Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der West Mesa Bone Collector

Seite 1 von 1

Der West Mesa Bone Collector

08.11.2016 um 23:57
Hallo an alle,

Habe keine Diskussion zum Thema gefunden und der Fall wird langsam zum Cold Case trotz intensiver Ermittlungen und mehrerer Verdächtigen.

2009 werden in der West Mesa-Gegend von Albuquerque (die Hauptstadt vom US-Bundesstaat New Mexico) vergraben die Überreste mehrerer Frauen gefunden. Insgesamt werden die Überreste von elf Opfern identifiziert:

-Jamie Barela, 15
-Monica Candelaria, 22
-Victoria Chavez, 26
-Virginia Cloven, 24
-Syllania Edwards, 15
-Cinnamon Elks, 32
-Doreen Marquez, 24
-Julie Nieto, 24
-Veronica Romero, 28
-Evelyn Salazar, 27
-Michelle Valdez, 22

Bis auf Syllania Edwards stammen alle Opfer aus Albuquerque und sind als Drogenkonsumentinnen bekannt, die der Straßenprostitution nachgehen. Michelle Valdes soll laut Obduktionsergebnis zum Zeitpunkt ihrer Ermordung im 4. Monat schwanger gewesen sein. Eine gute Übersicht der Opfer und ihrer Hintergründe findet sich hier:
https://www.abqjournal.com/community-data/west-mesa-murder-victims

Syllania Edwards ist das einzige Opfer, was nicht aus New Mexico stammt. Die 15-jährige soll zuletzt in der Gegend von Denver und Aurora, Colorado gesehen worden sein, nachdem sie aus dem Haus ihrer Pflegefamilie in Lawton, Oklahoma weggelaufen sei:
http://www.koat.com/article/youngest-west-mesa-victim-unlike-others/5031799

Alle anderen Opfer sind lokale Latinas, die zwischen 2001 und 2005 verschwunden sind. Nach Auswertung von Satelitenphotos soll die letzte Leichte ca. 2005 vergraben worden sein.

Es werden mehrere Personen verdächtigt, doch gegen keinen lässt sich der Verdacht erhärten. Joseph Blea, ein später verurteilter (und aktuell inhaftierter) Serienvergewaltiger mit bekanntem Hang zur Gewalt gegen Prostituierte wird einer der ersten Verdächtigen, allerdings ergeben sich außer seiner Vorgeschichte keine weiteren Verdachtsmomente:
http://krqe.com/2015/06/08/accused-serial-rapist-west-mesa-murder-suspect-sentenced-to-36-years-in-rape-case/

Ein anderer Verdächtiger der "ersten Stunde" ist Lorenzo Montoya, ebenso für Gewalt gegen Prostituierte bekannt. Es werden jedoch auch hier keine weiteren Hinweise gefunden. Montoya wird 2006 beim versuchten Raubmord an einer Prostituierten von ihrem Zuhälter erschossen:
https://www.abqjournal.com/news/metro/522336metro12-19-06.htm

Im Dezember 2010 werden unerwartet mehrere, zum Teil sehr verstörende Frauenfotos veröffentlicht und nach Identität und Verbleib der Frauen gefahndet. Kurze Zeit später werden
Haus und Studio eines Fotografen aus Joplin, Missouri in Verbindung mit dem Fall durchsucht und ein Kameragurd beschlagnahmt. Die Polizei macht keine Angaben zur Quelle der veröffentlichten Fotos:
http://www.joplinglobe.com/news/local_news/albuquerque-police-release-photos-in-west-mesa-murders-investigation/article_...

Mehrere Frauen aus den Fotos werden identifiziert, wovon eine bereits an einer (nicht näher angegebenen) Erkrankung gestorben sei. Es folgen keine weiteren Meldungen diesbezüglich. Ungefähr zeitgleich wird der in Colorado inhaftierte Auftrags- und Serienmörder Scott Lee Kimball in Verbindung mit dem Fall befragt, streitet aber eine Beteiligung ab. Kimball hat eine sehr "schattige" Vorgeschichte und sitzt eine 36-jährige Haftstrafe wegen mehrfachen Mordes in Colorado ab:
http://abcnews.go.com/US/fbi-informant-scott-kimball-charged-murders/story?id=8772640

Eine etwas verstörende Doku über Kimball findet sich auch hier:
http://scottleekimball.com/

Zu guter Letzt füge ich noch einige Links zum Fall hinzu. Eine gute Übersicht über den Fall findet sich auf der Website des Albuquerque Journal:
https://www.abqjournal.com/community-data/west-mesa-murders

Langer Artikel im VICE Magazine zum Thema:
http://www.vice.com/read/who-is-the-west-mesa-bone-collector-0000439-v21n9

Offizielle Website zum Fall der Stadt Albuquerque:
https://www.cabq.gov/police/contact-the-police/west-mesa-homicide-investigation


Nun, zu den interessanten Fragen und Spekulationen:

1. Was ist mit dem Mörder nach 2005 passiert? Mordet er vielleicht anderswo, oder ist er tot oder inhaftiert?
-Meine Meinung: tot oder inhaftiert, es sei denn, er hat sein modus operandi total verändert. Ausschließen möchte ich nichts. Auch wenn ich befürchte, der Fall wird zu einem mysteriösen und für immer ungelösten Cold case.

2. Kann es einer der bereits genannten Verdächtigen gewesen sein?
-Meine Meinung: nein. Um die Spekulation zu eröffnen, ich denke, der Mörder ist vom Typ her eher mit Robert Lee Yates zu vergleichen.

3. Was ist mit Scott Lee Kimball?
-Meine Meinung: nicht beteiligt. Er hat in einem ellenlangen Brief an seine Familie die vier Morde gestanden, die ihm angelastet wurden, außerdem ist er im Gefängnis als Maulheld bekannt. Hätte er was mit den West Mesa-Morden zu tun gehabt, hätte er sich bestimmt damit gebrüstet.

Habe ich etwas übersehen. Hat jemand noch mehr Quellen oder weitere Infos zum Fall? Oder einfach eine andere Meinung? Her damit!


melden
Anzeige

Der West Mesa Bone Collector

12.11.2016 um 22:33
Das Erinnert mich an einen Serienkiller aus...Alaska glaub ich. War das nicht Bundy? Kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor.


melden

Der West Mesa Bone Collector

24.11.2016 um 01:31
@Vicy.wolf
Nein, Ted Bundy ist es wohl nicht. Abgesehen davon, daß er es nicht auf Prostituierte abgesehen hat, wird er meines Wissens nach nicht mit Alaska in Verbindung gebracht.

Gewisse Ähnlichkeiten gibt es mit Gary Leon Ridgeway, dem Green River-Killers sowie mit dem Spokane-Killer Robert Lee Yates. Besonders letzterer ist interessant wegen seines Hintergrundes und seines modus operandi. Aus diesem Grund vermute ich einen ähnlichen Tätertyp beim West-Mesa-Mörder.


melden

Der West Mesa Bone Collector

24.11.2016 um 08:08
Bei Syllania Edwards würde ich jetzt auch nicht ausschließen, dass sie zwischenzeitlich sich prostituierte, immerhin muss sie ja auch von irgendwas gelebt haben, nachdem sie bei der Pflegefamilie abgehauen ist, und letzteres spricht ja auch eher für eine schlechte Kindheit, wo dann oft die Schmerzgrenze nicht so hoch ist, durch sowas sich finanziell übergangsweise über Wasser zu halten, wie es bei einem Mädchen aus behüteter Kindheit wäre. Ich finde jedenfalls wahrscheinlicher, dass der Täter ebenso auf sie stieß wie auf die Anderen, als dass er bei ihr seinen modus operandi änderte, denn es scheint ja schon gezielt gegen Prostituierte gerichtet gewesen zu sein. Das kann daran liegen, dass diese für den Täter leichte Beute sind, ich vermute aber, es liegt (auch) daran, dass er generell was gegen Prostituierte hat und daher sie als minderwertig sieht, Frauen, die das nicht anders verdient haben, da sie einer Tätigkeit nachgehen, die ihn sexuell anzieht, die er aber gleichzeitig moralisch verwerflich findet. Ein sexuell verklemmter Täter, Frauenverachter mit Hang zu Gewaltausbrüchen, der gleichzeitig eine Scheinmoral im Alltag vorlebt (z.B. als streng gläubiges aktives Kirchenmitglied o.ä.), wäre nicht unwahrscheinlich. Wäre es nur wegen dee leichten Zugriffs auf Prostituierte beschränkt, würde ich auch die eine oder andere Tramperin darunter erwarten.


melden

Der West Mesa Bone Collector

24.11.2016 um 10:46
@Vicy.wolf
OT aber der, den du meinst, ist Robert Christian Hansen.


melden
kojak87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der West Mesa Bone Collector

24.11.2016 um 11:03
Ist es nicht so, dass oftmal die Mörder die gleiche Ethnie haben wie die Opfer. Also weiße töten bevorzugt Weiße, Schwarze bevorzugt Schwarze und dann vielleicht Latinos bevorzugt Latinos.


melden

Der West Mesa Bone Collector

24.11.2016 um 13:46
@Comtesse
Durch Zeugenaussagen ist belegt, daß Syllania Edwards sich in Colorado prostituiert hat. Unklar ist, wie sie dem insgesamt doch auf Albuquerque zentrierten Mörder in die Hände gefallen ist.

Ich denke auch, daß der Mörder eher einer ist, der als Freier von den Opfern eher als "ungefährlich" oder "unbedenklich eingestuft wurde, so wie im Fall Yates. Bei der Vorgeschichte der Opfer ist davon auszugehen, daß sie "street smart" genug gewesen sind, nicht jeden Freier zu akzeptieren. Insbesondere das Verschwinden (zusammen) von Evelyn Salazar mit ihrer 15-jährigen Cousine Jamie Barella spricht indirekt dafür.

@viklund
Danke für die Aufklärung bzgl. Hansen.

@kojak87
Das kann, muss aber nicht sein. Es könnte genauso sein, daß der Mörder eine wie auch immer geartete Fixierung auf Latinas hat, und von denen leben statistisch gesehen sehr viele in New Mexico.

Interessant ist weiterhin, daß die Polizei in Albuquerque noch im Besitz von ziemlich vielen auf DNA-Evidenz nicht analysierten "rape kits" (Kleider und Utensilien von nachgewiesenen Vergewaltigern), deren Abarbeitung noch einige Jahre in Anspruch nehmen würde. So ist es auch nicht ausgeschlossen, daß es doch einen DNA-Treffer gibt, der bei der Lösung des Falles helfen könnte.


melden

Der West Mesa Bone Collector

25.11.2016 um 10:10
Gewisse Ähnlichkeiten gibt es mit Gary Leon Ridgeway, dem Green River-Killers sowie mit dem Spokane-Killer Robert Lee Yates. Besonders letzterer ist interessant wegen seines Hintergrundes und seines modus operandi. Aus diesem Grund vermute ich einen ähnlichen Tätertyp beim West-Mesa-Mörder.
Mir sind die beiden Fälle nicht mehr detailliert im Gedächtnis, aber wenn ich mich richtig erinnere, ist die einzige Parallele zwischen Ridgway und dem WMBC, dass es sich bei allen Opfern um Prostituierte handelt. Ridgway hatte keinen bevorzugten Typus, sondern hat genommen, was er kriegen konnte. Ihm wurde die Abneigung gegen Prostituierte bereits durch seinen Vater bzw. seine Kindheit in die Wiege gelegt. Und der WMBC scheint sich ja auf Latinas "spezialisiert" zu haben. Parallelen mit Yates sehe ich schon eher, wobei dieser mMn seit über 10 Jahren in Walla Walla auf seine Hinrichtung wartet. Wer mir in den Sinn kommt bzw. wo ich die relevantesten Parallelen sehe, ist der Fall des Craiglist Rippers, der seit den späten 90s auf Long Island unzählige Prostituierte ermordet hat. Der Täter ist bis heute unbekannt und könnte sein Modus Operandi bzw. sein Tatgebiet verändert haben.


melden
Spurenwelpe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der West Mesa Bone Collector

25.11.2016 um 12:06
Erinnert mich stark an das, was südlich der US-Bundesgrenze jeden Tag passiert. Vielleicht ist der Mörder seit Jahren einfach wieder in Mexiko.


melden

Der West Mesa Bone Collector

25.11.2016 um 12:22
Ich wünschte ich wäre des Zitierens mächtig, habe dich markieren wollen @Tombow.


melden
Spurenwelpe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der West Mesa Bone Collector

25.11.2016 um 12:40
Lorenzo Montoya scheint übrigens wieder im Rennen zu sein:

http://www.kob.com/albuquerque-news/west-mesa-murders-women-sought-albuquerque-police-department-investigation-11-women-...

Die Leichen wurde alle nach seinem Tod entdeckt. Danach hörte die Serie offensichtlich auf.


melden
Anzeige

Der West Mesa Bone Collector

25.11.2016 um 12:46
@viklund
Die Parallele mit Ridgway bestehen insoweit, daß der WMBC seine Opfer auch an einer Stelle entsorgt hat und es generell auf Prostituierte abgesehen hat (die "Spezialisierung" auf Latinas lassen wir erst einmal vor). Ich gebe Dir recht, daß vielmehr Parallele zu Yates bestehen. Übrigens ist Yates' Fall auch rechtlich interessant, da es durch mehrfache Verurteilung und einem vorausgegangenen Deal mit der Staatsanwaltschaft unklar ist, ob er vom rechtlichen her überhaupt hingerichtet werden darf.

Eine mögliche Verbindung zu dem Craigslist Ripper ist auch interessant (Achtung: Spekulaiton!) und ich kann mich erinnern, irgendwo im englischsprachigem Internet auf eine ähnliche Theorie gestoßen zu haben...leider finde ich den Link nicht mehr wieder.

@Spurenwelpe
Danke für das Update. Das war mir wohl durch die Lappen gegangen. Eine sehr interessante Entwicklung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer262 Beiträge