2016 auf eigene Faust einen Berufungsantrag bei Gericht einreicht, Beschuldigte er schon andere Familienmitglieder. Nähmlich Bobby D.
Für SA ist es also nichts neues, dass es Bobby und Scott Tadych gewesen sein müssen.
Aber auch TH Ex Freund gerät nach der 2 Staffel in den engeren Kreis der verdächtigen. Und dies nicht umsonst. Er wurde nie nach einem Albi gefragt und zu guter letzt ist er im Besitz ihres Terminkalenders. Die Timeline die Mrs Zellner da aufgeführt hat, ist auch lückenlos nachvollziehbar und meiner Meinung nach keinesfalls irrelevant für diesen Fall.

Das sich viele Protagonisten nicht mehr in der Doku aüßern wollen muss nicht unbedingt heißen, dass sie auch etwas zu verheimlichen haben. Ich denke, dass ist der Popularität dieses Formates zu Schulden. Am Ende weiß man nie wie die jeweiligen Interviews zusammen geschnitten werden und auf die Außenwelt wirken.

Was mich an Bobby D stört ist, dass er BD die ganzen letzten 12 Jahre nicht ein mal besuchen war.
Aus welchem Grund würde ich meinen Bruder nicht im Gefängnis besuchen? 1. ich war es selber und schäme mich dafür, dass mein Bruder die Strafe für mich absitzen muss. 2. Ich bin fest davon überzeugt, er hat diese grausame Tat begangen und kann ihm deshalb nicht mehr in die Augen schauen.
Außerdem hat er bei seiner Aussage gelogen. Seine Mutter Barb und auch sein anderer Bruder (Name ist mir entfallen) bestätigen, dass Bobby gesagt hat, dass SA nicht der mörder sein kann weil er TH das Gelände hat verlassen sehen. Ich denke, dass eine Mutter oder auch der Bruder sich das nicht einfach so aus den Fingern saugen. Zumal so eine Behauptung schwerwiegende Folgen haben könnte.

Was man aber auch nicht außer acht lassen sollte ist die Tatsache, dass SA zu Anfang gelogen hat. Er sagte erst TH sei nicht bei ihm gewesen, also Bobby aber dann ausgesagt hat, dass er TH auf dem Gelände gehen hat wiederruft SA seine Aussage. Er sagte auch, dass es kein Feuer gegen hätte. Aufgrund von Zeugenaussagen würde dies aber auch wiederlegt.
Das macht ihn natürlich Unglaubwürdig und automatisch zu einem verdächtigen.
Von seiner kriminellen Vergangenheit ganz zu schweigen.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich nicht weiß ob er es getan hat oder nicht. Und ich finde auch wenn man etwas über den Tellerrand hinaus schaut ist die Frage schuldig oder nicht einfach nicht geklärt.

Mit Zellner an seiner Seite hat er eine spitzen Verteidigung. Und sollte er wirklich unschuldig sein dann bin ich guter Hoffnung, dass sie ihn da raus bekommen wird.


1x zitiertmelden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 12:07
@5torm

Wenn es um den Wagen von TH geht, bin ich da ganz bei dir. Es macht keinen Sinn ein so enorm wichtiges Beweisstück einfach irgendwo stehen zu lassen nur von ein paar Ästen bedeckt. Ich würde doch wenigstens die sichtbaren blutspuren beseitigen. Wenn ich doch eh schon dabei bin die Garage mit bleiche zu reinigen. Die Schrottpresse hätte er nicht alleine bedienen können. Er hätte Hilfe benötigt um das Auto zu verschrotten.
Die blutspuren von TH im Auto ergeben für mich auch wenig Sinn wenn TH doch hinter seinem Trailer verbrannt worden sein soll. Aus welchem Grund und vorallem wohin hat er die Leiche bringen sollen? Wäre doch nicht nötig gewesen, wenn sie in der Garage getötet und dann hintern Trailer verbrannt worden ist.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 13:09
Mal eine vielleicht blöde Frage..

Gibt es eigtl Beweise das Teresa wirklich gestorben ist?

Oder ist sie bis zum heutigen Zeitpunkt einfach nur verschwunden?

Oder wurde schon nachgewiesen das die knochenfunde wirklich von Teresa stammen?

Das Blut von ihr könnte doch auch von früheren Proben etc stammen etc...


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 13:14
P. S. Kann man eigtl mittlerweile zu 100% sagen das der Toyota Rav 4 wirklich der Wagen von Teresa war oder ist es einfach nur ein identisches Auto was besorgt wurde?

Schließlich müssten doch in dem "echten" Rav4 alles mögliche von ihr gefunden worden sein wie zb.

Haare, Haarspuren, Fingerabdrücke ohne Ende, evtl Utensilien wie schminke, Bürste alles was Frauen so täglich dabei haben.

Ich hab ab und zu das Gefühl als ob der ganze Wagen nur ein Duplikat ist.

Vielleicht müsste man sich nochmal alle Fotos von dem tatwagen und Bilder von Teresa mit dem Wagen vergleichen ob es irgendwo unterschiede zu sehen gibt.

Beispiel:

Reifen und reifen Profil, reifen Marke, Felgen,
Oder andere Details...


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 13:23
@5torm

Es wurden Knochen, Zähne und Blut von TH gefunden. Allerdings nicht alle und auch nicht alle auf dem Grundstück von SA. Sondern auch am Steinbruch der an das Gelände von SA grenzt.
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es sich nicht um TH Wagen handelt. Dinge wie ihr Handy, Kamera etc. wurden in der Feuertonne von SA gefunden. Das wird bei Making a murderer aber nicht weiter erwähnt.
Zudem lassen sich nicht alle knochen einem Menschen zuordnen.


2x zitiertmelden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 13:26
Zitat von WalkarinWalkarin schrieb:Was mich interessieren würde: Bekommt AV eigentlich die Entschädigung für die unschuldig im Gefängnis verbrachten Jahre oder stehen die ihm nicht mehr zu.
Ja und nein. Er klagte ja auf Entschädigung für diese ersten 18 Jahre. Aufgrund seiner erneuten Verhaftung und der anfallenden Anwaltskosten war er gezwungen einem Vergleich mit dem Sheriffs Department von Manitowoc zuzustimmen. Statt den geforderten 36 Millionen bekam er so nur 400 000 Dollar.
Zitat von JuvedaJuveda schrieb:Was man aber auch nicht außer acht lassen sollte ist die Tatsache, dass SA zu Anfang gelogen hat. Er sagte erst TH sei nicht bei ihm gewesen, also Bobby aber dann ausgesagt hat, dass er TH auf dem Gelände gehen hat wiederruft SA seine Aussage. Er sagte auch, dass es kein Feuer gegen hätte. Aufgrund von Zeugenaussagen würde dies aber auch wiederlegt.
Achtung du bist da auf ein Guilter-Narrativ hereingefallen, und zwar gleich zweimal. Zur Erklärung: Es gibt absolut keine Quelle die belegen würde, dass Avery jemals geleugnet hätte TH wäre bei ihm gewesen - das wäre auch total widersinnig er hatte ja einen festen Fototermin mit ihr, gab das auch bereits im November 2007 gegenüber der Presse an. Selbst Sergeant Colborn erwähnt vor Gerichts nicht von einem angeblcihen Leugnen (Protokoll-Auszug, zitiert nach MaM, Folge 7,Staffel 1, deckungsgleich mit dem Original-Gerichtsprotokoll):

Kratz:
Sergeant Colborn, that first day, that is, the first day of the missing persons investigation, the 3rd of November, after Mr. Wiegert asked for your help, did you have any conversation with Steven Avery at that time?
Colborn:
Yes, I did. I asked him if Teresa Halbach had come out to their property to photograph a vehicle that they were selling.
Kratz:
Mr. Avery have a response for you?
Colborn:
He said that she was taking some pictures of a van that his sister was selling. And I asked Mr. Avery if she had said where she was going and he said, "I never talked to her. She was only here five or ten minutes, then she left."
Kratz:
That he never talked to her?
Colborn:
That's what he told me. He never talked to her.

Er hat also nicht gesagt, sie wäre nie bei ihm gewesen, sondern lediglich, er hätte als sie da war um die Fotos zu machen, nicht mit ihr gesprochen. Das ist etwas völlig Anderes. Daraus wurde aber dann später das bekannte Guilter-Narrativ "Steven Avery denied at first Theresa ever showed up". Eine solche Aussage gab und gibt es nicht. Colborn hat übrigens sein Gespräch mit Avery nie in einem Bericht festgehalten, wie es Vorschrift gewesen wäre. Ob also Avery überhaupt DAS gesagt hat, was Colborn behauptet, kann man insofern gar nicht überprüfen.

Ebenso falsch ist, dass Avery gesagt hätte, er habe am 31. oktober 2007 kein Feuer ("bonfire") gehabt. Richtig ist dass Fassbender und Wiegert das in Dasseys Verhör so behauptet haben, richtig ist auch, dass eine der vielen Stellen war, an der sie ihn belogen haben um ihn zu manipulieren. Das Narrativ stammt ursprünglich aus einem Protokoll von Averys Vernehmung, darin sagt er allerdings etwas Anderes. Er gibt dort an, er habe am 31. Oktober keine Gegenstände in seiner Feuertonne (burn barrel) verbrannt. Er sagt nirgends, dass er am 31. Oktober kein Feuer in seiner Feuergrube entfacht habe. Ich konnte nirgends eine solche Aussage finden. Daraus wurde dann das Guilter Narrativ, Avery habe diesbezüglich gelogen. Belegen lässt sich das nicht.

Es war auch gar nicht erforderlich dass Avery sich verdächtig oder sonst irgendetwas machte um in den Fokus zu geraten. DAS wiederum lässt sich belegen. Es gibt ein Dokument aus dem Sheriffsdepartement von Manitowoc, ausgestellt zweieinhalb Stunden nachdem Halbach vermisst gemeldet worden war. In diesem Dokument wird bereits Steven Avery als potentieller (einziger) Verdächtiger in einem "Homicide" an Halbach aufgeführt. Zu diesem Zeitpunkt wussten die Behörden noch nicht einmal, dass sie tot war, ihr Auto war noch gar nicht entdeckt.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 13:51
Zitat von JuvedaJuveda schrieb: Dinge wie ihr Handy, Kamera etc. wurden in der Feuertonne von SA gefunden.
Sorry, ich will dich nicht verfolgen, aber hier muss man akkurat sein. Die Zähne von Mrs, Halbach wurden soweit ich weiss nie gefunden, was die forensischen Experten später sehr irritiert hat. In der Feuertonne wurden Reste von EINEM Handy und EINER Kamera gefunden. Wenn das Handy Halbach gehört hätte, was nie nachgewiesen wurde, hätte es ein Zweit-Handy sein müssen, weil dass benutzte Handy sich nach Halbachs angeblichem Tod noch in einen cell tower weit entfernt von der Schrotthalde einegeloggt hat, es muss demnach den Schrottplatz wieder verlassen haben, nach den neuesten Zeugenaussagen wohl mit dem Auto und Halbach selbst - lebend. Die Kamera soll einem Modell von Halbach gleichen, ob es wirklich ihre Kamera ist, war in letzter Konsequenz nicht nachweisbar. Beide Items können mit dem Mord direkt in Verbindung stehen aber auch einfach normaler Müll sein, wie er sich an einer Schrotthalde nun einmal sammelt.
Das Halbach tatsächlich ermordet wurde, darf man als gesichert annehmen, jedoch nicht im Rahmen des Fototermins bei Steven Avery.

Die DNA Identifzierung von Halbach wurde anhand eines Geweberestes aus der Kniekehle durchgeführt, den es physikalisch gar nicht hätte geben dürfen. Die Identfizierung der Sequenz war nicht ganz eindeutig, weshalb Sherry Culhane eine Sondergenehmigung brauchte um sie als DNA-Treffer klassifizieren zu dürfen. Richtig ist, dass die Knochen aus der Feuergrube menschlichen Ursprungs waren.
Halbach ist sicher tot, niemand verschwindet für mehr als zehn Jahre und meldet sich nicht, wenn andere für die eigene Ermordung verurteilt werden.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 14:19
@stefanclimbr15

Deine Beiträge sind wirklich sehr interessant.

Aber das er nicht mit TH gesprochen hat, kann doch auch nicht sein oder? In der zweiten Staffel stellt Zellner doch den Tag von TH nach und da wird doch gezeigt, das TH Steven das Autotrader Magazin gibt, er bringt es in seinen Trailer und geht dann wieder raus. Das passt jetzt aber wieder nicht zu der Aussage von Colborn, aber um ganz ehrlich zu sein, glaube ich Colborn kein Wort. Er war einer derjenigen die nie hätten auf dem Avery Gelände auftauchen, um etwas zu suchen, er war ja schliesslich in die Sache vorher auch schon schwer verwickelt.
Und das ist wieder so ein Ding, das hinten und vorne nicht zusammen passt. Es gibt einfach zuviel Ungereimtheiten in dem ganzen Fall.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 17:06
Klingt alles plausibel.

Schade das die Avery Familie keinerlei Kameras auf ihrem Gelände hat :(


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 17:27
@stefanclimbr15

Hatte eigentlich gedacht du wärst ein objektiver Betrachter, nachdem wir vor rund 2 Jahren mal ausgiebig über den Fall diskutiert hatten.
Jetzt ohne jeden Beweis oder Zitat alles in den Dreck ziehen ist auch falsch von dir.
Zu den Lügen gibt es nämlich Aussagen und die sind nicht falsch und erst recht nicht wie du sie dargestellt hast.
Bin leider noch ein paar Tage weg, dann wird es aber eine sehr ausführliche Antwort zu den letzten 2 Seiten hier geben.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 17:27
@Morpheus1PB

Danke für die Blumen. Bei Colborn: Da sagst du was Richtiges, ob er korrekt wiedergegeben hat was Avery gesagt hat oder nicht, werden wir nie erfahren. Es gibt Grund für erhebliche Zweifel.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 17:33
@Simi96

Hallo erstmal, schön dich wiederzulesen. Ich finde wir sollten höflich und freundlich miteinander umgehen und sachlich unsere Argumente darlegen, so wie Ende letztes Jahr, als wir ausführlich zum Thema gesprochen hatten. Ich bin gespannt auf deine Richtigstellung, sollte ich mich geirrt haben räume ich das gerne ein. Ich habe da nur die Bitte, gib dann die Original-Stellen an, mit präzisen Angaben, damit das für alle nachvollziehbar ist.
Grüße Stefan C.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 19:08
Zitat von JuvedaJuveda schrieb:Es wurden Knochen, Zähne und Blut von TH gefunden. Allerdings nicht alle und auch nicht alle auf dem Grundstück von SA. Sondern auch am Steinbruch der an das Gelände von SA grenzt.
Die Knochen, die außerhalb des Avery Geländes gefunden wurden waren:

1. Steinbruch: ein Teil Beckenknochen - kein Nachweis ob menschlich
2. Manitowoc-Gelände: zwei Knochenteile - menschlich




Vielen Dank für Eure Beiträge... Ich lese sehr gerne mit.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 20:02
Kommen wir eigtl an die Original Bilder vom Toyota ran?

Also wirklich di ursprungsquelle, kein bearbeitetes, gecropptes Bild.

Will gerne mal mit Photoshop einen genauen Blick auf die Bilder werfen.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 20:11
Hallo zusammen. Danke für die ganzen sehr guten Beiträge. Ich kann gerade nicht genauer drauf eingehen, da ich beruflich unterwegs bin. Melde mich sobald ich Zeit habe aber ausführlich zurück :)

@5torm

Unter www.stevenaverycase.com
Findest du alles zu diesem Fall.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 20:12
@5torm

Auch sämtliche Fotos


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 20:12
@5torm

Es handelt sich um das Auto von Teresa, das das hier wirklich ernsthaft zur Diskussion steht?!
Das ganze kann und konnte man an der VIN-Nummer abgleichen/Sehen.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

06.11.2018 um 20:34
@5torm

Ein Tipp, auf stevenaverycase.com findet man zwar, übersichtlich aufgelistet, alles zu diesem Fall, auch die Fotos (allerdings teilweise neu zugeschnitten), die Infos dort sind allerdings nicht immer astrein, da die Erstellerin der Seite eine klare Pro-Schuld-Agenda hat und den objektiven Blickwinkel nur vortäuscht.

Ganz objektiv ohne pro- oder contra-Agenda (und mit vernünftigem Impressum) findet man die Originalunterlagen hier: http://www.stevenaverycase.org/

@Simi96 hat da aber recht, es handelt sich definitiv um Halbachs Auto, das belegt schon der Schweinwerfer-Schaden.


melden

Making a Murderer - der Fall Steven Avery/Brendan Dassey

07.11.2018 um 00:00
Ah ok vielen dank für die Infos.

Ja das mit der Vin Nummer wusste ich bis jetzt noch nicht da ich darüber noch nichts gesehen oder gelesen hatte.

Aber vielen Dank.


melden