Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Silvester, Neukölln, Musikbar Dufte

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

25.01.2016 um 21:32
@Yoda92
@elektro
Yoda92 schrieb: Kannst du vielleicht kurz zusammenfassen, was dort gesagt wird?
Schließe mich an: wäre es möglich, kurz zusammenzufassen, was in dem Video gesagt wird? Für alle "Nichtsehenden", dankeschön!

Ich vermute: alleine weiterfeiern wollen, ggf. auch unter Alkoholeinfluss "sehr locker" geworden und vielleicht mit Flirtversuchen an den Falschen geraten. Gab´s da nicht erst kürzlich einen Fall mit dieser Art Muster mit einem jungen Israeli? Der in der Nähe der Kirche gefunden wurde. Irgend so etwas... So etwas Schlimmes...


melden
Anzeige

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 01:42
Wenn erst um 10:30 Uhr morgens die Party vorbei war, muss ziemlich gebechert worden sein.
Dennoch verstehe ich die Mutmaßung der Kripo von wegen Mord und Suizid nicht. Vielleicht ist der Mann "in Urlaub gegangen". Wir wissen jedenfalls nicht, ob er z.B. einen Job hatte.


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 09:24
Also laut Kommentaren in der Gruppe, in der nach dem Vermissten gesucht wird, hat er einen Job.
Dort ist er an seinem ersten Arbeitstag im neuen Jahr nicht erschienen. Er hat weder Urlaub eingereicht, sich krank gemeldet oder sich anderweitig abgemeldet. Er ist einfach nicht aufgetaucht.

Quelle: https://www.facebook.com/groups/uwe.hoehna.vermisst/


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 10:17
@Yoda92

Ja, er hatte einen Job:

An seinem Arbeitsplatz bei der Deutschen Bahn ist der Fahrdienstleiter auch seit fünf Tagen nicht mehr zum Dienst erschienen. Sein Portemonnaie mit Kreditkarten und Personalausweis und das Handy von Uwe H. liegen seit sieben Tagen unberührt auf dem Couchtisch im Wohnzimmer.

http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/wer-hat-meinen-freund-uwe-gesehen


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 11:37
etwas spät aber hier trotzdem eine kleine Zusammenfassung des Videos für @Yoda92
& @puntanorte


- Unglücksfall & Suizid können nicht ausgeschlossen werden
- Polizei ermittelt aber in Richtung eines Tötungsdelikt (warum wird leider nicht gesagt)
- Handy & Geldbörse in der Wohnung seines Lebensgefährten
- bis 4:30 Uhr waren Uwe H. und Lebensgefährte in der Bar Dufte und sind danach zusammen nach Hause gegangen
- Uwe hat sich dann nochmal auf den Weg Richtung Neukölln gemacht wo er zwischen 5:00 und 9:00 im Bereich Hermannplatz gesehen wurde
- er hat in mindestens einer Bar Getränke konsumiert (Name der Bar wurde nicht genannt)
- gegen 9:00 Uhr wieder in der Dufte Bar (hat dort noch ein Bier getrunken und eine Runde Schnaps ausgegeben)
- gegen 10:30 Uhr seine Rechnung bezahlt und die Bar Dufte verlassen
- danach verliert sich seine Spur

Es wird weiterhin gesagt das er wenn er irgendwo Streit sieht versucht diesen auch zu schlichten und das er deshalb
evtl in Mitleidenschaft gezogen wurde weil die Situation eskalierte.

Ansonsten gab es noch eine Personenbeschreibung von dem was er am Neujahrsmorgen an Kleidung getragen hat und die üblichen Fragen:

Wer hat ihn am Neujahrsmorgen nach 10:30 Uhr gesehen und/oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 13:10
@elektro
Vielen Dank für die Zusammenfassung :)

Allzu viele Infos gibt es zu seinem Verschwinden ja leider nicht.
Aber die Polizei muss ja Anhaltspunkte haben, weshalb sie von einem Tötungsdelikt ausgehen. "Nur" weil er einen möglichen Streit versuchen würde zu schlichten geht man ja nicht direkt davon aus, dass er getötet wurde. Oder?

Eigentlich kann ja wirklich alles passiert sein.
Man weiß ja auch nichts über seinen "Zustand". Hatte er Probleme oder Sorgen...
Dann kann Alkohol ja schon mal zu so manchen Entscheidungen helfen, wozu man sonst vielleicht nicht den Mut hätte.
Hatte er vielleicht die Schnauze voll von seinem bisherigen Leben? Wollte er von etwas fliehen? Wollte er einfach mal machen worauf er Bock hatte? Oder worst case Suizid.

Also ich könnte hier nicht wirklich irgendetwas ausschließen. Es könnte alles passiert sein.
Bei einem Unfall hätte man ihn möglicherweise schon gefunden. Aber das ist ja kein Grund es definitiv ausschließen zu können.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 22:20
je nach dem was für einen Unfall. Wenn er in einem Fluß / Kanal hingefallen ist... (pinkeln)?


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 22:28
@all

Weiß hier jemand wo der Lebensgefährte von Uwe Höhna wohnt? (Also ungefähr, jetzt nicht mit Hausnummer)

Wie weit ist es zur Kneipe Dufte?

Vielen Dank im Voraus


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 22:31
@ninano
Polizei ermittelt in erster Linie in Richtung eines Tötungsdelikts, allenfalls noch in Richtung Suizid, am wenigsten in Richtung Unfall (obwohl nix auszuschließen ist, wie es immer heißt). Jedenfalls verstehe ich so alle bisherigen Meldungen zu diesem Fall. Bedeutet für mein Verständnis: sie haben schon sehr konkrete Hinweise, dass das Verschwinden des UH nicht "geräuschlos" vonstatten gegangen ist. Vielleicht gab es einen Hinweis auf Streitereien vor/in einer der besuchten Kneipen?


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 22:59
@puntanorte
puntanorte schrieb:Vielleicht gab es einen Hinweis auf Streitereien vor/in einer der besuchten Kneipen?
Aber dann hätte doch von Seiten der Polizei ganz gezielt nach solchen Beobachtungen gefragt werden können.

Oder?


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

26.01.2016 um 23:26
@Kreuzbergerin
stimmt! Aber wenn die Polizei nun genau Zeugen dafür sucht, sprich, sie haben schon etwas/jemanden im Blick und suchen nun Zeugen, ob es überhaupt zu einem Streit gekommen ist? Aber ja, dann hätten sie konkret danach fragen können. Ich find den Zeugenaufruf überhaupt bisserl "dünne"...


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 00:23
Puh, leider ein Fall bei dem alles möglich ist. Das einzige was man wohl halbwegs festhalten kann, ist, das er bei einem möglichen Unfall nach knapp vier Wochen wohl aufgefunden worden wäre.
Die Kripo scheint sich ja wohl relativ sicher zu sein, das ein Tötungsdelikt vorliegt, was mit jedem Tag der vergeht auch leider nicht unwahrscheinlicher wird.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 01:35
Die Dufte Musikbar war wohl vor einigen Jahren der Zille-Tresen.

Weiß jemand, wo der Lebensgefährte gelebt hat, also in welchem Stadtteil. Es hieß, sie haben sich auf der Brücke um 8 Uhr in der Früh verabschiedet. Welche Brücke?
Morgens um acht Uhr wird Rüdiger müde. Sein Freund Uwe begleitet ihn nach Hause, gibt ihm noch einen Abschiedskuss an der Brücke.
Quelle: BZ


@elektro hat den Videobeitrag von RBB Berlin wie folgt zusammengeschrieben:
elektro schrieb:bis 4:30 Uhr waren Uwe H. und Lebensgefährte in der Bar Dufte und sind danach zusammen nach Hause gegangen
- Uwe hat sich dann nochmal auf den Weg Richtung Neukölln gemacht wo er zwischen 5:00 und 9:00 im Bereich Hermannplatz gesehen wurde
- er hat in mindestens einer Bar Getränke konsumiert (Name der Bar wurde nicht genannt)
- gegen 9:00 Uhr wieder in der Dufte Bar (hat dort noch ein Bier getrunken und eine Runde Schnaps ausgegeben)
- gegen 10:30 Uhr seine Rechnung bezahlt und die Bar Dufte verlassen
Er wurde zwischen 5 und 9 Uhr im Bereich Hermannplatz gesehen, obwohl er sich um 8 von seinem Lebensgefährten verabschiedet hat? Da kann man eigentlich nur davon ausgehen, dass 8 Uhr ein Fehler in dem BZ Artikel ist.

10:30 spricht für Durchhaltevermögen, Chapeau, aber so ganz nüchtern wird er auch nicht mehr gewesen sein.

Mich wundert ein wenig, dass er die Silvesternacht nicht mit seinem Lebensgefährten verbracht hat, sondern sich auf dem Heimweg entschlossen hat, den frühen Morgen lieber in Kneipen zu verbringen. Die beiden haben ja nicht zusammengelebt, da wäre eine gemeinsame Nacht doch etwas Besonderes gewesen. Aber wie auch immer.

Dieser Fall Diskussion: Winfried Hepp in Berlin ermordet ist ja offenbar auch noch nicht aufgeklärt. Ebenfalls ein merkwürdiger Fall aus dem Homosexuellenmilieu.


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 08:03
Wie hat er denn noch so lang seinen Partykonsum finanziert, und sogar Runden ausgegeben, ohne sein Portmonee?


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 08:33
Comtesse schrieb:Wie hat er denn noch so lang seinen Partykonsum finanziert, und sogar Runden ausgegeben, ohne sein Portmonee?
Ich stelle es mir vor, dass er ein paar Scheinchen eingesteckt hatte.

(Vielleicht so 50€) Er soll ja auch noch nach der Verabschiedung von seinem Freund in einer anderen Bar etwas konsumiert haben.


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 08:36
Er war ja Bahnmitarbeiter.

Dürfen Bahnmitarbeiter eigentlich kostenlos Bahn fahren?

Gibt es einen Mitarbeiterausweis mit dem das möglich ist?

Dann hätte er ja spontan irgendwohin fahren können.

An die Ostsee, nach Hause in den Spreewald...


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 09:38
@Kreuzbergerin

ich glaube, man fährt nur umsonst mit der Bahn, wenn man auf dem Weg zur Arbeit ist oder auf dem Weg nach Hause. Das gilt aber nur für Berlin und nicht für ganz Deutschland, es sei denn er fährt mit ICE, IC oder sonst was mit als Mitarbeiter, rein privat fährt er nicht umsonst ehr vergünstigt.

Bin mir da aber nicht 100% sicher!

Schönen Tag euch allen.

LG FCUB


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 09:51
Kreuzbergerin schrieb:Dürfen Bahnmitarbeiter eigentlich kostenlos Bahn fahren?
Also ich bin mir 99% sicher, dass sie das dürfen. Mir ist so, als auch die Familie kostenlos fährt. Bei Berlin muss man vielleicht den Bundesland-Status noch beachten, wonach man vielleicht nur im Land (also Berlin) kostenlos fahren könnte. Eine Reise außerhalbs Berlins wäre womöglich kostenpflichtig.

@FCUB

Das mit der Arbeit macht aber keinen Sinn. Wer soll denn bei diesen Schichten bei der Bahn kontrollieren und nachvollziehen können wer wann zur Arbeit fährt? Eine Uniform-Pflicht nach Feierabend (als Erkennungszeichen) wäre mir auch neu. Dagegen weiß ich mit Sicherheit, dass Polizisten in Uniform stets kostenlos fahren und erst gar nicht kontrolliert werden.


melden

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 10:25
@Kreuzbergerin

Berliner Bahnmitarbeiter dürfen mit ihrem Berechtigungsausweis in Berlin kostenlos die S-Bahn nutzen, da denen das ÖPNV Ticket bereitgestellt wird. Der sollte dann aber auch mitgeführt werden. Wie sich das mit anderen Bahnmitarbeitern verhält, kann ich nicht genau sagen, bisher sind bei mir keine Einwände gekommen, als ich meinen vorzeigte, obwohl ich kein Berliner bin bzw. nicht dort arbeite als Bahner. In allen anderen Bundesländern ist es, soweit mir bekannt, nicht so. (Eine Ausnahme könnte noch die S-Bahn Hamburg bilden, bin mir da aber gerade nicht sicher).

Für alle weiteren Fahrkarten, sprich Fernverkehr wie ICE und IC muss man zahlen, entweder vergünstigt mit Zuzahlung oder via Freifahrt, welche auch 60 Cent Zuzahlung beinhaltet. (16 Freifahrten pro Jahr, 44 Euro monatlicher Steuerfreibetrag zu beachten).

DB Regio Mitarbeiter können wiederum Freifahrten im Nahverkehr bis zu einer Steuerfreigrenze von 1080,00 Euro im Jahr nutzen.

Fahrten von und zur Arbeit laufen via Jobticket, das ist dann ebenfalls inklusive Berechtigungsausweis mitzuführen, beim Jobticket fällt einmal jährlich eine sogenannte abwälz. Pauschale an Kosten für den MA an.

@Suinx

Wie gesagt, das Jobticket gilt nur für entsprechende Züge von und zur Arbeit. Sicherlich ist ein Missbrauch trotzdem möglich, denn einen Nachweis, dass man wirklich zur Arbeit fährt, gibt es nicht.

Des Weiteren gibt es noch mehr Variationen, z. Bsp. Firmenreisen, DB and Friends Angebot, Familienheimfahrten und vergünstigte Fahrten für Familienangehörige usw., darauf will ich jetzt gar nicht en detailé eingehen.
Kurzum, @Kreuzbergerin, es ist als Bahnmitarbeiter nicht so leicht möglich ohne Dokumente z. Bsp. spontan zur Ostsee zu fahren.


melden
Anzeige

Uwe Höhna: vermisst seit 01.01.2016 in Berlin

27.01.2016 um 10:36
@Nyler
@Suinx
@FCUB

Danke für die Informationen zum Status der Bahnmitarbeiter bzgl. Freifahrten. 😀

Anmerkung: es ist ja auch noch zu berücksichtigen, dass UH nicht in Berlin, sondern in Brandenburg bei der Bahn arbeitete.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt