Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Hannover, Totenschädel, Eilenriede

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 00:49
@Yamaica
wie kommst Du darauf, dass die Eilenriede ein sicheres Gebiet ist? Sie ist ein Wald. Kein sicheres Wohngebiet.
Ich würde Frauen raten den Wald zu meiden; oder nur mit mehreren Personen zu begehen.
Aber junge Leute sind gegen besseres Wissen immer etwas schlauer, bzw. risikoreicher. Auch mit Fahrrad ist Frau/man nicht sicher.


melden
Anzeige

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 04:00
@Edna

Vom Hotel Bischofshol bzw. vom Knusperhäuschen muss man unter dem Schnellweg hindurchfahren, geradeaus in Richtung Waldheim. Hinter der Unterführung hat Du auf der rechten Seite die Bult/das Kinderkrankenhaus. Auf der linken Seite befindet sich wieder der Schnellweg. Zwischen dem Hauptweg Richtung Waldheim und dem Schnellweg auf der linken Seite befindet sich ca. 200-300 m Wald (kein Grünstreifen). Auf einem der Bilder (ich glaube es war in der Bild) sieht man hinter dem weißen Zelt der Spurensicherung die Leitplanke vom Schnellweg und ein Auto.

In irgendeinem Zeitungsbericht war sogar eine Karte, ich suche mal.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 04:02
@Dill

Ich wohne seit fast 50 Jahren in Hannover, immer mal in anderen Stadtteilen und ruch Hund und Pferde ist mir die Eilenriede in allen Winkeln seeehr gut bekannt. Das ist ein Wald, der aufgeräumt ist und in dem sich so gut wie kein Unterholz befindet. Ich gehe dort gar nicht mehr gern spazieren, da dort viel zu viel los ist.

Das ist die Hauptverkehrsader zur rush our. Die Fahrräder rauschen dort im Sekundentakt durch.

Und dieser völlig übervölkerte Wald ist tausendmal sicherer als die meisten Stadtteile in Hannover :-)

Das ist einfach so, ob das nun in Dein merkwürdiges Weltbild passt oder nicht.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 04:10
@Edna


http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Leichenspuerhund-suchen-Eilenriede-in-Hannover-nach-Schaedelfund-ab

weiter unten auf der Seite befindet sich die Karte.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 04:25
Nochmal zu den Örtlichkeiten für die nicht Ortskundigen. Auf der Karte sieht man die große Wiese. Das ist die "alte Bult", eine ehemalige Pferderennbahn. Das ist die beliebteste Hundefreilauffläche in Hannover.

Dieser Stadtwald ist durchzogen von einem Netz von asphaltierten Radwegen, geschotterten Fußwegen und Trampelpfaden. Wenn man sich auf einem Weg befindet, kann man stets die Radfahrer oder Fußgänger auf dem nächsten, parallel laufenden Weg sehen, das ist alles ganz nah. Dazu ist die Eilenriede vom Schnellweg (unserer "Stadtautobahn" und mehreren großen Hauptstraßen durchtrennt. Das ist ein Naherholungsgebiet das an drei Seiten von dichtbesiedelten Stadtteilen umgeben ist. Lediglich in Richtung Tiergarten wird es etwas ruhiger.

Zu Jasper Hanebuths Zeiten war es in der Eilenriede sehr gefährlich; aber das war zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges :-)

Ich als selbsternannte Eilenriedekennerin finde es schräg, dass gerade in diesem Bereich ein Schädel gefunden wird. Ich bin seit Jahren fast täglich in den einsamsten Gegenden um Hannover unterwegs (Mergelgruben, Seckbruch, Ahltener Wald, Altwarmbüchener und Oldhorster Moor) habe einen Hund und suche Pilze, also die besten Voraussetzungen, mal "etwas" zu finden aber nein, in der überlaufendsten Grünfläche Hannvers, die von Joggern, Radfahrern, Spaziergängern, Gassigängern und Müttern mit Kinderwagen regelrecht heimgesucht wird, versteckt jemand einen Schädel...

Und nein, ich bin nicht scharf darauf, mal "etwas" zu finden.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 06:17
@Yamaica
Wenn "etwas" der Schatz ist, den Jasper Hanebuth in der Eilenriede versteckt haben soll, würde ich es schon gern finden :-) Schön das es noch Leute gibt, die bei Jasper nicht nur an Frank denken...


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 07:22
Yamaica schrieb:http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Leichenspuerhund-suchen-Eilenriede-in-Hannover-nach-Schaedelfund-ab

weiter unten auf der Seite befindet sich die Karte.
Danke dafür! Ich hatte tatsächlich nicht so weit runter gescrollt.

Aber es stimmt. dieses Gebiet ist tatsächlich nicht unbedingt dort, wo ich es vermutet hatte (nach der Beschreibung in der BILD hatte ich eher gedacht, dass es an der Kreuzung am Tunnel ist). Dennoch: Auf der Bult laufen tagtäglich tausende von Hunden lang, manchmal rennen diese auch in Richtung Wald.
Ich weiß nicht, ich finde eine Ablage von einem Täter dort mehr als gewagt. Es gäbe unzählige "bessere" Plätze in Hannover.
Kann man eigentlich an dieser Stelle direkt vom Messeschnellweg in den Wald hinein? Dann würde vermutlich die gute Erreichbarkeit dafür sprechen, dass er tatsächlich dort abgelegt wurde.
Ansonsten würde ich vermuten, dass der Schädel eher von Tieren dort hin transportiert wurde. Ein Ortskundiger hätte sich meiner Meinung nach einen anderen Ort ausgesucht als die Eilenriede.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 15:21
@Edna
Gibts da direkt am Schnellweg noch eine verbuschte Böschung oder so? Vielleicht kam, wer auch immer, sogar dorther und da findet sich der Rest?
Ich glaube auch, das hat irgendein Tier jetzt dorthin verschleppt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 16:58
@Yamaica
Das ist jetzt aber etwas übertrieben von Dir das die Eilenriede der sicherste Ort ist über Tag,
sicherrer als die Innenstadt oder ?
Gut wir können jetzt spekulieren zu welchem Fall der gefundene Schädel wohl gehört , hoffe
mal das das bekannt gegeben wird.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 18:21
@Edna

Das ist nicht so weit von der Unterführung weg. Du musst vom Hotel aus aber durch die Unterführung durch und dann bald links.

Nein, man kann nicht direkt vom Messeschnellweg in die Eilenriede. Wenn Du vom Pferdeturm in Richtung Laatzen fährst kommt ja erst die Ausfahrt Bischofshol und danach das Seelhorster Kreuz. Man kann entweder nur über die Bemeroder Straße anfahren, dann müsste man beim Hotel parken. Das ist der kürzteste Weg. Alles andere wäre unsinnig.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 18:31
@Cosmo69

Alle Statistiken sprechen für mich: In Innenstädten passiert deutlich mehr als in Wäldern. In Wädern fürchten wir uns aber eher, das ist wohl das Rotkäppchen-Syndrom.

Das ist der Unterschied zwischen Furcht und Angst. Angst hat man vor etwas Konkretem (z. B. in der Innenstadt, im Bahnhofsbereich oder gerade akteuell an U-Bahn-Stationen), dass man ausgeraubt oder überfallen wird.

Furcht ist unkonkret. Wenn ich allein durch die einsame Pampa gehe, dann fürchte ich mich manchmal. Man dreht sich hektisch um, bildet sich Geräusche ein und weiß gar nicht, vor wem oder was man sich nun gruselt. Es ist unwahrscheinlich, dass mich tabsüber oder vor allem auch nachts jemand im Altwarmbüchener Moor angreift und meuchelt. Die Gefahr ist in der Innenstadt und gewissen Stadtteilen deutlich größer. Natürlich würden wir aber lieber nachts durch die Stadt als durch einsame Moore laufen.

Aber das führt zu weit. Ich wollte nur erläutern, warum ich gerade unseren gut besuchten Stadtwald deutlich ungefährlicher finde als die Innenstadt.

Die Kriminalfälle in der Eilenriede sind überschaubar, obwohl hier auch (in guter, hannoverscher Stückel-Traditon) in den 70ern ein Unterleib gefunden wurde. Der gehörte zu der großen Serie an Leichtenteilfunden in Hannover. Da gibt es auch eine XY-Folge. An einer Schule wurde ein Bein gefunden, beim Funkhaus des NDR am Maschsee ein Torso und aus dem Schnellen Graben wurden mehrere Teile gefischt, die mehreren Menschen zugeordnet und nicht identifiziert werden konnten.

Fritz H. hat in den 20ern auch Vieles im Schnellen Graben entsorgt. Es gibt Aufnahmen von Familien (incl. Kindern), die sich sonntags mit Stecken und Stöckern zum geselligen Leichenteilefischen am schnellen Graben und der Leine versammelt haben.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 18:49
@Yamaica

Ich habe ein HAZ Account. In dem Artikel steht der Schädel würde eine Zahnprothese aufweisen. Karen Gaucke hatte keine. Inka K. und Monika P. wären auch unwahrscheinlich weil sie erst 29 und 24 Jahre alt waren. Die Knochen sind auf Grund der langen Liegezeit so stark ausgetrocknet, dass ein schneller DNA-Test nicht möglich war. Eine Suche nach weiteren Teilen mit Hundertschaft oder Hunden kommt derzeit nicht in Betracht weil der Boden zu stark gefroren ist.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 19:06
Hieß es nicht irgendwo, Monika P. hätte im Kindesalter einen Unfall gehabt?
Eine Zahnprothes könnte doch evtl. eine Folge sein.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 19:25
@Yamaica
Danke fürs einstellen


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 20:58
@Yamaica

Ja, die Bild zog nach :D

http://www.bild.de/regional/hannover/vermisste-personen/schaedel-stammt-nicht-von-karen-gaucke-49827832.bild.html

Ich würde auch Vermisstenfälle nicht ausschließen, die lokal weit von dem Fundort entfernt liegen. Möglich ist alles. Spekulationen in diese Richtung helfen uns ja aber nicht weiter... Also warten!

P.S. Ich persönlich würde den Angehörigen von Inka Köntges endlich Gewissheit wünschen, auch weil mich der Fall sehr bewegt hat.


melden

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

17.01.2017 um 21:02
@jerry142
jerry142 schrieb:Hieß es nicht irgendwo, Monika P. hätte im Kindesalter einen Unfall gehabt?
Eine Zahnprothes könnte doch evtl. eine Folge sein.
Das hatte ich auch noch im Hinterkopf... Zumindest wäre dies dann möglich. Da die Ergebnisse noch nicht komplett abgeschlossen sind, aber wohl gut voranschreiten, denke ich, dass wir in den nächsten zwei Tagen mit einem Ergebnis rechnen können.


melden
Anzeige

Menschlicher Totenschädel im Eilenriede Stadtwald gefunden

18.01.2017 um 03:12
Ein einzelner Schädel kann ansonsten evtl.auch mal aus einer Grabschändung (oder Auflösung!),ja selbst vielleicht aus Hochschulbeständen stammen und dann wieder ebenso dumm und kriminell "entsorgt" worden sein, wie er abhanden kam. Wenn er nicht zuzuordnen ist, wäre das auch noch so eine Idee. (Messeschnellweg, geklautes Anschauungsarchivteil für alte Prothesen von angeheiterter Bande nachts aus dem Auto geworfen?!)


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt