Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

416 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vergewaltigung, Urlaub, Deutscher, Norwegen, Sexualmord, Krücke
vorsichtfalle
Diskussionsleiter
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

14.09.2016 um 16:17
Hallo,

es geht um den Mord an einer jungen Norwegerin im Jahr 1996.

Sie saß an auf einem Felsen uns laß, verschwand dann und wurde 11 tage später in der Nähe gefunden. Sie wurde vergewaltigt. In den Ermittlungen taucht ein Mann auf, der sich an diesem tag in der Nähe befand und deutsch sprach. Auch Trude erwähnt in ihren Aufzeichnungen vom tage zuvor "einen Deutschen". Es gibt auch ein Phantombild, welches nach Zeugenaussagen entsstand.

Weitere Infos finden sich in folgendem Artikel: http://www.bild.de/news/ausland/kriminalfaelle/wer-hat-trude-ermordet-dieser-skandinavien-krimi-ist-echt-47815986.bild.html



Vllt gibt es hier Mitschreiber, die Norwegisch können und weitere Quellen übersetzen können?


melden
Anzeige
vorsichtfalle
Diskussionsleiter
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

14.09.2016 um 16:20
Der fall wurde auch in XY behandelt (Grüße an XYmittendrin ;-)


Siehe ca ab Min 55:


melden
retina
ehemaliges Mitglied


Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

14.09.2016 um 17:33
Es können 1996 nicht allzuviele deutsche Reedereien den Ort Geiranger angefahren haben. Wenn man mal guckt, so sind es auch heute nicht so viele.

http://www.kreuzfahrt-norwegen.eu/buchungsablauf/

Starthäfen sind heute Hamburg, Kiel oder Warnemünde. Wie war das 1996?

Ich würde die Passagierliste vom Sommer 1996 auf Männer des entsprechenden Alters (30 bis 40 Jahre alt) durchsuchen lassen, falls es die nach 20 Jahren noch gibt. Vermutlich ist das aber das Erste, was die Polizei getan hat.

Extrem seltsam finde ich es, norwegische Frauen auf deutsch nach der örtlichen Uhrzeit zu fragen. Eher hätte ich dies auf Englisch versucht. Konnte der das nicht? Hat die norwegische Zeugin eine Uhr gesehen?

Das blau-weiße Poloshirt weist eher auf einen Norddeutschen hin, in Bayern würde dieses Outfit eher nicht gut ankommen.

Er sondert sich eher ab, was kein Problem an sich ist. Wenn er sich aber auf den sogenannten "Landwirtschaftswegen" bewegt hat, so muss er Kenntnis von ihnen gehabt und nichts gebucht haben (Bus, Taxi).
http://www.kreuzfahrt-norwegen.eu/landausfluege-geiranger/


melden
vorsichtfalle
Diskussionsleiter
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

14.09.2016 um 23:59
@retina
retina schrieb:Extrem seltsam finde ich es, norwegische Frauen auf deutsch nach der örtlichen Uhrzeit zu fragen. Eher hätte ich dies auf Englisch versucht. Konnte der das nicht? Hat die norwegische Zeugin eine Uhr gesehen?
das ist in der tat sehr ungewöhnlich. evtl konnte er tatsächlich kein englisch, allerdings kann ein paar brocken wohl jeder, insbesondere junge menschen. wollte er sich aus prinzip nicht anpassen? auch solche leute hab ich schon kennengelernt. alternative erklärung: er dachte - aus welchem grund auch immer - die angesprochenen würden deutsch sprechen (tatsächlich verstand sie es ja)


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 01:37
retina schrieb:Das blau-weiße Poloshirt weist eher auf einen Norddeutschen hin, in Bayern würde dieses Outfit eher nicht gut ankommen.
hast du das schon an die polizei weitergeleitet? nein im ernst, wie kommst du zu so einer einschätzung...?

außerdem ist überhaupt nicht klar ob es ein deutscher war. der kommissar spricht selbst von der möglichkeit es könnte sich auch um einen österreicher handeln. was aber auch er außer acht lässt, es könnte genauso ein schweizer oder südtiroler gewesen sein. oder etwas "exotischer" auch etwa ein deutsch-belgier.
nur weil die zeugin deutsch konnte, heißt das nicht, dass sie auch aufgrund von 5 wörtern die nationalität des unbekannten feststellen konnte.
allerdings ist "wie viel uhr ist es?" eine für mich doch interessante wortreihung. vorausgesetzt die zeugin erinnert sich noch genau an diesen wortlaut.

ebenfalls komisch finde ich die situation mit dem schwedischen ehepaar. irgendwie verstehe ich nicht ganz wie das abgelaufen sein soll. man hört jemanden schreien ging hoch, dachte an ein kind das am boden liegt und jemand spielt mit dem kind? man sieht den "deutschen" genau in die augen, kann aber nicht erkennen ob es ein kind ist? klingt für mich wie eine sensationsgeile geschichte...


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 09:39
@vorsichtfalle
Danke für den Thread, der Fall ist durchaus interessant.

Die Folgerung, dass der Typ Norddeutscher war weil er ein blau-weiß geringeres Poloshirt trug hat mich auch sehr amüsiert und ist wahrscheinlich so wahr wie "alle Bayern tragen Lederhosen"😁

Insgesamt finde ich seinen Look einfach eher "maritim".

@osttimor

Die Sache mit dem schwedischen Ehepaar, ja, ich hadere auch. Ich bezweifle nicht, dass sie etwas gesehen und gehört haben, aber ich habe den Eindruck, dass die Geschichte im Laufe der Jahre etwas ausgeschmückt wurde.

Als Ich den Bericht sah dachte ich nur "Hoffentlich hat Trude nicht wahrgenommen, dass dort potentielle Retter sind...die dann aber wieder weg gehen"😯


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 09:44
Was mich wundert bei dem schwedischen Zeugen: er sagt in dem BILD-Video als man ihm das Phantombild zeigt:
"Ja, diese Augen!". Wenn man die (nachgestellte) Entfernung sieht erscheint es unmöglich, die Augen deutlich zu sehen.
Da hätte man womöglich nur registriert, dass der Mann in Richtung der Zeugen geschaut hat.
Außerdem hätte der Zeuge sich wohl eher an das auffällige T-Shirt erinnern müssen, oder? Dazu hat er im Viedeo
aber nichts gesagt. Merkwürdig das alles.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 09:57
Leider hat der Herr auf dem Phantombild ein totales Allerweltsgesicht, ich kenne sicher 5, 6 Leute, auf die das passen würde. Aber interessanter Fall, danke fürs Einstellen, ich geh auch mal recherchieren.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 10:01
@retina
Der Geiranger wird nicht nur von Kreuzfahrttouristen besucht. Es gibt dort Campingplätze und es könnte ebensogut ein Wohnwagentourist gewesen sein.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 10:44
Ich schaue gerade die Videos von der Bildzeitung...
Ich finde den Täter ziemlich kaltschnäuzig und abgebrüht. Direkt an der Straße und in Sichtweite, das ist unglaublich, bei den vielen hunderten Touristen die da zeitgleich unterwegs sind.
Und er muss ja auch mit ihr die Straße überquert haben, eigentlich verwunderlich, das niemand mehr gesehen hat.
Beim Verstecken der Leiche hat er sich ja auch viele Mühe gegeben und wie die Polizei das einschätzt, macht das ja auch nur Sinn wenn er sich länger in der Gegend aufgehalten hat, als Tagestourist hätte es ihm egal sein können.

Mir ist so in den Sinn gekommen, ob er nicht eventuell ein Gast aus dem Hotel sein könnte, in dem sie gearbeitet hat? Wegen der Notiz für ihr Tagebuch. Vielleicht kannte sie ihn ja von einem kurzen Gespräch des Vortages?
Weiß man, ob sie deutsch konnte?

Ob es ein Hotelgast war, der Mann vom Phantombild hat die Polizei ja sicherlich geprüft...


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 10:49
Waren der "Deutsche" und Trude möglicherweise verabredet? Kurz vor dem Verschwinden von Trude wurde die Zeugin Gry Isaksen Vangsnes von dem "Deutschen" nach der Uhrzeit gefragt.

"„Wie viel Uhr ist es?“, fragte er. Gry Isaksen erschrak, verstand jedoch Deutsch und antwortete: „17.10 Uhr“. Dann ging der Mann weiter. Gry hatte ihn sehr nah gesehen und konnte eine sehr gute Beschreibung abliefern."

Quelle: Bildartikel im Eingangspost


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 11:44
@Elfi79
Das mit der Straße wundert mich auch. Selbst wenn sie freiwillig mitgegangen ist,
wieso lässt sie dann ihr Buch und die Tasche liegen? Das passt
irgendwie alles nicht...


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 11:56
@Elfi79, heute um 10:44


guten tag,


du schreibst...
Elfi79 schrieb:Ich finde den Täter ziemlich kaltschnäuzig und abgebrüht. Direkt an der Straße und in Sichtweite, das ist unglaublich, bei den vielen hunderten Touristen die da zeitgleich unterwegs sind.
Und er muss ja auch mit ihr die Straße überquert haben, eigentlich verwunderlich, das niemand mehr gesehen hat.
im zeitungsartikel des eingangsbeitrages steht hingegen folgendes...

"(...) Die beiden waren am 8. August 1996 auf dem gleichen Weg spaziert, an dem später die Leiche gefunden wurde. Diesen Weg muss Trude gegangen sein, als sie sich von ihrem Felsen zu dem Ort bewegte, an dem sie ermordet und verscharrt wurde. (...)"

...demnach könnte der täter dem opfer also auch aufgelauert haben- und das ganze an einer stelle, die eher schwach frequentiert, und nicht direkt einsehbar, war!


mfg: domlau


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 12:07
@osttimor
osttimor schrieb:allerdings ist "wie viel uhr ist es?" eine für mich doch interessante wortreihung. vorausgesetzt die zeugin erinnert sich noch genau an diesen wortlaut
Das finde ich auch und zwar in zweierlei Hinsicht. Zum einen die konkrete Wortstellung, die natürlich grammatikalisch nicht falsch ist, aber "sperrig" wirkt. Ein wenig wie diese Formulierungen, die man in Sprachkursen lernt, die im Alltag aber selten verwendet werden. Ich würde spontan fragen, wie SPÄT es ist. Vielleicht aber auch ein regionaler Unterschied?

Dann die Unvermitteltheit. Wer stellt sich vor eine fremde Person und fragt ohne einleitende Floskel nach der Uhrzeit? Ist nicht wenigstens ein vorangestelltes "Entschuldigung, ..." obligatorisch? Seltsam.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 12:12
@poursoi
scheint regional zu sein. Wir fragen hier gewöhnlich auch "wie viel Uhr haben wir jetzt?"
Dem würde ich jetzt keine Bedeutung beimessen.

Wie gesagt, mir will nicht in den Kopf warum das Opfer Buch und Tasche zurück gelassen hat.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 12:18
@domlau
Man kann aber auch nicht ausschließen, dass sie den Weg zusammen gegangen sind.
Ja vielleicht hat er sie auch beobachtet und sie wollte nur mal austreten, dass würde erklären warum die Sachen noch dort lagen, allerdings hätte sie dann nicht 100 m weiter gehen müssen.

Aus meiner Wahrnehmung heraus fand ich die Stelle dort so dicht an der Straße eben nicht so einsam und sie wurde ja auch von mehreren Menschen aus Fahrzeugen wahrgenommen, als sie noch auf dem Felsen saß.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 12:25
@Nussknacker13

Vielleicht wollte sie nur schnell austreten und ließ die Sachen daher zurück?


Wir würden hier im Berliner Raum auch eher fragen wie spät es ist.
Aber diese unmittelbare Ansprache von hinten und dann so vorausgesetzt, dass die Frau deutsch versteht ist doch sehr seltsam.


Vielleicht war das nicht sein Typ Frau und ist daher weiter gezogen? Vorausgesetzt der Uhrzeitfrager ist auch der Täter.


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 12:32
@Elfi79, heute um 12:18


...für mich las sich das so, als ob der tatort da am felsen gewesen sein sollte.

dieser ominöse mann wurde jedenfalls nur durch zufall gesehen, gerade eben, weil ein tourist abseits der straße austreten wollte, und sich hierbei noch weiter von ihr entfernte, weil er der richtung folgte, aus der er einen schrei vernahm.

nerven scheint der mutmaßliche täter dennoch gehabt zu haben: obwohl er wußte, daß ihn jemand beobachtet hatte, nahm er sich noch viel zeit, um das opfer zu verstecken.


mfg: domlau


melden

Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 13:18
osttimor schrieb:ebenfalls komisch finde ich die situation mit dem schwedischen ehepaar. irgendwie verstehe ich nicht ganz wie das abgelaufen sein soll. man hört jemanden schreien ging hoch, dachte an ein kind das am boden liegt und jemand spielt mit dem kind? man sieht den "deutschen" genau in die augen, kann aber nicht erkennen ob es ein kind ist? klingt für mich wie eine sensationsgeile geschichte...
Für mich klingt das nach einer Geschichte, mit der man ev. kaschieren möchte (vielleicht sogar ein wenig vor sich selbst), dass man sehr wohl etwas merkwürdig und ungut fand, aber "in nichts reinkommen" wollte und deshalb nichts weiter getan hat.


melden
Anzeige
retina
ehemaliges Mitglied


Mord an junger Norwegerin - Deutscher verdächtig?

15.09.2016 um 13:40
Fyra schrieb:Die Folgerung, dass der Typ Norddeutscher war weil er ein blau-weiß geringeres Poloshirt trug hat mich auch sehr amüsiert und ist wahrscheinlich so wahr wie "alle Bayern tragen Lederhose".
Der Mann hat sich super seiner Umgebung angepasst. Mach mal den Selbstversuch und lauf in Bayern so rum und du wirst ganz schnell was anderes anziehen. Und dass ein Bayer ein solches T-Shirts anzieht... Du lebst nicht in Bayern, oder ? Eher ist der Mann Ostdeutscher. ;-)
Nussknacker13 schrieb:Wie gesagt, mir will nicht in den Kopf warum das Opfer Buch und Tasche zurück gelassen hat.
Elfi79 schrieb:Vielleicht war das nicht sein Typ Frau und ist daher weiter gezogen?
Die Frau war auf dem Felsen, der Mann schon am zukünftigen Tatort. Der Mann hatte entweder etwas Interessantes gefunden, sie gerufen oder einen Notfall simuliert. Die Frau ist zum Strand heruntergestiegen, mit der Option später wieder zu Buch und zu Tasche zurückzukehren.
Würde heißen, dass er Opfer und Tatort schon ausgekundschaftet hat.

Die schwedischen Touristen waren nicht geplant und dass sie die Situation nicht einschätzen könnten? wie oft ist man bei einem Mord dabei, ein paar hundert Meter entfernt?


melden

111.191 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden