Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Horst W. - Mann mit falscher Identität

240 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Unbekannt, Horst W

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 11:06
@famhorstwlev
hallo
ich habe da mal eine frage
da ja der auslöser eigentlich der abhanden gekommene ausweis ist,für den ganzen mist.

wann wurde das erstemal gemerkt ,das er fehlte ?
wann wurde ein neuer beantragt und ausgestellt ?

2011 wurde ja von der kripo festgestellt, das der alte ausweis benutzt wurde,warum konnte man daraufhin nicht den benutzer ermitteln ? oder war das zu unwichtig ?
in welchen zusammenhang wurde denn der ausweis damals benutzt ? (österreich oder noch deutschland ?)

ich kenne mich mit den rückholen der gelder nicht aus.
aber rein von meiner einfachen überlegung.
wenn man das geld freiwillig eingesteuert hat ,wird es meist auch als "hätte man ja nicht machen müssen" ,ausgelegt.
auch wenns notwendig war und man keine alternative sah.
wenn es um anwaltskosten geht ,dann würde ich vermuten das man bei einem gewonnen prozess ,die kosten vielleicht wieder bekommt.
ansonsten muss man wohl noch weitere klagen auffahren um fehler von anderen behörden aufzudecken ,damit man dadurch eventuell kosten wiederbekommt,was allerdings auch wieder kosten verursacht.

ein ziehmliches hickhack entsteht und man kann nicht wirklich mit erfolg rechnen.
hoffe ihr findet da einen guten weg, der irgendwie was bringt.

ansonsten ,wenn ihr die sache abschließen wollt,würde ich mich auch nicht mehr damit beschäftigen,
schon garnicht hier schreiben .
ich verstehe allerdings das man dinge richtig stellen möchte,vielleicht sollte man sich aber die rechte besorgen und ein buch schreiben ,oder auch verfilmen ,wie viele es machen, bei so einer geschichte.
wenn man allerdings die artikel usw. sammeln möchte ,um vielleicht in späteren jahren sich das nochmal anzusehen,oder anderen davon zu erzählen was man so erlebt hat,ist das wohl auch eine verarbeitung der dinge.
ein erlebnis eben,was man festhält.
richtig abschließen kann man wohl erst, wenn alle verfahren abgeschlossen sind und man es dann zur seite packen kann.

das der veursacher nun tot ist.
könnte man auch drüber streiten ,ob das besser oder schlechter ist.


melden
Anzeige

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 11:58
@Cptn.Wankalot
Cptn.Wankalot schrieb:Oh mann, jetzt seh ich erst dass es hier einen Thread gibt zu diesem Fall. Der mittlerweile Verstorbene ist mir in dem Zeitraum in dem er in Graz gewohnt hat, dort des öfteren untergekommen, hab das Gesicht sofort wiedererkannt. Gekannt habe ich ihn aber nicht.
Das klingt aber spannend ;) Da lebte er aber nicht mehr unter dem Namen Horst W., oder?


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 12:00
@emz

Keine Ahnung. Wie gesagt ich hab ihn des öfteren gesehen, ich glaub im Bus, ist wohl teilweise die gleiche Strecke gefahren die ich immer gefahren bin, aber ich habe ihn wie gesagt nicht gekannt und kann daher auch nicht sagen unter welchem Namen o.ä. er gelebt hat.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 12:20
@Cptn.Wankalot
Ach so. Dachte, er hat vielleicht im gleichen Haus oder in der Nachbarschaft gewohnt.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 12:26
@zweiter
zweiter schrieb:das der veursacher nun tot ist.
könnte man auch drüber streiten ,ob das besser oder schlechter ist.
Für wen denn besser oder schlechter?
Das klingt schon einigermaßen hart, wir reden hier nicht von irgendwelchen derartig gravierenden Straftaten.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 14:27
@emz
Wenn er noch leben würde und nix hat, kann er auch nix bezahlen an die Opfer..in dem Fall Familie W.
Oder wie sehe ich das?


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 15:21
@eis..bär
Was gäbe es denn, was er der Familie W. bezahlen müsste? Würde er denn leben.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 15:49
@emz
emz schrieb:Für wen denn besser oder schlechter?
Das klingt schon einigermaßen hart, wir reden hier nicht von irgendwelchen derartig gravierenden Straftaten.
was ist den einigermaßen hart :) ?

ich meine das in der weiteren auswirkung für beteiligte.
soll heißen.
das es nun vielleicht schwieriger ist um an das verlorene geld heran zu kommen,dafür aber der spuk entgültig ein ende hat .
würde der betrüger noch leben,wer weiß wie es dann noch weiter gegangen wäre.
man kann ja froh sein, das nicht noch andere verletzt wurden.
wer in so einer situation steckt ,kann auch mal ganz anders reagieren,als sich selbst zu töten.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 15:56
@zweiter
Welches verlorene Geld? Meinst du die Gerichts- und Anwaltskosten? Das scheint aber doch eine mit den Ämtern abzuklärende Sache zu sein.
Also von irgendwie gearteten Verletzungen ist dieser Fall aber meilenweit entfernt.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 16:01
@emz
ja die anwaltskosten ,darum geht es doch den beteiligten.
verstehst mich anscheinend nicht richtig.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 16:17
@zweiter
So richtig verstehe ich tatsächlich nicht, was du meinst.
Denn wer tötet sich wegen Anwaltskosten :)


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 16:45
@emz
vielleicht nochmal die beiträge lesen ,könnte helfen ?

oder ich erklär es dir nochmal.

betrüger tot = gut ,weil die betrügereien enden und man damit voll abschließen kann.
schlecht =weil niemand greifbar ist der die anwaltskosten der betrogenen ausgleicht und weil es einen toten gibt.

deswegen der satz
ob das nun besser , oder schlechter ist ,(das der betrüger tot ist) .
könnte man auch diskutieren.

es hat nichts damit zutun ob man nun gut, oder schlecht findet, das jemand tot ist.
sondern es ging mir nur um die auswirkung,die daraus folgt.

weil du es so auslegen wolltest, als wenn ich es begrüße ,das jemand tot ist,
darum ging es mir aber nicht.
also ist es kein harter satz gewesen ,du hast nur falsch verstanden,wie ich es meinte.

ich nehme dir das aber nicht übel,keine angst.


melden

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 18:50
Abgesehen von der ganzen Geschichte, die sich daraus entwickelt hat, verwundert mich folgendes: Wenn ein Personalausweis verloren oder gestohlen wird, zusammen mit anderen Papieren, meldet man dies doch bei den zuständigen Behörden und Ämtern bzw ist dazu verpflichtet. Wenn dies also geschah, warum entstand dem "originalen" Horst W. dann dieser Schaden? Wie kann es sein, dass ein Mann so lange Zeit mit einem Ausweis lebt, der gemeldet wurde?


melden
Anzeige
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Horst W. - Mann mit falscher Identität

12.03.2016 um 18:52
Vllt. hat er sich deshalb nach Österreich verzogen, weil es dort weniger auffällt als hier in Deutschland mit einem deutschen Pass. Denn irgendwann fliegt der Verlust ja auf, das hat er sich bestimmt auch gedacht.


melden
454 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.616 Beiträge