Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer ist der Tote aus der Wüste?

699 Beiträge, Schlüsselwörter: Wüste, Toter, New Mexico, Lübbecke

Wer ist der Tote aus der Wüste?

26.10.2016 um 15:48
Rick_Blaine schrieb:Lies Dir mal den Thread durch, die Fragen sind alle schon beantwortet worden.
OK, danke, habe die relevanten Stellen inzwischen gefunden :) .

Übrigens kommt mir hier ABQ bzw. New Mexico etwas schlecht weg ;) . Ich war selbst mal anno 1990 Austauschschüler in NM und da gibt es schon einiges Interessantes. ABQ ist dafür der "travel hub", wenn man von weiter weg kommt, da außer ABQ alle anderen Städte in NM im Grunde Käffer sind. Wenn man von außerhalb NM kommt und innerhalb NMs weiter will bzw. umgekehrt, dann führen alle Wege über ABQ.

Mögliche Reiseziele in NM gibt es aber genug... vom legendären Santa Fe (für Wild West Fans) bis hin zu White Sands im Süden, den Carlsbad Caverns, Apachen-Reservate, jede Menge Stätten der Navajo Indianer und natürlich für UFO Fans auch Roswell, wo 1947 angeblich ein UFO abstürzte und die Überbleibsel seitdem in der Area 51 Hangar 18 in Nevada aufbewahrt werden. Auch waren früher Atomraketen in der Wüste von NM stationiert (die Abschussbasen konnte man inoffiziell und illegal betreten und ich habe dies mit Freunden auch getan) und es wurden dort auch in White Sands Atom-Tests durchgeführt.
Leicht abwegig, da Colordao die viel besseren Möglichkeiten bietet, aber rein theoretisch könnte es im Dezember sogar ein Skitourist gewesen sein, der auf dem Weg Richtung Ruidoso war, wo man im Apachen-Reservat Skifahren kann.
Der Staat hat also für vielerlei Interessen schon Einiges zu bieten.

Im Übrigen ein vielleicht etwas alberner Gedanke, der mir gekommen ist und ich weiß nicht, ob dies hier schon mal angesprochen wurde, aber in so einem Fall sollte man vielleicht auch Abwegiges oder blöde Gedanken zur Sprache bringen. Und zwar finde ich den "purple belt" irgendwie auffällig. Welcher Mann trägt violette/lila Gürtel? Ich spinne jetzt mal: Der junge Mann könnte homosexuell gewesen sein und ist von seinen Eltern deswegen verstoßen worden, weswegen ihn niemand als vermisst gemeldet hat(?). So was kommt ja leider auch immer wieder mal vor...


melden
Anzeige

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 08:08
Auch die Idee mit dem Gürtel war hier schon Thema. Ganz so abwegig ist das auch nicht, aber man fragt sich schon, ob spätestens bei den Pressemeldungen der letzten Zeit nicht doch jemand in Deutschland ihn dann erkannt hätten?


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 10:29
Es ist immer so eine Sache mit den Beschreibungen der Sachen.
Da wird mal schnell aus einem Bordeaux Gürtel ein knallroter Gürtel.

Ob jetzt hierbei wirklich Lila oder gar Violett gemeint ist,wissen wir leider nicht,da es nur eine Beschreibung, keine Bilder dazu gibt.
Das finde ich sehr schade,daß dies nicht veröffentlicht wurde.
Für mich klingen seine Kleidung und die Farben irgendwie nach 80iger Jahre.

Vielleicht aber auch möglich,daß ihm,irgendwo zu Besuch,sein Gürtel riss (oder er abnahm)und ihm jemand (eine Frau) einen Gürtel zur Verfügung stellte.

Ich kann mir den Jungen Mann schlecht mit Brille vorstellen.
Auch hierbei hätte ich es gut gefunden,wenn Bilder dazu angefertigt worden wären,wie er mit Brille aussah.

Noch ein Gedanke:Anhand der Brille hätte man sich die Dioptrie bestimmen können.
War diese so stark,daß er hat nichts sehen konnte ohne Brille?


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 12:09
Ein lila Gürtel ist im Karatesport ein Merkmal. Seine Statur würde auch zu so einem Sport passen.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 12:10
....


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 12:16
@Maite
Es war wohl schon einfach ein Gürtel. DAS hätten sie sonst vermutlich wirklich erwähnt.
Oder denkst Du, er trug einen "normalen" Gürtel in Lila, weil er auf seinen Kyū hinweisen wollte? Ich glaube nicht, dass man das tut;)


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 12:32
whitelight schrieb:Ich kann mir den Jungen Mann schlecht mit Brille vorstellen.
Auch hierbei hätte ich es gut gefunden,wenn Bilder dazu angefertigt worden wären,wie er mit Brille aussah.
Ich hoffe mal, dass dies von Seiten der Polizei nachverfolgt wurde. Neben einem eventuellen Gebissabdruck und dem Abklappern der Zahnärzte, wäre die Brille eine der heißesten Spuren, denn anhand von Modell, Glasart/Kunststoffart, Gestell, Dioptrien usw. sollte sich vielleicht in Lübbecke ein Kreis von Fachgeschäften eingrenzen lassen, wo der Erwerb der Brille stattgefunden haben könnte. Ich weiß nicht wie das damals schon mit Brillenpässen gehandhabt wurde, aber mit ein wenig Glück könnte sich dann auch der Kreis der Personen eingrenzen lassen, an die ein entsprechender Pass mit exakt dieser Korrektur ausgestellt wurde.

Im Übrigen wäre zu hoffen, dass die Notare in Lübbecke (oder das entsprechende Zentralnotariat... keine Ahnung wie das in NRW läuft) abgeklappert wurden. Vielleicht hat der junge Mann wegen unüberbrückbarer Differenzen mit seinen Angehörigen den Pflichtteil zu Lebzeiten eingefordert bzw. sich die entsprechende Abfindung auszahlen lassen. Irgendwie muss ja das Geld für den USA Trip zusammen gekommen sein und möglicherweise hat sogar jemand (der mutmaßliche Täter) mitbekommen, dass er erhebliche Mengen Geld mit sich führte, um z.B. drüben ein Konto zu eröffnen o.ä.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 12:41
Wenn der Protokollant nicht weiss dass es ein Kampfsportgürtel ist wird er ihn einfach farblich als Gürtel bezeichnen. Es gibt ja kein Foto davon. Ich wollte nur auf die Möglichkeit hinweisen,mehr nicht. Da man hier aber wieder mal sofort weiss dass es ein normaler Gürtel gewesen sein muss bin ich wieder raus aus der Diskussion.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 14:36
@Maite
Ok, dann hat er zu seinen normalen Klamotten einen Kampfsportgürtel getragen und keiner hat es gemerkt. Alles klar.

BTW: Von "war wohl" und "vermutlich" und "ich glaube" muss man nicht gleich angepisst sein.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 14:48
Ich wollte lediglich auf die Möglichkeit einer Querverbindung dorthin aufgrund der Gürtelfarbe hinweisen, nicht mehr und nicht weniger. Da du durch deine Polemik aber die Kinderstube einer guten Diskussion nicht kennst, ist hier jedes weitere Wort überflüssig. Soweit nicht ganz sicher bekannt kann man übrigens überhaupt nicht sagen dass ein Kampfsportgürtel, bzw eine farbliche Anlehnung an eine normale Gürtelausführung ausschliesse ist. Es hiess ja auch schon was von Homosexualität usw.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 14:58
@Maite
Bekomm Dich bitte mal wieder ein und ließ, was ich geschrieben habe. Du gehst völlig unverhältnismäßig ab.
Und: Das mit der Homosexualität ist auch nur eine Vermutung.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

27.10.2016 um 15:00
Zwei Anmerkungen von mir:

- Zur Tüte bzw. dem Ausriss: Warum sollte der Ladenbesitzer, der seine Artikel nach Aussagen des guten Bekannten hier im Forum ja nicht verschickte, solche Tüten als "Business Cards" mit in die USA nehmen und dort verteilen? Dass er dort jemanden trifft, der dann zu ihm in den Laden nach Lübecke kommen würde, ist doch total unwahrscheinlich. Daher würde es mich wundern, wenn der Ladenbesitzer so etwas überhaupt mitgenommen hätte und der Tote die Tüte dann von ihm in den USA erhalten hätte. Ich selbst habe allerdings schon so etwas wie diese Tüte zerschnitten, um in Reiseführern Stellen zu markieren, die ich dann vor Ort schnell wiederfinden kann. In dem Fall wäre die Tüte/der Schnipsel dann aus Deutschland mitgebracht worden.

- Ich war selbst vor 20 Jahren in Albuquerque. Wenn man eine Reise durch diesen Teil der USA macht ist das fast schon der natürliche Ort, um zum Beispiel umzusteigen oder einen Zwischenstopp einzulegen. Entweder, wenn man mit der Bahn fährt oder wie ich mit dem Greyhound. Aus eigener Erfahrung weiss, ich, dass man in albuquerque durchaus leicht mit einem Bus bis in die Randgebiete der Stadt kam. Zum Beispiel um ein Stück in die Halbwüste zu laufen. Busse fuhren schon damals regelmässig über die Central Avenue. Die ist nur ca. 1 Km vom Fundort entfernt. Es gibt heute sogar eine Buslinie (#2; Quelle: http://data.cabq.gov/transit/Maps/System-map), die noch näher ranfahren. Quer durch die Stadt dauert das nur eine halbe Stunde. Es ist also durchaus möglich, dass dort jemand ein wenig wandern wollte, der kein Auto hatte und vielleicht sogar nur einen knappen Tag Aufenthalt hatte, weil er z.B. eine andere Busverbindung hatte und sich ein wenig bewegen wollte. Die Landschaft dort ist durchaus reizvall weil sie ganz anders ist als man das hier in Deutschland kennt. Sein Gepäck hätte er dann deponiert und wäre nur mit einem kleinen Rucksack unterwegs. Z.T. auch mit Dingen, die man beim Auszug aus dem letzten Motelzimmer in letzter Minute noch entdeckt und ins Handgepäck gepackt hat (z.B. Rasierschaum, Deo...). In dem Fall gäbe es weder ein Auto, das ein Autoverleiher vermisst, noch ein Hotel-/Motelzimmer, das verwaist zurückgelassen wurde. Danach haben die Behörden vermutlich gesucht, auch wenn sie sich sonst nicht viel Mühe gegeben zu haben scheinen (eine verlinkte Quelle sprach von durchschnitllich 3 unbekannten Toten in der Gegend, die monatlich eingeäschert und anonym bestattet werden. Da wird sicherlich pro Fall nur ein sehr überschaubarer Aufwand betrieben.).


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

07.11.2016 um 09:08
https://www.tagesschau.de/inland/peggy-nsu-kindermorde-bka-101.html

Das ist ein Artikel zu einem anderen Thema, der aber ein wichtiges Detail enthaelt. Die Vermisstendatei des BKA enhaelt Angaben zu 11.000 vermissten Kindern und Jugendlichen, und das sind nur die Faelle seit 1992. Diese Zahl verdeutlicht sehr schoen, von wie vielen Faellen die Oeffentlichkeit nie etwas erfaehrt.

Der unbekannte Tote aus der Wueste war wohl ein junger Erwachsener, und ich persoenlich glaube, dass er erst vor kurzem aus einem deutschsprachigen Land, oder zumindest dem unmittelbaren Ausland in die USA gekommen war, als Tourist. Wahrscheinlich weiss seine Familie nicht mal, in welchem Land er verschwunden ist.

Auch wenn der Besitzer des Elektoladens ihm die Papiertuete als Visitenkarte mitgegeben hat, wuerde das nur Sinn ergeben, wenn der Tote zumindest einen Bezug zu der Gegend hatte - der Laden hatte ja keinen Versandservice.

Ich tippe weiterhin darauf, dass er bereits vermisst gemeldet wurde, und dass die Vermisstenmeldung wegen irgendwelchen buerokratischen Problemen von der amerikanischen Seite niemals abgefragt wurde, oder dass bei der Abfrage irgendetwas schief gelaufen ist.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

08.11.2016 um 07:56
@AnnaKomnene

So sehe ich das auch. Da die Polizei in Lübbeke allerdings keine Ahnung zu haben scheint, wer der Tote ist, könnte es sein, dass die "Tütenspur" doch nicht so direkt ist. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass man ihn bisher keiner Vermisstenmeldung zugeordnet hat: weil er zwar aus Deutschland oder einem deutschsprachigen Land stammt, aber nicht direkt aus der Umgebung von Lübbeke.

Dazu passt auch, dass das amerikanische Heimatschutzministerium die Zahl der sogenannten "overstayers" mit etwa einer halben Million pro Jahr bezeichnet: das sind diejenigen, die zwar legal in die USA einreisen, aber nicht wieder mit Ablauf ihrer Aufenthaltserlaubnis ausreisen. Bisher haben die USA diese Leute auch nicht aktiv gesucht, sondern eher auf Zufallstreffer gewartet (z.B. Verkehrskontrollen etc.) um sie dann wegen unerlaubtem Aufenthalt abzuschieben.

Derzeit wird vermutet, dass etwa 40% der ca. 11 Millionen illegalen Ausländer in den USA legal eingereiste "overstayers" sind - das sind fast viereinhalb Millionen.

Wenn unter diesen riesigen Zahlen dann einer nicht etwa untergetaucht ist, sondern ermordet wurde, kann man nachvollziehen, warum dieser nicht sofort bei den Behörden einen "Alarm" auslöst.

Es ist anzunehmen, dass seine Personendaten irgendwo in den Akten der viereinhalb Millionen overstays bei der Grenzbehörde der USA schlummern.

Dazu Quelle: http://www.usatoday.com/story/news/2016/01/19/immigration-visa-overstays-department-of-homeland-security-report/79026708...


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

09.11.2016 um 22:51
@Rick_Blaine

Ja, und der duerfte maennlich, 18-25 Jahre alt und aus Europa sein, eingereist innerhalb von drei Monaten vor seinem Tod. Auch mit einer so breiten Suchanfrage koennte man die Gruppe schon drastisch eingrenzen, und sich dann weiterarbeiten.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

30.03.2017 um 00:12
Ein User von r/gratefuldoe auf Reddit hat sich mit ein paar Fragen an die Behörden gewandt und im Gegensatz zu inci2 auch Antworten bekommen. Jetzt ist zumindest die Todesursache klar, man geht von einem Suizid aus.

What is the correct location of where the decedent was found? 35.05117, -106.51368

What is the cause of death in this case? Incised wound of left wrist
Is foul play suspected in this case? No

Is this a suspected suicide? Yes

What is the correct location of where the decedent was found? (NamUs coordinates are incorrect). 35.05117, -106.51368 (NamUs has since been updated)

Who first contacted the authorities in relation to the decedent being found? Dirt bikers

Was there any interference by animals noted? No

What is the socio-economic background of this area? Mid-low income

What is the racial makeup of this area? Primarily white

Is there a large homeless population in this area? No

Were there many youth hostels in this area at the time of his discovery? No

In 2000, was it possible to track if he had entered the country as a tourist, and has not left? (VISA, Passport?) Fingerprints have been submitted to the FBI twice. First was shortly after death, the other, 2 years ago with negative hits

Has Albuquerque PD contacted German authorities or the embassy on this case? NMSP and Albuquerque PD were reaching out to German Interpol

Do you think CBP or airline companies still have passport information of people who entered with German passports that match his profile (or anyone really). NMSP and Albuquerque PD were reaching out to German Interpol

Did authorities visit any of the Econo Lodges in the area to see if he was recognized? Yes, most of the local hotels/motels were contacted, with tow companies checked to see if any vehicles had been towed from this area


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

30.03.2017 um 18:52
"German Interpol" hmm, das klingt merkwuerdig. Sie muessten sich ans BKA wenden, die haben alle Daten aus diesen Jahren. Ich glaube nicht, dass die alle auch automatisch an Interpol gehen. Ob die sich da an die falsche Behoerde gewandt haben?

Eine ganz wichtige Information waere fuer mich, ob die Erdkunde Zeitschriften deutsch waren.

Ich tippe weiterhin darauf, dass man seine Identitaet bisher nicht ermittelt hat, weil verwaltungstechnisch etwas schief gegangen ist, und weil die Angehoerigen davon ausgingen, dass er sich in einem anderen Land befand.

Low/middle income wuerde auf die meisten Studenten zutreffen.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

30.03.2017 um 20:46
Nach diesen Infos ist es für mich am wahrscheinlichsten, dass die Person durchgebrannt ist, Freunden evt. gesagt hat, dass er ein neues Leben anfängt und sich dann umgebracht hat. Deswegen auch keine Vermisstenanzeige. Verständlich dass die zuständigen Behörden da bei einem Ausländer ohne Papiere mit Suizidverdacht nicht bis ins letzte Detail ermitteln. Die haben dort wohl (leider!) genug andere Probleme.


melden

Wer ist der Tote aus der Wüste?

30.03.2017 um 20:51
@AnnaKomnene
Interpol Deutschland ist das BKA


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist der Tote aus der Wüste?

30.03.2017 um 21:06
@LL

Merkwürdig finde ich schon, dass es scheinbar immer wieder zu Suizid kommt, bei welchem die Identität der Person nicht mehr fest gestellt werden kann. Vor allem, dass diese Personen keinerlei Papiere bei sich hat oder vermisst wird, wie z.B. im Fall der Norweger. Macht sich jemand der aus dem Leben scheiden will, überhaupt Gedanken darüber ob er identifiziert werden kann oder nicht?
Kann ich mir nicht so recht vorstellen, weil das ja ein " Zustand "  sein dürfte, an welchem das absolut keine Rolle mehr spielt.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt