Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

06.06.2016 um 20:04
Das Motiv könnte in einer sog. klassischen Dreiecksbeziehung begründet sein. Beide Freundinnen fühlten sich bedroht.
Die Bedrohung bestand darin, dass mit Skylar im Bunde immer die Gefahr bestand, dass sich eine der beiden Skylar zuwendet und die andere sozusagen übrig ist.
Um das zu vermeiden, und um nicht selbst irgendwann diejenige zu sein, die übrig ist, haben sich beide vermutlich dazu entschlossen, die Zahl von 3 auf 2 zu "reduzieren".
Außerdem verbindet ein gemeinsamer Mord ungemein.

Das ist meine Theorie.


melden
Anzeige

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

06.06.2016 um 22:38
Katinka: Rachel war diejenige, die den Mord zuerst zugegeben hat. Vermutlich hat das dann strafmildernd gewirkt. Und sie hat sofort auf schuldig plädiert, wogegen Sheila das zunächst nicht getan hat (soweit ich das überschaue. So ganz ausführlich habe ich mich jetzt auch nicht mit dem Fall befasst).
Aber wie gesagt, die Abgebrühtheit, nach dem Mord so zu tun, als sei nichts gewesen, und sich dabei im familiären Umfeld des Opfers zu bewegen, finde ich sehr erschreckend...


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

07.06.2016 um 00:52
Sheila hat lebenslänglich mit der Möglichkeit auf Bewährung nach frühstens 15 Jahren


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

07.06.2016 um 11:01
@Katina25
Deine Theorie finde ich sehr einleuchtend. Den Mord gemeinsam begehen, weil Shelia nicht alleine sein wollte, Rachel nicht verlieren wollte. Und der Mord verbindet beide und zwingt beide noch enger zusammen zu rücken. Wobei hier Rachel am Ende Nerven zeigte und alles zugab.

@sabschbo
Na ja, ich glaube in einem Bericht wird ja gesagt dass Rachel oder Sheliakurz danach zu den Eltern kam, sich in Skylars Zimmer aufs Bett setzte und weinte. Ich denke dieses Gefühlw ar echt. Aber eben nicht weil sie untröstlich war wegen des Mordes, sondern weil sie ihre Tat evtl. bereuhte, da erst realisierte was sie wirklich getan hatten. Das was Selbstmitleid und Verzweiflung. Die Theorie die besagt dass die Täter meißtens im engen Umfeld sind und auch die Nähe von Tatort und Opfer später suchen, scheint hier ja zuzutreffen.


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

07.06.2016 um 13:06
Teenagergehirne sind ja eh noch nicht fertig entwicklet und ich denke, es ist nicht so weit her mit der Antizipationsfähigkeit, dazu steht ein Fuß noch in der kindlichen Fantasiewelt.
Pubertät ist schon auch eine Geisteskrankheit ;(
Wenn dann noch ein paar weitere "ungünstige" Faktoren dazu kommen, passieren solche Dinge - ohne große Mysterien. Ich "glaube" die Begründung der Mädchen. Die haben das für eine tragfähige Lösung gehalten.


melden
H01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

07.06.2016 um 13:34
@Dusk
Dusk schrieb:Ich "glaube" die Begründung der Mädchen. Die haben das für eine tragfähige Lösung gehalten.
Ich glaube die Begründung auch, vermute auch keine "mysteriösen Kräfte". Nur - so rein logisch, auch ich war mal in der Pubertät und habe Unsinn angestellt bzw. "gehofft" dass Dinge so laufen wie ich es mir wünsche, aber dass ich mit einem Mord davon käme - so unrealistisch war ich wirklich nie. Ich meine es wirklich rein aus der Vernunftsicht - dass ein kleiner Diebstahl nicht heraus kommen muss, ist möglich. Aber ein Mord?


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

07.06.2016 um 14:04
@H01
Da gehts Dir wie mir auch. Und zum Glück sind die meisten Leute wohl wie wir^^
Statistisch wird es bestimmt eine verschwindend geringe Menge an Teenagern sein, die sich in so einer Situation wiederfinden. Aber geben tut es das ja durchaus ujd dann ist es immer besonders erschreckend, weil es so besonders unsinnig und kalt erscheint. So kommt es mir zumindest vor.
Sicher braucht es noch ein paar weitere blöde Zutaten zum "normalen Wahnsinn", damit sowas passiert. Aber ich glaube, bei Teenies nicht mal all zu viel... :/

"Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand" by Daniel Düsentrieb :D


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

21.03.2017 um 20:19
Bei Tlc unter Verdacht wurde dieser Fall auch gezeigt.


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

02.07.2017 um 22:44
Momentan wird der Fall auf SAT1 Gold dargestellt .


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

09.10.2017 um 11:34
Der Fall ist tatsächlich sehr "interessant", da das Motiv wohl bis ins Grab getragen wird von beiden Täterinnen...aber ich würde nicht zu viel darüber nachdenken wollen aus mehreren Gründen: A) Habe gestern ein Video über junge Mädchen, die töten gesehen z.B. Allisa Bustamante, die mit 15 (!!!) ihre 9jährige Nachbarin umbrachte...oder Clarissa Fernandez, die 16 war und ihren 19jährigen Freund dazu animierte ihren Vater zu töten nur weil der den Kontakt einschränken wollte von ihr und ihrem Freund ("er sollte weg")...was ich sagen will, es gibt denke ich schon das gewisse böse in einigen - interessanterweise auch (!), auch weil es eben doch in der Minderheit ist zum anderen Geschlecht - Menschen...eben auch Frauen oder in dem Fall Heranwachsende...was uns zu Punkt B) führt: Sie waren allesamt Teenager in der Pubertät - wo die Hormone eh verrückt spielen ;) - somit nicht komplett reflektierfähig und nicht so ausgereift, dass sie ihre Taten steuern konnten vorher, will heißen: sie konnten sich nicht zügeln, ihr "Böses" auszuleben...das wäre Punkt C) alle 3 Taten wie auch bei Skylar waren lange im voraus geplant . d.h. man kann Taten im Affekt so ziemlich ausschließen: Es waren eiskalte Morde, teils aus reiner Mordlust (Bustamante wollte sehen wie jemand stirbt) oder eben aus Eifersucht oder um jemanden aus dem Weg zu schaffen, was ja schon allein ein Motiv für sich ist.

Bei dem Neese-Fall (den ich gestern zum 1.Mal bei youtube sah) verstehe ich aber im Endeffekt folgendes GAR NICHT, kann mir das IRGEND JEMAND hier erklären?!???

1. Sheila Eddi bekam auf ihre 1st degree murder "nur" 15 Jahre - habe nachgelesen, das ist Mord bei uns

2. Rachel dagegen bekam 30 (!!!) Jahre für Totschlag, also 2nd degree murder

Wieso bekam Rachel mehr als Sheila, obwohl sie geständig war und wenigstens versucht hat Reue zu zeigen...oder kommt es auf die "Parole" an und gar nicht auf die "sentence" also die ausgesprochene Strafe???

Wäre dankbar über eine Antwort!

Vielen Dank schonmal im Voraus :-)


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

09.10.2017 um 22:25
Der fall läuft gerade auf TLC.


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

10.10.2017 um 19:40
@lazarus89
Sheila eddi hat einen life sentence und ist nach 15 Jahren erstmals fähig von einem Ausschuss beurteilt zu werden oder vor diesen zu treten ob sie möglicherweise entlassen werden kann. Dabei wird die Tat, ihre Entwicklung etc in Augenschein genommen. Meines Wissenstandes nach ist es jedoch unüblich, dass jmd mit lebenslänglich bei den ersten parole hearings diese Bewährung gestattet wird. Dann dauert es wieder Jahre eh es wieder eine Anhörung gibt. Und sie wird, wenn es irgendwann mal gestattet werden sollte, lebenslang auf Bewährung sein und bei Verstoß endgültig abwandern.

Rachel Shoaf sitzt maximal 30 Jahre und das war es. Sie ist frei


melden

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

16.10.2017 um 19:37
Danke, Doan!


melden
Anzeige

Der Mordfall Skylar Neese - Was war das Motiv?

08.11.2017 um 03:36
Hier auch noch ein Video zu dem Fall, falls es jemanden interessiert:





Übrigens gibt es auf YouTube auch Ausschnitte der Gerichtsverhandlungen, u.a. die Abschluss-Plädoyers und die Urteilssprüche. Nicht uninteressant für mich zumindest.


Der Fall ist schrecklich, und ich weiß jedes einzelne Tötungsdelikt ist eines zuviel und entbehrlich, aber gerade hier denke ich mir ganz besonders, wie unfassbar unnötig diese Aktion war. Die beiden Täterinnen sind vor Gericht dafür ja noch relativ glimpflich davongekommen, aber grundsätzlich sind die erdenklichen und möglichen Motive, die spekuliert werden, wirklich Lapalien, für so etwas einen Mord begehen begreife ich absolut nicht. Grauenhaft.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden