Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Obdachloser in Hannover erstochen

25 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hannover, 2021, Tötungsdelikt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Obdachloser in Hannover erstochen

06.07.2021 um 18:24
In Hannover (Stadtwald Eilenriede) ist heute Morgen ein lebloser Mann auf einer Parkbank aufgefunden worden. Er wies laut Polizeiangaben mehrere Stichverletzungen auf, weshalb man von einem Tötungsdelikt ausgeht. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4961196

Die Identität des Mannes steht offenbar bereits fest, da von einem "stadtbekannten Obdachlosen" gesprochen wird.

Was denkt ihr zu diesem Fall? Milieukriminalität oder doch etwas ganz anderes?

Hier noch ein weiterer Artikel:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Obdachloser-in-Hannover-erstochen-Polizei-sucht-Taeter,toetungsdelikt300.html


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

07.07.2021 um 20:38
Würde sagen Tat im Milieu, das Opfer soll psychisch auffällig gewesen sein .


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 11:32
Leider finden sich zu dem Fall fast nur Bezahlartikel. In der "Hannoverschen Allgemeinen" ist heute ein Artikel über das Opfer erschienen: "Wer war der tote Obdachlose aus der Eilenriede?". Im allgemein lesbaren Teil des Artikels heißt es, dass der Obdachlose schon seit vielen Jahren in Hannover auf der Straße lebte:

"Anwohner und Sozialarbeiter kannten den Mann, der eingehüllt in braune Decken auf einer Bank im Stadtwald lagerte. Sie versorgten ihn mit Essen und Trinken – ansonsten verweigerte Dirk S. jede Hilfe." *
Zitat von ElMatadorElMatador schrieb:Würde sagen Tat im Milieu, das Opfer soll psychisch auffällig gewesen sein .
Aber auch wenn Dirk S. "psychisch auffällig" (inwiefern?) gewesen sein sollte, muss es sich deswegen doch um keine "Tat im Milieu" handeln?

Da die Tat offenbar nachts stattgefunden hat und der Tote erst am nächsten Morgen von einem Passanten gefunden wurde, ist Dirk S. vermutlich eher im Schlaf getötet worden. Ansonsten hätten doch wahrscheinlich Anwohner schon nachts laute Stimmen oder Schreie gehört, denn die Bank, auf der Dirk S. "wohnte", steht am Rand der Eilenriede, in Sicht- und Hörweite von Häusern. Das heißt natürlich auch, dass der Obdachlose relativ gut sichtbar war für alle Vorbeikommenden und durchaus auch ein Außenstehender sich durch ihn hätte "gestört" fühlen und seine Aggressionen an ihm hätte auslassen können.

Vielleicht finden sich noch andere allgemein zugängliche Berichte über den Fall, sonst ist es schwierig, hier an weitere Informationen zu kommen.
______________________________

* https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mord-in-Hannover-Wer-war-der-tote-Obdachlose-aus-der-Eilenriede


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 12:44
Im letzten Artikel der HAZ wird das Opfer als ruhig und nett beschrieben, jedoch soll er zeitweise verwirrt gewesen sein und Stimmen gehört haben.

Das Opfer soll kein Alkoholiker gewesen sein , und auch im Anschluss an die Tat fanden sich weder Alkohol noch Drogen im Blut.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 13:35
@ElMatador

Ein ruhiger, netter Obdachloser, der weder Alkoholiker war noch Drogen nahm und auch zum Tatzeitpunkt nicht in irgendeiner Form berauscht war. Demnach war Dirk S. offenbar ein zurückhaltender und friedfertiger Mensch, jemand, der andere in Ruhe ließ und selbst seine Ruhe haben wollte. Außer Essen und Trinken wollte er offenbar auch keine Hilfe annehmen.

Wenn er aber zeitweise verwirrt erschien und Stimmen hörte, also möglicherweise psychisch krank war, war er wohl auch unter den Obdachlosen eher ein Außenseiter und in besonderer Weise hilflos und wehrlos. Es dürfte sehr einfach gewesen sein, ihn anzugreifen und zu töten, noch dazu nachts im Schlaf in einem dunklen Park.

Hoffentlich lässt sich der Fall klären, und man kann wenigstens den/die Täter ermitteln.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 15:22
Sollte der Täter aus dem Milieu kommen wird sich der Fall sicher schnell klären lassen , sollte es ein Außenstehender gewesen sein könnte es schwierig werden.

Es sollen schon zahlreiche Hinweise eingegangen sein, Tatverdächtige gibt es jedoch noch nicht.

Es stellt sich auch die Frage nach dem Motiv?

Es wird wohl nichts zu holen gegeben haben , weder Geld noch Alkohol/Drogen.


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 21:06
Zitat von ElMatadorElMatador schrieb:Es stellt sich auch die Frage nach dem Motiv?
Deswegen tendiere ich dazu, dass der Täter eben nicht aus dem Milieu stammt. Ich für meinen Teil könnte mir gut vorstellen, dass der/die Täter aus der Gruppe derer kommen, die geistig genug gestört sind, um Obdachlose "aus Spaß" anzuzünden, oder um mal "einen verrecken zu sehen".


2x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

08.07.2021 um 21:18
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Deswegen tendiere ich dazu, dass der Täter eben nicht aus dem Milieu stammt. Ich für meinen Teil könnte mir gut vorstellen, dass der/die Täter aus der Gruppe derer kommen, die geistig genug gestört sind, um Obdachlose "aus Spaß" anzuzünden, oder um mal "einen verrecken zu sehen".
Dann kann man nur hoffen das man entsprechende Spuren findet , macht die Sache nicht einfacher.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

11.07.2021 um 18:27
Habe heute Nachmittag eine Radtour gemacht und kam auch am Tatort vorbei.

Der oder die Täter dürften schon ein großes Risiko eingegangen sein , der Tatort liegt in unmittelbarer Nähe zum dahinter liegenden Rad/Fußweg sowie zur Straße.

Habe selbst lange in der Ecke gewohnt , insgesamt ist dort eigentlich immer jemand unterwegs.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 00:30
Es gibt ein paar neue Informationen.

Wie "Bild" schreibt *, lebte Dirk S. schon jahrelang auf der Bank in der Eilenriede, auf der er am 6. Juli morgens erstochen aufgefunden wurde.

Der Leiter einer Obdachlosen-Kontaktstelle in Hannover, Pascal Allewelt, sagt, er habe Dirk S. seit Jahren gekannt. Er habe keinen Alkohol getrunken und keine Drogen genommen. Er sei "eher so der Typ Pfarrer" gewesen. Zu anderen habe er kaum Kontakt gehabt und auch nie über seine Vergangenheit gesprochen. Daher ist auch nicht bekannt, wo Dirk S. herkam und was er machte, bevor er obdachlos wurde.

Dirk S. soll krank gewesen sein, Stimmen gehört und Selbstgespräche geführt haben. Aggressiv sei er dagegen nicht gewesen, wird Pascal Allewelt zitiert. Dirk S. habe „niemandem etwas getan“.

Dirk S
Bildquelle: siehe unten *

Einen konkreten Tatverdächtigen gibt es anscheinend noch nicht. Es wurde auch keine Tatwaffe gefunden. Am Tag nach der Tat soll ein bisher unbekannter Mann in einem grauen Kapuzenpullover in der Nähe der Parkbank Passanten gedroht haben: „Soll ich dich auch abstechen?“. Es ist aber ungewiss, ob dieser Mann wirklich etwas mit der Tat zu tun hat.

Auch aus der Obdachlosenszene liegen bisher wohl keine Anhaltspunkte vor. Die Polizei hat in einem Obdachlosenheim mehrere Männer überprüft, konnte darunter jedoch keinen Tatverdächtigen ausmachen, wie ein Polizeisprecher sagte.

In dem Artikel wird auch darauf hingewiesen, dass Gewalt gegen Obdachlose definitiv zunimmt. In Berlin z.B. stieg die Zahl der Straftaten gegen Obdachlose innerhalb von 6 Jahren (von 2014 bis 2020) von 92 auf 478 Fälle, also um mehr als das 5-Fache. In Bayern nahm die Zahl im selben Zeitraum von 134 auf 307 Fälle zu.
____________________

* https://www.bild.de/news/inland/news-inland/hannover-obdachloser-im-schlaf-erstochen-polizei-jagt-kapuzen-killer-77042432.bild.html


2x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 08:23
Zitat von rattichrattich schrieb:In Berlin z.B. stieg die Zahl der Straftaten gegen Obdachlose innerhalb von 6 Jahren (von 2014 bis 2020) von 92 auf 478 Fälle, also um mehr als das 5-Fache. In Bayern nahm die Zahl im selben Zeitraum von 134 auf 307 Fälle zu.
Schlimm, wenn es sich so verhält.
In diesem Zeitraum dürfte aber auch die Zahl der obdachlosen/illegal Aufhaeltigen gestiegen sein.
Fuer Berlin sehe ich jedenfalls im oeffentl Raum und in gruenanlagen eine Zunahme von zelten, in denen Menschen leben.
Ich rechne die aber nicht der üblichen obdachlosenszene zu


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 11:38
Koblenz, Heilbronn, Hannover, es geht immer so weiter, Tipp wie's ausgeht ist auch keine große Kunst mehr: wir werden davon nicht mehr viel hören. Auch wenn's hier mitten in der Stadt war. Nachtzeit, keine Zeugen, keine Tatwaffe, wahrscheinlich null Verbindung zum Täter: viel Spaß. In Heilbronn passierte es am hellichten Tag, zwei Berichte gab's, Phantombild, dann war Schluss. Rechtfertigte nicht mal'n Thread, interessiert kaum wen.
Zitat von rattichrattich schrieb:sei "eher so der Typ Pfarrer" gewesen
Ja, genau wie Gerd Straten (Koblenz), auch ganz ähnliches Alter, das aber auch'n Schwerpunkt unter einheimischen Obdachlosen, um die 60. Muss halt schon ne Menge schief gelaufen sein bis du Platte machst, viel älter wirst du da aber auch nicht, traurig aber es ist so. Natürlich sterben die nicht alle bei Verbrechen, aber für manche kommt's eben richtig dick. Und das sind hier so Sachen, die konntest du vor 20, 25 Jahren noch bringen, auch in Städten, da waren harte Winter das Ding. Zu meiner Jugendzeit noch haben wir selbst paar mal draußen gepennt, nicht immer nüchtern. Nie was passiert, nie was verloren, aber es hat sich verändert unser Land, ich würde das heute nicht mehr machen. Paar Kilometer nördlich von Hannover wurde erst einer beim Aufsperren vor seiner eigenen Haustür überfallen, von hinten, kam grad von ner Party zurück oder so. Halb tot geschlagen. Für ein paar Euro aus der Gesäßtasche. Wir reden nicht von Berlin, Neuenkirchen-Vörden! Da wissen hier nicht mal die Hannoveraner wo das ist, ich wusst es auch nicht.
Zitat von chrisebachriseba schrieb am 08.07.2021:Ich für meinen Teil könnte mir gut vorstellen, dass der/die Täter aus der Gruppe derer kommen, die geistig genug gestört sind, um Obdachlose "aus Spaß" anzuzünden, oder um mal "einen verrecken zu sehen".
Bingo. Nur gestört sind die in der Regel gerade nicht, geistig limitiert trifft es wohl eher.


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 12:29
Auf was die Obdachslosenszene in der nächsten Zeit hinauslaufen könnte, kann man sich gut anschauen wenn man über den grossen Teich nach LA oder Vancouver blickt. Abgeschlossene Zeltstädte, Stadtviertel mit völlig abgewohnten Häusern usw Das hier ist erst die Spitze des Eisbergs. Die Zahlen aus der Statistik sprechen eine eindeutige Sprache.

Zum Fall: Wenn ein Mann angetroffen wurde, der Passanten mit Abstechen bedrohte, kann man doch durchaus einen Zusammenhang erstellen und ein Phantombild oder wenigstens Beschreibung herausbringen. Oder ist das erfolgt und ich habe es überlesen?


2x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 12:39
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Zum Fall: Wenn ein Mann angetroffen wurde, der Passanten mit Abstechen bedrohte, kann man doch durchaus einen Zusammenhang erstellen und ein Phantombild oder wenigstens Beschreibung herausbringen. Oder ist das erfolgt und ich habe es überlesen?
Nein ist nicht erfolgt , vorher war davon auch nichts zu lesen.

Wer weiß was dran ist , vielleicht war der Typ mit dem Pullover auch nur ein Wichtigtuer, ich meine solch ein Verhalten wäre ja schon arg auffällig.


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 12:43
@ElMatador
Wäre aber schon ein grosser Zufall. Oder ist der Typ NACHDEM es in den Medien war so herumgelaufen?


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 12:57
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Oder ist der Typ NACHDEM es in den Medien war so herumgelaufen?
Ja, der Mann im Kapuzenpullover soll einen Tag nach der Ermordung von Dirk S. in der Nähe der Parkbank Passanten mit "Abstechen" bedroht haben. Zu diesem Zeitpunkt war die Tat natürlich schon bekannt. Die Bedrohung durch den Mann im Kapuzenpullover ist aber wohl keine offizielle Information seitens der Polizei, sondern eine Insider-Information, die "Bild am Sonntag" erhalten hat und in dem Artikel wiedergibt. Sicher wird nach diesem Mann gesucht, aber Näheres erfährt man aus dem Artikel nicht.

Es wäre natürlich möglich, dass der Mann etwas mit der Tat zu tun hat. Vielleicht ist er aber auch selbst obdachlos und von der Tat geschockt. Und hat evtl. den Verdacht, dass Dirk S. von Passanten, also Außenstehenden, getötet wurde, und darauf hat er reagiert, indem er dann Passanten das Gleiche angedroht hat: "Soll ich dich auch abstechen?". Möglicherweise weiß der Mann sogar mehr, z.B. könnte er früher evtl. mitbekommen haben, wie Dirk S. von irgendjemandem bedroht wurde. Dann wäre er ein wichtiger Zeuge, und evtl. will die Polizei ihn deshalb schützen und gibt darum auch keine Beschreibung oder ein Phantombild heraus.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 13:01
Hört sich für mich nach dem typischen Trittbrettfahrer an. Könnte aber natürlich genauso gut sein dass er was damit zu tun hat. Fakt ist ja, dass der Täter frei herum läuft. Genau wie bei dem Koblenz Fall.


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 16:38
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4967402

Die Polizei hat einen neuen Zeugenaufruf veröffentlicht, keine wirklichen Neuigkeiten.


1x zitiertmelden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 22:13
In dem
Zitat von ElMatadorElMatador schrieb:neuen Zeugenaufruf
grenzt die Polizei die Tatzeit auf die Stunden zwischen 2 und 6 Uhr des 6. Juli ein, also auf die späte Nacht bis zum frühen Morgen. Für diesen Zeitraum sucht sie nach Zeugen, die in der Gegend um die Parkbank bzw. in den angrenzenden Straßen und in der Eilenriede Beobachtungen gemacht haben.

In einem aktualisierten Bericht des NDR* heißt es, die Polizei ermittele in alle Richtungen. Zurzeit ginge sie verschiedenen Zeugenhinweisen nach. Die bisherigen Ermittlungsergebnisse hätten zu "keinem dringenden Tatverdacht" geführt. Diese Formulierung könnte darauf hindeuten, dass es möglicherweise doch schon Tatverdächtige gibt, nur sind sie (noch?) nicht "dringend" tatverdächtig.

Dirk S. wurde 54 Jahre alt. Die Obduktion hatte laut Polizei ergeben, dass er infolge eines großen Blutverlustes nach mehreren Messerstichen starb. Wie oft auf ihn eingestochen wurde, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgeben. Gegen 6 Uhr früh war Dirk S. von einem Passanten entdeckt worden, der die Rettung rief. Laut Polizei saß Dirk S. "mit erheblichen Verletzungen, die ihm offensichtlich durch ein Stichwerkzeug zugefügt worden waren", auf der Parkbank am Werner-Holtorf-Weg Nähe Hohenzollernstraße/Ecke Heinrichstraße. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Vielleicht wäre Dirk S. noch zu retten gewesen, wenn man ihn früher gefunden hätte? Aber der/die Täter haben ihn wohl in der späten Nacht angegriffen, zu einem Zeitpunkt, als er vermutlich schlief und sich um den Tatort herum sonst niemand mehr aufhielt, der hätte zu Hilfe kommen können.
___________________

* https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Obdachloser-erstochen-Polizei-Hannover-sucht-erneut-Zeugen,toetungsdelikt300.html


melden

Obdachloser in Hannover erstochen

13.07.2021 um 23:04
Zitat von scumspawnscumspawn schrieb:Paar Kilometer nördlich von Hannover wurde erst einer beim Aufsperren vor seiner eigenen Haustür überfallen, von hinten, kam grad von ner Party zurück oder so. Halb tot geschlagen. Für ein paar Euro aus der Gesäßtasche. Wir reden nicht von Berlin, Neuenkirchen-Vörden! Da wissen hier nicht mal die Hannoveraner wo das ist, ich wusst es auch nicht.
Nur der Form halber, Neuenkirchen-Vörden ist definitiv nicht ein paar Kilometer nördlich von Hannover sondern ca. 30 km nördlich von Osnabrück. Und ein paar Euro waren es auch nicht sondern 250.
Hat aber nix mit diesem Fall hier zu tun.


melden